Unternehmensgeschichte | Mittelamerika Reisen - travel-to-nature
Unternehmensgeschichte | Mittelamerika Reisen

travel-to-nature Unternehmensgeschichte

Die Idee

1994 hatte der damalige Inhaber des Waschbär-Versandes in Freiburg die Idee, dem Baumsterben entgegenzuwirken und den Waschbär-Versandkatalog in Form von Bäumen irgendwo bei guten Bedingungen nachwachsen zu lassen. Als optimalen Standort wählte man damals Costa Rica, die reiche Küste Mittelamerikas.

Die Umsetzung

Ob Schicksal oder Zufall, man beauftragte Paul Valenciano, ein Tico mit außergewöhnlichem Umweltbewusstsein, und seine Umweltschutzgruppe "Ojoche" damit, die Aufforstungsarbeiten zu übernehmen. Als hauptberuflicher Reiseleiter hatte er die Idee einige Deutsche Reisebegeisterte nach Costa Rica reisen zu lassen, damit diese Land und Leute, vor allem aber das Ojoche Projekt kennenlernen konnten. Überzeugt von diesem Reiseplan wurde kurz darauf die Costa Rica Exkursion im Waschbär-Versandkatalog ausgeschrieben und Rainer Stoll, damals noch Assistent beim Waschbär-Versand, mit der Organisation beauftragt.

Am 14.01.1994 traten schließlich 14 mutige Waschbär-Kunden die erste Waschbär-Reise nach Costa Rica an – und es sollte nicht die letzte sein. Aufgrund der positiven Resonanz organisierten die Waschbären weitere Projektreisen nach Ecuador, Indien, Nepal und in viele weitere interessante Länder dieser Welt.


Was daraus entstand


Lernen Sie uns genau kennen

News und Insights im Blog

In unserem Blog informieren wir alle Reiselustigen über unsere verschiedenen Destinationen und was wir selbst so unterwegs erleben.

Blog

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter. Einmal im Monat versorgen wir Sie mit Reisetipps und Neuigkeiten zu Land und Leuten.

Newsletter

Kundenecho

Besonderen Wert legen wir auf die Rückmeldungen unserer Kunden und freuen uns darüber, wenn wir diese an Sie weitergeben können.

Reisebewertungen