Sorgenfrei reisen - ist das überhaupt noch möglich?
08.12.2021 | Autor: Jara Schreck

Reisen in Zeiten von Corona - Dezember 2021/Januar 2022

Unser Alltag als Reiseveranstalter hat sich in den letzten 1,5 Jahren stark gewandelt. Im Frühjahr 2020 stand erst einmal die Welt still – nichts war mehr möglich, wir mussten erst einmal alles daransetzen, unsere Reisegäste vor Ort wieder sicher nach Hause zu bringen. Geplante Reisen konnten nicht stattfinden, wir mussten sehr viel stornieren, durften sehr viel umbuchen und haben uns mit diversen Airlines und anderen Leistungsträgern herumgeärgert, damit wir nicht auf horrenden Kosten sitzenbleiben. An dieser Stelle sind wir vor allem sehr dankbar für unsere treuen und verständnisvollen Reisegäste – Sie alle haben uns mit Ihrer Geduld und Ihrem Entgegenkommen sowie der Bereitschaft zu einer Umbuchung eine extrem große Last von den Schultern genommen!

Reiselust und Unsicherheit

Seit etwa Oktober 2020 spüren wir wieder die Lust unserer Gäste, zu reisen. Anfangs noch etwas verhalten, inzwischen jedoch immer mutiger und sicherer. Wir freuen uns sehr, dass viele von Ihnen bereits die umgebuchten Reisen angetreten haben oder zumindest planen – und können uns auch über viele neue Anfragen freuen! Nichtsdestotrotz spüren wir eine deutliche Unsicherheit aller Reisegäste: Was ist mit der vierten Welle? Was passiert, wenn wir nicht ein- oder ausreisen dürfen? Was passiert, wenn wir in Quarantäne müssen oder im schlimmsten Fall selbst erkranken und die Reise deshalb nicht antreten können?

Werde ich auf meinen Reisekosten sitzenbleiben?

Lassen Sie sich sagen: ES GIBT KEINEN GRUND ZUR SORGE! Natürlich können auch wir nicht vorhersehen, was in den nächsten Tagen, Wochen oder Monaten passieren oder beschlossen wird, und es kann tatsächlich passieren, dass Ihre Traumreise nicht stattfinden kann. Aber in keinem Fall müssen Sie auf Ihren Kosten sitzenbleiben. Wir erklären das gerne genauer:

  • Botswana Zebrafamilie

Grund 1: Pauschalreise

*Wenn Sie eine Pauschalreise über uns buchen, sind wir verpflichtet, Ihnen alle Leistungen auch wie gebucht zu erfüllen. Sollte eine Ein- oder Ausreise nicht möglich sein, oder ein beträchtlicher Teil der Reise vor Ort so eingeschränkt werden, dass die Reise ihren Charakter verliert, haben Sie das Recht, Ihre Reise kostenfrei zu stornieren. Hier ist lediglich zu beachten, dass eine Impf- oder Testpflicht nicht als kostenfreier Stornierungsgrund zählt, da hier seitens der Reisegäste Abhilfe geschaffen werden kann. In dem Fall organisieren wir aber gerne eine Umbuchung für Sie.

Grund 2: Versicherung

*Wenn Sie die Reise nicht antreten können, weil Sie erkrankt sind oder in Quarantäne müssen, können Sie auf eine Versicherung zurückgreifen. Wir empfehlen hier den Corona-Zusatzschutz der HanseMerkur-Versicherung (nur in Verbindung mit einer Reiseversicherung buchbar) – allerdings bieten inzwischen viele Versicherungen einen solchen Zusatzschutz an. Die Versicherung übernimmt dann alle anfallenden Kosten.

Zur den Versicherungen

Logo HanseMerkur

Die Reise frühzeitig planen

Sie sehen, prinzipiell alle Eventualitäten können abgedeckt werden. Das ist auch ein Grund, weshalb wir zu einer frühzeitigen Planung Ihrer Reise raten. Auch wenn es vielleicht nicht offensichtlich ist – aber das Reisen ist aktuell beliebt wie kaum zuvor und die Kapazitäten bei den Flügen, Unterkünften und Mietwagen sind bei kurzfristigen Buchungen oft nicht gegeben oder erfordern ein sehr hohes Reisebudget. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Mietwagenfirmen ihre Flotten verkleinert haben, die Fluggesellschaften die Flugintensität verringert haben und manche Unterkünfte noch nicht wieder geöffnet haben. Unser Tipp: Planen Sie Ihren nächsten Urlaub JETZT! Und zwar am besten mit travel-to-nature.

  • Botswana Elefantenherde

Das könnte euch auch gefallen

Wir sollten wieder reisen!

Rainer Stoll ist weder Aluhutträger noch Covid-Leugner, ganz im Gegenteil. Er glaubt an die Wissenschaft, trägt Mund-Nasenschutz-Maske, hält Abstand u.s.w.. Trotzdem engagiert er sich vehement dafür, dass wir endlich wieder reisen.

von Rainer Stoll
Stufenförmiger Wasserfall in Uganda
· Reisetipps · Reiseberichte · Afrika
Reisen in Zeiten von Corona: Uganda

in diesem Blogbeitrag erfährst Du, ob man zurzeit nach Uganda reisen kann, wie die Einreisebestimmungen lauten und wie es vor Ort aussieht.

von Rainer Stoll
Reisen in Costa Rica unter Coronabedingungen

Rainer Stoll hat mit seiner Familie für travel-to-nature getestet, wie das Reisen in Costa Rica unter Cornonabedingungen aussieht. Wie sicher es ist und welche Tipps er gibt, lesen Sie in diesem Beitrag.

von Rainer Stoll

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK