Kuba Gruppenreise – Kuba Otramanera - travel-to-nature

Kuba Otramanera

  • 1 / 5
  • 4-8 Pers.
  • 22 Tage
  • auf Anfrage
5.0 5 2

+49 (0)7634 505524

Tamara Sautter

Tamara Sautter - Mitarbeiterin bei travel-to-nature
Jetzt anfragen

+49 (0)7634 505524

Tamara Sautter

Tamara Sautter - Mitarbeiterin bei travel-to-nature
  • 1 / 5
  • 4-8 Pers.
  • 22 Tage
  • auf Anfrage

Kuba Otramanera

22-tägige Gruppenrundreise mit besonderen Begegnungen und tiefen Einblicken in das wahre Kuba

Havanna – Las Terrazas – Viñales – Havanna – Matanzas – Santa Clara – Cienfuegos – Trinidad – Sancti Spíritus – Camagüey – Bayamo – El Cobre – Sierra Maestra– Santiago de Cuba – Baracoa – Gibara – Holguín

Diese geführte Gruppenrundreise ist genau das Richtige für Reisende, die einen ganz speziellen Einblick in MEIN Kuba bekommen möchten. Sie schlafen in Privatpensionen und auf dem Bauernhof, essen in Privatrestaurants und können sich auf ganz spezielle Begegnungen und Erlebnisse freuen! Lassen Sie sich ein auf eine Reise durch das authentische und wahre Kuba und das ganze eben OTRAMANERA – einzigartig und außergewöhnlich!


Reisebeschreibung

Herzlich willkommen auf Kuba! Ihr Transfer holt Sie am Flughafen ab und bringt Sie zu Ihrer Privatunterkunft im Herzen der charmanten Altstadt Havannas.

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension z.B. Casa Vitrales

Die „Stadt der Säulen“, wie Havanna auch genannt wird, hat die größte koloniale Altstadt Lateinamerikas und zählt seit 1982 zum UNESCO Weltkulturerbe. Auf einem morgendlichen Spaziergang durch den historischen Teil mit seinen 4 faszinierenden Plätzen, der Plaza de la Catedral, Plaza Vieja, Plaza de Armas und Plaza San Francisco sammeln wir die ersten Eindrücke. Unterwegs können wir uns beispielsweise in Hemingways Bodeguita del Medio oder auf der Dachterrasse des Hotels Ambos Mundos einen Erfrischungsdrink gönnen. Bei einem Mittagessen im zentral gelegenen Privatrestaurant Dona Eutimia stärken wir uns für den Nachmittag, denn dieser wird unter anderem sportlich. Mit dem Bici-Taxi geht es in Richtung des alten Stadtzentrums. Hier besuchen wir ein soziales Projekt mit dem Namen "Cabildo Quisicuba" sowie das gleichnamige Museum. Für das Abendessen stehen uns in Havanna zahlreiche Restaurants zur Verfügung.

Frühstück und Mittagessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension z.B. Casa Vitrales

Nach dem Frühstück geht es direkt zum ersten Stopp des heutigen Tages, einer Tabakfabrik. Hier können wir den geschickten Händen der Arbeiterinnen zusehen, wie sie die begehrtesten Zigarren der Welt drehen. Direkt im Anschluss besuchen wir die Werkstatt von José Ernesto Aguilera. Danach treffen wir uns auf einen Kaffee mit Roberto Arango. Er sammelt seid über 50 Jahren Tabakbanderolen. Zurücklehnen und staunen heißt es bei nächsten Punkt auf unserem Tagesplan. Wir fahren mit den Oldtimern durch die modernen Stadtviertel Vedado und Miramar. Unterwegs legen wir diverse Stopps ein um an der Seite eines Fachmanns den guten kubanischen Rum zu verkosten.

Frühstück und Mittagessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension z.B. Casa Vitrales

Der Tag könnte kaum besser starten, als mit dem Besuch hinter die Kulissen der berühmten Tanzshow Havana Queens. Exklusive Eindrücke von der harten Arbeit der Tänzer und wir bekommen die einmalige Chance unsere Salsa Skills bei einem Experten aufzufrischen. Nachdem wir unsere Hüften kräftig schwingen lassen haben geht es im Sidecar weiter zu einem Oldtimer-Mechaniker. Der zeigt uns, welches Geschick und welchen Einfallsreichtum man an den Tag legen muss um die Autos aus den 50ern in Schuss zu halten. Auf dem Rückweg halten wir bei der größten Festung Lateinamerikas El Morro. Der perfekte Ort um die Stadt und den Hafen zu überschauen und ein paar coole Panoramaaufnahmen zu machen. Der Höhepunkt des Tages kommt aber erst noch: wir essen zu Abend bei der live Show von Havana QUeens. Buen provecho!

Frühstück und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension z.B. Casa Vitrales

Wir verlassen die Hauptstadt un dfahren in Richtung Westen auf der Tabakroute ins Viñales Tal. Unterwegs legen wir einen Stopp bei dem Künstler Mario Pelegrí ein. Vor einigen Jahren wandelte Mario das 2.500 Quadratmeter große Gelände hinter seinem Haus zu einem Ort der Kunst um. Kinder und Jugendliche haben nun heir die Möglichkeit sich künstlerisch zu entwickeln und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Nach dem Besuch bei Mario fahren wir weiter durch die Provinzhauptstadt Pinar del Río, die als Tabakhauptstadt gilt. Weiter geht es in das "Goldene Tabakdreieck" bei San Juan y Martinez. Bei Hector Luis Prieto - dem wohl bekanntesten Tabakbauern - bekommen wir einen Einblick in die Produktion. Prieto ist Gewinner des alljährlich verliehenen "Hombre Habano Award" - die Auszeichnung für den besten kubanischen Tabakbauern. Gegen Nachmittag erreichen wir Viñales und können erstmal einen kühlen Drink zu uns nehmen, bevor wir die prähistorische Mauer bestaunen. Zu Abend essen wir beim Biobauern Alberto Vitamina.

Frühstück und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension oder Hotel Central

Gestärkt vom kubanischen Frühstück machen wir uns heute auf in das Dorf Moncada, dort befindet sich die Tropfsteinhöhle Santo Tomas. Sie ist Kubas größte Höhle und misst sagenhafte 46 Kilometer Länge. Nachdem wir die Stalagmiten, Stalaktiten, unterirdischen Seen und Fledermäuse bewundert haben, geht es auf eine Wanderung durch das Viñales Tal. Wir kommen bei einem Bauern und seinem traditionellen Tabakbauernhaus (Casa del Veguero) vorbei und werfen auch einen Blick auf das Trockenhaus (Secado), wo die Tabakblätter zum Trocknen aufgehangen werden. Am späten Nachmittag erreichen wir die Küste und das kleine idyllische Fischerdorf Puerto Esperanza. Noch herrscht hier Ruhe vor dem Sturm, denn die kubanische Regierung hat vor, genau hier einen Kreuzfahrtschiffhafen entstehen zu lassen. Wir kümmern uns darum noch nicht und genießen heute Abend erst mal ein köstliches Mahl bei einer Familie, die die kubanische Hausmannskost so gut zubereitet, dass sie mittlerweile ein Privatrestaurant darauf machen konnte.

Frühstück und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension oder Hotel E Central

Unser nächster Stopp, auf der Kuba Otramanera steht auf dem Plan, und zwar Las Terrazas. Das Biosphärenreservat existiert seit 1968 und wurde damals als Wiederaufforstungsprojekt ins Leben gerufen. Heute ist es vor allem ein sehr beliebtes Naherholungsgebiet der Habaneros. Wir schlendern gemütlich durch die Künstlerkommune und das Cafetal Buenavista. Der Blick auf das Naturschutzgebiet "Sierra Rosario" ist das Tüpfelchen auf dem i und macht diesen Ausflug perfekt. Bevor wir zu Abend essen, besteht die Möglichkeit sich noch im Fluss Rio San Juan abzukühlen.

Frühstück und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung Hotel La Moka

Von Las Terrazas aus machen wir uns auf den Weg nach Matanzas. Unterwegs besuchen wir das Hershey Dorf. Das ehemalige Schokoladenimperium der Hershey Brüder stellte hier den Zucker für seine Schokolade her und die Arbeiter lebten direkt auf dem Gelände. Wir schauen uns das Dorf, mit seinen typischen Arbeitsunterkünften nach dem Vorbild Pennsylvanias an, bevor es weiter nach Matanzas geht. Bei einem weiteren Zwischenstopp gönnen wir uns einen erfrischenden Piña Colada. An unserem Ziel in Matanzas angekommen erwartet uns ein kurzer Stadtrundgang, auf dem wir erfahren werden, dass Matanzas durch den Zuckerboom und speziell den Sklavenhandel eine wichtige Rolle in der kubanischen Geschichte spielte.

Frühstück inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung Hotel E Velasco

Entlang der Carretera del Norte machen wir uns heute auf ins Zentrum der Insel. Einen ersten Stopp legen wir aur der Finca Coincidencia ein. Umgeben von Mango- und Guavenbäumen lebt der Biobauer Hectot Correa hier mit seiner Familie und 81 weiteren Pflanzenarten. Hector versorgt sich mit seiner Finca selbst und betreibt obendrauf noch eine Keramikwerkstatt. Wir schlürfen einen Kaffee und fahren unserem Mittagessen entgegen. Mit Blick auf die Cayos speisen wir im Hafenort Isabela de Sagua. Vor der Bucht liegen etwa 1.000 versunkene Schiffswracks die erst seit Kurzem nach und nach geborgen werden. Gegen nachmittag erreichen wir Sagua La Grande, der zweitgrößten Stadt der Provinz Santa Clara und Geburtsort des Künstlers Wilfredo Lam. Die Stadtführung erinnert an prunkvolle vergangene Zeiten, während wir am "Casino Espanol", der "Bank of Canada" und weiteren architektonischen Highlights vorbeikommen. Im beschaulichen Remedios werden wir die Nacht verbringen-

Frühstück und Mittagessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung Hotel E Barcelona

Einen kurzen Rundgang ist das schöne Remedios uns allemal wert, bevor wir nach Santa Clara fahren. Die Stadt in der Che Guevara seinen größten Sieg feierte und wo er auch begraben wurde. Auch hier schauen wir uns die Stadt genauer an und treffen dabei auch auf das Sozialprojekt "Abuelos de la Fiesta". Die Mitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht alte kubanische Traditionen aufrechtzuerhalten und wir erhalten einen kleinen Eindruck, was damit gemeint ist. Am Nachmittag erreichen wir die von französischer Kolonialarchitektur geprägte Hafenstadt Cienfuegos. Wir spazieren über den Hauptplatz mit dem Teatro Terry, wo einst Caruso sang und durch den Parque Martí bis hin zur Halbinsel Punta Gorda, wo der im maurischen Stil erbaute Palacio de Valle steht.

Frühstück inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung Hotel Perla del Mar

Nach dem Frühstück besuchen wir die "Escuela Oficios", eine lokale Berufsschule in Cienfuegos. Hier erhalten wir einen Einblick in die handwerklichen Berufe. Passend dazu dürfen wir einer Modedesignerin über die Schultern schauen. Anschließend geht es weiter nach Trinidad. Die koloniale Altstadt wurde bereits vor Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und es macht Spaß durch die kopfsteingepflasterten Gassen zu schlendern, vorbei an bunt gestrichenen Häusern. Nach unserem Streifzug kehren wir in ein Privatrestaurant ein und genießen ein leckeres Abendessen. Wer danach noch fit ist und Lust hat den Abend ganz gemütlich ausklingen zu lassen, der sollte sich auf den Treppen der Casa de la Música einen Schlummerdrink gönnen. Hier steppt der Bär und Jung und Alt treffen sich um das Tanzbein zu schwingen.

Frühstück und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension z.B. Casa del Suizo

Außerhalb der Stadt liegt die Sierra Escambray mit dem Nationalpark Topes de Collantes. Und genau den werden wir heute besichtigen. Auf einer Wanderung entlang der Pfade haben wir auch die Möglichkeit ein erfrischendes Bad zu nehmen. Im ökologisch geführten Paladar El Manantial verspeisen wir dann unser Mittagsmenü und fahren zurück nach Trinidad. Hier werden wir in die hohe Kunst des Domino spielens eingeweiht. Die Kubaner lieben Domino und wir werden schnell feststellen, dass die kubanische Art zu spielen rein gar nichts mit der europäischen gemeinsam hat.

Frühstück und Mittagessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension z.B. Casa del Suizo

Auf einer Zugfahrt durch das Valle de los Ingenios genießen wir die herrliche Landschaft des Zuckerrohrmühlentals. Am Ausflugsziel angekommen besichtigen wir die Hacienda Iznaga Managa und den berüchtigten Sklaventurm. Im Anschluss geht es weiter in das touristisch wenig berührte Sancti Spiritus, über die Ausläufer der Sierra Escambray, bis in die grüne Zuckerrohrebene nach Camagüey. Die Stadt der Tonkrüge erkunden wir mit den Bici-Taxis und bekommen so einen entspannten Gesamteindruck ohne uns in den verworrenen Gassen zu verirren. Bei Pepe, einem örtlichen Künstler, lernen wir das Kunsthandwerk mit Leder näher kennen.

Frühstück inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung Hotel E Camino

Es geht auf in Richtung Osten des Landes! Sie lernen Bayamo, die Stadt der Kutschen, bei einem Zwischenstopp kennen. Weiter geht es zum Wallfahrtsort El Cobre in den Ausläufern der Sierra Maestra. Sie besuchen dort die Basilika mit der kubanischen Schutzpatronin „Virgen de la Caridad“. Das heutige Ziel ist die Sierra Maestra bei  Santiago de Cuba. Hier warten Ihre ganz besonderen Gastgeber schon auf Sie!

Frühstück und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung auf dem Bauernhof Finca Dajao oder in einer Privatpension z.B. Casa La Hiedra

Da sich Stadtrundgänge optimal eignen, um eine Ortschaft besser kennenzulernen, starten wir heute direkt mit einer Tour durch Santiago. Es geht über den Revolutionsplatz, den Fidel im Jahre 1953 stürmte und die Kaserne Moncada besetzte, vorbei an der Casa Velazquez, dem Karnevalsmuseum und der Plaza Dolores. Mittagessen gibt es in einem zentralen Paladar und anschließend besuchen wir den berühmten Friedhof Santa Ifigenia. Hier liegt der Bacardi Begründer Facundo Bacardí begraben, sowie der kubanische Nationalheld José Martí. Später erkunden wir noch das Castillo San Pedro de Roca mit seiner Festung El Morro, die hoch über den Ufern der Bucht von Santiago einen wundervollen Panoramablick gewährleistet.

Frühstück und Mittagessen inklusive

 

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde! Man könnte die herrliche Landschaft der Sierra Maestra nicht besser kennenlernen als bei einem Reitausflug. Gestärkt durch das Frühstück starten wir in unser heutiges Abenteuer. Nach unserem naturnahen Ausflug kehren wir auf einem Bauernhof ein, wo wir uns das Mittagessen erst einmal verdienen müssen. Nach einer Einweisung der Hausherrin in die kubanische Küche dürfen wir beim Zubereiten helfen und werden so in das Geheimnis der bäuerlichen Speisen eingeweiht. Nachmittags geht es dann zurück nach Santiago.

Frühstück und Mittagessen inklusive

 

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension

Der Tag beginnt mit einer Panoramatour durch die heimliche Hauptstadt Kubas vorbei am Revolutionsplatz und der Moncada Kaserne. In Santiago bekommen Sie das älteste Haus der Insel, die Casa Velazquez, zu sehen und lernen bei einem Besuch im Karnevalsmuseum alles über das größte Ereignis dieser Stadt. Unterwegs genießen Sie Ihr Mittagessen in einem Paladar. Auf dem Friedhof Santa Ifigenia liegt der kubanische Nationalheld José Martí begraben dessen Grab zur Honorierung  noch immer von Soldaten bewacht wird. Auch Bacardi fand hier seine letzte Ruhestätte. Von der Festung El Morro aus genießen Sie einen herrlichen Blick über die Bucht.


Frühstück und Mittagessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung in einer Privatpension z.B. Casa La Hiedra

Auf einer Fahrt durch eine wüstenähnliche Kakteenlandschaft geht es vorbei an Guantanamo über die atemberaubende Pass-Strasse „La Farola“ durch eine tropisch grüne Bergwelt bis hinunter nach Baracoa, wo einst Kolumbus landete. Am späten Nachmittag besuchen wir das Museum „Matachin“. Bei einem kleinen Spaziergang schlendern wir über den Hauptplatz auf dem ein reges Treiben herrscht und besichtigen die Kirche „Nuestra Senora de Asunción“ in der sich auch das Kolumbuskreuz befindet. Auf dem Weg zu unserer heutigen Unterkunft statten wir einem Kokosnussbauern und seiner spirituellen Frau einen Besuch ab. Dieser klettert mit seinen über 90 Jahren noch auf Palmen, es scheint als hätte seine spirituell angehauchte Frau großen Einfluss auf sein Wohlbefinden… Den Abend lassen wir im Sonnenuntergang an der hoteleigenen Bucht ausklingen. 

Frühstück und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Villa Maguana

Natur pur heißt es heute. Wir starten am Ausgnagspunkt "El Juncal", einer kleinen Urwaldsiedlung, die zum Mündungsgebiet des Río Toa gehört und wandern nahe der Bergkette "Cuchillas del Toa". Dieses Gebiet zählt seid 1987 zu den Biospährenreservaten und besticht durch eine üppige Vegetation. Einheimische Pflanzenarten begegnen uns genauso wie endemische Vogelarten. Mit etwas Glück sehen wir auch den Nationalvogel Tocororo und den Zorzal. Zu Abend essen wir bei WIlliam Sanchez.

Frühstück, Mittagssnack und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Villa Maguana

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Machen Sie einen Ausflug in die wunderschöne Natur oder erholen Sie sich bei einem erfrischenden Bad am eigenen Strand direkt vor der Haustür. 

Frühstück inklusive

Hotelinformationen

Villa Maguana

Bevor wir heute unser eigentliches Ziel erreichen, geht es noch auf eine Wanderung in den Parque Nacional Alejandro de Humboldt. Mit dem Boot erkunden wir die Bucht "Bahia de Taco" und gelangen an einen kleinen Strandabschnitt. Danach beginnt die etwas holprige Fahrt entlang der atemberaubenden Küste über das Nickelanbaugebiet Moa mit seiner roten Erde bis ins verschlafene Fischerdörfchen Gibara, welches, durch das alle 2 Jahre stattfindende „Festival del Cine pobre“, bekannter wird, aber noch immer als Geheimtipp gilt. 

Frühstück und Abendessen inklusive

Hotelinformationen

Übernachtung im Hotel Ordono

Heute heißt es Abschied nehmen! Hasta la vista Kuba, wir hätten dich eindrucksvoller nicht erleben können! Mit einem Sack voll außergewöhnlicher und eindrucksvoller Begegnungen und Erlebnisse treten Sie den Heimweg an. Denken Sie daran am Flughafen die 25 CUC Ausreisesteuer (bei Condor bereits im Ticket inkludiert) bereitzuhalten. 

Frühstück inklusive


Termine & Preise

Aktuell keine Termine

Preise auf Anfrage. Rufen Sie uns an:
Tel. +49 (0)7634 50550
Wir rufen Sie auch gerne zurück.

Enthaltene Leistungen:
  • <p>Rundreise gemäß Detailprogramm in modernem, klimatisiertem Fahrzeug mit Chauffeur</p>
  • <p>Deutsch sprechende kubanische Reiseleitung von Tag 1 bis 21</p>
  • <p>Ausflüge, Besichtigungen und Eintritte laut Programm</p>
  • <p>20 Übernachtungen mit Frühstück laut Programm und Verfügbarkeit</p>
  • <p>9 Mittagessen, 1 Snack, 6 Abendessen</p>
  • <p>Show Havana Queens</p>
Nicht enthaltene Leistungen:
  • Internationaler Linienflug
  • Rail & Fly
  • Einreisekarte nach Kuba (ersetzt ein Visum), Wert 25 Euro
  • Sämtliche nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben und diverse Trinkgelder
  • Ausreisesteuer von 25 CUC (ca. 20 € zahlbar vor Ort, bei Condor bereits im Ticket inkludiert)
Sonstiges:

Verfügbarkeit der Unterkünfte unter Vorbehalt! Sollten Unterkünfte aus dem erstellten Angebot zum Buchungszeitpunkt nicht mehr verfügbar sein, buchen wir eine schöne Alternative im gleichen Standard für Sie. Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen, sind zwar nicht vorgesehen, wir behalten sie uns aber vor. Bitte bedenken Sie, dass Sie in der Karibik reisen, nehmen Sie das Detailprogramm daher als Vorschlag, aber nicht als Checkliste, was jeden Tag passieren muss. Das Programm kann umgestellt werden, wobei der Charakter der Reise jedoch erhalten bleibt. Wenn die Reise umgestellt wird, dann nur zu Ihren Gunsten!

Die „Kuba OTRAMANERA“ Rundreise ist eine Gruppenreise. Die Gruppengröße beträgt 4-8 Personen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis 4 Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Sollte der Fall eintreten, versuchen wir immer die Reise trotzdem durchzuführen. Falls dies nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen gerne ein schönes Alternativangebot.

Zusatzinfos:

Diese Reise kann auch als Privatreise (ab 2 Personen) zu dem von Ihnen gewünschten Datum stattfinden. Bitte kontaktieren Sie uns hierfür, damit wir Ihnen ein individuelles Angebot erstellen können. 


Feedbacks