Mittelamerika Reisen | travel-to-nature Schulbauprojekt in Nepal - travel-to-nature
Mittelamerika Reisen | travel-to-nature Schulbauprojekt in Nepal

Nepal – Schulbauprojekt in Naranyansthan

Idee und Entstehung

zu Besuch in einer nepalesischen Schule

Obwohl das Kastensystem in Nepal gesetzlich abgeschafft wurde, existiert es noch heute, vor allem in ländlichen Gegenden Nepals. Der Kaste der Unberührbaren gehören die Kami (Schmiede), Sunar (Goldschmiede), Sarki (Schuster) und Damai (Schneider) an, welche in den gesamten Berg- und Hügel-Regionen leben.

Diese Gemeinschaft umfasst eine bedeutende Anzahl der Bevölkerung von Nepal. Da diese Gruppe starker sozialer Vernachlässigung und Diskriminierung ausgesetzt ist, kann sie sich so gut wie nicht am Entwicklungsprozess Nepals beteiligen. Auch die Alphabetisierungsrate ist in dieser Kaste sehr niedrig, hauptsächlich deshalb, weil viele junge Menschen nicht ermutigt werden die Schule zu besuchen. Zum einen, weil es in ihren Dörfern keine Schulen gibt, zum anderen, weil sie gezwungen werden zu Hause mit zu arbeiten. Hochschulen und Universitäten sind Bereiche, in denen die Kaste der Unberührbaren fast nie vertreten ist. Mit diesen Ansichten und Analysen haben SWAN und travel-to-nature in den vergangenen 15 Jahren eine Vielzahl solcher Menschen unterstützen können.

SWAN (Social Welfare Association of Nepal) organisiert Projekte zur Bildung von Kindern, mit dem Ziel, die sogenannten „Unberührbaren“ zur Schule zu schicken. Denn Kindern aus solchen Familien ist es nicht möglich, zur Schule oder in den Kindergarten zu gehen, da ihre Eltern nicht genug Zeit und Geld haben, um sie in den entsprechenden Einrichtungen einzuschreiben. Ihre Kindheit besteht in der Regel größtenteils aus der Erziehung ihrer jüngeren Geschwister. SWAN begann im Jahr 2003 mit Projektarbeiten in den Vorschulen (Jana Jagriti). Für die Kasten der Unberührbaren wurde ein Kindergarten errichtet, finanziert vom Rotary Club Rheine und der travel-to-nature GmbH.

Die Schule wurde erfolgreich bis 2010/11 geleitet und die meisten Kinder wurden in den oberen Klassen an die Lower Secondary School für höhere Bildung vermittelt. Heute gibt es in dieser Gemeinschaft keine Kinder mehr die nicht zur Schule gehen. Seit 2011, integrierte Jana Jagriti die Pre‐primary School mit der Adhaarbhoot Lower Secondary School. An dieser Schule lernen 95% der Kinder aus sehr armen Familien oder aus der Kaste der Unberührbaren. Auch die Lehrerin Bina, die von SWAN und travel-to-nature unterstützt wurde, war auf der Adhaarbhoot Lower Secondary School.

Der Beitrag von travel-to-nature

Am 07.05.2012 hat travel-to-nature den Rahmenvertrag mit SWAN unterschrieben. Das heißt, wir übernehmen die Verantwortung für die Finanzierung einer Schule. Da wir, als kleiner Reiseveranstalter, auch irgendwann an unsere finanziellen Grenzen stoßen, freuen wir uns sehr, wenn wir weitere Sponsoren finden, die sich an der Finazierung der Schule beteiligen. Den gesamten Projektantrag auf Deutsch finden Sie hier: Projektantrag neue Schule in Nepal

mehr zu unseren Projektzielen >>