Camagüey – Eine Stadt im Wandel
24.07.2015 | Autor: Marie Caruso

Camagüey – Eine Stadt im Wandel

Erst ein paar Wochen ist sie her unsere letzte Kubareise und wir sind wie immer zurückgekehrt mit einer ganzen Handvoll Neuigkeiten. Ein Städtchen das dabei besonders hervorgestochen ist war die Stadt Camagüey. 

Bei meinen ersten Besuchen dort habe ich Camagüey als etwas heruntergekommene Stadt mit vielen Bettlern und Schleppern kennengelernt, die nicht besonders viel zu bieten hatte. Nicht umsonst wird diese Stadt von den Touristen nur als Durchfahrtsstadt in den Osten genutzt und länger als 1 Nacht bleibt normalerweise niemand dort. Bei unserem diesjährigen Besuch dort hat uns Camagüey allerdings sehr überrascht! Die Stadt ist im Wandel und es bietet sich ein völlig anderes Stadtbild. Saubere Straßen, keine Bettler und viel weniger Schlepper, alles wird renoviert und restauriert und es gibt 4 tolle neue, charmante Hotels in der Stadt. Beim Gespräch mit Einheimischen wurde uns dann erklärt, dass die Stadt anstrebt, nicht mehr nur Durchfahrtsstadt zu sein, sondern versuchen möchte die Touristen dazu zu bewegen länger, als 1 Nacht zu bleiben. 

Was hat Camagüey zu bieten: 

Camagüey bietet unheimlich viel Kulturelles, es gibt viele Galerien, viele Ausstellungen, viele Museen und viele Kulturevents. Es ist die Heimatstadt des kubanischen Nationalballetts und auch das Nightlife kann sich sehen lassen. Es herrscht ein reges Treiben auf den Straßen. Da die Stadt labyrinthisch angelegt und somit nicht ganz so leicht zu erschließen ist, bietet es sich an eine Fahrt mit dem Bicitaxi zu machen, um das Flair zu genießen. In Camagüey kann man das Kinderhilfsprojekt Camaquito besuchen und Ausflüge in die nahegelegene Natur machen zum Beispiel zum Vogelbeobachten in den Najasa-Nationalpark. Auch die Reiter unter Ihnen kommen dort auf Ihre Kosten. Es ist die Stadt der Tonkrüge und der Milchprodukte. Wenn der Käse in ganz Cuba ausgegangen ist, kann man sicher sein, dass man in Camagüey noch etwas davon bekommt, denn da die ganze Region aus Flachland besteht, sind hier die meisten Kühe der Insel zu Hause. Es lohnt sich auch einen Ausflug an den Strand ins ca. 80 km entfernte Santa Lucia zu machen. Dort sollten Sie vor allem die frischen Fische und Meerestiere probieren!

Auf in das vom Tourismus noch unterschätze Städtchen, es gibt dort viel zu entdecken! 

  • Kuba Camaguey Teatro Principal
  • Kuba Camaguey Rikscha
  • Kuba Camaguey Platz der Revolution
  • Kuba Camaguey Kirche
  • Kuba Camaguey bunte Haeuserfassaden
  • Kuba Camaguey Ausblick ueber Stadt

Das könnte euch auch gefallen

· Reiseberichte · Karibik
Mit dem E-Bike unterwegs auf Kuba

Mit dem E-Bike durch Kuba? Ja, das geht! Klar denkt ihr jetzt vermutlich erst einmal an eine Rundfahrt im schicken Oldtimer, bei der euch der Wind ums Gesicht weht. OK, die Vorstellung ist auch super, aber wer etwas aktiver unterwegs sein möchte, der sollte eine E-Bike-Tour ausprobieren.

von Enrique Perez
Kuba Blutfleckspecht - Cuban Green Woodpecker
· Reiseberichte · Karibik
Vogelbeobachtung auf Kuba

Wieso sollte ein Vogelbeobachter ausgerechnet nach Kuba? Diese Frage möchte ich euch mit diesem Beitrag beantworten, ich hoffe, es gelingt mir, denn es ist wirklich ein außergewöhnlich interessantes Vogelbeobachtungs-Ziel. Um es ganz kurz zu machen, es sind die endemischen Vogelarten, die den Reiz...

von Rainer Stoll
Kuba Havanna bunte Haeuser
· Reiseberichte · Karibik
Havanna - du Perle der Karibik

Enrico berichtet von seinem zweiten Tag auf Kuba. In der Hauptstadt der Antilleninsel bekommt er einen Einblick in das Leben der Kubaner.

von Enrico Faustmann

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK