Kolumbien Menschen und Boote am Strand des Tayrona Nationalparks

Mit dem Mietwagen durch Kolumbien – sicher ist sicher

28.02.2019 | Erstellt von Bianca Schäfer |
Kategorie
Kolumbien

Eine Mietwagenreise durch Kolumbien? Das ist doch nicht sicher… So denken viele, die sich überlegen den nächsten Urlaub in Südamerika zu verbringen. Für uns gibt es keinen Grund auf eine Kolumbien-Reise zu verzichten. Was will man mehr als Natur pur, Kultur und herzliche Menschen, die immer ein Lächeln auf den Lippen tragen? Unsere Kunden G. K. waren in Kolumbien unterwegs. Erfahrt in einem kurzen Interview welche Erfahrungen sie auf ihrer Mietwagenreise durch Kolumbien gemacht haben und was sie zur Sicherheit im Land sagen.  

Interessiert sich jemand für eine Mietwagenreise durch Kolumbien sind da zu allererst immer die Bedenken bezüglich der Sicherheit vor Ort. Klar gibt es ein paar Dinge auf die man achten muss, wenn man durch Kolumbien reist. Aber man trägt ja z. B. seine teure Spiegelreflexkamera mit der neuen goldenen Uhr der Schwiegermutter auch in Panama nicht zur Schau. In Ländern, in denen ein starkes Ungleichgewicht zwischen Arm und Reich herrscht, gibt es nun mal Not, die sich zeitweise in Diebstählen äußert. Das ist kein Geheimnis. 

Aber vieles sind auch einfach nur Vorurteile, die sich verfestigen, wenn man den Medien allzu viel Glauben schenkt ohne sich selbst ein Bild vom Land und den Menschen vor Ort zu machen. Aber genau das möchten wir euch nahelegen. Schaut über den Tellerrand und ihr werdet begeistert sein. Vielleicht nicht ganz so begeistert wie Karsten, der immerhin mehrere Jahre in Kolumbien gelebt hat und nun auch wieder zurückgekehrt ist zu seiner „verkannten Schönheit“. Aber sicher wird euch das Südamerika-Fieber packen und ihr wollt unbedingt wiederkommen. Wenn ihr mit dem Gedanken einer Kolumbien-Reise spielt, schmökert auch durch Karstens 8 Tipps, die ihr in Kolumbien nicht verpassen sollt

Eindrücke und Erfahrungen einer Kolumbien Mietwagenreise

Unsere Kunden haben sich also im Januar 2019 nach umfänglicher Information auf neues Terrain gewagt und sich in den Flieger nach Kolumbien gesetzt. Mit dem Mietwagen reisten sie 3 Wochen lang durch das bunte Land, an der Grenze zur mittelamerikanischen Landzunge. Und siehe da, sie würden gerne wieder einmal dorthin fliegen. Wen wundert’s? Uns nicht! Wir haben uns schon vor langer Zeit in Kolumbien verliebt. 

Da wir nun aber nicht das Maß aller Dinge sind – schließlich verkaufen wir Reisen nach Kolumbien – wollten wir die Gunst der Stunde nutzen und einmal nachhören, wie es denn unseren Kunden vor Ort gefallen hat und ob das Reisen durch Kolumbien so war, wie sie es sich im Vorfeld ausgemalt hatten, oder sogar noch besser? 

1. Welches Bild hatten Sie vor Ihrer Reise von Kolumbien (in Bezug auf die Menschen, die Sicherheit, die Infrastruktur, usw.)?

Wir hatten uns für eine Reise nach Kolumbien entschieden aufgrund von mehreren sehr positiven Reiseberichten in Zeitungen. Allerdings war auch in diesen erwähnt, dass die Infrastruktur mäßig und die Sicherheit nur unter Beachtung von verschiedenen Voraussetzungen gegeben sei und selbst dies nicht überall. Wir hatten vorher schon Reisen nach Mexiko und Costa Rica durchgeführt, diese aber eigenständig geplant. Aufgrund der Informationen trauten wir uns dies für Kolumbien nicht zu und ließen die Reiseorganisation deshalb über travel-to-nature durchführen.

2. Hat sich dieses Bild nach Ihrer Reise verfestigt oder haben Sie ganz neue Eindrücke gewinnen können?

Kolumbien hat uns als Reiseziel sehr gut gefallen. Die Verschiedenartigkeit der Landschaften und die Lebhaftigkeit der Dörfer und Städte hat uns sehr beeindruckt.

3. Was hat Sie auf Ihrer Reise besonders begeistert? Gab es einen bestimmten Ort, eine bestimmte Begegnung oder vielleicht ein bestimmtes Gericht?

Besonders beeindruckt waren wir von der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Kolumbianer. Das gilt auch besonders für die Guides, die gut informiert und mitteilsam waren.

4. Ihre Reise bestand aus einer bunten Mischung aus Kultur und Natur mit dem Ausklang am Ende auf der Insel Mucurá im karibischen Meer. Haben die besuchten Orte Ihre Erwartungen getroffen oder würden Sie die Route im Nachhinein anders planen?

Die gewählte Reiseroute war abwechslungsreich und wir würden diese Reiseroute so weiterempfehlen. Auch die Beschränkung auf 5 verschiedene Unterkünfte war sinnvoll. So konnte jeder Standort genossen werden. Eventuell hätten wir gerne einen Tag länger in Santa Marta verbracht, um einen weiteren Ausflug von dort zu machen und hätten den Aufenthalt in Cartagena um einen Tag gekürzt. Nach den turbulenten Städten waren die erholsamen Tage auf Mucurá zum "Relaxen" genau richtig und das Hotel dort sehr angenehm. Erfreut waren wir über die Sauberkeit der sanitären Anlagen auch in kleineren Restaurants.

5. Wie empfanden Sie das individuelle Reisen durch Kolumbien? Welchen Herausforderungen sahen Sie sich gegenüber?

Unsere Reise war sehr gut organisiert und so für uns nicht anstrengend. Die Spanischkenntnisse meiner Frau waren aber sehr hilfreich, da nur wenige Kolumbianer Englisch sprechen. Auch war es gut, dass wir uns gleich eine lokale SIM-Karte für unserer 2. Handy mit Hilfe des Guides gekauft und haben einrichten lassen. So konnten wir kostengünstig mit den Hotels telefonieren. In dem Land gibt es viel bedrückende Armut. Zwar wird man häufiger von Bettlern und Straßenverkäufern angesprochen, doch i.d.R. nicht aggressiv, wie wir es in anderen Ländern erlebt haben.

6. Die Sicherheit im Land spielt für die meisten Reisenden eine zentrale Rolle, wenn sie sich für eine Mietwagenreise durch Kolumbien entscheiden. Haben Sie sich zu jeder Zeit sicher gefühlt und welche Tipps würden Sie anderen geben, die in Kolumbien mit dem Mietwagen reisen wollen? 

Unter Berücksichtigung der von Ihnen ausgesprochenen Sicherheitsempfehlung haben wir uns durchgehend sicher gefühlt. Das Autofahren über Land war problemlos, in den Städten war viel Verkehr aber auch hier gab es bei vorsichtigem Fahren keine Probleme. Es war gut, ein größeres komfortables Auto zu fahren. Unbedingt empfehlenswert ist ein Navigationsgerät, was wir über Google Maps mit der lokalen SIM-Karte über ein Tablet realisierten. Auch unsere individuelle Autotour ins Wachspalmental und Besuch von Salento war problemlos.

7. Was sollte Ihrer Meinung nach auf keinen Fall im Reisegepäck bei einer individuellen Kolumbien-Reise fehlen?

Da sehr verschiedenen Klimazonen besucht werden, muss dies beim Reisegepäck berücksichtiget werden.

8. Und noch eine Frage zum Schluss. Würden Sie wiederkommen?

Ja, wir würden gerne noch einmal nach Kolumbien fahren und können dieses Reiseziel weiterempfehlen. 

Kolumbien wir kommen 

Nein? Also wenn euch die Eindrücke unserer Kunden G. K. jetzt noch nicht voll und ganz überzeugen konnten, dann können wir euch vielleicht noch mit dem Lonely Planet in die richtige Richtung lenken. Denn der kürte Kolumbien bereits 2017 zu einem der Trendreiseziele. Gebt Kolumbien eine Chance: trinkt eine Tasse des leckersten Kaffees in der Zona de Cafetera, lasst euch entführen in die Graffiti-Kultur von Medellín oder genießt unter Palmen das karibische Meeresrauschen. Ihr werdet begeistert sein – ganz sicher! 

Unsere Kolumbien Reiseangebote

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK