Jonathans Tierlexikon: Brüllaffe
30.09.2009 | Autor: Jonathan Serrano

Jonathans Tierlexikon: Brüllaffe

Brüllaffe
Wissenschaftlicher Name: Alouatta palliate
Familie: Cebidae
Verbreiteter Name: Brüllaffe

Der Brüllaffe ist ein großer schwarzer Affe mit kastanienbraunem Fell am Rücken und am Bauch. Sie sind Teil der Fauna von Feucht- und Trockenwälder der karibischen und pazifischen Hänge. Die Brüllaffen sind Baumspitzaffenarten, die selten vom Baum runter gehen, weil sie auf Früchte und Laub spezialisiert sind.

Mit recht langsamen Bewegungen gehen sie über den Kronenschluss des immergrünen Regenwaldes, zusammen mit ihren Familienangehörigen, meist 10 bis 20 Affen in einer Gruppe. Sie spielen eine spezielle Rolle im Regenwald, sie brüllen morgens, spät nachmittags oder während starken Regenfällen und machen die Atmosphäre einzigartig und unvergesslich für die Mehrheit der Besucher Costa Ricas. Der Grund für dieses laute Brüllen ist, um mit anderen Affenfamilien zu kommunizieren, um die andern über ihr Territorium zu informieren und um sich zu behaupten, selbst wenn sie anscheinend keinen speziellen Futterplatz haben. Ihr Geschlechtsreife erreichen sie mit 4 und zeugen ihren Nachwuchs in der Trockenzeit, um ihn in der Regenzeit, wenn mehr Nahrung verfügbar ist, zu gebären, Die Babys werden dann bei ihren Müttern für 4 bis 6 Monate gehalten, bis sich die Jugendlichen dann selbständig in den Baumkronen bewegen können.

Der Brüllaffe ist ein sehr wichtiger Samenüberträger für viele Pflanzen und Bäume, allerdings haben sie sehr viele natürliche Feinde im Regenwald, wie zum Beispiel: Ozelots, Jaguars und Adler, um nur ein paar zu nennen. Bedauerlicherweise gehören die Menschen zu ihren Feinden, die meiste Gefahr droht durch Abholzung, das ihren Lebensraum verkleinert, Waldrodung und der Jagd. In Costa Rica ist es möglich, die Brüllaffen an Straßenrändern, an Wegen oder nahe den Berghotels und Lodges zu sehen, wenn sie es gewohnt sind, oft Menschen zu sehen. Es ist ein einzigartiges Privileg solch wunderschöne Tiere auf unserer Erde zu haben, wo die Menschen Stunden damit verbringen können, die Mitglieder dieser Familie beim Interagieren mit der Umwelt, zu beobachten.

Wie sich das anhört, können Sie auf Youtube herausfinden. Oder Sie kommen mal mit travel-to-nature nach Costa Rica.


Das könnte euch auch gefallen

Costa Rica Schlange am Ast
· Allgemeines · Mittelamerika
Jonathans Tierlexikon: Lanzenotter

Diese prächtigen Tiere sind die giftigsten Schlangen in der neuen Welt, mit starken, langen, ausgehöhlten Giftzähnen, mit denen sie ihre Opfer vergiften. Das neurotoxische Gift, welches sehr schnell das Nervensystem der Opfer angreift, verursacht Lähmungen und Atmungsversagen.

von Jonathan Serrano
Costa Rica Swainson Tukan
· Mittelamerika
Vogelbeobachtung in Costa Rica

Euch begeistert die bunte Welt der Vögel genauso wie mich? Zugegeben bunt sind die Flugkünstler nicht immer, aber faszinierend allemal. Und begibt man sich in Costa Rica auf Vogelbeobachtungs-Tour trifft das schon zu, denn hier tummeln sich wunderbar farbenfrohe Vogelarten..

von Rainer Stoll
· Mittelamerika
Esquinas Rainforest Lodge - Costa Rica

Die Esquinas Rainforest Lodge ist ein kleines Paradies mitten im Regenwald. Neugierig? Dann lesen Sie das Interview mit der Managerin der Lodge.

von Bianca Schäfer

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK