Was die Presse über travel-to-nature schreibt - travel-to-nature
Was die Presse über travel-to-nature schreibt

Presseberichte über unsere Lateinamerika Reisen

travel-to-nature Pressespiegel

Die Hamburger Morgenpost berichtet ausführlich über nachhaltiges Reisen in Costa Rica. Diese Reportage ist das Ergebnis einer Pressereise, die von travel-to-nature organisiert wurde.

In der Kategorie Reisen mit Kindern belegte die Galapagos Reise "Viva la Evolución" den ersten Platz.

Monika Dittombée berichtet für die Zeitschrift VITAL über Belize. Einem leider noch sehr unbekannten Land in Mittelamerika, das doch so unglaublich viel zu bieten hat. Lesen Sie einen hochinteressanten Artikel mit vielen tollen Bildern. Die Reise wurde von travel-to-nature mit Hilfe des Tourist office of Belize organisiert.

travel-to-nature wurde von der Caritas und dem Baden-Württembergischen Wirtschaftsministerium mit einer Auszeichnung für soziales Engagement geehrt. Leider haben wir den ersten Platz nicht gewonnen, darüber hätten wir uns sehr gefreut, aber man kann halt nicht immer gewinnen.

"In diesem Zoo gibt es keine Gitterstäbe..." So beginnt der von Sven Winger vor Ort recherchierte Artikel in der FAZ vom 29.04.2010 über die Familienreise "Kids am Kap - Südafrika for family". Ein sehr authentischer Artikel über die Reise in die Makutsi Lodge.

Susanne Dorndorf schreibt über die Mystik und Wirklichkeit Nepals. Das gleiche Dorfprojekt besuchen wir bei unserer Reise "Nepal for family".

travel-to-nature ist Spezialist für Reisen nach Costa Rica und Mittelamerika. Auf einer Pressereise entstand diese Live-Reportage für die Deutsche Welle. Hören Sie mal rein, die Aufnahmen der Brüllaffen sind wirklich gut gelungen! Gemeinsam mit 8 Reisejournalisten waren wir 2008 auf einer Pressereise durch Costa Rica. Dabei entstand diese Aufnahme bei einer Bootstour auf dem Rio Tenorio.

Dieses Land ist nicht für Menschen gemacht. Doch gerade darin liegt die Faszination von Namibia. Seine Wüste jedenfalls ist eine gigantische Sandkiste voller Überraschungen und ein Abenteuerspielplatz für Groß und Klein. "Sonntag Aktuell", eine der auflagenstärksten Zeitungen Deutschlands, schreibt über das faszinierende Land, das immer beliebter wird bei Touristen. Gerade hier ist nachhaltiger Reisetourismus ein wichtiger Punkt.

"Pure Natur – ganz ohne Zusatzstoffe“, wirbt Costa Rica für seinen Reichtum. Umweltschutz wird in dem mittelamerikanischen Land groß geschrieben. Auf engstem Raum entdecken Reisende eine Fülle unterschiedlicher Landschaften. Mit ausladenden Gesten und pathetischen Worten führt Bautista Castro Cháves über seine Finca. Der Biobauer platzt vor Stolz. Er zieht seine riesige Machete aus dem Lederköcher an seiner Hüfte. Singend fährt die Klinge in den Stamm einer Yucca-Pflanze. Ein Ruck, und Castro hält ein Bündel brauner Knollen in der Hand: Maniok-Wurzeln, eines der Hauptnahrungsmittel der „Ticos“, wie die Einwohner Costa Ricas heißen.

Kai Pflaume schreibt uns: "Nach unseren durchaus positiven Erfahrungen, die wir in unserem Costa Rica Urlaub im August gemacht haben, ist es mir doch leicht gefallen einen Reisetipp für dieses tolle Land abzugeben. Da Sie unsere Reise mit Ihrer Planung im Vorfeld und Unterstützung während dessen zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben, ist es mir eine Freude, dass die Kollegen von der TINA meinen Hinweis aufgenommen und "travel-to-nature" als Spezialisten für Costa Rica genannt haben."

Ein Reisebericht von Matthias Oberth über eine spannende Tour durch das schöne Costa Rica. In seinem Bericht schreibt Oberth über die faszinierende Artenvielfalt und die persönliche Beziehung zu Einheimischen. Das Thema Ökotourismus und ob es überhaupt um die Natur geht oder ob die Begriffe "Öko", "Bio" und "im Einklang mit der Natur" als Zusatz bei Reiseveranstalter lediglich reizvoll klingen, sind interessante Punkte, die er hier anschneidet.

Barbara Stummer von der Reiseredaktion des Magazins ELLE war mit travel-to-nature in Costa Rica. In diesem Artikel geht es hauptsächlich um sehr hochwertige und luxuriöse Hotels und Lodges wie das Lapas Rios oder unsere Casa Luna Lodge. travel-to-nature organisiert nicht nur Reisen für Naturfreunde, wir sind inzwischen auch darauf spezialisiert, auf individuelle Wünsche unserer Gäste einzugehen. Eine besonders hochwertige Reise haben wir für das Hochglanzmagazin ELLE entwickeln dürfen.

Monika Dittombée über die Reise "Costa Rica Pur" mit travel-to-nature: Verschlungene Lianen, glitzernde Schlangen, blaue Schmetterlinge - Die Regenwälder von Costa Rica stecken voller kleiner und großer Schätze. Ganz leise haben wir uns reingeschlichen...

Im Januar 2009 erschien dieser schöne Artikel, der sich mit Ökotourismus in Costa Rica auseinandersetzt. Es geht um das Ecocentro Danaus, um Faultiere und um Costa Rica als Öko-Musterland.

Heike Weichler bereichtet über Ihren Aufenthalt auf der Makutsi Lodge und stellt sich die Frage, ob man bedenkenlos mit Kindern eine Safari unternehmen kann.

Nirgendwo lassen sich Flipper und Moby Dick so exklusiv in Ihrem Element erleben wie vor der portugiesischen Azoreninsel Pico. Hannah Glaser schreibt für Eltern for family.

Das Fachmagazin FVW meint, wir sind ein lockerer Haufen mit einer interessanten Nische. Die Geschichte von travel-to-nature können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Geraldine Friedrich schreibt in der Rhein-Neckar-Zeitung über eine spannende Canopy-Tour im Regenwald, die Hängebrücken in La Fortuna, die Casa Luna Lodge und vieles mehr.

Ulrich Willenberg berichtet in diesem Artikel über Costa Rica als Naturreiseziel und im Speziellen über die Selva Bananito Lodge. 

Hans Christof Wagner schreibt im Schwarzwälder Bote über eine unserer Costa Rica Reisen. Es geht hauptsächlich um Costa Rica als Reiseland für Naturliebhaber.

Lara Hausleitner berichtet in der Fränkischen Landeszeitung über Rainer Stoll. Die Journalistin schreibt über die Anfänge und den Werdegang des Geschäftsfürers von travel-to-nature. Heute ist Rainer Stoll mit seinem Reiseunternehmen ein beliebter Partner für alle Mittelamerikabegeisterten, organisiert aber auch Familienreisen in die ganze Welt. Er selbst liebt das Land Costa Rica und setzt sich bereits seit Beginn seiner Berufslaufbahn für das Land und die Leute sowie die wunderschöne, exotische Natur ein

Die Lapa Rios Lodge ist nach wie vor ein Sahnehäubchen in Costa Rica. Luxus und Umweltschutz bilden hier eine einzigartige Symbiose. travel-to-nature bucht die Lodge, die teilweise bis zu 500 USD pro Nacht kostet, für besonders anspruchsvolle Gäste und manchmal auch für Hochzeitsreisende.

travel-to-nature hat sich zu einem der erfolgreichsten Ökoreisen-Anbieter in Deutschland entwickelt. Der Sonntag berichtet über travel-to-nature als Spezialist für Naturreisen.

Beate Köhne beschreibt in ihrem Artikel ihre persönliche Vulkan-Bestenliste. Sie reiste durch Costa Rica und widmete sich ausschließlich den Gebirgszügen und Vulkanen. Der aufregendste Vulkan ist für Beate der Vulkan Arenal mit seinem imposanten Kegel. Als schönsten bezeichnet sie den Vulkan Rincón de la Vieja, dem sie ebenso einen Besuch abstattet, wie dem größten Vulkan - Irazú - und dem höchsten Gipfel - Cerro Chirripó.

Werner Paczian berichtet in Natur & Kosmos übre den Lebenslauf von Paul Valenciano aus Costa Rica und seinem Geschäftspartner Rainer Stoll, die gemeinsam die Idee des nachhaltigen Tourismus in Costa Rica konsequent verfolgen und erfolgreich umsetzen. Schon 2005 wurde dieser Artikel in Natur und Kosmos veröffentlicht, aber er ist immer noch aktuell. Der legendäre Journalist Werner Paczian ist leider inzwischen verstorben, ein Journalist, der unglaublich viel für die Natur gemacht hat.

Zurück zu den neuesten Beiträgen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK