Warum sollte man nach Panama reisen?
01.07.2022 | Autor: Elisa Stoll

Warum sollte man nach Panama reisen?

Von Panama hat jeder von uns schon einmal gehört, man kennt den Panamakanal, und die Geschichte von Janosch und seiner Reise durch Panama. Dennoch steht das Land bei vielen Menschen noch nicht auf der Reiseliste. Für uns völlig zu Unrecht, denn das kleine Land in Mittelamerika hat einiges zu bieten – wir verraten euch was!

Ob als Rundreise in der Gruppe oder individuell, es gibt viele Gründe, nach Panama zu reisen. Das Land ist immer ein noch relativ unbekanntes Reiseziel für viele Deutsche, und wenn man nicht gerade Anfang – Mitte zwanzig ist und mit dem Rucksack auf dem Rücken durch die Welt tingelt (was man übrigens auch im fortgeschrittenen Alter tun kann und sollte) dann würde man eventuell auch nie auf die Idee kommen das Land zu bereisen. Zudem ist es im Vergleich zu seinem mittlerweile teuren Nachbarn Costa Rica, noch relativ günstig und auch der Flug nach Panama ist durchaus bezahlbar.

Wir kennen die Geschichte von Janosch, wir kennen den Panamakanal und spätestens seit der WM 2006 auch den mittlerweile beliebten Nachbarn Costa Rica, aber was ist mit den traumhaften Stränden der San Blas Inseln oder dem Archipel von Bocas del Toro im Karibischen Meer? Auch Zeitreisen sind möglich in Panama, im Nationalpark Chagres zum Beispiel, wo Einheimische sich im Einbaum von Dorf zu Dorf bewegen und man versteckt im dichten Grün des tropischen Regenwaldes exotische Tiere, wie Faultiere und Affen entdecken kann. Zurück in der Gegenwart ist man in Panamas Hauptstadt, die neben unzähligen Briefkastenfirmen auch eine ganze Reihe beeindruckender Bauwerke kolonialer und moderner Architektur zu bieten hat. Man kann hier in Ruhe durch die Straßen von Casco Viejo schlendern und im Businessviertel dem regen Treiben der Anzugsträger beiwohnen.

Auf einer Panama Reise sollte man dieses Baumwerk selbstverständlich nicht verpassen, welches mit seinen 77 Kilometern Länge den Atlantik mit dem Pazifik verbindet – den Panamakanal. Abseits des Trubels der Großstadt liegt das Hochland von Boquete. Das Klima ist hier etwas kühler und eignet sich besonders für den Anbau von Kaffee. Outdoorliebhaber können hier raften, hiken, Fahrradtouren unternehmen oder sich bei einer Canopytour den nötigen Adrenalinschub holen. Hängemattenfeeling genießt man neben den schon erwähnten Inseln Panamas auch auf den sogenannten Perleninseln. Diese über 200 Inseln liegen in den Gewässern des Golf von Panama und ihr Flaggschiff, die Isla Contadora, war schon unter den spanischen Eroberern sehr beliebt.

Oh wie schön finden wir und können euch nur ermutigen, dem kleinen Land einen Besuch abzustatten.

Zu unseren Panama-Reisen


Das könnte euch auch gefallen

Panama San Blas Inseln von oben
· Interview · Mittelamerika
Panama - ein Land der Kontraste

Sandra Padinger arbeitet bei unserer Partneragentur in Panama City und hilft uns, eure Traumreise durch das Tropenparadies Panama auszuarbeiten. Warum es sie nach ihrem Tourismusstudium nach Mittelamerika zog und was sie an Panama liebt, verrät sie euch in einem kleinen Interview.

von Elisa Stoll
Panama Wale im Meer
· Mittelamerika
Keine andere Wa(h)l – Walbeobachtung in Panama!

Wer gerne Wale beobachten möchte, ist in Panama genau richtig. Alles wichtige zur Walbeobachtung in Panama findet Ihr in unserem Blogbeitrag.

von Mariana Dentsch
Panama City Blick auf Altstadt
· Reiseberichte · Mittelamerika
Traumhaftes Panama

In den letzten Jahren hat es mich zwei Mal nach Panama gezogen. Es tut mir wirklich leid, dass ich euch bisher noch nichts von den tollen Erlebnissen im Land erzählt habe. Das möchte ich aber jetzt nachholen.

von Sally Rahusen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK