Aktiver Sommerurlaub für die ganze Familie

Aktiver Sommerurlaub für Groß & Klein

Must Do

Wenn man schon einmal in Finnland ist, sollte man unbedingt eine Rentierfarm besuchen und mehr über die anmutigen Hirsche erfahren. 

Selbst im Sommer ist die Sauna ein fester Bestandteil des finnischen Alltags. Lasst euch diese spezielle Art der Entspannung unter keinen Umständen entgehen – ihr werdet feststellen, dass es Wunder wirkt.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Erleben der einzigartigen finnischen Flora 
  • Tierbeobachtungen im Hossa Nationalpark 
  • Bärenbeobachtung 
  • Bootsfahrt auf dem Julma-Ölkky Canyon 
  • Tausend Jahre alte Värikallio Felsmalereien 
  • Besuch einer Rentierfarm 
  • Kanutour und Picknick am Lagerfeuer 
  • Baden in klaren Seen 
  • Entspannung in der finnischen Sauna 
  • Wanderungen und Entdeckungstouren im Wald 

Tour Special

  • Auf dieser aktiven Sommerreise für Familien habt Ihr die Möglichkeit viele Spannende Aktivitäten zu erleben. Von dem Besuch einer Rentierfarm bis hin zum Entspannen in der traditionellen finnischen Sauna ist alles für Groß & Klein dabei.

Bei dieser Reise kreieren wir einen aktiven Sommerurlaub mit einem einzigartigen Naturerlebnis für die ganze Familie. Wir verbringen die Woche in einem komfortablen Blockhaus, welches sich direkt in dem Hossa Nationalpark befindet. In diesem befinden sich viele kleine Flüße, um die 130 Seen, Moorlandschaften und Kieferwälder, die nur darauf warten entdeckt zu werden. In dieser abgeschiedenen und märchenhaften Natur können wir zahlreiche Tiere entdecken wie Rentiere, Rehe, Steinadler und sogar Bären. Die Tage sind so gestaltet, dass wir jeden Tag eine andere Aktivität unternehmen. Begleitet werden wir dabei von einem einheimischen Guide. Dabei können die Aktivitäten auf euren Wunsch noch zugeschnitten werden. Wir werden beispielsweise eine Kanutour unternehmen, eine Rentierfarm besuchen und in dem Hossa-Nationalpark wandern gehen. Ein Highlight dieser Familienreise ist die Bärensafari. Hier können wir mit etwas Glück einen der braunen Riesen beobachten. 

Neben den oben angegebenen Aktivitäten können Familien auch weitere individuelle Ausflüge unternehmen. Nach unserem gemeinsamen Abendessen steht den Familien eine traditionelle finnische Sauna zur Verfügung, damit sie den Abend entspannt ausklingen lassen können. 

Reisebeschreibung

Braunbär in den Wäldern Finnlands
Bild: Sven Herdt

Nachdem wir am Flughafen in Kuusamo angekommen sind, fahren wir zu unserer Unterkunft in den Hossa Nationalpark. Wir können direkt unsere Blockhütten beziehen und haben Zeit die Umgebung zu erkunden. Im Anschluss treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen, bei dem wir das Programm und den Ablauf der folgenden Tage besprechen.

 

  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Transfer zur Unterkunft 
Dauer: ca. 1 Stunde 

Sperlingskauz in Finnland
Bild: Sven Herdt

Nach dem Frühstück werden wir den Urlaub mit einem Besuch des Julma-Ölkky-Canyon-Sees starten. Der See ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Ausflugsziele in dem Hossa Nationalpark. Wusstet ihr, dass dieser See schon 2 Milliarden Jahre alt ist? Das Tal ist 3 Kilometer lang und wird von beiden Seiten durch steile Felswände abgegrenzt. An der schmalsten Stelle misst der See gerade mal 10 Meter. Hier unternehmen wir eine 30-Minütige Bootsfahrt und können uns so die majestätischen Klippen besser anschauen. Anschließend unternehmen wir eine kleine Wanderung zu den Värikallio Klippen. Das besondere an diesen Klippen ist, dass wir auf ihnen 4000 Jahre alte Felsmalereien erkunden können. Damit zählen sie zu den größten prähistorischen Gemälden in Finnland. Die Malereien sind geschmückt mit dem Weltbild der Steinzeitmenschen, welches sich größtenteils auf die Fisch- und Jagdszenen beziehen. Nach unserer Wanderung machen wir eine Pause und genießen am Lagerfeuer unser Picknick. Hier können wir uns kurz entspannen und ein wenig ausruhen, bevor wir wieder zurück durch den Wald zu unserer Unterkunft wandern. 

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Bootsfahrt
Dauer: ca. 30 Minuten 

Wanderung zu den Värikallio-Klippen
Länge: ca. 4 km 

Wanderung zur Unterkunft 
Länge: ca. 3 km 

Rentier im Schnee

Den heutigen Tag starten wir mit einer kleinen Wanderung zu der Rentierfarm im Dorf Hossa. Das Rentier hat in Finnland eine ganz eigene Stellung. Zum einem ist es das Symbol Lapplands, aber auch als der fleißige Helfer vom Weihnachtsmann ist es weltweit bekannt. Wenn man im Norden von Finnland unterwegs ist, kann es auch passieren, dass der Riese einfach vor einem die Straße überquert. Bei der Farm angekommen, dürfen wir die halbzahmen Tiere zuerst füttern und dann streicheln. Nebenbei wird uns mehr über die Haltung und Nutzung der Rentiere erklärt. Bei Ihnen kann alles weiterverarbeitet werden: das Fleisch, die Milch, das Geweih und natürlich auch das wärmende Fell. Auf der Farm haben wir auch die Möglichkeit unsere Fertigkeiten im Lasso-Werfen unter Beweis zu stellen. Anschließend werden wir zusammen Mittag essen, welches natürlich für uns frisch aus Rentierfleisch zubereitet wird. Bevor es zurück in die Unterkunft geht, haben wir die Möglichkeit noch ein paar Souveniers einzukaufen. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung. Auch an diesem Abend können wir den Abend in der Sauna ausklingen lassen. 

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung zur Rentierfarm 
Länge: ca. 4 km 

wandernder Mensch

Der heutige Tag steht uns zur freien Verfügung und kann selbst geplant werden. Es stehen verschiedene Aktivitäten zur Auswahl. In dem Nationalpark gibt es ein 90 Kilometer langes Wandernetz. Der Reiseleiter kann Ihnen hier Tipps für die beste Route geben. In dem Wandernetz finden sich auch viele Rundwege, wie beispielsweise um den Huosilampi Teich. Auch Naturlehrpfade können entdeckt werden, wie den 3 Kilometer langen Naturlehrpfad der sich um den kleinen Toteiskessel schlängelt. Im August können hier am Wegrand auch leckere Heidel- und Preiselbeeren gefunden werden. 

Andere Aktivitäten wie: Fatbikes, Stand-up-paddeling und Boote stehen uns auch zur Verfügung. Die glasklaren Seen laden zu einem erfrischendem Bad ein und sind auch ideal zum Angeln. 

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Frau im Kanu

Nach dem Frühstück werden wir zu unserer Kanutour aufbrechen. Wir werden in offenen Indianderkanus durch die märchenhafte Natur paddeln. Der Hossa Nationalpark ist bekannt für seine Wasserwandergebiete und die zahlreichen Flüsse und Seen eignen sich hervorragend zum paddeln. Am Ufer findet man Feuerstellen, welche sowohl von den Wanderern, als auch von den Bootsfahrern genutzt werden können. Diese Möglichkeit nutzen wir und machen am Lagerfeuer eine Picknickpause. Anschließend begeben wir uns auf den Rückweg und der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wer Lust hat, kann sich im Stand-up-paddeling ausprobieren oder eine Runde schwimmen gehen. 

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Kanutour 
Dauer: ca. 3 Stunden 

An dem heutigen Tag wartet das Highlight der Reise auf uns! Wir werden an die russische Grenze fahren und dort eine Bärenbeobachtungsstation besuchen. In dem unbewohnten Gebiet kann man neben den unzähligen Kiefern, Föhren und Birken auch Braunbären beobachten. 

Die Bärenbeobachtungsstation auf dem Arola Hof, von Helena und Eeros, wurde früher zur Haltung von Milchkühen genutzt. Mittlerweile ist der Hof auch wegen seiner sensationellen regionalen Küche bekannt. Der Hof ist umrandet von einsamen Wäldern, so können die mayestätischen Braunbären perfekt in der selbst erbauten Schutzhütte beobachtet werden. Durch Kameraschlitze können wir unendeckt die braunen Riesen beobachten und fotografieren. Hier können wir aber auch Fuche, Marderhunde und Adler entdecken. Zwar kann das Antreffen eines der Braunbären nicht garantiert werden, aber die Wahrscheinlichkeit ist hier schon sehr hoch. Mit ein wenig Glück spaziert genau an der Hütte ein Braunbär vorbei und wir können ihn aus der Nähe beim Umherlaufen und Fressen bestaunen. 

Nach unserer Braunbärbeobachtung müssen wir uns erstmal stärken. Beim letzten gemeinsamen Abschiedsessen werden wir das regionale Essen von Helena und Eeros probieren. Das Brot wird sogar noch in einem holzbeheizten Backofen in der Stube des alten historischen Bauernhauses zubereitet. Nach dem Essen fahren wir wieder nach Hossa zurück. 

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Wolf in den Wäldern Finnlands
Bild: Sven Herdt

Nach unserer letzten Nacht in der Wildnis Finnlands frühstücken wir noch einmal gemeinsam. Anschließend werden wir zum Kuusamo Flughafen gebracht, damit wir unseren Rückweg antreten. 

  • Frühstück inklusive
Aktivitäten

Transfer zum Flughafen
Dauer: ca. 1 Stunde 


Termine & Preise

Aktuell keine Termine

Preise auf Anfrage. Rufen Sie uns an:
Tel. +49 (0)7634 50550
Wir rufen Sie auch gerne zurück.

Enthaltene Leistungen:
  • Flughafentransfer im Kleinbus am 1. und 7. zum Kuusamo Flughafen 
  • 6 Übernachtungen in einfacher Blockhütte 
  • Deutsch sprechende Reiseleitung 
  • Verpflegung: 6x Frühstück, 5x Picknick/Mittagessen, 6x Abendessen
  • Täglich Benutzung der Sauna möglich
  • 6-15 Teilnehmer (Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Teilnehmerzahl: 28 Tage vor Reisebeginn) 
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen laut Programm 
  • Alle Fahrten und Transfers laut Programm 
  • Als Beitrag zur CO2-Kompensation pflanzen wir pro Teilnehmer einen Baum im La-Tigra-Regenwaldprojekt
  • Reiseunterlagen
  • Betreuung durch unsere Agentur vor Ort

Nicht enthaltene Leistungen:
  • An- und Abreise (wir erstellen euch gerne ein Angebot)
  • Rail&Fly-Ticket, Sitzplätze, Sondermenüs (gegen Aufpreis zubuchbar)
  • optionale Ausflüge und Eintritte 
  • Sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung

Blogbeiträge zum Reiseland

Reisen in Zeiten von Corona
· Allgemeines · Europa
Wie reist es sich mit Bahn und Flugzeug in Zeiten von Corona?

Die Unwissenheit darüber, wie sicher die Verkehrsmittel, besonders das Flugzeug, in Zeiten von Corona wirklich sind, hält viele Menschen davon ab, wieder in den Urlaub zu fliegen. Elisa und Paul Stoll haben sich für euch auf den Weg nach Estland gemacht, um sich selbst ein Bild über die aktuelle...

von Paul Stoll

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
×