Jonathans Tierlexikon: Lanzenotter
13.10.2009 | Autor: Jonathan Serrano

Jonathans Tierlexikon: Lanzenotter

Unser Guide Jonathan Serrano veröffentlicht in loser Folge Wissenswertes über die Tierwelt Costa Ricas.

Heute die Lanzenotter
Familie: Viperidae
Bekannter Name: Greifschwanz-Lanzenotter

Diese prächtigen Tiere sind die giftigsten Schlangen in der neuen Welt, mit starken, langen, ausgehöhlten Giftzähnen, mit denen sie ihre Opfer vergiften.
Das neurotoxische Gift, welches sehr schnell das Nervensystem der Opfer angreift, verursacht Lähmungen und Atmungsversagen. Das besondere ist, dass die Giftschlangen meistens immun gegen Ihr eigenes Gift sind. Schlangen gibt es in vielen verschiedenen Farben, Mustern, Größen und mit verschiedenen Lebensweisen. Die Greifschwanz-Lanzenottern sind Baumschlangen in Tieflandregionen und ernähren sich von verschiedenen Lebewesen wie beispielsweise von Eidechsen, Insekten, kleinen Vögeln, Mäusen und Fröschen. Sie mögen warme und feuchte Plätze zwischen Ästen, Blumen (Helikonias), Baumstämmen oder über Palmenblätter, wo sie dann geduldig auf ihre Beute warten. Mit ihren dunklen Färbungen können sie sich leicht verstecken und ihre Beute überraschend angreifen. Oft findet man sie an Stellen, an denen die Umgebung die gleiche Farbe und die gleichen Mustern haben wie ihre Haut. Viele Menschen zeigen Interesse an Schlangen. Doch oftmals nur um die wichtigsten Verhaltensweisen bei einer Begegnung zu kennen und nicht um Informationen über die wichtige Rolle, die die Schlangen in der Natur spielen zu erhalten. Die Angst der Menschen gilt leider nicht nur den giftigen Schlangen, sonder auch den harmlosen Schlangen, die leider oft getötet werden. Schauen Sie sich daher das nächste Mal um, wenn sie durch den Regenwald laufen. Vielleicht haben Sie ja dann das Privileg, eins der schönsten Schlangen des Regenwaldes zu sehen.

Hier gehts zu Jonathans Bildergalerie Costa Rica


Das könnte euch auch gefallen

Costa Rica Bruellaffenfamilie
· Allgemeines · Mittelamerika
Jonathans Tierlexikon: Brüllaffe

Der Brüllaffe ist ein großer schwarzer Affe mit kastanienbraunem Fell am Rücken und am Bauch. Sie sind Teil der Fauna von Feucht- und Trockenwälder der karibischen und pazifischen Hänge. Die Brüllaffen sind Baumspitzaffenarten, die selten vom Baum runter gehen, weil sie auf Früchte und Laub...

von Jonathan Serrano
· Südamerika
Sensationeller Erfolg eines Naturschutzprojektes auf den Galápagos Inseln

Ratten sorgten auf den Galápagos Inseln fast zum Verschwinden der gigantischen Riesenlandschildkröten. Ein Team von Forschern und Biologen schloss vor 5 Jahren den Entschluss die endemischen Tiere zu retten und den Ratten den Kampf anzusagen.

von Natalie Rinas
Naturschutz Ökozelle Grundstück
· Allgemeines
Naturschutz bei travel-to-nature: Ökozelle in Heitersheim

Wir sind von Nachhaltigkeit und Naturschutz überzeugt und engagieren uns in verschiedenen Naturschutzprojekten. In Costa Rica pflanzen unsere Gäste Bäume, in anderen Ländern unterstützen wir verschiedene Hilfsprojekte. Doch was machen wir in der Heimat?

von Rainer Stoll

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK