Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel
Die mexikanische Flagge

¡Viva México! - Es lebe Mexiko!

Wie die Mexikaner ihre Unabhängigkeit feiern

Gastbeitrag / 17.09.2017 Blog author avatar

Am 16. September ist es wieder so weit, die Mexikaner feiern ihre Unabhängigkeit von ihren spanischen Kolonialherren. Vor über 200 Jahren wurde diese durch den Ruf „Viva México“ vom damaligen Landespriester Miguel Hidalgo verkündet. Wenn euch interessiert, wie die Mexikaner das Fest feiern, lest meinen Beitrag. 

Viva México

Diese beiden Worte "Viva México" spielen vermutlich durch ihre Wichtigkeit in der mexikanischen Geschichte eine so große Rolle in der Kultur Mexikos. Während der Kolonialzeit unter spanischer Herrschaft wurde die damalige Bevölkerung bitter ausgebeutet und versklavt. Nach 12 langen Jahren Unabhängigkeitskrieges kamen diese erlösenden Worte und werden auch heute noch sehr wertgeschätzt. So nach und nach bildete sich die mexikanische Identität auf die, die heutigen Mexikaner sehr stolz sind.

Ein großes Ereignis

Dieser Nationalstolz wird unter anderem am „Día de la Independencia“ jedes Jahr wieder unter Beweis gestellt. Bereits viele Tage vor dem großen Tag ist ganz Mexiko in Aufruhr. Die Straßen, öffentliche Plätze, wie der Zócalo in Mexiko Stadt und Häuser werden feierlich in den Nationalfarben rot, weiß und grün geschmückt. Je näher dieser Tag rückt, desto mehr Verkäufer von farbenfrohen Sonnenbrillen, Ohrringen, Schminke und Flaggen versammeln sich in den Stadtzentren, denn jeder Mexikaner stattet sich mit möglichst viel Deko aus.

Live in der ersten Reihe

Am 16. September selbst fuhr ich mit einigen mexikanischen Freunden ins Stadtzentrum, um mir das Treiben aus erster Reihe anzuschauen. Wir trafen auf sehr viele Menschen geschminkt mit Nationalflaggen auf den Wangen und traditionell oder in den Nationalfarben gekleidet in Mexiko Stadt auf dem zentralen Platz vor dem Regierungsgebäude zusammen. Um Punkt 23 Uhr trat Felipe Calderón, der ehemalige Präsident auf seinen Balkon und begleitet von Kanonenschüssen und dem Jubel der Menge rief er das dreimalige „Viva México“, so wie vor vielen Jahren Miguel Hidalgo. Anschließend folgten Feuerwerke natürlich in den Nationalfarben, welches wir von dem Zócalo aus sehr gut verfolgen könnten und irgendwie eine Stimmung von Silvester in mir vermittelte.

Gänsehautmoment am Tag der Unabhängigkeit

Aber wahrscheinlich soll dieses Fest auch eine Art Neuanfang vermitteln, denn es setzte damals den Start in eine neue Zeit, in der das mexikanische Volk sich als Nation neu finden musste. Nach diesem sehr schönen Gänsehauterlebnis geht es überall in der Stadt, in Restaurants, in Bars und in Privathäusern bei Freunden und Familie noch weiter, denn die Mexikaner lieben es zu feiern und ganz besonders ihr Land. In jeder noch so kleinen Gasse fanden wir Mariachi-Musiker, die traditionellen Lieder in Begleitung singfreudiger Mexikaner zum Besten gehen. Bis in die frühen Morgenstunden kann man im Stadtzentrum diese schönen Klänge hören. Hat man Glück und darf diesen besonderen Tag in Mexiko miterleben, so lernt man die fröhlichen und offenen Mexikaner und ihre Geschichte noch etwas besser kennen und verstehen.

Mexiko ist ein Land mit wunderschöner Natur und herzlichen Menschen, hat aber auch sehr interessanten Traditionen und Kultur. Ich persönlich finde, Mexiko ist immer eine Reise wert um unvergessliche Gänsehautmomente, wie den Unabhängigkeitstag zu erleben!

Zu den Mexiko Reisen

Reisevorschlag

Naturreisen mit travel-to-nature
  • Einzigartige Naturmomente
  • Perfekte Organisation
  • Exzellente Naturguides
  • Transparentes Engagement
  • Handverlesene Unterkünfte
Grüner Mehrwert
  • Pro Teilnehmer ein Baum
  • Transparentes Engagement für den Natur- und Artenschutz

Fragen zu Mexiko?

Beratung vereinbaren