Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel
Zwei Menschen sitzen bei Sonnenuntergang am Strand und schauen aufs Meer

Dominikanische Republik Naturreisen

Traumstrände, grüne Regenwälder & die Dominikanischen Alpen

Ihre Reise ist bei uns in den besten Händen

Icon

Spezialist für Naturreisen seit 1997 - vielfach ausgezeichnet

Icon

Mit Herzblut engagiert im Natur- & Artenschutz

Icon

Ehrliche und transparente Beratung zu Ihrer Wunschreise

Zu den Reisevorschlägen Ich möchte direkt zu den Reisevorschlägen

"Das Land ist so abwechslungsreich: Von Kultur, über Traumstrände zu Bergen und den einzigartigen Tierbeobachtungen, mit Walen direkt am Boot."

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.144 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Der nächste Schritt zu Ihrer Naturreise?

Beratungstermin vereinbaren

  • Sie sparen sich stundenlange Recherchen
  • Sie profitieren von unserem Experten-Wissen
  • Sie können sich auf eine perfekt geplante Reise freuen

Hallo, ich bin Jara Schreck, Ihre DomRep Expertin

Unsere Reisen stehen für:
Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen

Einzigartige Naturmomente

Lassen Sie sich inspirieren von unvergesslichen Augenblicken

Strand mit der Drohne aufgenommen

Traumstrände

Paradiesisch schöne Aussichten

Mein kleines Boot wartet bereits auf mich. Schneeweiße Wolken bilden einen fantastischen Kontrast vor hellblauem Himmel. Die Klarheit des Wassers ist faszinierend, der helle Sandboden zaubert wunderschöne Blautöne in das Wasser - ab und zu sehe ich frischgrüne Seegraswiesen.

Am Strand werde ich von einem halbwilden Esel begrüßt, der es sich im Schatten einer der unzähligen Palmen auf weißen Sand gemütlich gemacht hat. Die bunten Hütten, in denen ich heute schlafen werde zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht. Willkommen im Paradies.

Wasserfall im Regenwald

Unterwegs im Hochland

Wasserfälle Jarabacoas

Felsen und dichte Gebirgsvegetation prägen das Landschaftsbild des dominikanischen Hochlands. Die Luft ist angenehm temperiert und rein. Mein Wanderweg führt mich entlang vieler kleiner Bäche und Quellen, die hier entspringen. Mit jedem Schritt wird das Rauschen und Donnern lauter, bis sich der über 40 Meter hohe Wasserfall vor mir auftut. Nicht umsonst von Steven Spielberg diente Wasserfall mit Naturalpool als Kulisse für Jurassic Park. Ich nehme ein angenehmes Bad und genieße die spektakuläre Natur.

"Wir sahen unterschiedlichste Naturräume, sind dem Leben der Menschen näher gekommen und trotzdem auch am Strand gefaulenzt. "

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.144 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Die Abkürzung zu Ihrer Naturreise?

Beratungstermin vereinbaren

Ihre Unterkünfte kennen wir persönlich
Ansprechpartner Jara Schreck

In der Dominikanische Republik findet man nicht nur karibische Traumstrände. Entdecken Sie mit aus auch die unentdeckten Seiten der Insel.

Jara Schreck, Head of Product & Sales travel-to-nature

Klima und Reisezeit für die Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik hat ein tropisch-maritimes Klima mit Passat-Winden, die die Hitze erträglich machen. Die Regenzeit herrscht von Mai bis November im Süden und von Dezember bis April im Norden. Die Temperaturen liegen zwischen 19 und 29 °C im Januar und zwischen 23 und 31 °C im August. Aufgrund des Klimawandels kann eine genaue Regenzeit nicht mehr abgegrenzt werden. Es kann zu jeder Jahreszeit regnen. In der Regel sind die Regenschauer nur kurz am Nachmittag oder Abend.

Weißer Sandstrand und türkisblaues Meer

Mehr Tipps zur Dominikanischen Republik

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie vor Ort unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für die Dominikanische Republik?

Es sind für Reisende aus Deutschland keine Impfungen vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß dem Robert-Koch-Institut aufzufrischen. Als Reiseimpfung wird empfohlen die Impfung gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten auch Hepatitis B, Typhus, Tollwut und bei besonderen Expositionen gegebenenfalls Cholera vorzunehmen. Bitte denke Sie daran Ihren Impfschutz pünktlich mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Mit welcher Währung bezahlt man in der Dominikanischen Republik?

Die Währung der Dominikanischen Republik ist der Dominikanische Peso (DOP). Oft können Sie mit US-Dollar bezahlen, aber gerade in ländlichen Gegenden empfiehlt es sich, etwas Bargeld in DOP dabei zu haben. Empfehlenswert ist es, Bargeld in US-Dollar und ein paar Banknoten DOP sowie eine Kreditkarte (z. B. VISA oder MasterCard) mitzunehmen. EC- und Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. In jeder größeren Stadt gibt es Geldautomaten, zum Abheben von Bargeld. 

Welche Einreisebestimmungen gibt es für die Dominikanische Republik? Benötigt man ein Visum?

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die einmalige Einreise in die Dominikanische Republik und einen Aufenthalt von bis zu 60 Tagen kein Visum. Für die Einreise benötigen Sie einen noch 6 Monate gültigen Reisepass. Jeder Reisende, auch Kinder, benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Bei der Einreise muss eine Touristenkarte für 10 US-Dollar gekauft werden. Diese ist 60 Tage gültig. Zudem wird meist das Vorzeigen des Hin- und Rückflugtickets verlangt.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum in Costa Rica pflanzen.

Sind noch Fragen offen?

Beratungstermin vereinbaren