Mittelstandspreis für soziale Verantwortung 2017
12.07.2017 | Autor: Bianca Schäfer

LEA-Mittelstandspreis

für soziale Verantwortung 2017 in Baden-Württemberg

Anfang Juli fand im Neuen Schloss in Stuttgart die Verleihung des LEA-Mittelstandspreises für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg statt. Wir wurden in der Kategorie „Beispielhafte Unternehmen mit bis zu 20 Mitarbeitern“ für unser Langzeitprojekt: die La Tigra Rainforest Lodge in Costa Rica und unsere Unterstützung der Milijuli-Frauengruppe in Nepal geehrt und haben es unter die besten Fünf in dieser Kategorie geschafft.

Über 300 Bewerbungen erreichten die Jury des Mittelstandspreises. Dabei wurde in drei Kategorien unterteilt: Größenkategorie 1 mit weniger als 20 Mitarbeitern, Größenkategorie 2 mit bis zu 150 Mitarbeitern und Größenkategorie drei mit bis zu 500 Mitarbeitern. Gewürdigt wird das freiwillige, über die eigentliche Geschäftstätigkeit hinausgehende Engagement der einzelnen Unternehmen. Unsere Kollegin Frau Kubin war gemeinsam mit dem Heitersheimer Bürgermeister Herrn Löffler vor Ort um die Auszeichnung entgegen zu nehmen.

Pradiesvogel unter den Projekten

Während die anderen teilnehmenden Unternehmen ihrer sozialen Verantwortung innerhalb Deutschlands nachkommen, zählen wir mit unseren Projekten eher zu den Paradiesvögeln. Aber um Reisen sozial- und umweltverträglich zu gestalten, kann man den wirtschaftlichen Wohlstand im Reiseland nicht einfach ignorieren. Genau aus diesem Grund unterstützen wir in vielen unserer Reiseländer soziale Projekte. In Costa Rica legen wir unseren Gästen den Aufenthalt im Kooperationsprojekt „La Tigra Rainforest Lodge“ nahe. Dort erhaltet ihr nicht nur einen Einblick in das Ökosystem Regenwald, sondern pflanzt zusätzlich euren eigenen Regenwaldbaum und tragt so aktiv zur Aufforstung bei. Die Lodge ist sicherer Arbeitsplatz für viele Ansässige und durch die Errichtung konnte die Abwanderung aus dem nahe gelegenen Dorf gestoppt werden.

Das Projekt in Nepal – die Milijuli-Frauengruppe – ist eine Herzensangelegenheit unseres Geschäftsführers und gemeinsam mit der Tochterfirma For Family Reisen konnte ein Schulungs- und Bürgerhaus errichtet werden, das es den Frauen ermöglicht, aus eigener Kraft ihren Lebensstandard zu verbessern. Wir werden uns auch in Zukunft in den Ländern Lateinamerikas und Nepal engagieren. Einen Überblick über die Projekte, die aktuell von uns unterstützt werden, erhaltet ihr hier.

  • Costa Rica la Tigra Projektgruppe
  • Aussenansicht der Huetten der La Tigra Rainforestlodge in Costa Rica
  • Die Eigentuemer stossen an in der La Tigra Rainforestlodge in Costa Rica
  • Herren bei der Planung in La Tigra, Costa Rica
  • Aussenansicht der Huetten in der La Tigra Rainforest Lodge in Costa Rica
  • Gebäudeeinweihung der Milijuli Frauengruppe in Nepal
  • Gebäude der Milijuli Frauengruppe in Nepal
  • Milijuli Frauengruppe in Nepal
  • Einweihung des neuen Gebäudes der Milijuli Frauengruppe in Nepal
  • Gebäudeeinweihung der Milijuli Frauengruppe in Nepal
  • Gebäudeeinweihung der Milijuli Frauengruppe in Nepal

Das könnte euch auch gefallen

Naturschutz Ökozelle Grundstück
· Allgemeines
Naturschutz bei travel-to-nature: Ökozelle in Heitersheim

Wir sind von Nachhaltigkeit und Naturschutz überzeugt und engagieren uns in verschiedenen Naturschutzprojekten. In Costa Rica pflanzen unsere Gäste Bäume, in anderen Ländern unterstützen wir verschiedene Hilfsprojekte. Doch was machen wir in der Heimat?

von Rainer Stoll
Ausblick von der Terrasse der La Tigra Rainforest Lodge
· Mittelamerika
Nachhaltigkeit in der La Tigra Rainforestlodge in Costa Rica

Als mein Freund Paul und ich das Konzept für die La Tigra Rainforestlodge ausgearbeitet haben, wollten wir alle wichtigen Eckpunkte des Nachhaltigen Tourismus möglichst optimal mit Leben füllen. Jetzt möchte ich einen Zwischenbericht nach zwei Jahren Betrieb vorstellen. Haben wir unsere Ziele...

von Rainer Stoll
heitersheim-nistkaesten-mauersegler
· Allgemeines
Naturschutz bei travel-to-nature: Mauerseglerkästen

Mauersegler - die Nomaden der Lüfte brauchen Brutstätten. Und genau dafür setzen wir uns ein. Zum Brüten kommen die Flugkünstler an den Boden. Durch die flächendeckende Bebauung finden die Vögel jedoch viel zu wenige potentielle Brutstätten vor. Wir haben Nistkästen für Mauersegler gekauft und...

von Rainer Stoll

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK