Costa Nica for family | Familienreise - travel-to-nature

Costa Nica for family

  • 1 / 5
  • 15 Tage
  • ab 2325

+49 (0)7634 505517

Nicola Späth

Jetzt anfragen

+49 (0)7634 505517

Nicola Späth

  • 1 / 5
  • 15 Tage
  • ab 2325

Costa Nica for family

Zweiwöchige Familienreise durch Costa Rica und Nicaragua

La Fortuna – Río San Juan – Solentiname – Granada – León – San Juan del Sur – Guanacaste

Bei unserer neuen Costa Nica Familienreise erleben wir gleich zwei der schönsten Länder Mittelamerikas. Zu Füßen des mächtigen Vulkans Arenal erkunden wir den costa-ricanischen Regenwald und pflanzen unseren eigenen Urwaldbaum. Mit dem Boot geht es mit der ganzen Familie über die Grenze ins benachbarte Nicaragua, wo wir in einer Lodge mitten im Dschungel übernachten und uns am nächsten Tag direkt auf Beobachtungstour begeben: Kaimane, die sich am Flussufer sonnen, winzige Pfeilgiftfrösche und Schildkrötenjunge gilt es, zu entdecken. Auf der Künstlerinsel Solentiname nehmen wir selbst den Pinsel in die Hand und in Granada lernen wir bei einer Schokoladentour Interessantes über die Herstellung der süßen Leckerei und stellen anschließend unsere eigene Tafel her. Außerdem erleben wir den atemberaubenden Blick ins Innere eines Vulkankraters und überzeugen uns selbst vom Geruch eines aktiven Vulkans, wie es der Masaya ist. Am Ende der Reise steht ein Abstecher an den Pazifik auf dem Plan – wo man nach all den erlebten Abenteuern einfach mal die Seele baumeln lassen kann. Begleitet wird die Reise von einer deutschsprachigen Reiseleitung, die Natur und Tiere kindgerecht erklärt und uns mit Rat und Tat zur Seite steht.


Reisebeschreibung

Costa Rica Vulkan Arenal

Am Flughafen angekommen, werden wir bereits von unserem costa-ricanischen travel-to-nature Team, bestehend aus Fahrer und Reiseleiter erwartet. Gemeinsam fahren wir in das ca. 3 Stunden entfernte La Fortuna (bei Verkehr kann es länger dauern). Wer Hunger hat, kann sich unterwegs mit einem kleinen Frühstück stärken. Bereits der Weg zu unserer ersten Station führt vorbei an Wasserfällen und über nebelverhangene Gebirgszüge. Am Fuße des mächtigen Vulkans Arenal – einem der Wahrzeichen Costa Ricas – beziehen wir unser erstes Hotel und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. Wer möchte, kann am Pool relaxen oder auf Entdeckungstour im weitläufigen Garten des Hotels oder des idyllischen Städtchens La Fortuna gehen. Am Abend kann man in einem netten, einheimischen Restaurant zu Abend essen - häufig schließt sich da schon die ganze Gruppe zusammen, um sich kennenzulernen.

Keine Mahlzeiten inklusive (nur die im Flugzeug enthaltenen Mahlzeiten)

Hotelinformationen

Hotel Lomas del Volcán

Costa Rica La Tigra Kind pflanzt Baum

Den ersten Tag unserer Costa Nica Familienreise steht ganz im Zeichen des Regenwaldes. Wir besuchen das travel-to-nature Aufforstungsprojekt „La Tigra“ und erfahren viel über das wichtige Ökosystem Regenwald und seine Bewohner. Unsere Gruppe pflanzt ihren eigenen Baum, der im Anschluss kartiert und per GPS vermessen wird, sodass wir auch später von zu Hause aus nachverfolgen können, wie unser Schützling gedeiht. Gerado, ein Bauer, der sich um die Plantage kümmert, erklärt uns einiges über die nachhaltige Forstwirtschaft und warum es so wichtig ist, einheimische Bäume zu pflanzen. Wer mag, kann ihm anschließend beim Monitoring helfen und unter Anleitung Tiere und Spuren bestimmen, Bäume und Sträucher identifizieren und katalogisieren. Das hilft uns, das Projekt nachhaltig zu beobachten und die Veränderungen festzuhalten. Im Anschluss daran schauen wir uns auf der nachhaltig bewirtschafteten Finca Los Toños an, was man hier so alles anpflanzen kann und dürfen auch direkt vom Baum naschen. Wir stärken uns mit einem typisch costa-ricanischen Mittagessen auf der Farm für das anstehende Abendprogramm.

Es geht in ein weiteres Regenwaldprojekt – das Ecocentro Danaus – das bereits vor vielen Jahren von travel-to-nature ins Leben gerufen wurde, und ein Beweis für die erfolgreiche Aufforstung ist. Bei einer Nachtwanderung können wir viele Tiere entdecken, die sich tagsüber nicht zeigen, wie beispielsweise Kaimane, Fledermäuse, Opossums oder gar die berühmten Rotaugenlaubfrösche.

Frühstück und Mittagessen inklusive

Hotelinformationen

Hotel Lomas del Volcán

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg Richtung Nicaragua. In Los Chiles fahren wir mit dem Boot über den Río Frío. Während der einstündigen Fahrt gibt es viele Urwaldbewohner zu beobachten – Brüllaffen, die sich hoch oben in den Baumkronen von Ast zu Ast schwingen, Leguane, die sich regungslos auf den Baumstämmen sonnen, Kaimane und viele verschiedene Wasservögel. In San Carlos, am Nicaraguasee, wo der Río Frío und der Río San Juan münden erledigen wir die Einreiseformalitäten und wechseln nicht nur das Boot, sondern auch von unserer costa-ricanischen zur nicaraguanischen Reiseleitung. Wir folgen dem Flusslauf des Río San Juan, bis wir nach zwei Stunden in der Sabalos Lodge ankommen und unsere Cabinas mitten im Regenwald beziehen. Nach einem leckeren Abendessen lockt erneut der Ruf der Wildnis und wir begeben uns auf eine nächtliche Bootstour, um uns auf die Suche nach den hier lebenden Kaimanen zu machen. Zurück in der Lodge, fallen wir erschöpft in unsere Betten und gleiten mit den Geräuschen des Urwalds im Ohr in die Traumwelt über.

Frühstück und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Sabalos Lodge

Früh am Morgen, werden wir durch das Rufen der Brüllaffen geweckt und nach einem typisch nicaraguanischen Frühstück fahren wir mit dem Standardfortbewegungsmittel Boot flussaufwärts bis zum Indio Maiz Reservat. Das zweitgrößte Naturreservat des Landes ist Lebensraum für mehr als 600 Vogelarten, über 300 Reptilienarten und rund 200 Säugetierarten und somit ein Paradies für Tierliebhaber.

Weiter geht es in das Dorf El Castillo, das wie der Name schon sagt, eine ehemalige Festung ist, die im 17. Jahrhundert zur Abwehr gegen die Piraten errichtet wurde. Anschließend kommen wir in den Genuss frisch geerntete Kakaobohnen zu probieren – die von fruchtigem Fruchtfleisch ummantelt sind, dass man ablutschen kann. Wir erfahren wie die Bohnen getrocknet und geröstet werden und dürfen natürlich auch ausgiebig naschen – das freut meist nicht nur die Kleinen!

Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Sabalos Lodge

Nach dem Frühstück verlassen wir den Regenwald und schippern mit dem Boot zur Inselgruppe Solentiname, im Nicaraguasee, wo wir unsere Zimmer im Hotel auf San Fernando, einer der vier Hauptinseln, beziehen. Der Archipel besteht aus 36 Inseln und hat durch seine Abgeschiedenheit und landschaftliche Schönheit viele Künstlerfamilien angezogen, die sich hier niedergelassen haben und sich die Insel mit Bauern und Fischern teilen. Mittlerweile widmet sich jeder zweite Bewohner der Inselgruppe dem kreativen Handwerk und so entstehen wunderschöne Basaltholzfiguren und farbefrohe Gemälde, die der sogenannten naiven Malerei zuzuordnen sind. Als Highlight des Tages lernen wir heute einen lokalen Künstler kennen, der uns in die Geschichte der naiven Malerei näherbringt und uns anschließend selbst den Pinsel in die Hand drückt.

Frühstück und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Cabañas Paraiso

Heute geht es in das artenreiche Wildreservat Los Guatuzos. Im Boot gleiten wir leise entlang des Río Papaturro und entdecken einige Tiere wie tropische Vögel, Kaimane und vielleicht sogar die Jesus-Christus-Echse. Im Anschluss besuchen wir eine Kaiman- und Schildkrötenschule, wo man einige der Tiere aus nächster Nähe bestaunen kann. Doch der Höhepunkt des Tages wartet noch auf uns – Hängebrücken in schwindelerregenden Höhen. Beim Gang durch die Baumkronen erleben wir den Regenwald aus einer ganz neuen Perspektive und beobachten das brummende Leben von oben.

Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Cabañas Paraiso

Bevor wir die Inselgruppe Solentiname verlassen, stärken wir uns bei einem ausgiebigen Frühstück und fahren dann mit dem Boot zurück nach San Carlos, wo wir das Transportmittel wechseln und mit dem Bus um den Nicaraguasee bis nach Granada fahren. Auf der Hälfte der Strecke machen wir eine längere Mittagspause und können uns ein wenig die Beine vertreten, dann geht es noch einmal etwa drei Stunden weiter, bis wir am Nachmittag das Stadtzentrum Granadas mit seinen beeindruckenden Kolonialbauten erreichen. Den Rest des Tages haben wir zur freien Verfügung und können uns am Hotelpool von der Busfahrt entspannen oder aber durch die Gassen Granadas bummeln.

Frühstück und Mittagsessen inklusive

Hotelinformationen

Hotel El Almirante

Nachdem wir in den letzten Tagen ausschließlich in der Natur unterwegs waren, steht heute etwas Kultur auf dem Programm. Bei einer Stadtführung durch Granada – die zu den bekanntesten und ältesten Städten Mittelamerikas gehört – erhalten wir einen Einblick in deren interessante Vergangenheit und wir genießen die gelassene Atmosphäre. Auch die Fahrt in einer der traditionellen Kutschen gehört dazu und wir dürfen sogar auf das Dach der Kirche La Merced steigen, von wo aus wir einen fantastischen Blick über die Stadt, den Nicaraguasee und den Vulkan Mombacho haben.

Nach dem historischen Teil begeben wir uns ins ChocoMuseo, wo wir dabei zu sehen werden, wie in liebevoller Handarbeit Schokolade hergestellt wird und zu guter Letzt dürfen wir sogar unsere eigene süße Tafel aus Kakaobohnen zubereiten und natürlich vernaschen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Frühstück inklusive

Hotelinformationen

Hotel El Almirante

Heute verlassen wir den Nicaraguasee und fahren zum Vulkan Masaya – einem der aktivsten Vulkane in Mittelamerika. Mit dem Bus kommen wir fast bis an den Kraterrand heran und bei guten Wetterverhältnissen haben wir einen atemberaubenden Ausblick auf die Umgebung. Im Anschluss besuchen wir das gleichnamige Städtchen Masaya, das vor allem für seinen bunten Handwerksmarkt bekannt ist. Hier finden wir typische Souvenirs, Keramiken, Lederwaren, Schnitzereien und farbenfroh bestickte Taschen und Blusen.

Nachdem wir ausgiebig geshoppt haben, führt uns die Fahrt weiter in den Nordwesten des Landes, nach León, wo wir unser Hotel beziehen.

Frühstück und Mittagessen inklusive

Hotelinformationen

Hotel Real León

Nachdem wir in Ruhe gefrühstückt haben, brechen wir auf in den Ort San Jacinto, ganz in der Nähe der Universitätstadt León. Dieses scheinbar ganz normale Dorf hält eine besondere Überraschung für uns bereit: hier gibt es nämlich heiße Quellen. Nicht unbedingt die Art heiße Quellen in denen man entspannt ein Bad nehmen kann, eher die schlammige Variante. Wir können realtiv nah an den brodelnden Schlammlöchern entlang laufen, deshalb ist es auch ganz wichtig, dass wir festes Schuhwerk anhaben. Mit Sandalen oder gar Flipflops kommt man auf dem heißen Boden nämlich nicht sehr weit. Nach diesem spannenden Abenteuer kehren wir ins Dorf zurück und lernen eine einnhemische Familie kennen. Gemeinsam werden wir in ihrer Küche lernen wie man Tortillas backt. Die runden dünnen Teigfladen werden hier zu fast jeder Speise gereicht und die richtige Herstellung ist gar nicht so einfach. Unsere fertig gebackenden Tortillas dürfen selbstverständlich im Anschluss verkostet werden. Die Nacht verbringen wir wieder in unserem Hotel in León.

Frühstück inklusive

Hotelinformationen

Hotel Real León

Der heutige Tag unserer Costa Nica Familienreise führt uns an die Pazifikküste Nicaraguas. Die Fahrt nach San Juan del Sur, einem der beliebtesten Badeorte des Landes, dauert etwa dreieinhalb Stunden. Nachdem wir unser Hotel bezogen haben, können wir die Zeit am Strand genießen, Sandburgen bauen und uns von der Sonne bräunen lassen.

Frühstück inklusive

Hotelinformationen

Hotel Gran Océano

Der Tag heute, in San Juan del Sur, steht zur freien Verfügung - wir genießen den Tag am Strand, gehen schwimmen oder lesen ein Buch auf dem Handtuch. Wer ein bisschen mehr Action mag, der kann sich beim Surfen in die Wellen stürzen oder einen Ausflug ins Naturschutzgebiet Vida Silvestre La Flor machen – wo von Juli bis Dezember die Olive Bastardschildkröte zur nächtlichen Eiablage kommt.  

Frühstück inklusive

Hotelinformationen

Hotel Gran Océano

Costa Rica Kolibri

Nach dem letzten Frühstück auf nicaraguanischem Boden treten wir unseren Rückweg nach Costa Rica an. In Peñas Blancas, holen wir uns die Aus- und Einreisestempel und werden von unserem costa-ricanischen Fahrer auf die nahegelegene Finca Cañas Castilla gebracht. Sie umfasst 68 Hektar Land und liegt am Fluss Sapoa. Auf dem vorwiegend hügeligen Gelände wachsen viele Obstbäume und es gibt ausreichend Weideland für Kühe und Pferde.

Von den Hügeln aus bietet sich uns eine herrliche Sicht auf die Vulkane Orosi (Costa Rica) und Concepción (Nicaragua). Die Finca liegt in der Klimazone des Trockenregenwaldes und bietet fantastische Möglichkeiten zum Beobachten und Fotografieren der artenreichen Tierwelt: Faultiere, Brüll- und Klammeraffen, Ameisenbären, Kolibris, Papageie, Tucane, Reptilien und eine unglaubliche Vielfalt an Insekten- und Schmetterlingsarten begeistern sicher nicht nur die Kleinsten unter uns.

Frühstück inklusive

Ihre Unterkunft liegt fernab von großen Touristenströmen nördlich von La Cruz nahe der Grenze zu Nicaragua. Die Lodge ist unter Schweizer Leitung und befindet sich inmitten von subtropischem Wald und Weideland. Die einfach eingerichteten Bungalows verfügen über eine Terrasse mit Hängematte, in der Sie es sich so richtig gut gehen lassen können. Im Gemeinschaftsraum können Sie sich mit anderen Gästen treffen und austauschen. 

Hotelausstattung
  • Internet
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Tourdesk
  • Garten
  • Wäscheservice
  • Parkplatz
Zimmerausstattung
  • Safe
  • Terrasse
  • Ventilator
Costa Rica Ochsenkarren

Im Verlauf des Tages werden wir von unserem Transferbus zurück ins Valle Central gebracht, wo wir in Ciudad Colón die letzte Unterkunft unserer Costa Nica for family Reise beziehen werden. Das kleine Städtchen liegt in der näheren Umgebung von San José und hat, durch seine geschützte Lage, inmitten der umgebenden Bergzüge und seiner Nähe zum Pazifik, ein tolles Klima vorzuweisen. Hier finden wir noch den ursprünglichen Charme und die typische costa-ricanische Gemütlichkeit. Viele kleinere Geschäfte, Restaurants und der historische Stadtkern laden zum Schlendern und verweilen ein – perfekt um unsere Reise ausklingen zu lassen.

Frühstück inklusive

Ihr Hotel befindet sich 20 Minuten vom Herzen San Joses entfernt, zum Flughafen sind es 25 Minuten. Ein idealer Startpunkt, um Ihre Costa Rica Reise zu beginnen. Die Standardzimmer bieten viel Platz und haben Zugang zu einer Gemeinschaftsterrasse. Im Garten und am Pool lässt es sich herrlich entspannen. Genießen Sie den schönen Ausblick auf das Zentraltal, den Golf von Nicoya und den Vulkan Poás. 

Hotelausstattung
  • Lounge
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Pool
  • Garten
  • Parkplatz
Zimmerausstattung
  • TV
  • Telefon
  • Terrasse
  • Ventilator
Anflug auf San Jose in Costa Rica

Heute heißt es Abschied nehmen! Nach zwei wundervollen Wochen verlassen wir Costa Rica mit vielen schönen Eindrücken und Erlebnissen. Der Transfer zum Flughafen ist nicht in der Reise inkludiert und kostet etwa US$ 30. Das Hotel organisiert uns aber gerne ein Taxi zur gewünschten Abflugzeit.

Bitte denken Sie daran, dass Sie zur Ausreise eine Steuer in Höhe von ca. US$ 29 am Flughafen entrichten müssen. Wir wünschen einen angenehmen Rück- oder Weiterflug und wer noch nicht genug von Mittelamerika hat, darf natürlich gerne länger bleiben. Die Costa Nica Familienreise kann zusätzlich mit einem Reisebaustein oder ganz individuell verlängert werden. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Frühstück inklusive


Termine & Preise

Reisezeit 2018 Dauer Preis p.P. im DZ EZ Kind Verfügbarkeit
02. Aug – 16. Aug 15 Tage 2.325,00 € 2.910,00 € 1.700,00 € anfragen verfügbar
16. Aug – 30. Aug 15 Tage 2.325,00 € 2.910,00 € 1.700,00 € anfragen verfügbar

Alle unsere Gruppenreisen können auch privat für Sie und Ihre Freunde zu Ihrem Wunschdatum durchgeführt werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit). Kontaktieren Sie uns um Verfügbarkeit und Preis zu erfahren!

Enthaltene Leistungen:
  • Deutschsprachige Reiseleitung von Tag 1 bis 3 sowie 3 bis 13
  • Transfers und Transporte während der Reise in komfortablen, klimatisierten Fahrzeugen sowie in Booten gemäß Detailprogramm
  • 14 Übernachtungen inklusive Frühstück in Hotels und Lodges gemäß Detailprogramm
  • Weitere Verpflegung gemäß Detailprogramm
  • Alle aufgeführten Ausflüge und Programmpunkte wie folgt: Ausflug ins Regenwald Projekt La Tigra mit Schulbesuch und Baum pflanzen, Nachtwanderung Ecocentro Danaus, Kaiman-Tour, Bootsausflug Reservat Indio Maiz & El Castillo, Besuch der Kakao Kooperative, Künstler Workshop Solentiname, Reservat Los Guatuzos, Stadtführung Granada, Schoko-Workshop, Höhepunkte Masayas, Reitausflug
  • Reiseunterlagen
  • Betreuung durch unsere Agentur vor Ort
Nicht enthaltene Leistungen:
  • Interkontinentalflüge (Gerne unterbreiten wir ein Angebot. Fragen Sie uns!)
  • Transfer zum Flughafen am Abreisetag
  • Touristenkarte bei Einreise (derzeit ca. US$ 10 pro Person)
  • Ausreisesteuer in Höhe von derzeit ca. US$ 29 pro Person
  • Grenzgebühren in Höhe von derzeit ca. US$ 10 pro Person
  • Teilweise Verpflegung
  • Optionale Aktivitäten und Nationalparkeintritte
  • Trinkgelder und sonstige Extras in den Hotels
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Für Ihre laufenden Kosten (Essen, Getränke) benötigen Sie erfahrungsgemäß zwischen US$ 15 und 35 pro Tag, eher weniger als mehr. Souvenirs natürlich nicht inbegriffen
Sonstiges:

Verfügbarkeit der Unterkünfte unter Vorbehalt! Sollten Unterkünfte aus dem erstellten Angebot zum Buchungszeitpunkt nicht mehr verfügbar sein, buchen wir eine schöne Alternative im gleichen Standard für Sie. Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen, sind zwar nicht vorgesehen, wir behalten sie uns aber vor. Bitte bedenken Sie, dass Sie in Mittelamerika reisen. Nehmen Sie das Detailprogramm als Vorschlag, aber nicht als Checkliste, was jeden Tag passieren muss. Das Programm kann umgestellt werden, wobei der Charakter der Reise jedoch erhalten bleibt. Wenn die Reise umgestellt wird, dann nur zu Ihren Gunsten!

Die Familienreise Costa Rica - Nicaragua ist eine Gruppenreise. Die Gruppengröße beträgt 8-18 Personen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis 4 Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Sollte der Fall eintreten, versuchen wir immer, die Reise trotzdem durchzuführen. Falls dies nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen gerne ein schönes Alternativangebot.

Zusatzinfos:

Alle unsere Gruppenreisen können auch privat für Sie und Ihre Freunde zu Ihrem Wunschdatum durchgeführt werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit). Kontaktieren Sie uns um Verfügbarkeit und Preis zu erfahren.


Bewertungen



Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK