Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel

Maries Reisetipps aus Kuba, Las Terrazas

„Musterdorf“ als Urlaubsort? Klar warum nicht!

Gastbeitrag / 24.04.2013 Blog author avatar

Als wir nach einer ca. einstündigen Fahrt von Havanna aus das kleine Dorf Las Terrazas erreichen, kann ich noch nicht ahnen, dass wir an meinem persönlichen Highlight unserer Reise angekommen sind. Durch den Status eines UNESCO-Biosphärenreservates und der vielen Möglichkeiten für Outdooraktivitäten vermittelt dieses Dorf einen ganz eigenen Charme. Es ist definitiv mein Lieblingsziel für einen Tagesausflug, um der Stadtluft zu entfliehen.

Naturlandschaften und Canopy-Touren auf Kuba

Auf wunderschönen Wander- und Radwegen könnt ihr eure Gedanken schweifen und die artenreiche Natur rund um den Ort, welche voller Bäume, kleiner Bäche und bunter Vögel ist, auf euch wirken lassen. Für etwas mehr Action gibt es in Las Terrazas (und sonst nirgends auf Kuba!) Canopy-Touren – auch bekannt als Ziplines. Auf insgesamt 4 Plattformen könnt ihr euch in 30 Metern Höhe die Gegend aus der Vogelperspektive anschauen. Auf einer zwei Kilometer langen Strecke fliegt ihr förmlich über die Gemeinde. Da kommt man schon mal ganz schön ins Schwitzen. Aber keine Sorge auch dafür gibt es hier genau das richtige! Bei einem der besten Eiskaffees in ganz Kuba, im Café Maria, haben wir uns über unsere Erfahrungen mit dem Stahlseil ausgetauscht, nachdem wir uns erst einmal im natürlichen Schwimmbecken des Rio San Juan abgekühlt hatten. Und eines kann ich sagen: Er ist wirklich verdammt lecker!!

Ökologisch durch und durch

Nachdem wir abgekühlt sind und unser Durst gestillt ist, überkommt uns jedoch ein immer stärker werdendes Hungergefühl. Wir hatten bereits von einem wohl ganz besonderen Restaurant gehört. Also entscheiden wir uns diesem auf den Grund zu gehen und so suchen wir das El Romero auf. Ein vegetarisch/ökologisches Restaurant, bei dem alles aus eigenem Anbau stammt. Besonders zu empfehlen sind hier die interessanten Saftkreationen. Ich gebe zu, ihr müsst mutig sein, aber auch die Säfte sind sehr lecker.

Uns gefällt das ganze Flair und die Idee tatsächlich so gut, dass wir uns entscheiden wiederzukommen und dann in Kubas einzigem richtigem Öko-Hotel einzuchecken. Dafür reservieren  wir direkt vor Ort, da das Hotel sehr beliebt und eine frühzeitige Reservierung unbedingt notwendig ist. Die heimeligen Wände des Hotels „La Moka“ begeistern uns auf Anhieb. Und das nicht nur weil mitten in der Lobby ein Baum steht. Ja, ihr habt richtig gehört. Das Hotel wurde nämlich um den Baum herum gebaut. Daran wird einem erst bewusst, was es heißt, die Natur mit in die Architektur einzubinden. Sagenhaft!

Was gibt es rund um Las Terrazas noch zu sehen?

So einiges! Ganz in der Nähe von Las Terrazas liegt das Örtchen Soroa – sehr idyllisch, besonders durch seinen Orchideengarten. Der Garten ist schön angelegt, aber dafür muss man die „flower power“ echt mögen. Besser gefallen hat mir der kleine Badesee am Fuße des örtlichen Wasserfalles. Allerdings geht das nur in der Regenzeit von Mai bis Oktober, da der Wasserfall ansonsten nicht genügend Wasser hat um dort baden zu können. Also da haben wir ja nochmal Glück gehabt! ;)

Wir helfen euch natürlich gerne eure ganz eigenen Erfahrungen in diesem etwas anderen Örtchen sammeln zu können. Ich kann es jedenfalls als Tagesausflug oder Übernachtungstour nur empfehlen!

Ein Naturpool mit einem kleinen Wasserfall.
Malerische Landschaft um das Dorf Las Terrazas.

Unsere Kuba-Reisen

In folgenden unserer Kuba Reisen ist Las Terrazas bereits eingeplant:

Natürlich können Sie diese Station auch in Ihre Individualreise einfügen.


Reisevorschlag

Naturreisen mit travel-to-nature
  • Einzigartige Naturmomente
  • Perfekte Organisation
  • Excellente Naturguides
  • Transparentes Engagement
  • Handverlesene Unterkünfte
Grüner Mehrwert
  • Pro Teilnehmer ein Baum
  • Transparentes Engagement für den Natur- und Artenschutz

Fragen zu Las Terrazas?

Beratung vereinbaren