Isla Mujeres – das Paradies in Mexiko
10.10.2014 | Autor: Tamara Sautter

Isla Mujeres – das Paradies in Mexiko

Wer traumhaft weiße Strände und türkisblaues Wasser liebt, ist hier eindeutig richtig. Isla Mujeres – die Insel der Frauen – liegt an der mexikanischen Karibikküste im Bundesstaat Quintana Roo. Mit der Fähre gelangt man in ungefähr 30 min von Cancún aus zur Insel. Mit einer Länge von ca. 7 km und ca. 650 m Breite ist die Insel nicht sehr groß, jedoch gibt es trotzdem einiges zu sehen. Von Vorteil ist es sich ein Fahrrad oder einen Golfwagen zu mieten, um die Insel einfacher zu erkunden und kennenzulernen.

Die Namensgebung der Insel ist bis heute nicht genau bekannt. Man sagt, dass spanische Eroberer Steinskulpturen fanden, die allesamt Frauen darstellten und so die Insel ihren Namen erhielt. Andere sagen, dass die Mayas ein Heiligtum für ihre Göttin der Fruchtbarkeit Ixchel gebaut haben. Viele Frauen sind damals zu diesem Tempel gepilgert und haben zu ihm gebetet. Bis heute können die Ruinen des Tempels besucht werden. Auch die Schildkrötenfarm auf der Insel ist einen Besuch wert. Die riesigen Meeresschildkröten legen zwischen Mai und September ihre Eier in dem weichen Sand der Insel ab. Die Schildkröten stehen heute unter strengem Naturschutz. Mitarbeiter der Farm sammeln die Eier ein und vergraben sie an geschützten Stellen.

Für Tauchfreunde ist die Isla Mujeres ein wahres Paradies. In dem kristallklaren Wasser lassen sich alle Arten von karibischen Fischen beobachten. Als Tauchspot ist die Insel vor allem durch die Anwesenheit der Walhaie bekannt. Von Mai bis September tummeln sie sich zu Tausenden vor der Insel, um sich zu paaren. Dieses einzigartige Spektakel nutzen viele um mit den friedvollen Riesen, die bis zu 12 Meter lang werden können, zu schwimmen. Eine der größten Sehenswürdigkeiten der Isla Mujeres ist heute La Evolucion Silenciosa – die stille Evolution. Das Unterwassermuseum soll als künstliches Riff viele Taucher anziehen. Das Museum besteht aus mehreren Skulpturen, die am Meeresboden befestigt wurden. Das bis heute größte Unterwasserkunstwerk der Welt soll die Zusammengehörigkeit von Kunst und Umwelt darstellen und die Ansiedlung von Fischen und anderen Meeresbewohnern zeigt, dass dies tatsächlich funktioniert.  

Isla Mujeres- das karibische Ambiente, die Naturschönheiten und die gastfreundlichen Einheimischen machen die Insel zu einem ganz speziellen Reiseziel auf Ihrer Mexikoreise mit travel-to-nature.

  • Belize Korallenriff
  • Einheimische Kinder am Strand in Mexiko
  • Dominica Cabrits tauchen
  • Bootsfahrt in Roatan Honduras
  • Isla Coronado mit Boot am Strand, Mexiko

Das könnte euch auch gefallen

· Mittelamerika
Mexikos versteckte Oasen

Die Halbinsel Yucatán ist bekannt für ihre Mayaruinen, versteckt in den tropischen Wäldern Mexikos, und für ihre traumhaften Karibikstrände. Wusstet ihr schon, dass Yucatán etwa zweitausend Cenoten beherbergt? Erfahrt in dem Beitrag, was es mit den teils eingestürzten Karsthöhlen auf sich hat.

von Natalie Rinas
· Mittelamerika
Bocas del Toro – Inselparadies mit Erlebnisfaktor

Als wir uns dazu entscheiden, eine Woche auf Bocas del Toro zu verbringen, habe ich sofort ein Bild vor Augen. Ihr wollt wissen, was man auf den Inseln von Bocas del Toro noch so alles erleben kann? In meinem Beitrag erzähle ich euch davon.

von Angelika Schmidt
· Mittelamerika
¡Viva México! - Es lebe Mexiko!

Am 16. September ist es wieder so weit, die Mexikaner feiern ihre Unabhängigkeit von ihren spanischen Kolonialherren. Vor über 200 Jahren wurde diese durch den Ruf „Viva México“ vom damaligen Landespriester Miguel Hidalgo verkündet. Lest meinen Beitrag zum Fest.

von Friederike Storch
Bunte Holzköpfe in Mexiko
· Mittelamerika
Mit dem „El Chepe“ durch die Kupferschluchten Mexikos

Mexiko hat mehr als traumhafte Sandstrände, atemberaubende Maya Pyramiden und charmante Kolonialstädte zu bieten? Auf jeden Fall! Das sollte mir meine lang ersehnte Reise in den Norden Mexikos, wieder einmal vor Augen führen. Lest selbst von meinem Trip im "El Chepe".

von Friederike Storch

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK