Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Fotoreiseleitung unter Florian Orth
  • Daten ausgewählt für beste Chancen auf Nordlichter
  • Umfangreiche Wissensvermittlung zu Themen wie Kameraeinstellungen, Fokus Stacking, Fotografisches Sehen, Belichtungsreihen Fotografieren, Histogamm und Filtern
  • Zentral gelegene Unterkunft für beste Ausgangslage
  • Besondere Fotospots wie Hamnoy, Haukland Beach, Flakstad und viele andere faszinierende Orte 

Tour Special

Rundum betreut

Während Ihrer Reise werden Sie vom professionellen Fotografen Florian Orth begleitet, der Ihnen wertvolle Tipps zum Fotografieren gibt und sich darum bemüht, dass Sie die besten Plätze zur schönsten Tageszeit fotografieren können. Das Programm wird so kurzfristig bestmöglich zusammengestellt.

Auf geht es nach Norwegen! Die Lofoten bezaubern nicht bloß durch ihre Fischreichtümer und die tanzenden Nordlichter, sondern auch durch ihre atemberaubende Naturkulisse. Während unserer fotografischen Erkundung der Lofoten werden wir gemeinsam die bezauberndsten Motive zur optimalen Tageszeit aufsuchen und einfangen, uns dabei stets vom Zauber des Lichts leiten lassen. Diese unvergessliche Fotoreise wird von niemand Geringerem als Florian Orth persönlich geleitet.

In einer kleinen, exklusiven Gruppe von höchstens fünf Teilnehmern findet diese Fotoreise statt. Dadurch wird dir eine individuelle fotografische Betreuung über den gesamten Verlauf der Reise garantiert. Deine bisherige fotografische Erfahrung spielt dabei keine Rolle – egal, ob du bereits seit Jahren fotografierst oder gerade erst deine allererste Kamera erworben hast. Die Gestaltung der Fotoreise ist so angelegt, dass sämtliche Teilnehmer mit frischem Wissen und neuen Fähigkeiten nach Hause zurückkehren werden.

Der Tagesablauf gestaltet sich äußerst flexibel und unterliegt den Wetterverhältnissen. Die aufgeführten Tagesbeschreibungen sind so lediglich Beispiele, wie der Tag aussehen könnte. Die genaue Abfolge unserer Fotoreise wird vermutlich erst wenige Tage vor dem Start festgelegt, da sie stark von den jeweiligen Wetterbedingungen beeinflusst wird.

You can do MOOR!
Mit dieser Reise hilfst du uns, die Doppelschnepfe nach Litauen zurückzubringen.

Erfahre hier mehr >

Reiseverlauf

1 Ankunft in Leknes

Willkommen auf den Lofoten! Am ersten Tag treffen wir uns spätestens um 16.30 Uhr am Flughafen in Leknes. Von dort fahren wir gemeinsam zu unserem Hotel, das nur etwa 15 Minuten vom Flughafen entfernt liegt. Nach einem gemeinsamen Abendessen (nicht enthalten) steht etwas Theorie auf dem Programm. Wenn Polarlichter zu sehen sind, gehen wir direkt nach draußen, um sie zu fotografieren.

Keine Verpflegung

  • Gemeinsame Fahrt zum Hotel

Lofoten BaseCamp

Das Base Camp befindet sich nur wenige Kilometer vom Flughafen Leknes entfernt und bietet den perfekten Ausgangspunkt, um die Region mit Ihren Hightlights in alle Richtungen zu erkunden. Die modernen "Fischerhütten" versprühen den besonderen Charme der Region und verfügen über zwei Einzelbetten und ein privates Badezimmer. 

2 Tage voller eindrucksvoller Fotomotive

Die Tage verbringen wir an Fotomotiven wie dem Hauklandstrand, Flakstad, Reine sowie Ballstad. Wir fotografieren die einzigartigen Schneelandschaften zur besten Tageszeit bei Sonnenaufgang, Sonnenuntergang sowie bei Nacht. Zwischendurch werden wir unsere bisherigen Fotos besprechen und diese bearbeiten.

Keine Verpflegung

3 Weitere Informationen Polarlichter

Die Lofoten bieten eine der besten Kulissen der Welt, um die Polarlichter zu erleben und in Bildern festzuhalten. Dieses visuelle Spektakel, zieht Fotografen aus aller Welt an, um die Magie des Himmels zu erfassen, wenn er von den leuchtenden Farben der Aurora Borealis erhellt wird. Die Polarlichter entstehen durch Wechselwirkungen zwischen geladenen Teilchen der Sonne und den Gasen in der Erdatmosphäre. Auf den Lofoten bieten die abgelegenen und klaren Himmel ideale Voraussetzungen, um dieses Schauspiel zu bewundern und zu fotografieren.

Mit der richtigen Ausrüstung, Kenntnissen und Geduld können wir diese eindrucksvolle Naturerscheinung in ihrer vollen Pracht einfangen.

Keine Verpflegung

4 Weitere Informationen Hauklandstrand

Der Hauklandstrand ist ein wahrhaftiges Juwel der Natur, welches sich an der Küste der fesselnden Lofoten-Inseln entfaltet. Mit seiner bezaubernden Kulisse aus goldenem Sand, tiefblauem Wasser und majestätischen Berggipfeln verkörpert dieser Strand eine unvergleichliche Schönheit. Seine Anziehungskraft geht über die visuelle Pracht hinaus – sie erstreckt sich bis zu den sanften Wellen, die an Land schäumen, und der Brise, die salzige Luft und Freiheit in sich trägt.

Für Fotografen ist der Hauklandstrand ein wahr gewordener Traum. Die sich ständig verändernde Beleuchtung, die von den wechselnden Wolkenformationen und der Position der Sonne beeinflusst wird, eröffnet ein reichhaltiges Spektrum an Möglichkeiten für fesselnde Aufnahmen. Sei es der dramatische Kontrast zwischen dem warmen Sand und dem kühlen Wasser oder die Reflexion der Berge im glitzernden Meer – jeder Moment am Hauklandstrand birgt das Potenzial für eine visuelle Meisterleistung..

Keine Verpflegung

5 Weitere Informationen Flakstad

Die Flakstad-Gemeinde auf den bezaubernden Lofoten-Inseln präsentiert sich als wahres Paradies für Fotografen und Naturliebhaber gleichermaßen. Mit einer unglaublichen landschaftlichen Vielfalt und einer Aura der Mystik ist Flakstad ein Ort, der dazu einlädt, atemberaubende Aufnahmen einzufangen und die Schönheit der Natur in ihrer ganzen Pracht festzuhalten.

In Flakstad bieten sich Fotospots in Hülle und Fülle: von malerischen Fischerdörfern, deren bunten Hütten sich im stillen Wasser spiegeln, bis hin zu majestätischen Berggipfeln, die den Horizont dominieren. Die Mischung aus dramatischen Kontrasten und subtiler Schönheit schafft eine Palette von Möglichkeiten für Fotografen, die nach dem perfekten Moment suchen.

Ein Highlight in Flakstad ist zweifellos das Stamsund, ein idyllisches Fischerdorf. Die pittoresken Häuser, die sich entlang des Wassers erstrecken, und die historische Architektur verleihen diesem Ort eine zeitlose Anziehungskraft.

Keine Verpflegung

6 Weitere Informationen Reine

Reine, ein malerisches Fischerdorf auf den zauberhaften Lofoten-Inseln, ist ein Fotografenparadies, das eine reiche Vielfalt an beeindruckenden Motiven bietet. Von den charmanten roten Fischerhütten bis hin zu den majestätischen Bergen, die sich dramatisch über dem tiefblauen Wasser erheben, gibt es in Reine zahlreiche Möglichkeiten, unvergessliche Aufnahmen zu machen.

Keine Verpflegung

7 Weitere Informationen Ballstad

Auch Ballstad ist ein malerisches Fischerdorf auf den Lofoten-Inseln und ein faszinierendes Ziel für Fotografen. Mit seinen charmanten Holzhäusern, dem klaren Wasser und der dramatischen Kulisse der umgebenden Berge bietet Ballstad zahlreiche Möglichkeiten für beeindruckende Aufnahmen zu unterschiedlichen Tageszeiten. 

Keine Verpflegung

8 Antritt der Heimreise

Am letzten Tag werden wir in den frühen Morgenstunden noch einmal den Sonnenaufgang fotografieren und dann noch einmal frühstücken. Da die meisten Flüge zwischen 11.30 und 13.30 Uhr starten, werden wir spätestens um 10 Uhr am Flughafen sein.

Keine Verpflegung

  • Gemeinsame Fahrt zum Flughafen 

Kundenbewertungen

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.322 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Fotoreise Lofoten Reisefeedback
Die Reise war sehr gut organisiert

Die Fotoreise war sehr gut organisiert, das Wetter hat leider nicht immer mitgespielt, haben aber das beste draus gemacht, ein Highlight war, dass wir Nordlichter fotografieren konnten.

Ein Gast Februar 2024

Verbesserungswürdig

Die Unterkunft sollte zukünftig nicht auf dem platten Land, sondern in direkter Nähe eines Ortes mit Infrastruktur liegen. Gemessen am Reisepreis von ca. 600 Euro pro Tag vor Ort ist das Gesamterlebnis allenfalls befriedigend, was nicht nur am Wetter liegt, sondern auch an den Einschränkungen der Gruppenreise und dem Glück des Coaches bei der Auswahl der besuchten Lokationen. Ich werde solche Fotoreisen zukünftig nur noch in Eigenregie durchführen.

Ein Gast Februar 2024

Zunächst möchten wir Ihnen herzlich dafür danken, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihr Feedback zu Ihrer kürzlich durchgeführten Fotoreise mitzuteilen. Wir bedauern sehr, dass Ihre Erwartungen nicht vollständig erfüllt wurden, und nehmen Ihre Anregungen ernst. Es ist uns wichtig, dass unsere Reisen nicht nur inhaltlich, sondern auch logistisch den Bedürfnissen unserer Gäste entsprechen. Wir verstehen, dass die Nähe zu infrastrukturellen Einrichtungen ein entscheidender Faktor für das Gesamterlebnis sein kann. Daher werden wir Ihre Anmerkung in unsere zukünftige Planung einbeziehen und prüfen, wie wir die Standortauswahl unserer Unterkünfte noch besser auf die Wünsche unserer Teilnehmer abstimmen können. Bezüglich der Gruppendynamik und der damit verbundenen Einschränkungen verstehen wir, dass dies nicht jedermanns Präferenz ist. Gruppenreisen bieten sowohl Vor- als auch Nachteile und wir bemühen uns stets, eine Balance zu finden, die den meisten unserer Gäste zusagt. Es tut uns leid, dass wir in diesem Fall nicht Ihren Vorstellungen entsprechen konnten. Die Herausforderungen des Wetters und die Notwendigkeit, sich nach dem Sonnenstand zu richten, sind leider unvermeidliche Aspekte von Fotoreisen in Regionen wie den Lofoten, insbesondere im Winter. Wir schätzen Ihr Verständnis, dass diese Faktoren oft außerhalb unserer Kontrolle liegen. Wir hoffen, dass Sie trotz der erwähnten Punkte einige schöne Aufnahmen und Erinnerungen von Ihrer Reise mitnehmen konnten und würden uns freuen, wenn wir eine Möglichkeit finden könnten, Ihre Erwartungen bei einer zukünftigen Reise besser zu erfüllen. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, um eine individuellere Reiseplanung zu besprechen. Nochmals vielen Dank für Ihr offenes und wertvolles Feedback. Es hilft uns, unsere Servicequalität kontinuierlich zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen,

Elisa Stoll
travel-to-nature

Mehr Infos zu Ihrer Fotoreise

Ich möchte zum ersten Mal eine Fotoreise buchen. Was muss ich beachten?

Wir freuen uns über jeden, der sich für das Thema Fotografie begeistert und zu einem unserer spannenden Reiseziele mitkommen möchte. Wir sind spezialisiert auf Naturreisen und damit auch überwiegende auf Landschaftsfotografie und Tierfotografie.  

Natürlich kommen wir auf den Reisen auch in Ortschaften vorbei und begegnen Menschen. Nur der Fokus liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Natur. 

Welche Unterschiede gibt es zu einer normalen Reise?

Bei unseren Fotoreisen ist immer mindestens ein Profi-Fotograf dabei, manchmal sogar zwei. Teilweise, je nach Reiseland, kommt zusätzlich noch ein lokaler Reiseleiter mit, der sich mit den Gegebenheiten vor Ort bestens auskennt. 

Wir arbeiten schon seit Jahren mit professionellen Fotografen zusammen, die sozusagen ihr Hobby zum Beruf gemacht haben. 

Während bei normalen Reisen häufig ein bestimmtes Tagesprogramm und Sehenswürdigkeiten auf dem Programm stehen, so ist der Tagesablauf bei einer Fototour häufig von den äußeren Umständen abhängig. Dazu zählen zum Beispiel Lichtverhältnisse allgemein, Wetter, Sonnenaufgang und – untergang, Wind und natürlich auch das Auftauchen von Tieren. Manchmal muss man schnell reagieren, wenn man von Weitem eine Herde entdeckt. Und manchmal wartet man stundenlang auf den einen, guten Augenblick. 

Auch im Hinblick auf die Mahlzeiten, sollten Sie diese bedenken - Fotografieren zum Sonnenaufgang setzt häufig ein sehr frühes Frühstück voraus. Umgekehrt kann das Abendessen früh erfolgen, wenn der Sonnenuntergang auf dem Plan steht. Wir haben jedoch immer die Zeiten für Sonnenstände, saisonale Tierbeobachtungen, etc. in unsere Terminplanung mit einbezogen. So ist die beste Reisezeit für Ihre Wunschreise garantiert.

Die Touren sind also flexibler und spontaner ausgelegt.

Wie läuft eine Fotoreise ab?

Selbst beim gleichen Reiseziel kann eine Tour auf eine Art ablaufen und beim nächsten Mal komplett anders.  
Immer gleich ist jedoch, dass fotobegeisterte Menschen auf Gleichgesinnte treffen, sich offen austauschen und mit Hilfe vom Profi bleibende Erinnerungen im Bild einfangen.  

Durch die kleinen Gruppengrößen können die Profi-Fotografen individuell auf die einzelnen Teilnehmer eingehen und Hilfestellungen anbieten. 

Falls die Zeit es erlaubt oder auch einmal das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht, können Bildbesprechungen direkt auf der Reise gemacht werden. Auch etwas Technikunterricht kann ergänzend erfolgen, sofern dafür Raum ist.

Welche fotografischen Kenntnisse benötige ich für eine solche Reise?

Sie sollten Grundkenntnisse im Fotografieren haben und kein kompletter Anfänger sein. Mit Blende, Belichtungszeit und ISO-Wert sind keine Fremdwörter für Sie.. 

Auch die Grundfunktionen und Einstellungen Ihrer Kamera sollten Ihnen bekannt sein. 

Welche Ausrüstung wird vorausgesetzt?

Es gibt keine speziellen Voraussetzungen was Kameramodell oder Hersteller angeht. 

Sollte dies ausnahmsweise der Fall sein (z.B. bei einer Sponsorreise), weisen wir explizit darauf hin. 

Welche Motive werden fotografiert?

Da wir uns auf Naturreisen spezialisiert haben, werden überwiegend Landschaften und Tiere fotografiert.

Die 10 wichtigsten Punkte auf der Packliste für eine Fototour in der Nature

  • Eine Kamera und eine Kameratasche, die Du mit an Bord des Flugzeugs nehmen kannst 
  • Ein stabiles und leichtes Stativ 
  • Mehrere Objektive für eine breite Brennweite 
  • Batterien und Ladegerät sowie Ersatz-Batterien bei Reisen in kalte Regionen 
  • SD-Karten in ausreichender Anzahl bzw. mit genügend Speicherkapazität 
  • Filter 
  • Regenschutz, nicht nur für Sie selbst, sondern auch für die Kamera 
  • Blasebalg und Putztücher für verschmutzte Objektive und Kameragehäuse 
  • Fernauslöser 
  • Drohne – wenn vorhanden, bei Interesse und wenn am Reiseziel das Fliegen erlaubt ist 

Die Abkürzung zu Ihrer Naturreise?

Beratungstermin vereinbaren

Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen