Warum die Azoren gerade jetzt perfekt für Deinen Urlaub sind!
08.07.2021 | Autor: Paul Stoll

Inselglück

Da thronen sie, wie grüne Juwelen eingebettet in mitten der endlosen Weite des Atlantiks. Für mich sind sie Azoren nach wie vor einer der letzten Paradiese unserer Erde. Hier treffen Kühe auf Wale und Berge auf Meer.

Ein Paradies, wie es im Buche steht

Es gedeihen tropische Früchte, deliziöser Wein genauso wie prunkvolle Hortensien. Ja, wenn es ein Paradies gibt, dann sicher hier. Die kleinen Küstenstraßen lotsen mich entlang klein ehrwürdiger Fischerdöfchen mit fantastischen Aussichten auf das strahlende Blau des Ozeans. Mit Glück, kann man den Blas von Pottwalen oder die Finnen verspielter Delfine entdecken, die durch das salzige Nass toben. Entschuldigt meine kleine Lobeshümmne auf dieses Eiland, jedoch, bei den Azoren komme ich aus dem Schwärmen nicht heraus.

Wie sich die Einreise gestaltet

Corona macht Reisen wieder exklusiv

Grund genug für mich, auch dieses Jahr trotz Corona der portugiesischen Inselgruppe einen Besuch abzustatten. Abgeschieden vom Festland, tun die Behörden vieles, um das Reisen für uns hier so sicher wie möglich zu gestalten. Man kommt nur mit PCR-Test auf die Inseln. Fliegt man von der Hauptinsel Sao Miguel ab, benötigt man bei der Landung auf eine der vielen anderen Eilande einen weiteren Test. Egal wo man sich auf den Azoren aufhält, ist es Pflicht, sich an dem sechsten Tag noch einmal testen zu lassen. Ich habe das direkt mit meinem Inselhüpfer-Flug von Terceira auf die bekannte Insel Pico verbunden und konnte mich direkt am Flughafen einem Test unterziehen. Kosten dafür übernehmen die Behörden vor Ort, wenige Stunden später, bekommt man eine Mail mit dem Ergebnis zugeteilt. Alles ist hier sehr entspannt, die Behörden sind überaus freundlich und verzeihen auch den ein, oder anderen Fehler beim ausfüllen der Formulare. Man hat den Eindruck, dass sich die Insulaner sehr über jeden Gast freuen. Wir haben jedoch das Glück, die Insel zur Hochsaison ziemlich für ins alleine zu haben. Und abgesehen von ein wenig mehr Papierkram, laden die Azoren ein, sich hier zu entspannen und die schnelllebige Welt Deutschlands für einen Augenblick zu vergessen.

Das blaue Wunder erleben


Das könnte euch auch gefallen

Wir sollten wieder reisen!

Rainer Stoll ist weder Aluhutträger noch Covid-Leugner, ganz im Gegenteil. Er glaubt an die Wissenschaft, trägt Mund-Nasenschutz-Maske, hält Abstand u.s.w.. Trotzdem engagiert er sich vehement dafür, dass wir endlich wieder reisen.

von Rainer Stoll
· Reiseberichte · Mittelamerika
Reisebericht: Fotoreise Spezial mit Sven Herdt

Kann ich zu Zeiten von Corona eine Fotoreise nach Costa Rica machen? Unser Profifotograph Sven Herdt beantwortet die Frage mit einem klaren Ja. Zwei Wochen lang hat unsere Fotogruppe mit Sven Herdt Costa Rica besucht und teilt mit uns ihre traumhaften Momentaufnahmen von Tieren und Landschaften.

Reisen in Costa Rica unter Coronabedingungen

Rainer Stoll hat mit seiner Familie für travel-to-nature getestet, wie das Reisen in Costa Rica unter Cornonabedingungen aussieht. Wie sicher es ist und welche Tipps er gibt, lesen Sie in diesem Beitrag.

von Rainer Stoll
Costa Rica Rio Celeste
· Reisetipps · Allgemeines
Nachhaltiger Reisen - 40 Tipps von travel-to-nature

travel-to-nature gibt 40 Tipps, wie Sie Ihren Urlaub auf einfache Weise nachhaltiger gestalten können. Ob vor oder während Ihrer Reise.

von Elisa Stoll

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK