Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel
Beeindruckende Felsformationen an Spaniens Nordküste

Spanien Reisen

Die unberührte Natur Spaniens: Erkunde Katalonien, die Pyrenäen, Extremadura und die Atlantikküste

Ihre Reise ist bei uns in den besten Händen

Icon

Spezialist für Naturreisen seit 1997 - vielfach ausgezeichnet

Icon

Mit Herzblut engagiert im Natur- & Artenschutz

Icon

Ehrliche und transparente Beratung zu Ihrer Wunschreise

Zu den Reisevorschlägen Ich möchte direkt zu den Reisevorschlägen

Jetzt zur Spanien Reise beraten lassen >

Nachhaltig Reisen
Ihre Naturreisen nach Spanien

Jeder Reisevorschlag ist flexibel an Ihre Wünsche anpassbar.

Entdecken Sie die ungezähmte Natur Spaniens, begegnen Sie den Einheimischen und der Tierwelt auf Augenhöhe und schaffen Sie Erinnerungen, die ein Leben lang halten. Bei uns steht Ihr Erlebnis im Vordergrund – authentisch und nachhaltig.

Unsere Reisen nach Spanien stehen für:

Der nächste Schritt zu Ihrer Naturreise?

Beratungstermin vereinbaren

  • Sie sparen sich stundenlange Recherchen
  • Sie profitieren von unserem Experten-Wissen
  • Sie können sich auf eine perfekt geplante Reise freuen

Hallo, ich bin Marie Stern, Ihre Europa Expertin

Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen

Einzigartige Naturmomente in Spanien

Lassen Sie sich inspirieren von unvergesslichen Augenblicken

Hirsch im Naturreservat Boumort

Wildnis

Magische Morgenstunden im Naturreservat Boumort

 

Im Morgengrauen verwandelt Tau das Naturreservat Boumort in ein funkelndes Grün. Durch den Nebelschleier erblicke ich majestätische Hirsche und kreisende Geier, Symbole dieser unberührten Wildnis. Auf abgeschiedenen Pfaden wandelnd, umgibt mich eine Stille, nur unterbrochen vom leisen Echo der Natur. Jeder Schritt fühlt sich an wie eine Zeitreise in eine von der Natur regierte Welt. Ein kostbares Geschenk, das ich in meinem Herzen bewahre.

Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici - kristallklarer See

Kristallklare Seen

Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici

Im sanften Licht der Dämmerung spiegeln sich die kristallklaren Seen des Nationalparks Aigüestortes i Estany de Sant Maurici, funkeln wie verstreute Juwelen in den Tiefen der Pyrenäen. Rauschende Wasserfälle weben eine Melodie der Wildnis, begleitet vom Flüstern des Windes, der durch reiche Wälder streicht. Auf den Pfaden, umarmt von der üppigen Flora, offenbart jede Kurve ein neues Wunder. In dieser unberührten Ecke der Welt, wo die Natur in ihrer prächtigsten Form waltet, fühle ich eine tiefe Verbindung zum Leben selbst. Ein Schatz der Natur, den ich ewig in Erinnerung behalten werde.

Montserrat - Katalonien - Spanien - bei Sonnenuntergang

Spektakuläre Felsformationen

Mystischer Sonnenuntergang am Montserrat

In der goldenen Stunde verwandelt das letzte Licht des Tages Montserrat in ein Reich der Schatten und Farben. Die spektakulären Felsformationen, wie von Riesen geformt, ragen majestätisch in den Himmel und fangen das sanfte Leuchten ein. Entlang der einzigartigen Wanderwege offenbaren sich atemberaubende Panoramen, die das Herz weit machen. Das Echo alter Geschichten umweht das berühmte Kloster, während ich mich mutig den Kletterpfaden hingebe. Jeder Blick, jeder Schritt hier ist ein Zeugnis der Erhabenheit der Natur, ein kostbares Erlebnis, eingraviert in die Seele.

Ebro Delta Spanien - ruhige Gewässer in der Abendsonne

Flamingos im Ebro Delta

Zwielicht im Ebro Delta

Im schwindenden Tageslicht wird das Ebro Delta zu einem lebendigen Gemälde, in dem Wasser und Himmel ineinander übergehen. Weitläufige Feuchtgebiete, ein Mosaik aus Blau und Grün, werden zur Bühne für das Konzert der Vogelstimmen. Kajaks gleiten leise durch das Wasser, während Radfahrer die Ufer entlangfahren, beide eingetaucht in die Ruhe dieser Wasserwelt. Jeder Flügelschlag, jedes Rauschen des Schilfs erzählt von der unberührten Schönheit des Deltas, ein friedvolles Erlebnis, das tief im Herzen nachhallt.

Geier im Monfraguee

Greifvögel und Geier

Tagtraum unter Geiern in Monfragüe

Mittags, unter der Sonne Extremaduras, entfaltet der Nationalpark Monfragüe sein lebendiges Panorama. Über mir kreisen Geier, Meister des Himmels, inmitten des azurblauen Unendlichen. Ihre Schatten gleiten über malerische Landschaften, antike Ruinen und durchdringen die Stille. Jeder Flügelschlag erzählt von Freiheit, während die Erde darunter ein Mosaik aus Geschichte und Natur offenbart. Ich stehe mittendrin, umgeben von einer Pracht, die sowohl die Zeit als auch den Raum überbrückt, tief verbunden mit dem ewigen Kreislauf des Lebens.

Klima und Reisezeit für Ihre Spanien Reise

Der Norden Spaniens umfasst eine Reihe von Regionen mit unterschiedlichen klimatischen Bedingungen, die von den kühleren, feuchteren Gebieten entlang der Atlantikküste bis zu den bergigen Klimazonen der Pyrenäen reichen. Hier ist eine kurze Zusammenfassung des Klimas und der besten Reisezeiten für diese Regionen:

Katalonien

Katalonien genießt ein mediterranes Klima mit heißen Sommern und milden Wintern an der Küste, während das Inland und die Pyrenäen kühler und in höheren Lagen auch schneereicher sein können.

  • Beste Reisezeit: Frühling (März bis Mai) und Herbst (September bis November) sind ideal, um die extreme Hitze des Sommers und die kühleren Wintermonate zu vermeiden.

Atlantikküste (Baskenland, Kantabrien, Galicien)

Diese Region ist bekannt für ihr feuchtes, gemäßigtes Klima mit relativ milden Temperaturen das ganze Jahr über. Regen ist häufig, besonders im Herbst und Winter.

  • Beste Reisezeit: Sommer (Juni bis August) ist die beste Zeit, um die Region zu besuchen, da sie wärmer und trockener ist als andere Jahreszeiten, obwohl sie immer noch kühler als der spanische Süden ist.

Extremadura

Extremadura hat ein kontinentales mediterranes Klima mit heißen Sommern und kühlen Wintern. Die Temperaturen können im Sommer sehr hoch sein.

  • Beste Reisezeit: Frühling (März bis Mai) und Herbst (September bis November) sind die besten Zeiten, um die Hitze des Sommers zu vermeiden und die Natur in voller Blüte zu genießen.

Pyrenäen

Das Klima in den Pyrenäen variiert stark je nach Höhe und Lage. Die Sommer sind mild und die Winter kalt, mit reichlich Schneefall in höheren Lagen.

  • Beste Reisezeit: Sommer (Juni bis August) ist ideal für Wandern und Naturerlebnisse, während der Winter (Dezember bis März) perfekt für Wintersport ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Norden Spaniens eine Vielzahl von Klimabedingungen bietet, die von der Küste bis zu den Bergen reichen. Die beste Reisezeit hängt von den persönlichen Vorlieben und den geplanten Aktivitäten ab.

Strand in Spanien -  Cantabria

Mehr Tipps zu Ihrer Spanien Reise

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie vor Ort unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Wie lauten die aktuellen Einreisebestimmungen für Spanien?

Einreisebestimmungen können sich laufend ändern, daher ist es wichtig, die aktuellen Informationen direkt bei den offiziellen Behörden zu überprüfen.

  • Peronalausweis/Reisepass: Zum aktuellen Zeitpunkt können deutsche Staatsangehörige grundsätzlich mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass nach Spanien einreisen.
  • Gesundheitsversorgung: Es wird empfohlen, eine Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) mitzuführen, um im Falle von medizinischer Behandlung in Spanien Anspruch auf medizinische Versorgung zu haben.

Aufenthaltsdauer: Innerhalb des Schengen-Raums, zu dem Spanien gehört, galt für kurzfristige Aufenthalte (bis zu 90 Tage innerhalb von 180 Tagen) in der Regel keine Visum Erfordernis für deutsche Staatsangehörige.

Was sollte man auf jeden Fall für einen Spanien Urlaub mitnehmen?

Für einen Spanien Urlaub sollten Sie Reisedokumente wie Personalausweis/Reisepass und EHIC, Bargeld und Karten mitnehmen. Packen Sie passende Kleidung, Unterhaltung für ruhige Momente und bequeme Schuhe ein. Denken Sie an Gesundheitsartikel, technische Geräte, informative Begleiter und persönliche Gegenstände. Und eine gute Kamera darf natürlich auch nicht fehlen!

Wo sollte man in Spanien Urlaub machen?

Spanien bietet eine Vielzahl faszinierender Urlaubsregionen. Katalonien mit Barcelona beeindruckt durch moderne Kunst und malerische Buchten, während Andalusien im Süden mit Flamenco, maurischer Architektur und sonnigen Stränden lockt. Das Baskenland im Norden besticht durch exzellente Küche und einzigartige Kultur in Städten wie San Sebastián und Bilbao. Die Balearen, darunter Mallorca, Ibiza und Menorca, bieten vielfältige Landschaften, lebhaftes Nachtleben und ruhige Strände. Weitere reizvolle Regionen sind Valencia mit futuristischer Architektur, Galicien im Nordwesten mit grünen Landschaften, sowie Kastilien und León mit mittelalterlichen Städten und der Pyrenäenlandschaft in Aragón.

Ob Sie nach Städten, Stränden, Kultur oder Natur suchen, Spanien hat für jeden Geschmack das passende Reiseziel.

Kann man in Spanien Urlaub mit Kindern machen?

Ja, Spanien ist ein hervorragendes Reiseziel für Familien mit Kindern. Viele Küstenorte, darunter die Costa del Sol und die Costa Blanca, bieten familienfreundliche Strände. Großstädte wie Barcelona und Madrid haben zahlreiche kinderfreundliche Aktivitäten, Parks und Museen. Auch im Norden Spaniens können Familien mit Kindern einen wunderbaren Urlaub erleben. Regionen wie das Baskenland und Asturien bieten eine malerische Landschaft und charmante Dörfer. In Städten wie San Sebastián können Familien gemeinsam die lokale Küche erkunden, und die grünen Landschaften von Galicien bieten ideale Bedingungen für entspannte Familienwanderungen.

Kann man mit Personalausweis nach Spanien reisen?

Ja, als Bürger der Europäischen Union, einschließlich Deutschland, können Sie mit einem gültigen Personalausweis nach Spanien reisen. Für Kurzaufenthalte von bis zu 90 Tagen innerhalb eines 180-Tage-Zeitraums ist kein Reisepass erforderlich, solange Sie über einen gültigen Personalausweis verfügen. Es ist wichtig, dass Ihr Personalausweis während des gesamten Aufenthalts gültig bleibt. Für längere Aufenthalte oder spezielle Umstände könnten jedoch zusätzliche Dokumente oder Visa erforderlich sein. Denken Sie auch daran, sich vor der Reise über die aktuellsten Einreisebestimmungen zu informieren, da sich diese aufgrund von politischen oder gesundheitlichen Entwicklungen ändern können.

Was sind Reiseziele in Spanien für Naturliebhaber?

Spanien bietet eine beeindruckende Vielfalt an Naturhighlights, die von atemberaubenden Küstenlandschaften bis hin zu spektakulären Gebirgszügen reichen. Hier sind einige der bemerkenswertesten Naturwunder, die Besucher aus aller Welt anziehen:

1. Picos de Europa - Dieser atemberaubende Gebirgszug im Norden Spaniens ist Teil der Kantabrischen Berge. Er bietet dramatische Landschaften, tiefe Schluchten und ist ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde.

2. Pyrenäen - Die Pyrenäen bilden eine natürliche Grenze zwischen Spanien und Frankreich und bieten spektakuläre Berglandschaften, die zum Wandern, Skifahren und zur Tierbeobachtung einladen.

3. Nationalpark Doñana - An der südwestlichen Küste Spaniens gelegen, ist dieser Nationalpark ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel und Heimat vieler seltener Tierarten. Die Landschaft umfasst Dünen, Sümpfe und Lagunen.

4. El Teide auf Teneriffa - Der Teide ist der höchste Berg Spaniens und der dritthöchste Vulkan der Welt. Der umliegende Nationalpark ist ein UNESCO-Weltnaturerbe mit einer Mondlandschaft aus vulkanischen Felsen, Kratern und Lavaströmen.

5. Sierra Nevada - Diese Bergkette im Süden Spaniens bietet die höchsten Gipfel der Iberischen Halbinsel. Sie ist bekannt für ihre Vielfalt an Flora und Fauna sowie für Wintersportmöglichkeiten.

6. Caminito del Rey - Ein ehemaliger Wartungspfad, der durch eine spektakuläre Schlucht in der Provinz Málaga führt. Dieser "Königspfad" bietet atemberaubende Aussichten und ist ein Muss für Adrenalinjunkies.

7. Cabo de Gata-Níjar Naturpark - An der südöstlichen Küste Spaniens gelegen, bietet dieser Naturpark unberührte Strände, kristallklares Wasser und eine einzigartige Wüstenlandschaft

8. Timanfaya Nationalpark auf Lanzarote - Dieser Park ist bekannt für seine vulkanische Landschaft, die Besucher in eine andere Welt entführt. Die bizarre Schönheit der Lavaformationen und Krater ist faszinierend.

9. Die Ordesa und Monte Perdido Nationalpark - In den Pyrenäen gelegen, bietet dieser Park eine spektakuläre Schlucht, Wasserfälle und einige der beeindruckendsten Berglandschaften Europas.

10. Die Cies-Inseln - Diese Inselgruppe vor der Küste Galiciens ist bekannt für ihre weißen Sandstrände und kristallklares Wasser, was ihnen den Spitznamen "Karibik Europas" eingebracht hat.

Diese Naturwunder bieten eine breite Palette an Aktivitäten, von entspannten Strandtagen bis hin zu herausfordernden Bergwanderungen, und sind ein Beweis für die natürliche Schönheit und Vielfalt Spaniens.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum in Costa Rica pflanzen.

Sind noch Fragen offen?

Beratungstermin vereinbaren