Aktivurlaub in Estland

Reisebeschreibung

Von Deutschland fahren oder fliegen wir nach Tallinn. Dort werden wir von unseren estnischen Kollegen in Empfang genommen. Wir fahren direkt weiter nach Hiiumaa mit einem Kleinbus und übernachten hier in einem Gästehaus. 

 

 

  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Autofahrt
Dauer: ca. 1,5 Stunden; Länge: ca. 100 km

Überfahrt mit der Fähre
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Das Hiiumaa-Archipelago besteht aus 43 Inseln und das Meer ist hier relativ flach und warm. Dadurch, dass es hier ein großes Vorkommen von Robben und Seevögeln, wie auch eine große Pflanzenvielfalt gibt, stehen die Kleininseln unter Naturschutz. Die einzigen Bewohner auf den Inseln sind Schafe und Ringelrobben, weshalb dieses Gebiet perfekt für mehrtägige Kayaktouren ist. Die Kajaks sind sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene geeignet und bieten viel Stauraum. Natürlich erhalten wir, bevor die Tour losgeht, eine intensive Einweisung. Spezielle Vorkenntnisse oder besondere körperliche Konstitutionen sind deshalb nicht gefordert. Unsere Kajaktour startet in Hiiumaa und wir besuchen beispielsweise die Inseln Saarnaki und Hanikatsi. Die Fahrt kann zwischen 30-60 Minuten dauern. Wenn wir auf den Inseln angekommen sind, unternehmen wir hier ausgedehnte Spaziergänge. Die erste Nacht verbringen wir auf einerm Zeltplatz, auf der ungesiedelten Privatinseln mit dem Namen Kõrgelaid. Hier haben wir die Möglichkeit zu angeln, die Zeltsauna auszuprobieren oder Tiere zu beobachten. Die Route der Kajaktour hängt von den Wetterbedingungen ab. Wenn ein Sturm aufkommt, wird ein Teil der Inseltour mit dem Motorboot durchgeführt. Die zweite Nacht verbringen wir wieder in Zelten auf der Kleininsel Kõrgelaid/Saarnaki und in der dritten Nacht beziehen wir ein Gästehaus auf Hiiumaa.

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Kajaktour 
Länge: 20 km 

Spaziergänge auf den Inseln: 
Länge: ca. 5 km 

Seehund im Meer in Estland

Der dritte Tag ist gleich aufgebaut wie der zweite Tag. In der dritten Nacht beziehen wir ein Gästehaus auf Hiiumaa.

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Kajaktour 
Länge: 20 km 

Spaziergänge auf den Inseln: 
Länge: ca. 5 km 

Nach dem Frühstück werden wir mit der Fähre von Hiiumaa zu der Insel Saaremaa fahren, welche die größte estnische Insel ist. Dort angekommen, werden wir uns die Sehenswürdigkeiten in Saaremaa anschauen, wie beispielsweise die Panga Steilküste. Der Kiipsaare Leuchtturm steht auf der Halbinsel Harilaid und stand früher noch komplett auf dem Land. Dadurch, dass die Küste dort dauerhaft von den Wellen abgetragen wird, steht der Leuchtturm mittlerweile - etwas schief - im Wasser. Die Nacht verbringen wir in einem landestypischen Gasthaus. 

  • Frühstück inklusive
Aktivitäten

Autofahrt zu der Insel Saaremaa
Dauer: ca. 1 Stunde

Fahrt mit der Fähre:
Dauer: ca. 1 Stunde 

Wanderung zum Kiipsaare Leuchtturm
Dauer: 3 Stunden; Länge: ca. 13 km

Autofahrt zum Gasthaus 
Länge: ca. 100 km 

Heute erkunden wir Vilsandi, welche die größte Insel, von insgesamt 160 Inseln, aus dem Vilsandi Nationalpark ist. Zwischen den größeren Inseln Saaremaa und Vilsandi gibt es eine Kette von kleineren Inseln. Genau dies wird heute unser spannender Wanderweg werden. Aber Achtung: An manchen Stellen müssen wir durch das Wasser waten und die tiefste Stelle kann bis zu einem halben Meter tief sein. Das Ziel der Wanderung ist der berühmte Vilsandi Leuchtturm, der fast jede Estland Postkarte ziert. Den Weg zurück fahren wir mit dem Motorboot. Die Nacht werden wir wieder in einem landestypischen Gasthaus verbringen. 

 

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
Aktivitäten

Wanderweg zum Vilsandi Leuchtturm
Länge: 15 km 

Bootstour zurück nach Saaremaa
Länge: 8 km

 

Nach dem Frühstück werden wir zurück auf das Festland fahren. Einen kleinen Zwischenstopp legen wir in der Hauptstadt von Saaremaa ein, in Kuressaare. Auch besuchen wir die Sommerhauptstadt Pärnu. Ein Großteil der Landesfläche Estlands wird durch Moore, ganz überwiegend durch Regenmoore bedeckt. Abends erreichen wir dann das größte Hochmoor in Deutschland, den Soomaa Nationalpark. In diesem Park finden wir auch unser Gasthaus, in dem wir die Nacht verbringen. Um den Tag entspannt ausklingen zu lassen und die letzten Sonnenstrahlen einzufangen, empfehlen wir den Besuch der Sauna. Diese befindet sich direkt an dem Flussufer des Gästehauses. 

Hotel Promenaadi

Das romantische Hotel Promenaadi besticht durch die wunderbare Lage direkt am Meer. Die renovierte Villa mit modernem Anbau und die Räumlichkeiten des Hotels sorgen für ein einladendes Ambiente. Genießen Sie den sagenhaften Meerblick vom Restaurant aus! Mit etwas Glück bekommen Sie sogar ein Zimmer, von wo aus Sie auf die raue See schauen können.

Hotelausstattung
  • WLAN (kostenfrei)
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Sauna
Zimmerausstattung
  • WLAN (kostenfrei)
  • TV
  • Frühstück inklusive

Heute verbringen wir den Tag im Kursesoo Hochmoor, welches mit 10.000 Hektar nicht nur das größte Regenmoor des Baltikums, sondern auch eines der größten in Europa ist. Die Torfschicht erreicht hier eine Dicke von bis zu 8 Metern und wussten Sie, dass das Moor selbst zu 95% aus Wasser besteht? In dem Moor entdecken wir Wasserlöcher, die bis zu 3 Meter tief sind und einen Durchmesser von bis zu 50 Metern haben können. Diese Löcher werden auch Kolke oder Mooraugen genannt und laden zu einem erfrischenden Bad ein. Dieses Erlebnis ist einzigartig und nur zu empfehlen. Während unserer Wanderung durch das Moor tragen wir Moorschuhe, die das Vorwärtskommen über den weichen Untergrund erheblich erleichtern. Moorlandschaften sind meist baumlos und nur vereinzelt stehen Knüppelkiefern, die bis zu 2 Metern hoch werden können. Zwischen den Torfflächen befinden sich Moorinseln, diese waren in der Eiszeit noch Seeinseln, sind aber noch nicht in dem Torf verschwunden. Auf diesen hat sich im Laufe der Zeit genug Mineralerde angesammelt, so dass hier auch große Bäume wachsen. Mittlerweile bieten diese Inseln Lebensraum für Wölfe und Steinadler. Inmitten dieser märchenhaften Umgebung schlagen wir unseren Picknitzplatz auf. Nachmittags begeben wir uns dann auf den Rückweg. Die Nacht verbringen wir in einem Gasthaus inmitten des Soomaa Nationalparks. 

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
Aktivitäten

Moorschuh Wanderung 
Länge: ca. 15 km 

Heute sind wir unterwegs nach Alutaguse. Denn hier im Nordosten des Landes leben schätzungsweise etwa die Hälfte der über 700 wilden Bären Estlands. Umgeben von Fichtern und Kiefern beziehen wie die Bärenhütte. Die Hütte ist komfortabel und mit einer Trockentoilette und Etagenbetten ausgestattet. Wir werden auch nicht frieren, da diese gut gegen die Kälte und auch gegen Geräusche isoliert ist. Da die Bären etwas scheu sind, werden wir sie erst mit der Abenddämmerung sehen. Während wir auf die braunen Riesen warten, können wir uns an Marderhunden, Füchsen, Schneehasen und vielleicht sogar Elchen erfreuen. Auch Vögel, wie Spechte und Eulen können wir beobachten. In der Morgendämmerung haben wir zudem große Chancen, den seltenen Auerhahn zu sehen. 

  • Frühstück inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Autofahrt zur Bärenhütte 
Länge: ca. 220 km 

Nach dem Frühstück brechen wir in den Lahemaa Nationalpark auf. Dieser ist das nördlichste und älteste Naturschutzgebiet im gesamten Baltikum. Hier wandern wir auf einem Urwaldpfad und können die einzigartige Flora und Fauna bestaunen, die hier ohne menschlichen Einfluss entstehen konnte. Diese Vegetation eignet sich hervorragend für die Beobachtung von Sperlingskauzen, Dreizehenspechten und Haselhühnern. Alte Herrenhäuser die inmitten taigaartigen Wäldern stehen und Fischerdörfer an der Küste werden wir bei unserer Wanderung entdecken. An der Ostseeküste können wir auch noch riesigen Findlingen aus der letzten Eiszeit gegenüberstehen. Am Nachmittag besuchen wir deutsch-baltische Gutshäuser und das Kapitänsdorf Käsmu. Die Nacht verbringen wir in einem Gasthaus in Lahemaa. 

  • Frühstück inklusive
Aktivitäten

Wanderung durch den Lahemaa Nationalpark 
Länge: ca. 15 km 

Autofahrt
Länge ca. 50 km 

Blick auf Tallinn in Estland

Nach dem Frühstück brechen wir in die mitteralterliche Stadt Tallinn auf. Tallinn ist die älteste Hansestadt und man kann noch das ursprüngliche Straßensystem aus dem 13. bis 15. Jahrhundert entdecken. Auch die meisten Häuser sind unverändert geblieben. Direkt hinter der Rüütli Gasse werden wir eine Aussichtsplattform betreten. Von dieser hat man einen wunderschönen Ausblick auf den Hafen und die finnische Bucht. Während unserer Standrundführung werden wir auch viel über die Geschichte Estlands und die Unabhängigkeit erfahren. Die Nacht werden wir in einem Hotel in Tallinn verbringen. 

  • Frühstück inklusive
Aktivitäten

Autofahrt 
Länge: ca. 100 km 

Stadtrundführung
Länge: ca. 12 km 

Der letzte Tag unserer Gruppenreise ist angebrochen. Die letzten Stunden in der mittelalterlichen Hauptstadt Tallinn stehen zur freien Verfügung. Die  Am Nachmittag geht es dann zum Flughafen und anschließend nach Hause.

  • Frühstück inklusive
Aktivitäten

Besuch Herrenhaus Palmse
Dauer: 1 Stunde 


Termine & Preise

Aktuell keine Termine

Preise auf Anfrage. Rufen Sie uns an:
Tel. +49 (0)7634 50550
Wir rufen Sie auch gerne zurück.

Enthaltene Leistungen:
  • Transfers und Exkursionen im Kleinbus während der gesamten Reise
  • Deutsch- und Estnischsprechende Reiseleitung vom 1. bis zum 11. Tag
  • Übernachtungen im Doppelzimmer in einfachen, sauberen Mittelklasse-Hotels und Pensionen sowie in einer rustikalen Hütte zur Bärenbeobachtung und im Zelt (Gegen Aufpreis auch Einzelzimmer möglich)
  • Mahlzeiten gemäß Detailprogramm
  • Verleih von Zelten und Ausrüstung für 2-tägige Kajaktour sowie Moorschuhe für die Moorwanderung 
  • Reiseunterlagen
  • Als Beitrag zur CO2-Kompensation pflanzen wir pro Teilnehmer einen Baum im La-Tigra-Regenwaldprojekt
Nicht enthaltene Leistungen:
  • An- und Abreise bis Tallinn (Angebot auf Anfrage)
  • fakultative/optionale Ausflüge und Eintritte
  • Reiseversicherungen (auf Anfrage bei uns buchbar)

Blogbeiträge zum Reiseland

· Europa
6 Gründe, warum Estland gerade jetzt das perfekte Reiseziel ist

Endlich wieder reisen! Das dachten sich auch Elisa und Paul Stoll, als sie die erste Juli Woche nach Estland flogen. Wichtig waren ihnen bei ihrem Reiseziel, dass es weder eine Reisewarnung, noch eine Quarantänepflicht gibt. Diese beiden Punkte erfüllte Estland schon einmal. Hinzu kam, dass die...

von Elisa Stoll
Reisen in Zeiten von Corona
· Allgemeines · Europa
Wie reist es sich mit Bahn und Flugzeug in Zeiten von Corona?

Die Unwissenheit darüber, wie sicher die Verkehrsmittel, besonders das Flugzeug, in Zeiten von Corona wirklich sind, hält viele Menschen davon ab, wieder in den Urlaub zu fliegen. Elisa und Paul Stoll haben sich für euch auf den Weg nach Estland gemacht, um sich selbst ein Bild über die aktuelle...

von Paul Stoll

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
×