Goldene Palme 2017 - Der Deutsche Reisepreis geht an travel-to-nature!
17.03.2017 | Autor: Bianca Schäfer

Goldene Palme 2017

Der Deutsche Reisepreis geht an travel-to-nature

Jedes Jahr verleiht das Reisemagazin GEO SAISON den Deutschen Reisepreis, die Goldene Palme. Einige haben wir bereits für unsere Reisen erhalten und starteten in diesem Jahr mit unsrerem Projekt "La Tigra Rainforest Lodge" durch. Wir freuen uns über die 10. Goldene Palme für travel-to-nature. 

Der Preis richtete sich nicht nur an Reiseveranstalter, sondern an die gesamte Tourismusindustrie. Das neue Konzept verlangte auch nach neuen Kategorien. Lars Nielsen, Chefredakteur der GEO SAISON, begründete diesen Schritt so: "Die Reisewelt verändert sich - und mit ihr unser Reisepreis. Es gibt zahlreiche Ideen, die das Reisen individueller, bequemer und nachhaltiger machen - daher zeichnen wir ab sofort Konzepte aus der gesamten Branche aus. In drei Kategorien haben wir sogar drei Goldene Palmen verliehen, so hochwertig waren die Einreichungen."

Kreativität und Innovation bei der Vergabe

Auch wir haben uns dieses Jahr wieder beworben, und zwar mit einem Projekt, das uns besonders am Herzen liegt: der La Tigra Rainforest Lodge im paradiesischen Costa Rica. Vergangene Woche wurde der begehrte Reisepreis dann auf der ITB in Berlin verliehen und wir konnten uns tatsächlich gegen die extrem starke Konkurrenz durchsetzen und den ersten Platz in der Kategorie Verantwortung im Tourismus sichern. Platz 2 ging an Studiosus mit ihrer Initiative für Menschenrechte „Forum der Bereisten“ und den dritten Platz erhielt das Creativhotel Luise in Erlangen als erstes klimapositives Hotel Europas. Ausschlaggebend für die Punktevergabe waren Kreativität und Innovation, Einsatz neuer technischer Möglichkeiten, Ideen und Projekte, die Zielgruppenerschließung und die kreative Nutzung von Internet und Social Media.

Wir sind natürlich sehr stolz unsere 10. Goldene Palme für „La Tigra“ erhalten zu haben. Übrigens die erste Goldene Palme wurde uns vor genau 20 Jahren verliehen. Vor allem Rainer, Geschäftsführer bei travel-to-nature und Mitbegründer und Teilhaber, der La Tigra Rainforest Lodge ist, hocherfreut. Denn „La Tigra“ ist sozusagen sein Baby und ein absolutes Vorzeigemodell in Sachen Nachhaltigkeit und Ökotourismus. Sowohl Einheimische, als auch viele internationale Gäste verbringen auf ihrer Reise durch Costa Rica mehrere Nächte in der Dschungellodge und lernen vor Ort unheimlich viel über das Ökosystem Regenwald, das Zusammenleben zwischen Mensch und Natur und darüber, wie wichtig es ist diese Regionen unserer Erde zu schützen. Für uns, unsere Kinder, Enkel, Urenkel und alle anderen Lebewesen. Rainers Anliegen ist es dieses Wissen zu verbreiten und möglichst schon den Kindern zu vermitteln, dass Naturschutz, Permakultur und ökologische Verantwortung uns alle etwas angehen. Die La Tigra Rainforest Lodge ist hoffentlich nur der Anfang!


Das könnte euch auch gefallen

· Allgemeines
Mittelstandspreis für soziale Verantwortung 2017

Anfang Juli fand die Verleihung des LEA-Mittelstandspreises für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg statt. Wir wurden für unser Langzeitprojekt: die La Tigra Rainforest Lodge in Costa Rica und unsere Unterstützung der Milijuli-Frauengruppe in Nepal geehrt und haben es unter die besten Fünf...

von Bianca Schäfer
Kaeruter pflege im Permakulturgarten von La Tigra in Costa Rica
· Mittelamerika
Vom eigenen Garten auf den Teller

Im Sommer 2017 ist es soweit. Der Permakulturgarten auf dem Gelände der La Tigra Rainforst Lodge in Costa Rica wird eröffnet. Täglich wird nun frisches Gemüse geerntet und landet lecker zubereitet auf den Tellern der Gäste. Lest selbst, wie die Idee aufkommt und ins Rollen gebracht wird…

von Sina Lais
· Allgemeines · Mittelamerika
Artenschutz bei travel-to-nature

Was wäre ein Mittelamerika-Urlaub ohne Froschgesang und Vogelgezwitscher oder eine Afrika-Reise ohne Löwengebrüll? Kaum vorstellbar? Finden wir auch. Aus diesem Grund machen wir uns als Reiseveranstalter seit 25 Jahren für den Erhalt der Artenvielfalt stark. Lest im Beitrag mehr dazu.

von Rainer Stoll

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK