Costa Rica Activities - Schnorcheln in Uvita
11.04.2017 | Autor: Rainer Stoll

Costa Rica Activities

Schnorcheln in Uvita

Wir verraten euch wo man im Garten Eden Mittelamerikas am besten schnorcheln kann, was ihr an Equipment braucht und worauf unbedingt zu achten ist, wenn ihr euch im Ökosystem Korallenriff aufhaltet. Lust bekommen die Unterwasserwelt Costa Ricas zu erkunden? Dann lasst euch inspirieren.

Viele unserer Gäste sind wahre Schnorchel-Enthusiasten, einge haben noch nie einen Schnorchel im Mund gehabt und allen kann in Costa Rica geholfen werden! Es gibt viele tolle Schnorchelreviere, eines der besten ist aber in Uvita, am Südpazifik. Dort gibt es den Marina Ballena Nationalpark, den man problemlos von Uvita aus zu Fuß erreichen kann. Mit dem Auto fährt man einfch direkt zum Eingang des Nationalparks. Dort gibt es einen Parkplatz, der bewacht ist. Der Eintritt kostet 10 USD und ist 24 Stunden lang gültig (Stand Januar 2017). Wenn du deine eigene Schnorchelausrüstung (Taucherbrille, Schnorchel, Flossen und Schwimmweste) hast, dann läufst du ungefähr eine halbe Stunde an einem traumhaften Strand entlang auf die "Walfischflosse", dort befinden sich die Korallenriffe, an denen man schnorcheln kann. 

Als Tour oder individuell

Einfacher ist es natürlich, eine Schnorchel-Tour oder gar eine Whalewatching-Tour zu buchen, dann fährt man mit dem Boot direkt dort hin und springt mit der geliehenen Ausrüstung ins Wasser. Die Schwimmweste nutzen die meisten Schnorchler als Auftriebshilfe zum Schnorcheln, das macht es natürlich sehr bequem, aber man kann halt nicht so gut tauchen. Aber erfahrene Schnorchler kennen natürlich Tricks, wie man auch mit der Weste tauchen kann. Je nach Gezeitenstand ist das Wasser dort sehr flach.

Bitte passt auf, dass ihr euch an den Steinen und Korallen nicht verletzt und vermeidet es unbedingt, euch auf Korallen zu stellen, das schadet den Korallen und wie ihr wisst, haben die es wegen der Korallenbleiche eh recht schwer. Ihr werdet viele kleine und mittelgroße Fische sehen, in allen möglichen Farben, dazu Seesterne, Muränen, mit Glück eine Schildkröte. Jedenfalls vergisst man die Zeit im Wasser sehr schnell und ihr müsst auch aufpassen, euer Boot nicht allzu weit aus den Augen zu verlieren. Schnorchelt ruhig auch mal ins tiefere Wasser, auch dort gibt es viel zu entdecken. Haie gibt es auch, aber zum Glück keine aggressiven Arten. Ihr seid also sicher im Wasser. Wir wünschen euch viel Spaß beim Schnorcheln in Uvita! Wir buchen euch gerne die passenden Reisen


Das könnte euch auch gefallen

Costa Rica Swainson Tukan
· Mittelamerika
Vogelbeobachtung in Costa Rica

Euch begeistert die bunte Welt der Vögel genauso wie mich? Zugegeben bunt sind die Flugkünstler nicht immer, aber faszinierend allemal. Und begibt man sich in Costa Rica auf Vogelbeobachtungstour trifft das schon zu, denn hier tummeln sich wunderbar farbenfrohe Vogelarten wie der Quetzal, die...

von Rainer Stoll
· Reiseberichte · Mittelamerika
14 Tage unterwegs in Costa Rica - ein Reisebericht

Im April 2017 unternimmt unsere Kundin Gundi Bohn die Pura Vida Mietwagenrundreise in Costa Rica. Den ersten Pfeilgiftfrosch ganz zufällig gleich am ersten Tag antreffen? Ja, das ist möglich in einem Land, das so vollgestopft mit unzähligen Tierarten ist, dass es regelrecht aus allen Nähten platzt.

von Gundi Bohn
· Reiseberichte · Mittelamerika
Auf Walbeobachtungstour in Costa Rica

Hier erfahrt ihr wo und wann man an Costa Ricas Pazifikküste am besten Wale beobachten kann.

von Elisa Stoll

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK