Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel

"Die Hotels waren individuell und besonders. Die Reiseroute beinhaltete sowohl landschaftlich als auch kulurell viele Highlights."

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.144 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Extravagante Unterkünfte
  • Karibikfeeling auf der Isla Holbox
  • Besuch der Mayastätte Chichén Itzá
  • Abkühlung in einer Cenote
  • Zu Besuch in der Weißen Stadt Mérida
  • Festung von Campeche besichtigen
  • Mangrovenwälder in Celestún
  • Entspannen in der Lagune Bacalar

 

 

Sombreros, ungewöhnliche Bräuche, bunte Festivals, faszinierende Mayaruinen und lange Strände, das und noch viel mehr ist Mexiko – das „Land der Maya“. Aber Mexiko kann auch Übernachtungen in außergewöhnlichen und besonderen Unterkünften bieten. Auf dieser 16-tägigen Mietwagenreise möchten wir Ihnen dieses Erlebnis näherbringen, gekoppelt mit einem intensiveren Naturerlebnis und faszinierender Geräuschkulisse. Und wer mehr Zeit hat, kann einfach individuell den Aufenthalt am karibischen Traumstrand verlängern!

Die Abkürzung zu Ihrer Naturreise?

Beratungstermin vereinbaren

Must do

Schildkröten-Beobachtung

Fahren Sie in die Akumal-Bucht und bewundern Sie beim Schnorcheln das ganze Jahr über die Jungtiere der grünen Meeresschildkröte.

Reiseverlauf

alttext

1 Ankunft in Cancún und Weiterfahrt nach Akumal

In Cancún angekommen begeben Sie sich zum Mietwagenschalter, von wo aus Sie ein kurzer Transfer zum Mietwagenbüro bringt. Mit eigenem Wagen startet nun Ihr Mexiko Abenteuer. Entlang der Riviera Maya fahren Sie bis nach Akumal, wo Sie sowohl direkt in den Dschungel eintauchen können, als auch mit dem Fahrrad zum nur 2km entfernten Strand fahren können. Am Akumal Beach kann man Meeresschildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Das Akumal Natura Glamping bietet ein ganz anderes Konzept mitten im Dschungel und dennoch in unmittelbarer Nähe zur Zivilisation. Die Einnahmen des Glampings fließen in das "Akumal Natura Rescue" Projekt, das sich nur wenige Minuten entfernt befindet. Ein Vielzahl von Wildtieren wird hier gepflegt und wieder in ihren natürlichen Lebensraum entlassen.

Fahrtzeit ca. 1,5 Stunden (100 km)

Keine Verpflegung

  • Mietwagenübernahme am Flughafen

Akumal Glamping

alttext

2 Erkundung des Dschungels

Heute können Sie die Zeit nutzen, das Dschungel-Hotel genau unter die Lupe zu nehmen. Bestaunen Sie rund um das Hotel die Vielfalt. Farbenprächtige, stimmgewaltige und flinke Vögel sind genauso auf dem Gelände zuhause wie Leguane, die sich an ihren Lieblingsplätzen sonnen.









 

Frühstück

Akumal Glamping

alttext

3 Lagune der 7 Farben

Machen Sie sich auf den Weg zur Laguna Bacalar, auch bekannt als die Lagune der 7 Farben. Diese leuchtet ganz besonders nachmittags in all ihren Blau-, Türkis- und Grüntönen und lädt zum Entspannen in der Maya-Hängematte ein. Dieser beeindruckende Ort ist zum Glück von großen Hotelkomplexen verschont geblieben und man findet hier ausschliesslich kleine Ökoresorts, die grossen Wert auf den Erhalt der unberührten Landschaft legen. 

Auf dem Weg nach Bacalar bietet sich ein Stopp an den Ruinen von Tulum an, die direkt am Meer gelegen sind. Ein besonderes Bild, das sich von den im Dschungel versteckten Ruinen unterscheidet, die sie auf Ihrer weiteren Reise kennenlernen werden.

Fahrtzeit ca. 3 Stunden (220 km)

Frühstück

Hotel Habitas Bacalar

alttext

4 Mangroven und Cenoten

Nach einem gemütlichen Frühstück mit Blick auf die Lagune können Sie optional eine ca. 3-stündige Bootsfahrt unternehmen, bei der Sie die sehenswertesten Stellen der Lagune anfahren. Darunter die Cenoten, welche durch ihre unterirdischen Kanäle die Lagune mit Wasser versorgen. Wer will kann auch schnorcheln oder ein mineralhaltiges Schlammbad genießen. Danach können Sie Kajaks oder Paddelboards mieten und die Lagune noch weiter erkunden. Am Nachmittag sollten Sie ein wenig das Dörfchen mit seiner hübschen Festung „San Felipe“ erkunden, oder lassen Sie einfach nur die Seele baumeln.

Frühstück

  • Optionale Bootsfahrt durch die Lagune
  • Optionale Besichtigung der Festung San Felipe

Hotel Habitas Bacalar

alttext

5 Geräusche des Dschungels

Heute Morgen starten Sie in den tiefen Dschungel, wo sich nur wenige Minuten vom Eingang der Ausgrabungsstätte Calakmul Ihr Hotel versteckt.

Das Dschungelhotel ist die perfekte Ausgangslage, um Calakmul zu erkunden und das Dschungeltreiben zu genießen. In den Baumwipfeln lassen sich immer wieder Brüllaffen beobachten und wer noch nie die Geräusche des Dschungels bei Nacht gehört hat, wird ganz fasziniert sein.

Wichtig: Im Hotel Puerta Calakmul ist keine Kreditkartenzahlung möglich. Bei Bedarf holen Sie am besten in Bacalar nochmals Bargeld.

Fahrtzeit ca. 4 Stunden (260 km)

Frühstück

Hotel Puerta Calakmul

alttext

6 Besuch der Ausgrabungsstätte Calakmul

Mit dem Erwachen des Dschungels geht es heute früh los zur Ausgrabungsstätte Calakmul. Fahren Sie ca. 60 km durch den Dschungel der „Biosfera Calakmul“ zur gleichnamigen Ruinenstätte. Dieser Ort liegt mitten im Regenwald und ist noch einer der weniger entdeckten Ausgrabungsstätten und war einst das bedeutendste und einflussreichste Maya-Machtzentrum und gleichzeitig die größte aller Maya-Städte überhaupt. Erleben Sie wie der Urwald erwacht, erklimmen Sie die Pyramiden und lassen sich von der Aussicht belohnen. Danach fahren Sie zurück in Ihr Hotel und können den Rest des Tages am Pool relaxen.

Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden (120 km)

Frühstück

  • Optionaler Besuch der Ausgrabungsstätte Calakmul

Hotel Puerta Calakmul

alttext

7 Vamos a la playa

Nach dem Frühstück brechen Sie auf Richtung Strand. Doch bevor eine kleine Auszeit in Siho Playa ansteht, lohnt sich ein Stopp bei den Ruinen von Chicanna und Balamkú. Beide gehörten einst zu Calakmul und stellten in ihrer Blütezeit eine wichtige Handelsverbindung zwischen Calakmul und den weiteren Städten der Mayas in Mittelamerika dar. In Balamkú hat man die recht seltene Möglichkeit, noch einen Teil der roten Originalfarbe, sowie Dekorationen und Verzierungen zu erkennen.

Fahrtzeit ca. 5 Stunden (300 km)

Frühstück

  • optionaler Besuch der Mayastätten Chicanna und Balamkú

Hotel Tucan Siho Playa

alttext

8 Auszeit mit Meerblick

Genießen Sie den heutigen Tag mit kleinem Strandabschnitt, Pool und Cocktails.

Frühstück

Hotel Tucan Siho Playa

alttext

9 Ein Tag auf einer mexikanischen Hacienda

Nach einem gemütlichen Frühstück mit Meerblick machen Sie sich auf zu dem ökologischen Reservat Cuxtal, in welchem die Hacienda Sotuta de Peon gelegen ist.

Optionale, vor Ort buchbare Hacienda Tour:Heute können Sie das Maschinenhaus und die Fabrik der Anlage kennenlernen, in welcher heute noch immer exklusive Produkte aus Sisal gefertigt werden. Anschließend geht es mit einem Muli-Gespann über die Agaven-Plantage weiter zu einer Mayabehausung, die Ihnen mehr Aufschluss über die Lebensweise der damaligen und heutigen Bewohner gibt. Von dort aus führt Sie der Ausflug zu der idyllisch gelegenen, mystischen Cenote Zhul-ha, wo Sie sich ein erfrischendes Bad in dem kristallklaren Wasser nicht entgehen lassen sollten. Handtücher werden Ihnen dort gestellt. Nach dieser Exkursion und zurück auf der Hacienda, nutzen Sie die Zeit für ein Mittagessen (optional) im Restaurant oder relaxen einfach nur am Pool.

Fahrtzeit ca. 3 Stunden (230 km)

Frühstück und Abendessen

  • Optionale Hacienda-Tour

Hacienda Sotuta de Peon

alttext

10 Ins Fischerdörfchen Celestún

Heute Morgen starten Sie in Richtung Celestún, ein schläfrig kleines Fischerstädtchen, welches ca. 95 km westlich von Mérida liegt. Hier können Sie optional eine Bootsfahrt durch einzigartige Mangrovenwälder unternehmen und dabei eine der größten Flamingo Kolonien Nordamerikas beobachten. Genießen Sie auch die einzigartige Flora und Fauna oder entspannen Sie am schönen Sandstrand, bevor es am Nachmittag wieder zurück zur Hacianda geht. 

Fahrzeit ca. 4 Stunden (250 km) 

Frühstück und Abendessen

  • Optionale Bootsfahrt durch Mangrovenwälder

Hacienda Sotuta de Peon

alttext

11 Von der weißen Stadt zu den Maya

Fahren Sie heute in die weiße Stadt – nach Mérida. 
Dei Kolonialstadt ist nicht nur die größte Stadt und Hauptstadt des Bundesstaates Yucatán, sondern gilt auch als Kultur- und Finanzzentrum dieser Region. Kunstinteressierten bietet sie Mussen und Kunstgalerien. Mit zahlreichen Restaurants, Geschäften und Boutiquen lädt sie auch zu einem  Anschließend können Sie noch einen Abstecher nach Izamal einplanen. Die kleine Kolonialstadt besteht überwiegend aus gelb gestrichenen Kolonialbauten und beheimatet ein wunderschönes Franziskanerkloster. Danach geht es weiter zu Ihrem heutigen Ziel - Chichén Itzá. Wer die Ausgrabungsstätte einmal in ganz besonderer Atmosphäre erleben möchte, sollte sich die Light & Sound Show in Chichén Itzá (Dienstags - Sonntags) nicht entgehen lassen.

Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden (190 km)

Frühstück

  • Besichtigung von Mérida und Izamal auf eigene Faust
  • Optionaler Besuch der Light&Sound Show in Chichén Itzá

Hacienda Chichén Resort

alttext

12 Auf den Spuren der Maya

Heute haben Sie ausreichend Zeit Chichen Itza, eine der berühmtesten und besterhaltensten Ausgrabungsstätte in Mexiko, bei Tageslicht zu erkunden. Dieses Weltwunder fasziniert und beeindruckt mit seiner imposanten Architektur und den riesigen Pyramiden. Entdecken Sie die Pyramide des Kukulkan, die einzigartigen Stein Kalender und den riesigen Ballspielplatz. Bewundern Sie die schönen Verzierungen und die Geschichte der Maya welche die Art und Weise des Lebens erzählen. Anschliessend empfehlen wir Ihnen einen Besuch in der kleinen Maya Kommune von Yokzonot wo Sie ein erfrischendes Bad in der gleichnamigen Cenote genießen können. Die Cenote ist noch eine der wenigen kleinen versteckten Perlen in der Nähe von Chichén Itzá. Die Kommune unterhält die Cenote und die Einnahmen werden für Renovationsarbeiten des ganzen Dorfes genutzt. Danach fahren Sie weiter nach Valladolid wo Sie den Abend in der kleinen charmanten Kolonialstadt genießen werden.

Fahrtzeit ca. 1,5 Stunden (90 km)

Frühstück

 

  • Optionaler Besuch von Chichén Itzá 
  • Optionaler Besuch der Kommune und Cenote Yokzonot

Hotel Le Muuch

alttext

13 Ab auf die Insel

Ihre heutige Fahrt bringt Sie zur Insel Holbox. Sie fahren bis zum Hafen Chiquilá, wo Sie Ihren Mietwagen für die nächsten Tage sicher abstellen und per Fähre (nicht inkludiert) auf die traumhafte Isla Holbox fahren. Dort angekommen nehmen Sie einfach ein Inseltaxi (nicht inkludiert) zu Ihrem Strandhotel, wo Sie die kommenden Tage verbringen werden.

Fahrtzeit ca. 2 Stunden (160 km)

Frühstück

Villas HM Palapas del Mar

alttext

14 Strandausklang

Genießen Sie die Auszeit auf der der kleinen, autofreien Insel Holbox. Das Inselchen ist ein Naturparadies mit weißen Sandstränden, türkisblauem Wasser, Mangrovenwäldern und außerdem bekannt für seine spektakulären Sonnenuntergänge. Mieten Sie sich ein Fahrrad, machen Sie eine Bootstour zu den umliegenden Inselchen und Lagunen, schlendern Sie durch das bunte Zentrum oder relaxen Sie einfach nur in einer Hängematte und lassen die Seele baumeln.

Frühstück

Villas HM Palapas del Mar

alttext

15 Karibisch relaxen

Relaxen Sie am Strand und lassen Sie einfach nur die Seele baumeln oder erkunden Sie die Umgebung bei optionalen Touren.


 

Frühstück

Villas HM Palapas del Mar

alttext

16 Adios y hasta pronto en Mexico

Zu gegebener Zeit nehmen Sie ein Inseltaxi zurück zum Hafen, von wo aus sie die Fähre (nicht inkludiert) nach Chiquilá nehmen. Mit Ihrem Mietwagen fahren Sie nach Cancún, wo Sie diesen dann abgegeben. Bitte fragen Sie dort nach einem kostenfreien Transport zu Ihrem Abflugterminal.


Nun heißt es Abschied nehmen und „Adiós“ sagen zu Mexiko, einem wunderschönen, farbenfrohen und mitreißenden Land mit seinen ganz besonderen, gastfreundlichen und lebensfrohen Menschen. Wir hoffen, Sie hatten eine wundervolle Reise und kommen bald wieder!

Ihren Strandaufenthalt können Sie auf Wunsch gerne auch noch verlängern – sprechen Sie uns einfach an und wir erstellen Ihnen ein Angebot!

Fahrzeit ca. 2 Stunde (145 km)

Frühstück

  • Mietwagenabgabe

FAQ

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie vor Ort unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für Mexiko?

Für Mexiko gibt es keine vorgeschriebenen Impfungen. Die meisten Ärzte empfehlen jedoch einen Impfschutz gegen Polio, Tetanus und Diphterie. Sollten Sie über eine Malariaprophylaxe nachdenken, befragen Sie dazu direkt Ihren Arzt oder einen Tropenmediziner. Da der Impfschutz spätestens 2 Monate vor Abreise erfolgt sein sollte, wenden Sie sich am besten bereits bei der Reiseplanung an Ihren Arzt und besprechen Sie gemeinsam den notwendigen Impfschutz.

Mit welcher Währung bezahlt man in Mexiko?

Die mexikanische Währung ist der Peso. Es empfiehlt sich einen Grundstock an Bargeld in Euro mitzunehmen und aufgrund des Wechselkurses direkt vor Ort zu tauschen. Geld wechseln und auch abheben können Sie in jeder größeren Stadt. Die Banken in Mexiko akzeptieren sowohl Kreditkarten als auch Karten mit dem Maestro Zeichen. Kreditkarten werden auch meist als Zahlungsmittel akzeptiert, allerdings nicht in kleinen Geschäften, Restaurants und Unterkünften.

Welche Einreisebestimmungen gibt es für Mexiko? Benötigt man ein Visum?

Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Mexiko einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Zusätzlich wird bei Einreise eine Touristenkarte verlangt, die im Flugzeug kostenlos ausgehändigt wird. Diese gilt insgesamt 180 Tage, ist zur einmaligen Einreise bestimmt und ist aufgrund der Straßenkontrollen fast wichtiger als der Reisepass. Bitte informieren Sie sich zur Einreise auch beim Auswärtigen Amt: www.auswaertiges-amt.de. 

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum in Costa Rica pflanzen.

Überzeugt? Oder ist noch ein Wunsch offen?

Beratungstermin vereinbaren

  • Jeder Reisevorschlag ist flexibel anpassbar
  • Lassen Sie uns gemeinsam diese Reise zu Ihrer
    perfekten Naturreise machen

Hallo, ich bin Nicola Späth, Ihre Mexiko Expertin

Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen