Namibia – Auf den Spuren der Nashörner

Zweiwöchige Gruppenreise auf den Spuren der Nashörner durch Namibia

Must Do

Wir gehen gezielt auf die Suche nach den „Little Five“. Dahinter verbergen sich die Elefantenspitzmaus, der Büffelweber, die Leopardenschildkröte, der Ameisenlöwe und der Nashornkäfer – noch nie gehört? Dann wird es Zeit!

Freuen Sie sich auf:

  • Naturwunder Sossusvlei und Deadvlei
  • Wandern im Sesriem-Canyon
  • Besteigen der höchsten Düne der Welt
  • Walvis Bay mit dem Kajak erkunden
  • Ausflug in eine Mondlandschaft
  • Ausgiebige Tierbeobachtungen
  • Namibias Salzpfannen erleben
  • Wüstenelefanten und Spitzmaulnashörner
  • Verkostung des leckersten Apfelkuchens 
  • Uralte Felsgravuren

Tour Special

  • Wir besuchen ein weltweit anerkanntes Geparden-Projekt und erfahren, was die Menschen zum Schutz der Wildkatzen unternehmen.
  • Bei einer Kajaktour besuchen wir die Seelöwenkolonie von Walvis Bay.

Erlebt mit uns eine Namibia-Reise, die die Einzigartigkeit dieses Landes mit herausragenden, naturnahen Unterkünften verbindet. Eine Safari ist immer aufregend! Bei unserer Gruppenreise durch Namibia sind wir auf den Spuren der Nashörner unterwegs und nächtigen – inmitten der Natur – in ausgewählten Lodges und Campsites. Wir sind dadurch ganz nah dran am echten Wildlife Namibias. Neben den Nashörnern suchen wir auf dieser Reise nach den Wüstenelefanten und bekommen mit etwas Glück auch die scheuen Leoparden zu Gesicht.

Reisebeschreibung

Mit Ankunft am Flughafen in der verhältnismäßig kleinen Hauptstadt Windhoek beginnt unsere Namibia-Gruppenreise durch das Land der roten Erde und weiten Wüsten. Der Flug ist nicht im Reisepreis inkludiert, wir unterbreiten euch sehr gerne ein Angebot. In der Empfangshalle des Flughafens werden wir von einem Fahrer erwartet, der uns in die erste, nahe gelegene Unterkunft bringt. Trotz der kurzen Fahrt von Windhoek zur Lodge befinden wir uns praktisch schon im namibischen Busch und begeben uns nach einer kurzen Verschnaufpause am Nachmittag auf die erste Pirschfahrt.

Auas Safari Lodge

Obwohl sehr nahe der Hauptstadt Windhoek, liegt die Auas Safari Lodge inmitten der weiten Fläche der afrikanischen Savanne mit Blick auf die Auasberge. Im privaten Hegegebiet der Lodge finden sich zahlreiche Antilopenarten wie Eland, Zebra, Kudu, Gemsbock, Impala, Wasserbock und Springbock. Mit viel Glück können auch Giraffen und Geparden sowie die Spuren der sieben Leoparden, die die Farm durchwandern, gesichtet werden. Es besteht eine ganz besondere Vogelwelt, zu der auch Geier und Marabu-Störche gehören. Die Zimmer sind gemütlich und geräumig eingerichtet und ein Swimmingpool lädt zur Erfrischung ein. (Fotos: Journey Namibia)

Hotelausstattung
  • Bar
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Pool
Zimmerausstattung
  • Terrasse
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Pirschfahrt im Jeep
Dauer: ca. 2 Std., Sprache: Englisch

Nach einem guten Frühstück begeben wir uns vor der langen Fahrt in die Namib-Wüste ins beschauliche Windhoek mit seinem lebhaften Mix aus kolonialer Architektur deutschen Ursprungs und modernen pastellfarbenen Gebäuden. Es macht Spaß, die lebhafte Stadt zu Fuß zu erkunden. Im Anschluss geht es nach Süden in Richtung Sesriem. Wir verkürzen uns die Fahrt mit kleineren Stopps, bei denen wir mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Tiere beobachten können. Auf unserem Weg zu den Pforten der Namib durchqueren wir ständig wechselnde Landschaften und lauschen den Anekdoten unseres Reiseleiters. Gegen Abend erreichen wir unser Ziel, das sich wie eine Fata Morgana aus dem Nichts zu erheben scheint.

Le Mirage Resort & Spa

Wie es der Name vermuten lässt, sieht das Le Mirage Resort & Spa von weitem aus wie eine Fata Morgana. Je näher man kommt, desto offensichtlicher wird, dass man tatsächlich in einem Kastell übernachtet. Im Innenhof überrascht ein üppig grüner Garten mit einem herrlich erfrischenden Swimmingpool. Die Unterkunft verfügt auch über ein Spa, in dem man sich nach einer staubigen Fahrt verwöhnen lassen kann. Sie liegt ca. 20 Kilometer vom Eingangstor zum Sossusvlei bei Sesriem entfernt. (Fotos: Le Mirage Resort & Spa)

Hotelausstattung
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Spa
  • Pool
Zimmerausstattung
  • Privates Badezimmer
  • Safe
  • Klimaanlage
  • Kaffeemaschine
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Stadtrundgang Windhoek
Dauer: ca. 2-3 Std.

Der frühe Vogel fängt heute die schönsten Lichtspiele ein. Um die beeindruckenden Licht- und Schattenimpressionen bewundern zu können, müssen wir uns schon vor Sonnenaufgang in die Senkrechte begeben und gelangen durch das Flussbett des ephemeren Tsauchab-Trockenflusses zu den weltberühmten Dünen von Sossusvlei und Deadvlei. Hier erwarten uns die höchsten Dünen der Erde und die malerischen Kameldornbäume, die seit Hunderten von Jahren konserviert in der Pfanne des Deadvlei stehen. Mit den Dünen und dem blauen Himmel üben sie nicht nur auf Fotografen eine unglaubliche Anziehungskraft aus. Mal sehen, wer die 300 Meter bis auf den Kamm der "Crazy Dune" meistert? Auf dem Rückweg unserer Namibia-Gruppenreise sollten wir uns den schattigen und überaus sehenswerten Sesriem-Canyon nicht entgehen lassen. Zurück in der Lodge bleibt uns noch genug Zeit zum Relaxen, bevor das Abendessen serviert wird.

Le Mirage Resort & Spa

Wie es der Name vermuten lässt, sieht das Le Mirage Resort & Spa von weitem aus wie eine Fata Morgana. Je näher man kommt, desto offensichtlicher wird, dass man tatsächlich in einem Kastell übernachtet. Im Innenhof überrascht ein üppig grüner Garten mit einem herrlich erfrischenden Swimmingpool. Die Unterkunft verfügt auch über ein Spa, in dem man sich nach einer staubigen Fahrt verwöhnen lassen kann. Sie liegt ca. 20 Kilometer vom Eingangstor zum Sossusvlei bei Sesriem entfernt. (Fotos: Le Mirage Resort & Spa)

Hotelausstattung
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Spa
  • Pool
Zimmerausstattung
  • Privates Badezimmer
  • Safe
  • Klimaanlage
  • Kaffeemaschine
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Besuch Namib-Naukluft-Park
Dauer: ca. 4 Std.

Besuch Sesriem-Canyon
Dauer: 2-4 Std., Länge: 3-5 km, Schwierigkeit: +/- 50 Hm

Nach dem Frühstück packen wir unsere Sachen und fahren gen Norden nach Solitaire. Die Backstube hier ist nicht nur ein sehr gemütliches Plätzchen, sie bietet auch den leckersten Apfelkuchen des Landes. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen und probieren ein süßes Stück, bevor wir uns über Walvis Bay oder den Namib-Naukluft-Park bis in die wohl deutscheste Stadt des Landes begeben: nach Swakopmund. Mit ihren Fachwerkhäusern und der Strandpromenade erinnert sie eher an ein norddeutsches Seebad als an eine Küstenstadt in Namibia. Auf unserer To-do-Liste steht heute noch die älteste Pflanze der Welt – die Welwitschia. In einer der lebensfeindlichsten Gegenden – der Wüste – zuhause, hat diese Pflanze es geschafft, sich ausgezeichnet anzupassen und vom morgendlichen Tauwasser zu leben. Bei der Suche muss man vorsichtig sein, denn das Wurzelwerk der Welwitschia ist extrem empfindlich. Es ist wie ein Spinnennetz rund um die Pflanze verteilt, weshalb man sich den Wurzeln nicht allzu sehr nähern darf.

Desert Breeze Lodge

Wenige Kilometer vom Zentrum Swakopmunds entfernt, bietet die Desert Breeze Lodge eine spektakuläre Lage, Ruhe und Frieden abseits der belebten Stadt. Hier hat man die Gelegenheit, die uralte Wüste Namib hautnah zu erleben. Die Lodge bietet das ultimative Wüstenerlebnis durch die einmalige Lage am Trockenfluss, dem Swakop. Sie gibt den Blick frei auf den Dünengürtel, der sich südlich von Swakopmund bis nach Walvis Bay erstreckt. Die farbenfrohen Bungalows beeindrucken mit ihrem künstlerischen Ambiente und einer einzigartigen Architektur. (Fotos: Desert Breeze Lodge)

Hotelausstattung
  • WLAN (kostenfrei)
  • Wäscheservice
  • Parkplatz
Zimmerausstattung
  • WLAN (kostenfrei)
  • Minibar
  • Safe
  • Kaffeemaschine
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive

Outdoorfans, Tierliebhaber und Wasserfreunde kommen heute ganz auf ihre Kosten. Wir unternehmen eine Kajaktour in der Lagune von Walvis Bay. In Zweierteams paddeln wir durch die quirlige Seelöwenkolonie – ein Abenteuer, das wir so schnell nicht vergessen werden! Keine Sorge, man muss kein Kajakprofi sein; die Tour eignet sich auch gut für alle, die zum ersten Mal in einem Kajak sitzen. Sollte der eine oder andere trotzdem nicht so große Lust auf den Ausflug zu Wasser verspüren, gibt es als Ausweichmöglichkeit eine Fatbike-Tour durch die älteste Wüste des Erdballs. Fatbikes sind Fahrräder mit extra dicker Bereifung, die im unwegsamen Gelände, wie beispielsweise der Wüste Namib, problemlos fahren können. Am Nachmittag der Namibia-Gruppenreise kommen wir alle wieder zusammen und erkunden auf dem Welwitschia Drive die berühmte Mondlandschaft mit ihren bizarr geformten Felsen und Kratern. Die Pflanzen- und Tierwelt in dieser extremen Region ist faszinierend.

Desert Breeze Lodge

Wenige Kilometer vom Zentrum Swakopmunds entfernt, bietet die Desert Breeze Lodge eine spektakuläre Lage, Ruhe und Frieden abseits der belebten Stadt. Hier hat man die Gelegenheit, die uralte Wüste Namib hautnah zu erleben. Die Lodge bietet das ultimative Wüstenerlebnis durch die einmalige Lage am Trockenfluss, dem Swakop. Sie gibt den Blick frei auf den Dünengürtel, der sich südlich von Swakopmund bis nach Walvis Bay erstreckt. Die farbenfrohen Bungalows beeindrucken mit ihrem künstlerischen Ambiente und einer einzigartigen Architektur. (Fotos: Desert Breeze Lodge)

Hotelausstattung
  • WLAN (kostenfrei)
  • Wäscheservice
  • Parkplatz
Zimmerausstattung
  • WLAN (kostenfrei)
  • Minibar
  • Safe
  • Kaffeemaschine
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Kajaktour
Dauer: ca. 3 Std., Schwierigkeit: einfach

Alternativ: Fatbike-Tour durch die Wüste Namib
Dauer: ca. 3 Std., Länge: 15 km, Schwierigkeit: +/- 150 Hm

Wir wenden der Küste den Rücken zu und fahren ins Landesinnere. Vorbei an Namibias höchstem Berg, dem Brandberg, geht es ins Damaraland. Was sich anhört wie der Name eines Freizeitparks ist in Wirklichkeit ein Gebiet im Nordwesten des Landes. Hier beziehen wir unsere Zelte im Under-Canvas-Luxuscamp, das direkt am trockenen Flussbett des Huab liegt. Die Gegend ist Heimat der wüstenangepassten Elefanten, deren Bekanntschaft wir mit einer Prise Glück machen dürfen. Am Abend genießen wir unser Essen in romantischer Atmosphäre am Lagerfeuer. Unter einem Wahnsinns-Panorama des nächtlichen Sternenhimmels lassen wir den Tag ausklingen.

Hotelinformationen

Under Canvas Luxus Campsite

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive

Wir stürzen uns ins Abenteuer. Auf unserer ganztägigen Pirschfahrt im Flussbett des Huab erkunden wir eine besonders interessante Landschaft. Es geht durch Galeriewälder und Feuchtgebiete, die überwiegend aus meterhohen Anabäumen, verschiedenen Akazien, Mopane- und Leadwood-Bäumen bestehen. Der Huab ist ein insgesamt ca. 300 Kilometer langer, ephemerer Trockenfluss. Dessen Einzugsgebiet reicht von der Atlantikküste ostwärts über den südlichen Grootberg bis 50 Kilometer hinter Kamanjab im Norden und nach Süden bis etwa 20 Kilometer südlich von Khorixas. Insgesamt umfasst es 14 800 Quadratkilometer. Die Nacht verbringen wir wieder im Zelt – wir werden es lieben!

Hotelinformationen

Under Canvas Luxus Campsite

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Pirschfahrt im Flussbett des Huab
Dauer: ganztägig

Nach einer Woche Namibia sind wir schon richtige Wüsten- und Safariprofis. Die erste Etappe am heutigen Tag befindet sich unweit unseres Camps: die berühmten Felsgravuren von Twyfelfontein. Sie stammen von Kulturen aus der Mittel- und Jungsteinzeit und zählen zu den ältesten Darstellungen Afrikas. Im Anschluss fahren wir zur Palmwag Lodge, wo wir unser Mittagessen einnehmen. Von dort aus geht es auf einer abenteuerlichen Route weiter ins Palmwag-Konzessionsgebiet. Achtung: Haltet Augen und Ohren offen! Nashörner, Löwen und Hyänen sind hier zuhause. Mit etwas Glück erspähen wir sie auf unserer Tour. Dieser Tag der Namibia-Gruppenreise endet mit einem wunderschönen Sonnenuntergang.

Palmwag Lodge

Die Palmwag Lodge ist eine Oase inmitten der wunderschönen Wildnis Namibias. Die im afrikanischen Stil eingerichteten Zimmer laden zum Entspannen ein. Eine Erfrischung im kühlen Nass des Pools ist eine ideale Abkühlung von der afrikanischen Hitze. Das weitläufige Gebiet rund um die Lodge wird nicht von einem Zaun umgeben und so bieten sich viele Gelegenheiten, das eine oder andere wilde Tier von der Terrasse des eigenen Bungalows aus zu beobachten.

Hotelausstattung
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Safe
  • Pool
Zimmerausstattung
  • Privates Badezimmer
  • Terrasse
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive

Auf der Pirschfahrt durch das Palmwag-Konzessionsgebiet begegnen wir einer Vielzahl an Tieren. Das Gebiet ist sehr attraktiv für alles, was in Afrika Rang und Namen hat. Es verfügt über eine Fülle an Oberflächenwasser und liefert somit eine wichtige Überlebensquelle für Giraffen, Elefanten und Co. Vielleicht treffen wir auf die seltenen, vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner. Auch landschaftlich hat die Gegend einiges zu bieten. Große Basaltbrocken sind Zeugen der Vulkanausbrüche, die sich vor 130 Millionen Jahren ereigneten, als sich der südamerikanische vom afrikanischen Kontinent abtrennte.

Palmwag Lodge

Die Palmwag Lodge ist eine Oase inmitten der wunderschönen Wildnis Namibias. Die im afrikanischen Stil eingerichteten Zimmer laden zum Entspannen ein. Eine Erfrischung im kühlen Nass des Pools ist eine ideale Abkühlung von der afrikanischen Hitze. Das weitläufige Gebiet rund um die Lodge wird nicht von einem Zaun umgeben und so bieten sich viele Gelegenheiten, das eine oder andere wilde Tier von der Terrasse des eigenen Bungalows aus zu beobachten.

Hotelausstattung
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Safe
  • Pool
Zimmerausstattung
  • Privates Badezimmer
  • Terrasse
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Tour durch das Palmwag-Konzessionsgebiet
Dauer: ca. 3-4 Std.

Die Erlebnisse der vergangenen Tage waren einzigartig und gehören für immer uns. Jetzt wird es Zeit für den berühmtesten Nationalpark des Landes: den Etosha-Nationalpark. Ganz in der Nähe der Parkzufahrt liegt die Hobatere Lodge, deren privates Wildreservat mit gut 32 000 Hektar zahlreiche Tiere wie Elefanten, Giraffen, Zebras und Vögel beheimatet. Wir erkunden das Gelände der Lodge am Nachmittag mit dem Jeep und sind guter Dinge, einige der Bewohner anzutreffen. Wer sich im Anschluss daran im Pool der Lodge abkühlen möchte, darf das gerne tun. Direkt neben dem Pool befindet sich eine Aussichtsplattform, von der aus man die Tiere am Wasserloch bestens beobachten kann.

Hobatere Lodge

Die Hobatere Lodge liegt in unmittelbarer Nähe zum westlichen Eingangstor des Etosha-Nationalparks. Sie beherbergt auf ihrem etwa 8 800 Hektar großen, privaten Wildreservat zahlreiche Tierarten, darunter Elefanten, Giraffen, Löwen und die seltenen Hartmann-Zebras. Die Lodge bietet nicht nur exklusive Tiererlebnisse, sondern hat sich in puncto Nachhaltigkeit der Lebensstandardsicherung der lokalen Bevölkerung verschrieben. (Fotos: Journey Namibia)

Hotelausstattung
  • Bar
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Souvenirshop
  • Pool
Zimmerausstattung
  • Privates Badezimmer
  • Balkon
  • Kaffeemaschine
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive

Wir begeben uns heute in das bedeutendste Schutzgebiet Namibias und befahren den westlichen Teil des Etosha-Nationalparks bis nach Okaukuejo. Auf unserem Weg halten wir immer wieder an den zahlreichen Wasserstellen und sehen nicht enden wollende Zebraherden, Springböcke, Kudus und Giraffen. Vielleicht entdecken wir – versteckt im hohen Gras der Steppe – ein paar Löwen, und mit ganz viel Glück läuft uns sogar ein Leopard über den Weg. Gegen Nachmittag verlassen wir den Park und fahren durch das Andersson Gate zur nächsten Lodge unserer Namibia-Gruppenreise, die im Epacha-Wildreservat liegt. Wer möchte, kann vor Ort eine optionale Tour durch das Reservat buchen.

Eagle Tented Camp

Die Eagle Tented Lodge liegt im privaten Wildreservat von Epacha und bietet einen unvergesslichen Aufenthalt in unmittelbarer Nähe zur Natur. Die Zelt-Chalets sind in die Berge eingebettet und bieten einen atemberaubenden Blick über die umgebenden Ondundonzondandana-Berge und Täler.

Hotelausstattung
  • Pool
  • Wäscheservice
Zimmerausstattung
  • Haartrockner
  • Moskitonetz
  • Privates Badezimmer
  • Kühlschrank
  • Kaffeemaschine
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive

Heute ist für uns ein ganztägiger Ausflug in den Etosha-Nationalpark vorgesehen. Wir genießen noch einmal den Tierreichtum des Parks und beobachten viel Großwild, das an den Wasserlöchern seinen Durst löscht. Unterwegs entdecken wir Giraffen, Kudus, Zebras, Oryx-Antilopen, Schwarznasen-Impalas, Gnus, Springböcke, Strauße und eventuell Elefanten und Löwen. Habt ihr gute Augen? Vielleicht erspähen wir sogar ein Nashorn! Namibia hat weltweit den größten Bestand an den vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörnern. Wir lassen uns von der Tierwelt verzaubern, bevor es nachmittags zurück zu unserer schönen Lodge geht.

Eagle Tented Camp

Die Eagle Tented Lodge liegt im privaten Wildreservat von Epacha und bietet einen unvergesslichen Aufenthalt in unmittelbarer Nähe zur Natur. Die Zelt-Chalets sind in die Berge eingebettet und bieten einen atemberaubenden Blick über die umgebenden Ondundonzondandana-Berge und Täler.

Hotelausstattung
  • Pool
  • Wäscheservice
Zimmerausstattung
  • Haartrockner
  • Moskitonetz
  • Privates Badezimmer
  • Kühlschrank
  • Kaffeemaschine
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Pirschfahrt durch den Etosha-Nationalpark
Dauer: ganztägig

Unser Tagesziel ist ein faszinierender Ort, an dem wir ganz besonderen Lebewesen begegnen werden. Der Cheetah Conservation Fund ist eine Tierschutzorganisation, die sich dem Schutz der Geparden verschrieben hat. 1990 gegründet, zählt die Organisation zu den führenden weltweit hinsichtlich der Erhaltung von Geparden in ihrem natürlichen Lebensraum. Auf der Fahrt durch das Gelände werden wir vielen Gepardendamen begegnen und haben die Möglichkeit, einzigartige Fotos aufzunehmen.

Otjiwa Mountain Lodge

Die Otjiwa Mountain Lodge befindet sich auf einer der ältesten Wildtierfarmen Namibias. Die Chalets liegen etwas abseits der Hauptlodge auf einer Anhöhe mit einem spektakulären Panoramablick auf die umgebende Savannenlandschaft. In dem ca. 12 000 Hektar großen, privaten Wildschutzgebiet leben mehr als 22 verschiedene Wildarten, darunter eine große Anzahl von Breitmaulnashörnern, die bei dem optionalen Safarierlebnis im Jeep in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden können.

Hotelausstattung
  • Lounge
  • Bar
  • Rezeption
  • Pool
Zimmerausstattung
  • Minibar
  • Privates Badezimmer
  • Klimaanlage
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Geparden-Tour
Dauer: ca. 3 Std.

Unsere Gruppenreise durch das vielseitige Namibia neigt sich dem Ende zu. Über Okahandja fahren wir zurück nach Windhoek. Okahandja ist berühmt für seinen Holzschnitzermarkt, dem wir selbstverständlich einen Besuch abstatten. In der Hauptstadt Windhoek angekommen, bleibt noch Zeit für die letzten Einkäufe, bevor es am Abend per Transfer zum Flughafen geht. Wer bereits im Laufe des Tages seinen Rückflug antreten sollte, muss allerdings eine Nacht vorher in Windhoek sein.

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive

Termine & Preise

Reisezeit 2019 Dauer Preis p.P. im DZ EZ Verfügbarkeit
30. Jun – 13. Jul 14 Tage Preis p.P. im DZ 4.990,00 € EZ 5.680,00 € anfragen verfügbar
03. Nov – 16. Nov 14 Tage Preis p.P. im DZ 4.990,00 € EZ 5.680,00 € anfragen verfügbar

Alle unsere Gruppenreisen können auch privat für euch und eure Freunde zu eurem Wunschdatum durchgeführt werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit). Kontaktiert uns, um Verfügbarkeit und Preis zu erfahren!

Enthaltene Leistungen:
  • Transfers im nicht-klimatisierten 4x4 Landcruiser oder VW Crafter/Kombi vom 1. bis 14. Tag
  • Deutsch sprechende, professionelle Reiseleitung
  • 9 Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels und Lodges mit Privatbad
  • 4 Übernachtungen im Zelt
  • Vollpension
  • Aktivitäten gemäß Detailprogramm
  • Handgearbeitete Tasche für Reisedokumente o.ä.
  • Alu-Trinkflasche von travel-to-nature
  • 1 Liter stilles Wasser pro Person/Tag
  • Reiseunterlagen
  • Betreuung durch unsere Agentur vor Ort
  • Als CO2-Kompensation pflanzen wir pro Teilnehmer einen Baum im La-Tigra-Regenwaldprojekt.
Nicht enthaltene Leistungen:
  • Interkontinentalflug (wir senden euch gerne ein Angebot zu)
  • Rail&Fly-Ticket, Sitzplätze, Sondermenüs (gegen Aufpreis zubuchbar)
  • Sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Als optional ausgeschriebene Aktivitäten und Eintrittspreise
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
×