Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Abenteuerliche Tierbeobachtungen
  • Vogelkundliche Spaziergänge
  • Fünf verschiedene Nationalparks
  • Khajuraho – der erotische Hindu-Tempel
  • Chambal-Naturschutzprojekt
  • Besuch von Gwalior
  • Das weltberühmte Taj Mahal
  • Sightseeing in Delhi

     

Tour Special

Schutz der Gangesgaviale

Von Ram Patam, dem Leiter der Chambal Safari Lodge, erfahren wir Wissenswertes über seine Arbeit zur Rettung der Flussdelfine und Gangesgaviale.

Der indische Subkontinent verblüfft, beflügelt und betört die Fantasie seiner Besucher wie kein anderer Ort auf der Erde. Unsere Nordenindien Gruppenreise führt uns in die wichtigsten Naturschutzreservate des Landes. Wir haben sehr gute Chancen, den König des Dschungels – den Königstiger – anzutreffen und werden Bekanntschaft mit indischen Elefanten, Gaur-Rindern, verschiedenen Hirsch- und Antilopenarten sowie Leopard, Lippenbär, Gangesgavial und Flussdelfinen machen. Zwischen unseren Aufenthalten, Safaris und Wanderungen durch vier verschiedene Nationalparks kommen wir immer wieder in Kontakt mit der berauschenden Kultur Indiens. Wir besuchen die Tempelanlagen von Khajuraho, den weltberühmten Taj Mahal und den Lotustempel in Delhi. "Indiens wilder Norden" ist eine Reise, die Ihnen noch lange ein Lächeln ins Gesicht zaubert!

Auf der kompletten Reise begleitet Sie ein deutschsprachiger Reisebegleiter. In den Nationalparks bekommen wir zusätzlich englischsprachige Natur-Guides an unsere Seite gestellt. Der deutschsprachige Reisebegleiter übersetzt auf Wunsch für Sie. 

Die Abkürzung zu Ihrer Naturreise?

Beratungstermin vereinbaren

Must do

Lokale Spezialitäten

Mit einer Rikscha durch die Altstadt Delhis zu fahren, sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen. Genauso wenig wie „Bhuttekakees“ – eine Spezialität aus Milch und Mais.

Reiseverlauf

alttext

1 Ankunft und Fahrt zum Pench Nationalpark

Am Morgen landen wir in Nagpur*. Nach der Ankunft fahren wir weiter mit dem Kleinbus zum Pench Nationalpark. Am Nachmittag steigen wir uns auf Safari-Jeeps und erkunden zusammen mit lokalen Reiseleitern (englischsprachig) den Nationalpark. Ob sich heute schon ein Tiger blicken lässt? Der örtliche Ranger steht uns mit Rat und Tat zur Seite, beantwortet geduldig unsere Fragen zur Tierwelt und erzählt vom Leben im Nationalpark. 

Fahrzeit ca. 2,5 Stunden (100 km)

Mittagessen und Abendessen

  • Jeepsafari mit Englisch sprachigem Reiseleiter

Tuli Tiger Corridor

, Heute übernachten Sie im Tuli Tiger Corridor im Zentrum des Pench-Nationalparks. In dem luxuriösen Dschungelcamp werden Sie in einem der acht komfortabel ausgestatteten Zelte untergebracht und können sich inmitten des Naturparadieses auf einen spannenden Kontrast von Luxus und Abenteuer freuen.

alttext

2 Vom Pench Nationalpark zum Kanha Nationalpark

Vormittags fahren wir zum Kanha-Tigerschutzgebiet, dessen Kernzone zu den tierreichsten Gebieten Indiens zählt. Zwei Tage stehen für ausgiebige Wildbeobachtungen im Tigerreservat zur Verfügung. Die Chance, einem der über 100 hier lebenden Königstiger in freier Wildbahn zu begegnen, ist recht groß, vor allem, wenn man mit einem speziell ausgebildeten Jeepfahrer, der gleichzietig Reiseleiter ist, unterwegs ist. Hier leben nicht nur Tiger, sondern auch Leoparden und Lippenbären, Gaur-Rinder, Barasingha-, Axis- und Sambarhirsche.

Fahrzeit ca. 3,5 Stunden (185 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Jeepsafari mit Englisch sprachigem Reiseleiter

Tuli Tiger Resort

Das Tuli Tiger Resort am Ufer des Flusses Banjar verzaubert Sie mit einem authentischen Dschungel-Ambiente. Die Chance, hier einen Tiger zu sehen, ist durch die Nähe zum Kanha-Nationalpark sehr groß. Generell gibt es um das Hotel herum eine sehr artenreiche Tierwelt zu entdecken. Schon in den frühen Morgenstunden können Sie dem Zwitschern der Vögel lauschen und den Sonnenaufgang am östlichen Horizont über den fernen Palmen beobachten.

alttext

3 Der Kanha Nationalpark – Kiplings Dschungelbuch-Dschungel

Die Wildnis von Kahna inspirierte Rudyard Kipling zu seinem berühmten “Dschungelbuch“. Wir gehen heute erneut mit Jeeps und lokalen Reiseleitern auf die Pirsch und halten unsere Augen offen: Vielleicht erspähen wir ja Shir Khan oder einen seiner Artgenossen. Dazwischen bleibt freie Zeit zum Ausspannen im schönen Hotel oder für Spaziergänge und kleine Wanderungen rund ums Hotelgelände. 

Fahrzeit ca. 4-5 Stunden

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Jeepsafari mit Englisch sprachigem Reiseleiter

Tuli Tiger Resort

Das Tuli Tiger Resort am Ufer des Flusses Banjar verzaubert Sie mit einem authentischen Dschungel-Ambiente. Die Chance, hier einen Tiger zu sehen, ist durch die Nähe zum Kanha-Nationalpark sehr groß. Generell gibt es um das Hotel herum eine sehr artenreiche Tierwelt zu entdecken. Schon in den frühen Morgenstunden können Sie dem Zwitschern der Vögel lauschen und den Sonnenaufgang am östlichen Horizont über den fernen Palmen beobachten.

alttext

4 Dünen Kanha Nationalpark – Bandhavgarh Nationalpark

Kleine Dörfer und dichte Wälder säumen den Weg in den Bandhavgarh Nationalpark. Damit wir während der heutigen Fahrt nicht nur sitzen und das Land an uns vorbeiziehen sehen, werden wir mehrere Stopps einlegen, bei denen wir und erfrischen können. Auch eine kurze Wanderung in der Natur oder die Erkundung eines Dorfes ist mit eingeplant, um den Transfer so angenehm wie möglich zu gestalten. Der Besuch des Dorfes wird Ihnen gefallen, denn wir werden heute eine authentische Begegnung mit dem realen Leben in Indien haben. Wir können heute in der Schule herausfinden, wie die Bewohner der Gegend mit dem Tiger zusammen leben.

Nachdem wir dann in unserem Hotel eingecheckt haben, gibt es erst einmal ein Mittagessen bevor wir etwas Zeit zum Entspannen haben. Am Nachmittag brechen wir zur einer Vogelerkundungstour innerhalb der Unterkunft auf; wer möchte kann auch auf eigene Faust die Umgebung erkunden. Das Abendessen werden wir diesmal im Freien, an einem gemütlichen Lagerfeuer einnehmen.

Fahrzeit ca. 4 Stunden (250 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Zwischenstopps mit Wanderungen und Dorferkundung
  • Geführte Vogelerkundungstour

The Infinity Resort

Das Infinity Resort begrüßt Sie in unmittelbarer Nähe des Bandhavgarh-Nationalparks. Durch die Verwendung lokaler Baustoffe fügt es sich perfekt in die umliegende Natur ein. Durch die luxuriöse Bauweise erinnert es an die Lodges alter Maharadschas. Nach der Ankunft können Sie sich im großen Außenpool erfrischen oder im Wellnesscenter verwöhnen lassen. Für Wildtierbeobachtungen ist das Resort aufgrund seiner Lage ebenfalls eine erstklassige Adresse.

alttext

5 Safari in Bandhavgarh und Schulbesuch

Heute stehen wir bereits vor dem Sonnenaufgang auf, um die Morgenstunden für eine Safari zu nutzen. Die von uns gesuchten Tiger haben hier ideale Lebensbedingungen: Im Herzen des Parks gibt es eine Vielfalt von wild lebenden Tieren, wie beispielsweise Nilgai-Antilopen, Wildschweine, Schakale, Gaur-Rinder, Sambar-Hirsche und Stachelschweine, dazu viele Vogelarten. Nach der Safari und dem Frühstück können wir uns wieder hinlegen und ein bisschen ausruhen. Hoffentlich können wir dann schon vom eben gesehenen Tiger träumen? Das Abendprogramm in der Jungle Lodge besteht entweder aus einer traditionellen Tanzvorführung, einem Film oder auch einem Vortrag (mit Diskussion) über die in der Region lebenden Tiere und die Geschichte von Bhandavgarh. Am Nachmittag bekommen wir die Gelegenheit zu einem Besuch in einer lokalen Schule aufzubrechen. Vor dem Abendessen, bei dem wir traditionelle Speisen wie Baghele probieren können, haben wir wieder die Möglichkeit, den Tag beim gemütlichen Zusammensein mit einem Cocktail Revue passieren zu lassen.

Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Jeepsafari mit Englisch sprachigem Reiseleiter
  • Schulbesuch

The Infinity Resort

Das Infinity Resort begrüßt Sie in unmittelbarer Nähe des Bandhavgarh-Nationalparks. Durch die Verwendung lokaler Baustoffe fügt es sich perfekt in die umliegende Natur ein. Durch die luxuriöse Bauweise erinnert es an die Lodges alter Maharadschas. Nach der Ankunft können Sie sich im großen Außenpool erfrischen oder im Wellnesscenter verwöhnen lassen. Für Wildtierbeobachtungen ist das Resort aufgrund seiner Lage ebenfalls eine erstklassige Adresse.

alttext

6 Das Dorfleben und Tigersafari

Heute Morgen findet – für diejenigen, die möchten - eine traditionelle Yoga- oder auch Meditationsstunde statt, damit wir uns mit voller Energie in die heutigen Aktivitäten stürzen können. Nach dem Frühstück werden wir einen Rundgang durch das Dorf machen, um mit der freundlichen Bevölkerung in Kontakt zu kommen. Es ist immer sehr aufregend, die Geschichten und Erfahrungen der Dorfbewohner erzählt zu bekommen und so einen Einblick in das Leben dieser Menschen zu erhalten. Später geht es zum Baden an einen nahegelegenen See und es besteht die Möglichkeit, an einer Vogelbeobachtungstour teilzunehmen oder ein anderes, interessantes kleines Dorf zu besuchen, wo wir die lokalen Bewässerungsmethoden kennen lernen können. Wir entscheiden das vor Ort - je nachdem, was uns mehr interessiert. Das Mittagessen werden wir in Form eines leckeren Lunchpaketes direkt am See einnehmen. Am Nachmittag brechen wir dann zu unserer zweiten Jeep-
Safari auf und mit etwas Glück entdecken wir eine der eindrucksvollen Großkatzen. Der Abend steht uns zur freien Verfügung und kann z. B. für einen Besuch in der Bücherei oder am Lagerfeuer genutzt werden. 

Fahrzeit ca. 1,5 Stunden (80 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Yogastunde
  • Geführter Rundgang durch das Dorf
  • Baden und Vogelbeobachtungstour
  • Jeepsafari mit Englisch sprachigem Reiseleiter

The Infinity Resort

Das Infinity Resort begrüßt Sie in unmittelbarer Nähe des Bandhavgarh-Nationalparks. Durch die Verwendung lokaler Baustoffe fügt es sich perfekt in die umliegende Natur ein. Durch die luxuriöse Bauweise erinnert es an die Lodges alter Maharadschas. Nach der Ankunft können Sie sich im großen Außenpool erfrischen oder im Wellnesscenter verwöhnen lassen. Für Wildtierbeobachtungen ist das Resort aufgrund seiner Lage ebenfalls eine erstklassige Adresse.

alttext

7 Vom Bandhavgarh Nationalpark zum Khajuraho

Auf schmalen Straßen, durch einsame Landschaften geht es auf einer 5 stündigen Fahrt in die Hügel des Vindhyagebirges. Der Rest des Tages steht zu unserer freien Verfügung.

Fahrzeit ca. 5 Stunden (285 km)

Frühstück und Abendessen

Radisson Jass Khajuraho

Das zeitgemäße Radisson Jass Khajuraho Hotel begrüßt Sie ganz in der Nähe der Tempel von Khajuraho. Die modern eingerichteten Zimmer und der großzügige Außenbereich mit Pool laden zum Verweilen ein. Obwohl das Hotel nicht ganz zum travel-to-nature-Konzept passt, hat uns die zentrale Lage bei den Tempeln überzeugt, um die Anfahrtswege zu unseren Ausflugszielen möglichst gering zu halten.

alttext

8 Die legendären Tempel von Khajuraho

Am Morgen werden wir die unglaublich komplexen und wunderschönen Hindu-Tempel bei Khajuraho besuchen, die berühmt sind für ihre erotischen Schnitzereien. Die Tempel sind großartige Beispiele für die indische Architektur; aber es sind die Dekorationen, die Khajuraho berühmt gemacht haben. Um die Tempel herum sind große Bereiche von außerordentlich künstlerischem Mauerwerk, die viele Aspekte des indischen Lebens vor ziemlich genau einem Jahrtausend zeigen: Götter und Göttinnen, Krieger und Musikanten, echte und mythische Tiere. 

Am Abend erwartet uns eine beeindruckende Sound & Light Performance (optional und nicht täglich möglich) bei den Tempeln sowie ein landestypischen Abendessen. Ein aufregender Tag geht gemütlich zu Ende.

Frühstück und Abendessen

  • Tempelbesichtigung

Radisson Jass Khajuraho

Das zeitgemäße Radisson Jass Khajuraho Hotel begrüßt Sie ganz in der Nähe der Tempel von Khajuraho. Die modern eingerichteten Zimmer und der großzügige Außenbereich mit Pool laden zum Verweilen ein. Obwohl das Hotel nicht ganz zum travel-to-nature-Konzept passt, hat uns die zentrale Lage bei den Tempeln überzeugt, um die Anfahrtswege zu unseren Ausflugszielen möglichst gering zu halten.

alttext

9 Khajuraho – Gwalior

Nach dem Frühstück bringt uns ein langer Transfer nach Gwalior. Auf dem Weg werden wir selbstverständlich einen kurzen Stopp am Alipura Palast einlegen, der ca. 2 Stunden von Khajuraho entfernt liegt. Dort können wir uns etwas frisch machen und einen leckeren indischen Tee oder Kaffee trinken. Auch ein kleiner Spaziergang durch das Dorf ist möglich. Am Nachmittag steht dann Sightseeing in Gwalior auf dem Programm. Wir besuchen die Festung und die darin befindlichen Paläste und Tempel. 

Fahrzeit ca. 5-6 Stunden (280 km)

Frühstück und Abendessen

  • Tempelbesichtigung
  • Besichtigung des Alipura Palast
  • Sightseeing in Gwalior

Clarks Inn Suites

Das Clarks Inn Suites in Gwalior ist ein zeitgemäßes Hotel und bietet Ihnen viel Komfort durch die modernen Einrichtungen. Ausschlaggebend für die Wahl dieses Hotels ist insbesondere die hervorragende Lage im Zentrum der Stadt und in der Nähe des Fort Gwalior, wodurch wir uns lange, umweltbelastende Anfahrtswege sparen.

alttext

10 Ab in die Wildnis: Die Chambal-Safari

Wir verlassen Gwalior nach dem Frühstück und fahren weiter nach Chambal. Am Nachmittag & abends entspannen wir im Resort und genießen Cocktails am offenen Feuer. Das Abendessen nehmen wir in den kunstvoll zu kleinen Restaurants umgewandelten Stallungen ein. Rund um die Lodge gibt es schon viele interessante Tiere zu entdecken, Flughunde, Ginsterkatzen, Fledermäuse und vielleicht die eine oder andere Eule. Der Lodgebesitzer, Ram, ist ein Freund unseres Geschäftsführers und er wird sich – wenn es sich einrichten lässt - sicher auch mal ganz speziell Zeit für unsere kleine Reisegruppe nehmen. Er weiß immer Spannendes über Naturschutz in Indien zu berichten.
Ein Teil des Reisepreises fließt in dieses überaus erfolgreiche Naturschutzprojekt zum Schutz des Chambal-Rivers, in dem die Gangesgaviale und Flußdelfine eines der letzte Rückzugsgebiete haben.

Fahrzeit ca. 3 Stunden (120 km)

Frühstück und Abendessen

  • Bootstour

Chambal Safari Lodge

Sie werden die Chambal Safari Lodge lieben! Der Besitzer Ram und seine Frau Anu haben das Hotel 1999 eröffnet und seitdem mit größter Sorgfalt erweitert. Die Zimmer sind schlicht, dafür sehr authentisch und natürlich eingerichtet. Der Inhaber ist ein engagierter Naturschützer und auch auf dem Gelände seiner Lodge lassen sich einige Wildtiere beobachten. 

alttext

11 Bootstour zu den seltensten Krokodilen und zu den Flussdelfinen

Nach einem leckeren Frühstück im Buffet Stil, brechen wird zu der berühmten Chambal River Safari auf, bei der wir hoffentlich auch die seltenen und vom Aussterben bedrohten Gangesdelfine sowie Schildkröten, Gangesgaviale, Sumpfkrokodile und viele verschiedene Vogelarten sehen können. Wer möchte kann nach der Bootstour einen Kamelritt unternehmen (nicht inklusive). Für den Nachmittag ist ein Rundgang über die großzügige Anlage der Lodge geplant, welche sich mit 190 bisher entdeckten Vogelarten, Säugetieren und Reptilien rühmen kann. Bei Streifzügen über die Felder und Pfade des Grundstücks können wir prima die ursprüngliche Landschaft erkunden. Am Abend erwartet uns wieder ein leckeres Dinner sowie Cocktails am Lagerfeuer. Und wer noch nicht genug Tiere gesehen hat, für den steht heute eine Nachtwanderung auf dem Programm. Ein aufregender Tag geht zu Ende.

Fahrzeit ca. 2,5 Stunden (230 km)

Frühstück und Abendessen

  • River-Lodge Tour zum Fluss
  • Geführte Nachtwanderung

Chambal Safari Lodge

Sie werden die Chambal Safari Lodge lieben! Der Besitzer Ram und seine Frau Anu haben das Hotel 1999 eröffnet und seitdem mit größter Sorgfalt erweitert. Die Zimmer sind schlicht, dafür sehr authentisch und natürlich eingerichtet. Der Inhaber ist ein engagierter Naturschützer und auch auf dem Gelände seiner Lodge lassen sich einige Wildtiere beobachten. 

alttext

12 Das legendäre Taj Mahal

Die nächste Station unsere Rundreise ist Agra. Im Resort angekommen können wir uns erst einmal entspannen bevor am Nachmittag eine Sightseeing Tour auf dem Programm steht. Dabei werden wir unter anderem auch das weltberühmte „Taj Mahal“, das wohl „schönste Monument der Liebe“, sowie das beeindruckende „Rote Fort“ sehen. Das Rote Fort ist eine Festungs- und Palastanlage, welche ursprünglich von dem Großmogul Jalaluddin Muhammad Akbar in Auftrag gegeben wurde. In einer kleinen Werkstatt können wir dabei zuschauen, wie Marmor als Einlegearbeit zur Verzierung von Möbelstücken verwendet wird.

Fahrzeit ca. 2 Stunden (80 km)

Frühstück und Abendessen

  • Sightseeing Tour mit Eintritt zu Taj Mahal & Rotes Fort

Hotel Clarks Shiraz

, Ganz in der Nähe des Taj Mahal genießen Sie die luxuriösen Annehmlichkeiten des Hotels Clarks Shiraz. Nach langen und erlebnisreichen Tagen können Sie hier genüsslich entspannen, sich im Pool erfrischen oder sich im Wellnessbereich des Hotels verwöhnen lassen. Das moderne City-Hotel entspricht eigentlich nicht dem gewohnten travel-to-nature-Konzept, doch die unmittelbare Nähe zum Taj Mahal überzeugt.

alttext

13 Von Agra nach Delhi

Der Vormittag steht uns in Agra zur freien Verfügung, um ein paar letzte Souvenirs einzukaufen oder einfach nur durch die Straßen zu schlendern. Nachmittags machen wir uns auf den Weg nach Delhi, wobei wir einen Stopp in dem Örtchen Sikandra einlegen, um das Mausoleum des Großmoguls „Akbar“ zu besichtigen. In Delhi angekommen werden wir ein leckeres Abendsessen genießen, bevor wir wahrscheinlich frühzeitig ins Bett gehen werden, denn morgen ist Sightseeing angesagt!

Fahrzeit ca. 4 Stunden (220 km)

Frühstück und Abendessen

  • Besuch des Mausoleums

Jaypee Vasant Continental

Das Hotel Jaypee Vasant Continental bietet Ihnen puren Luxus und liegt sehr zentral in Neu-Delhi. Es ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Entdeckungstouren in der Stadt! Durch die Lage im Stadtzentrum können wir wiederholt auf lange, umweltschädliche Anfahrtswege verzichten. Nach einem erlebnisreichen Stadtrundgang können Sie hier zur Ruhe kommen, im Pool baden oder andere Annehmlichkeiten des Hotels genießen.

alttext

14 Sightseeing in der Metropole

Delhi ist unglaublich. Unglaublich arm und unglaublich reich, unglaublich alt und unglaublich neu. Eine Stadtbesichtigung könnte hier Wochen dauern, wir müssen die wichtigsten Stationen an einem Tag erleben, denn morgen geht es zurück nach Europa. Am Vormittag unternehmen wir eine Stadtbesichtigung durch Alt- und Neu Delhi sowie einen Besuch beim Raj Ghat, der Stelle, an dem die sterblichen Überreste von Mahatma Gandhi verbrannt wurden. Außerdem bekommen wir die Jamia Masjid – die größte Moschee Indiens – zu sehen und erleben eine spannende Rikscha Fahrt durch die geschäftigen Straßen des Chandni Chowk Market. Am Nachmittag geht es zum 72,5 m hohen Minarettturm „Qutb Minar, dem Lotus Tempel, welcher seinen Namen durch die blumenähnliche Gestalt des Gebäudes verdankt, dem India Gate – besser bekannt als „All India War Memorial“ und dem Präsidenten Haus „„Rashtrapati Bhavan“.

Wenn dann noch genügend Zeit ist und wir nicht zu erschöpft sind, ist ein Abstecher zu einer Gebets- und Schulstätte der Sikhs möglich. Heute Abend gibt es ein Farewell-Dinner mit unserm Reiseleiter, an den wir uns jetzt sicher schon gut gewöhnt haben. Es wird auch heute nicht spät, denn meistens starten die Rückflüge nach Europa mitten in der Nacht. 

Frühstück und Abendessen

  • Stadtbesichtigung in Delhi

Jaypee Vasant Continental

Das Hotel Jaypee Vasant Continental bietet Ihnen puren Luxus und liegt sehr zentral in Neu-Delhi. Es ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Entdeckungstouren in der Stadt! Durch die Lage im Stadtzentrum können wir wiederholt auf lange, umweltschädliche Anfahrtswege verzichten. Nach einem erlebnisreichen Stadtrundgang können Sie hier zur Ruhe kommen, im Pool baden oder andere Annehmlichkeiten des Hotels genießen.

alttext

15 Rückflug nach Europa oder Verlängerung

Heute endet unsere beeindruckende Reise durch Nordindien und wir werden passend zu unseren Flügen zum Flughafen gebracht. Gerne kann die Reise auch noch verlängern werden - beispielsweise mit einer weiteren Reise durch das südliche Indien oder einen Strandaufenthalt.

Fahrzeit ca. 1-2 Stunden

Frühstück

  • Flughafentransfer

FAQ

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie vor Ort unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für Indien?

Bei einer Einreise aus Europa sind keine speziellen Impfungen vorgeschrieben. Bei der Einreise aus gelbfieberendemischen Gebieten ist eine Gelbfieberimpfung notwendig. Das Auswärtige Amt empfiehlt Impfungen gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphtherie. Bei einem Langzeitaufenthalt sollten Sie auch über einen Impfschutz gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut nachdenken. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Ihren Arzt oder einen Tropenmediziner.

Mit welcher Währung bezahlt man in Indien?

Die Landeswährung ist die indische Rupie, die nochmal in 100 Paise unterteilt wird. Im Ausland erhält man keine indischen Rupien und muss somit das Geld in Indien selbst wechseln. Euro und US-Dollar können in Banken, Hotels und Reiseagenturen relativ leicht gewechselt werden. Außerdem kann Bargeld von einer Kreditkarte abgehobenundzum Teil auch damit bezahlt werden.

Welche Einreisebestimmungen gibt es für Indien? Benötigt man ein Visum?

Bei der Einreise nach Indien werden ein noch mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültiger Reisepass und ein Visum benötigt. Das Visum kann entweder über die zuständige Visumsbehörde oder als e-Visum über das Internet beantragt werden. Ein e-Visum berechtigt Sie zu einem 60-tägigen Aufenthalt in Indien, das reguläre Visum zu einem 6-monatigen. Bitte beantragen Sie das Visum rechtzeitig vor Ihrer Reise.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum in Costa Rica pflanzen.

Überzeugt? Oder ist noch ein Wunsch offen?

Beratungstermin vereinbaren

  • Jeder Reisevorschlag ist flexibel anpassbar
  • Lassen Sie uns gemeinsam diese Reise zu Ihrer
    perfekten Naturreise machen

Hallo, ich bin Christian Seifert, Ihr Indien Experte

Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen