Welche Azoreninsel für Dich die Richtige ist!
28.04.2022 | Autor: Paul Stoll

Welche Azoreninsel für Dich die richtige ist!

Die Azoren gelten schon lange als Geheimtipp für echte Naturliebhaber. 9 Inseln beherbergt das Archipel. Jede von ihnen ist anders, und jede hat ihren ganz eigenen Charme. 

Die größte Azoreninsel ist Sao Miguel.

Sao Miguel ist vor allem bei Wanderern sehr beliebt. Ob im Hochland, oder direkt an der Küste - das Eiland bietet ein gutes Netz an Wanderwegen. Sogar heiße Quellen gibt es hier und von der Küste aus kann man zu Walbeobachtungen aufbrechen. Durch die große Vielfalt an Aktivitäten und eine sehr gute Anbindung an den Flughafen Lissabon, kommen auf Sao Miguel die meisten Touristen vor. Wer es daher gerne etwas ruhiger angehen lässt, für den sind die anderen Inseln sicherlich interessanter.

 

Freunde der maritimen Lebewesen kommen vor allem auf der kleinen Azoreninsel Pico am besten auf ihre Kosten. Von keinem anderen Ort der Azoren kann man besser Wale beobachten, als von hier. In der kleinen Stadt Lajes do Pico gibt es einige Veranstalter für Whalewatching Touren. Von Ende April bis Mitte Mai kommen hie zahlreiche Bartenwale wie Blau- und Finnwale an den Azoren vorbei, die man zu dieser Zeit mit hoher Wahrscheinlichkeit sichten kann. Über das ganze Jahr hinweg kann man hier Pottwale, Entenwale und viele Delfinarten beobachten. Im Juni beginnen die Hortensien zu blühen und die großen weißen oder blauen Blüten zeigen sich auf der ganzen Insel. Ein weiteres Highlight der Insel Pico ist die Besteigung des gleichnamigen Vulkans, der die höchste Erhebung Portugals darstellt. Im Nordwesten gibt es ein bekanntes Weinanbaugebiet. Wenn du schon hier bist, solltest du auch die bekannten Pico-Weine probieren, angebaut auf Lavagestein und zum Unesco Weltkulturerbe gehörend. Wanderwege sind auf der Insel Pico recht rar gesäht. Dennoch kannst du problemlos mit dem Auto die Küste und das mystischer Hochland erkunden.

Die Insel Terceira lockt mit ihren spannenden Wanderwegen im Hochland sowie an der Küste. In den Sommermonaten kannst du in den vielzähligen liebevoll angelegten Meerschwimmbädern ein erfrischendes Bad nehmen.


Die Insel Faial ist für seine besonders blau blühenden Hortensien bekannt, die die Insel von Juni bis September in ein atemberaubendes Azur hüllen. Daher hat diese Insel auch den Zweitnamen Ilha Azul, was die blaue Insel bedeutet.


Wer das ultimative Naturerleben sucht, wird mit der westlichsten Azoreninsel Flores fündig. Flores ist bekannt für den guten Käse, welcher auch über die Azoren hinaus als besondere Delikatesse angesehen wird. Da sie relativ schwer zu erreichen ist und nur wenige Hotels beherbergt, verirren sich hier nur sehr wenige Touristen hin. Diese werden jedoch mit einem fantastischen Wasserfall und atemberaubenden Wanderwegen und viel wilder Natur belohnt.


Das könnte euch auch gefallen

· Allgemeines · Mittelamerika
Walbeobachtung mit Abstand und Respekt

Mit Abstand und Respekt sollten nicht nur wir Menschen uns begegnen, sondern uns so auch der Tierwelt gegenüber verhalten. Uns ist das Thema Walbeobachtung äußerst wichtig, denn als nachhaltiger Reiseveranstalter liegt uns das Wohl aller Lebewesen am Herzen.

von Elisa Stoll
· Reisetipps · Reiseberichte · Europa
Warum die Azoren gerade jetzt perfekt für Deinen Urlaub sind!

Wie grüne Smaragde liegen sie eingebettet in den endlosen Weiten des Atlantiks. Warum es so entspannt ist, die Inselgruppe momentan zu bereisen, lest ihr im Blog

von Paul Stoll
· Reisetipps · Allgemeines · Europa
25 Gründe, warum du die Azoren besuchen solltest.

Wir haben für euch die Highlights und wichtigsten Gründe, warum sich ein Reise auf die Azoren lohnt, zusammengefasst.

von Paul Stoll

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK