Finnland
Finnland Reisen | Finnland Urlaub

Finnland-Reisen: Nordlichter, Mitternachtssonne und Sauna

Finnland überzeugt gleich mit mehreren Naturspektakeln. Im Winter, wenn es bisweilen wochenlang dunkel ist, dann hat man in Finnisch-Lappland die Chance, die magischen Nordlichter am Himmel tanzen zu sehen. Das genaue Gegenteil zur Dunkelheit nennt sich Mitternachtssonne, bei dem die Sonne nämlich überhaupt nicht untergeht. Zwar kein Naturspektakel, dafür trotzdem typisch finnisch, ist die Sauna, ein fester Bestandteil der finnischen Tradition.


Nichts Passendes gefunden?

Ganz einfach passen wir eine unserer Reisen für Sie an oder Sie stellen ganz individuell Ihre Finnland Wunschreise mit uns zusammen.
Sie erzählen uns wie Sie gerne übernachten, welche Aktivitäten Sie interessieren, welche Landesteile Sie kennenlernen möchten und wir stellen Ihnen ein Reiseprogramm mit dem richtigen Maß an Action, Erlebnis und Entspannung zusammen!

Individuell anfragen – ganz unverbindlich

Mit uns erleben Sie

Minigruppen bis 8 Personen

Minigruppen bis 8 Personen

Reisen nach Maß

Reisen nach Maß

Ein Baum pro Gast

Ein Baum pro Gast

Ökologische Projekte

Ökologische Projekte

Soziale Projekte

Soziale Projekte

Ein Must Do pro Reise

Ein Must Do pro Reise

Reiseinformationen in Kürze

Reisezeit

Eine beste Reisezeit für Finnland gibt es nicht. Das hängt davon ab, was Sie auf Ihrer Reise sehen möchte. Finnland bietet für jede Jahreszeit besondere Erlebnisse. Um zu sehen, wie die Natur langsam erwacht, kommen Sie am besten im Frühling. Die Mitternachtssonne erleben Sie im Sommer, die bunten Farben im Herbst. Alle Schnee- und Wintersportfans und diejenigen, die sich Polarlichter ansehen möchten, sollten auf jeden Fall im Winter nach Finnland reisen. 

Währung/Geld

In Finnland bezahlen Sie bequem mit dem Euro. An entsprechend gekennzeichneten Geldautomaten können Sie mit Ihrer Bank- und Kreditkarte Geld abheben. Da in Finnland keine 1- und 2-Eurocentmünzen mehr geprägt werden, wird der jeweilige Betrag auf die nächsten 5 Cent auf- oder abgerundet. In Finnland können Sie zudem fast überall bargeldlos bezahlen.

Impfungen

Um nach Finnland einreisen zu können werden keine besonderen Impfungen gefordert. Achten Sie jedoch darauf, die Impfungen gemäß des Robert-Koch-Instituts zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen. Da es besonders in Süd- und Mittelfinnland bisweilen zu einem erhöhten Risiko von Zeckenbissen kommt (meist von März bis Oktober), empfiehlt das Auswärtige Amt, eine zusätzliche Impfung gegen FSME. Bitte halten Sie hierzu Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Visum/Einreise

Es ist möglich nach Finnland mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass, dem Personalausweis, dem vorläufigen Personalausweis und dem Kinderreisepass einzureisen. Ein Visum wird bei Einreise aus Deutschland nicht benötigt. Die Reisedokumente müssen lediglich über den Reiseaufenthalt hinaus gültig sein. 


Wie buche ich?

Das ist ganz einfach, hier haben wir Ihnen eine kurze Übersicht zusammengestellt, was Sie bei der Buchung beachten müssen.

Reisebuchung

Reise-Checkliste

Eine kleine Starthilfe wenn der Urlaub näher rückt und Sie entspannt alles im Vorfeld organisieren und erledigen möchten.

Reise-Checkliste

An die Versicherung gedacht?

Kümmern Sie sich vor Ihrer Reise um den besten Versicherungsschutz, damit nichts und niemand Ihre Urlaubsfreude trüben kann.

Reiseversicherungen

Das Team hinter den Kulissen

travel-to-nature Team

Vielseitig, abwechslungsreich und unglaublich entschleunigt – Das ist Finnland

Egal ob im Winter oder im Sommer, das Land an der Grenze zu Schweden, Norwegen und Russland bietet zu jeder Jahreszeit einzigartige Naturschauspiele und kann deshalb auch öfter im Jahr bereist werden. Zudem gilt Finnland als sehr sicheres Land mit hohem Standard. Nicht umsonst findet man es weit oben im Ranking der Länder mit der besten Lebensqualität und dem besten Ruf. 

Mit gerade einmal 5,5 Millionen Einwohnern, auf einer Fläche so groß wie Deutschland, teilen sich die Menschen ihren Platz mit zahlreichen Tieren, wie Elchen, Rentieren, Braunbären, Wölfen und Luchsen. Auch Finnlands Vogelwelt ist groß, bis zu 430 Arten leben in den 40 Nationalparks, die etwa 2,7% der Fläche des Landes ausmachen. Um die einzigartige Landschaft mit ihren tosenden Wasserfällen, den tiefen Schluchten, den tausenden Seen und den unberührten Wäldern mit ihren tierischen Bewohnern zu schützen, steht ein Zehntel Finnlands unter Naturschutz. 

Finnland bietet allerhand UNESCO-Weltkulturerben, wie unter anderem die Festung Suomenlinna, die auf einer Insel erbaut wurde und zu einem der beliebtesten Ausflugziele zählt. Auch die Altstadt von Rauma ist ein Weltkulturerbe und ein Beispiel für die alte Holzbaukunst Finnlands. Zwar kein Weltkulturerbe, dafür aber fester Bestandteil der finnischen Kultur sind die sogenannten Korvapuustis, kleine Zimtschnecken, mit einer Prise Kardamom. Diese Köstlichkeit findet man überall im Land und passt hervorragend zu einer Tasse Tee oder Kaffee. 

Doch das bemerkenswerteste an Finnland ist sicherlich das Licht. In kaum einem anderen Land ist die Lust der Natur am Licht so deutlich zu merken wie hier. Es scheint, als wollten alle Geschöpfe die wenigen Sonnenstrahlen in den Sommermonaten zu gut nutzen wie möglich, weshalb der Sommer in einer unglaublichen Kraft erstrahlt. In diesen Monaten strotzt das Land voller Leben und viele Events und Festlichkeiten finden statt. So zum Beispiel auch das Mittsommerfest im Juni, an dem die Sonne über Finnland nicht untergeht. 

Sobald es jedoch wieder dunkler wird, kann man ein anderes Naturschauspiel bestaunen – die Nordlichter. In Finnisch-Lappland sind diese an bis zu 200 Tagen im Jahr, in Helsinki dagegen nur an ca. 20 Nächten zu bestaunen. Um dieses eindrucksvolle Naturspektakel zu erleben, braucht man einen klaren Himmel und möglichst wenig Lichtverschmutzung. Die größten Chancen bestehen zudem ein bis zwei Stunden vor oder nach Mitternacht. Dabei können sich die eigentümlichen grünen und lila Lichter von wenigen Sekunden bis zu mehreren Stunden beobachten lassen. 

Der Herbst und der Winter sind zudem die Jahreszeiten der Sauna. Diese erfreut sich in den kalten Monaten besonderer Beliebtheit. Mehr als 2 Millionen Saunen soll es in Finnland geben, bei gerade einmal 5,5 Millionen Einwohnern, also eine Sauna pro Haushalt. Selbst das Parlament verfügt über eine und daher verwundert es nicht, dass sogar das Wort „Sauna“ finnisch ist. 

Um sich nach dem heißen finnischen Bad wieder abzukühlen, hüpfen die Finnen gerne in einen ihrer „tausend Seen“. Wem das zu kalt ist und trotzdem baden möchte, der sollte im Sommer kommen. Denn Finnland hat mit seinen mehr als 180.000 Seen die meisten Seen innerhalb Europas zu bieten. Der Inari-See ist einer von ihnen und überzeugt mit seinem kristallklaren, tiefblauen Wasser. Auch der Saimaa-See ist sehr bekannt, jedoch weniger wegen seines Wassers, als vielmehr für seine süßen, aber leider auch sehr bedrohten Ringelrobben, von denen es nur noch wenige Exemplare gibt. 

Und Finnland hat noch einen weiteren Trumpf, wie der Schriftsteller Dan Brown es beschreibt, und zwar die Stille, die in der heutigen Welt mehr denn je gebraucht wird. Denn dadurch, dass Finnland das dünnbesiedelte Land Europas ist, findet man fast überall eine ruhige Stelle. Ob im Pallas-Yllästunturi-Nationalpark, auf der Spitze des Haltiatunturi, dem höchsten Berg des Landes oder im malerischen Dörfchen Punkaharju.


Weitere Reisevorschläge

×

Keine Lust oder Zeit nach passenden Angeboten zu suchen?

Teilen Sie uns kurz Ihre Reisewünsche sowie Ihr bevorzugtes Reiseland mit und wir beraten Sie ganz individuell zu Ihrer Wunschreise.

unverbindlich anfragen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
×