Schulprojekt Narayansthan
Mittelamerika Reisen | travel-to-nature Schulbauprojekt in Nepal

Nepal – Schulprojekt in Narayansthan

Idee und Entstehung

Obwohl das Kastensystem in Nepal gesetzlich abgeschafft wurde, existiert es noch heute, vor allem in ländlichen Gebieten des Landes. Der Kaste der Unberührbaren gehören die Kami (Schmiede), Sunar (Goldschmiede), Sarki (Schuster) und Damai (Schneider) an, welche in den gesamten Berg- und Hügelregionen leben. Diese Gemeinschaft stellt eine große Anzahl der Bevölkerung Nepals. Da sie starker sozialer Vernachlässigung und Diskriminierung ausgesetzt ist, kann sich diese Gruppe so gut wie gar nicht am Entwicklungsprozess Nepals beteiligen. 

Auch die Alphabetisierungsrate ist in dieser Kaste sehr niedrig, hauptsächlich deshalb, weil viele junge Menschen nicht ermutigt werden, die Schule zu besuchen. Zum einen, weil es in ihren Dörfern keine Schulen gibt, zum anderen, weil sie gezwungen werden, zu Hause mitzuarbeiten und auf die Geschwister aufzupassen. Hochschulen und Universitäten sind Bereiche, in denen die Kaste der Unberührbaren fast nie vertreten ist. Bereits seit über 15 Jahren engagiert sich travel-to-nature gemeinsam mit SWAN (Social Welfare Association of Nepal) für die Bildung der sogenannten "Unberührbaren". Die Kinder sollen zur Schule gehen können und ein Lernumfeld erhalten, das ihnen bestmögliche Bildung erlaubt.

1. Schritt: Bau eines Kindergartens

SWAN begann im Jahre 2003 mit Projektarbeiten in den Vorschulen. Für die Kasten der Unberührbaren wurde ein Kindergarten errichtet, finanziert vom Rotary Club Rheine und travel-to-nature. Die Schule nebenan wurde erfolgreich bis 2010/11 geleitet und die meisten Kinder wurden in den oberen Klassen an die Lower Secondary School für höhere Bildung vermittelt. Heutzutage gibt es in dieser Gemeinschaft keine Kinder mehr, die nicht zur Schule gehen. 2011 integrierte Jana Jagriti die Pre‐primary School in die Adhaarbhoot Lower Secondary School. An dieser Schule lernen 95 % der Kinder aus sehr armen Familien oder aus der Kaste der Unberührbaren. Die Lehrerin Bina, die von SWAN und travel-to-nature unterstützt wurde, ging selbst auf die Adhaarbhoot Lower Secondary School.

Schulbau Narayansthan

Schueler der Adharboot Schule in Nepal

zu Besuch in einer nepalesischen Schule

Reisegruppe Adharboot Schule Nepal

Tanzaufführung im Schulprojekt Nepal

2. Schritt: Bau eines neuen Schulgebäudes

Mit der Zusammenlegung der Schulen wurden entsprechend größere Räumlichkeiten notwendig, die errichtet werden mussten. travel-to-nature hat dazu mit SWAN einen Rahmenvertrag unterzeichnet und die Verantwortung für die Finanzierung der Schule übernommen (Projektantrag zur Schule in Nepal). Wir sind sehr glücklich, dass es durch Spenden gelungen ist, dieses Projekt zu realisieren. Im Laufe der Zeit wurde die Schule weiterentwickelt; so wurden im Jahre 2013 Trennwände zwischen Kindergarten und Schulgebäude errichtet, damit die Kinder besser lernen und dem Unterricht folgen können.

Hierfür gab es auch helfende Hände aus Deutschland, denn die nepalesische Regierung stellt einerseits nicht genügend Mittel zur Verfügung, um die Schule zu verwalten. Andererseits kann nicht jeder der Eltern oder Erziehungsberechtigten einen Beitrag leisten, weil die Familien meist aus ärmlichsten Verhältnissen stammen. Anfang 2013 wurde der Bau der Begrenzungswände vollendet und somit eine ruhige Lernumgebung für die Kinder der Adhaarbhoot Lower Secondary School geschaffen. Außerdem wurde der Außenbereich mit Spielplatz gesichert, sodass die Rinder nicht mehr auf das Gelände gelangen. Dadurch verbesserten sich die Bedingungen für die Schüler sehr.

Weitere Unterstützung

Im Dezember 2018 haben die Mitarbeiter von travel-to-nature auf ihre Weihnachtsgeschenke des Unternehmens verzichtet und beschlossen, diesen Betrag an die Kinder in Nepal zu spenden. Durch die Spende in Höhe von 500 USD konnten für insgesamt 115 Schüler (89 Schüler der Adharbhoot Basic School in Narayansthan und 26 Schüler der Prajantra Primary School in Amalachoure) warme Pullover, Mützen und Socken für die kalten Wintermonate gekauft werden. SWAN Nepal hat dazu einen kleinen Bericht verfasst. 

zurück zur Übersicht

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK