Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel

"Als ein seit vielen Jahrzehnten ornithologisch interessierter Naturfreund konnte ich seltene Arten sehen."

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.144 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Tallinns mittelalterliche Altstadt
  • Elche, Vögel und Orchideen im Matsalu-Nationalpark
  • Übernachtung in einer Bärenhütte
  • Besichtigung des Lahemaa-Nationalparks
  • Ostsee-Küstenwanderung
  • Idyllische Fischerdörfer
  • Besichtigung estnischer Landgüter
  • Besuch im Hochmoor

Raue Küsten mit malerischen Fischerdörfern, die letzten Urwälder des Kontinents, mystische Hochmoore und die inoffiziell schönste Hauptstadt Europas mit ihren kopfsteingepflasterten Straßen, Wehrtürmen und der Altstadt, die als UNESCO-Weltkulturerbe würdig wäre, warten auf Sie. Unsere individuelle Reise durch Estland für Selbstfahrer führt Sie außerdem zu Braunbär, Fuchs, Elch und Co. 8 Tage Natur pur in einem der am dünnsten besiedelten Länder Europas. Es ist eine Reise gefüllt mit Seelennahrung für alle Waldfans, aber auch für jene mit Hang zur Ostalgie und Küstenromantik.

Die Abkürzung zu Ihrer Naturreise?

Beratungstermin vereinbaren

Must do

Religiöser Fun Fact

Wussten Sie, dass Estland eines der am wenigsten religiösen Länder der Welt ist? Gerade mal ein Viertel seiner Bewohner bekennen sich zu einer bestimmten Religion zugehörig; die Mehrheit von ihnen der estnisch-lutherischen Kirche. Dennoch gibt es in diesem wunderschönen Land eine Vielzahl an Kirchen, die durchaus sehenswert sind. Wenn Sie in Tallinn unterwegs sind, dann besichtigen Sie unbedingt die Olaikirche und den Tallinner Dom.

Reiseverlauf

alttext

1 Ankunft in Tallinn

Sie landen im Laufe des Tages in Estlands überaus fotogener Hauptstadt Tallinn. Ein Vertreter unserer Partneragentur vor Ort wird Sie in Empfang nehmen und vom Flughafen direkt zu Ihrem Mietwagen bringen. Zur Orientierung bekommen Sie ein Tablet an die Hand, welches mit einer App ausgestattet ist, die Sie sicher ans Ziel bringt und sozusagen Ihr persönlicher elektronischer Reiseleiter ist. Wenn Sie ein wenig Zeit mitbringen und neugierig auf eine der schönsten europäischen Hauptstädte sind, dann gönnen Sie sich eine kleine Stippvisite durch Tallinn. Die mittelalterlichen Straßen der Innenstadt sind gespickt mit alten Kirchen und edlen Kaufmannshäusern. Die Atmosphäre ist durchaus lebhaft und dennoch friedlich. Probieren Sie unbedingt die exzellente Küche der estnischen Hauptstadt. Ziel des ersten Tages Ihrer Estland-Mietwagenreise ist Haapsalu, etwa anderthalb Stunden südwestlich von Tallinn gelegen.

Fahrzeit ca. 2 Stunden (100 km)

nur Abendessen

  • Empfang durch Deutsch sprechenden Kollegen
  • Mietwagenübernahme am Flughafen

Altmoisa Guesthouse

alttext

2 Unterwegs im Matsalu-Nationalpark

Der Matsalu-Nationalpark ist ein Paradies für Ornithologen. Das fast 500 Quadratkilometer große Feuchtgebiet ist für viele gefiederte Freunde ein erstklassiger Rast- und Brutplatz – einzigartig für die Ostsee und Europa. Man hat bisher 282 verschiedene Vogelarten zählen können. Die berühmten Vogelbeobachtungstürme eignen sich hervorragend, um im Frühjahr und Herbst die Zugvögel zu beobachten oder die Rehe und Elche, wenn im Hochsommer die Sonne untergeht. Ihr elektronischer Reiseleiter weiß genau, wo Sie welchen Turm finden und hat außerdem Tipps für ein leckeres Mittagessen parat. Am Abend haben Sie während einer Bootstour die Gelegenheit, das Kassari-Flussdelta in Richtung Kloostri kennenzulernen, wo die Chance besteht, Biber, Fledermäuse und Elche zu sichten (optional).

Fahrzeit ca. 2 Stunden (100 km)

Frühstück

  • Vogelbeobachtung auf eigene Faust
  • Optionale Bootsfahrt im Kassari Flussdelta

Altmoisa Guesthouse

alttext

3 Wandern am Kap Põõsaspea

Das Kap Põõsaspea ist das nordwestlichste Kap auf dem estnischen Festland und zählt zu den besten europäischen Beobachtungsorten für Wasservögel. Auf dem Weg begegnen Sie eventuell dem estnischen Vogel des Jahres 2018, dem Auerhahn, denn die Tiere lieben Kiefernwälder. Eis- und Prachttaucher kann man am besten ganz früh morgens sehen, genauso wie jede Menge Meeresenten, darunter die Samt-, Eis-, Eider- und Trauerenten. Sehr empfehlenswert ist ein gemütlicher Spaziergang an der Ostsee. Gewappnet mit einem Fernglas entgeht Ihnen auch in der Ferne kein Vogel. Am Nachmittag geht es zurück in die Zivilisation und Sie fahren in den malerischen Ferienort Haapsalu. Mit einer Handvoll Museen und Galerien gespickt, ist die größte Attraktion neben dem komplett aus Holz errichteten Bahnhof die Bischofsburg. Genießen Sie den Sonnenuntergang von einem der vielen geheimen Spots in der Bucht von Haapsalu und verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit kulinarischen Köstlichkeiten des baltischen Staates.

Fahrzeit ca. 2 Stunden (100 km)

Frühstück

  • Vogelbeobachtung und Spaziergang auf eigene Faust

Altmoisa Guesthouse

alttext

4 Übernachtung in einer Bärenbeobachtungshütte

Sie sollten heute Morgen beim Frühstück besonders zuschlagen, denn der nächste Stopp auf Ihrer Mietwagenreise durch Estland ist der Nationalpark Alutaguse. Das heißt natürlich nicht, dass Sie bis zum nächsten Tag hungern müssen. Um das zu vermeiden, halten Sie unterwegs im beschaulichen Örtchen Rakvere an und decken sich mit allem ein, was Sie für ein abendliches Picknick benötigen. Neben dem Supermarkt lohnt sich in Rakvere auch die Besichtigung der deutschen Ordensburg aus dem Mittelalter. Im Nationalpark werden Sie – wie einst Hänsel und Gretel – tief in den Wald geführt. Keine Sorge, in der Hütte treffen Sie keine böse Hexe an, dafür die besten Voraussetzungen, um Bären zu beobachten. Und zwar Braunbären. Von denen gibt es in Estland nämlich ungefähr 700 und einige leben in den Wäldern des Nationalparks. Sind Sie in der Hütte angelangt, gibt es bis zum Morgengrauen kein Entkommen. Die Ausstattung ist zwar spartanisch, aber schließlich sind Sie ja hier, um Bären zu beobachten. Hin und wieder laufen andere Waldbewohner draußen umher, wie zum Beispiel Elche, Füchse und Marderhunde. Daher gilt: Kamera bereithalten und die faszinierende Natur hautnah erleben! Je nach Saison kann es sein, dass Sie ganz allein in der Hütte sind oder den Spot mit anderen Bärenbeobachtern teilen. Wenn Sie am nächsten Tag in der Morgendämmerung die Bärenhütte wieder verlassen, haben Sie die große Chance Auerhähne zu sehen.

Fahrzeit ca. 2,5 Stunden (180 km)

Frühstück

  • Beobachtungen aus einer Bärenhütte
alttext

5 Fahrt in den Lahemaa-Nationalpark

Eine aufregende Nacht, wenngleich mit wenig Schlaf, liegt hinter Ihnen. Sie werden am Morgen an der Hütte abgeholt. Nächster Stopp ist der älteste und größte Nationalpark des Landes, der Lahemaa-Nationalpark. Das "Land der Buchten" erstreckt sich auf 725 Quadratkilometern und ist ein wahrer Mikrokosmos mit Halbinseln, Buchten, Seen, Flüssen, Mooren und einem herrlich duftenden Kiefernwald. Es ist ein wahres Paradies für Wanderer! Wir empfehlen die schöne Route entlang der Küste vom Fischerdorf Altja aus. Erklimmen Sie die Findlinge, die hier das Strandbild säumen und Überbleibsel der letzten Eiszeit sind. Am Abend kehren Sie im Wirtshaus "Alter Dorfkrug" ein und gönnen sich ein typisch estnisches Fischgericht mit heimischem Bier.

Fahrzeit ca. 1 Stunde (60 km)

Keine Verpflegung

  • Besuch des Lahemaa-NP auf eigene Faust
  • Optionale Wanderungen

Hotel Sagadi

Das Hotel Sagadi, ein herrschaftlicher Gutshof, wie man ihn sich nur erträumen kann, liegt mitten im Lahemaa-Nationalpark. Umgeben von wunderschönen Naturlandschaften lässt es sich hier herrlich entspannen. Der Aufenthalt im Sagadi rundet das Naturerlebnis im Lahemaa-Nationalpark ab.

alttext

6 Westtaiga-Urwald - Spechte und Eulen

Für heute Vormittag haben wir für Sie ein sehr spezielles Naturerlebnis vorgesehen: Wanderung durch den sogenannten Westtaiaga-Urwald. Auf einem 5 km langen Lehrpfad wird die natürliche Waldentwicklung dargestellt. Das nützliche Totholz stellt die Nahrung für seltene Arten wie z.B. den Dreizehen- und den Weißrückenspecht. Am Nachmittag lohnt ein Abstecher in das alte Kapitänsdorf Käsmu, verbunden mit einer Küstenwanderung in der näheren Umgebung. Oder besuchen Sie die beiden deutsch-baltischen Gutshäuser Palmse und Sagadi. In der Wagenremise von Sagadi finden Sie das forstwirtschaftliche Museum Estlands. Vielleicht schaffen Sie beides? Am Abend können Sie am Waldrand oder im Schlosspark nach Eulen Ausschau halten. Augen und Ohren offenhalten!

Fahrzeit ca. 3-4 Stunden (2 - 200 km je nach Belieben)

 

Frühstück

  • Optionale Wanderung durch den Westtaiga-Urwald
  • Optionaler Besuch von Käsmu oder der Gutshäuser Palmse und Sagadi

Hotel Sagadi

Das Hotel Sagadi, ein herrschaftlicher Gutshof, wie man ihn sich nur erträumen kann, liegt mitten im Lahemaa-Nationalpark. Umgeben von wunderschönen Naturlandschaften lässt es sich hier herrlich entspannen. Der Aufenthalt im Sagadi rundet das Naturerlebnis im Lahemaa-Nationalpark ab.

alttext

7 Erkundungstour durch die Hauptstadt

Ihre Mietwagenreise durch Estland neigt sich dem Ende und heute steht die Rückfahrt nach Tallinn auf dem Programm. Unterwegs zurück in die Hauptstadt sollten Sie sich unbedingt Zeit nehmen für den Besuch des Hochmoors von Viru. Der schön angelegte Moorpfad führt Sie über einen 3,5 Kilometer langen Bohlenpfad durch die typische Wald- und Moorlandschaft. Auf dem Weg begegnet Ihnen Darwins Lieblingspflanze – der Sonnentau. Nach diesem letzten Ausflug in die atemberaubend schöne Natur Estlands geht es weiter nach Tallinn. Dank der widerstandsfähigen Stadtmauern zählt die mittelalterliche Innenstadt Tallinns heute zu den am besten erhaltenen Europas, weshalb sie von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Sollten Sie auf den Trubel in Tallinns Herzen keine Lust haben, lohnt es sich, die weniger überlaufenen Teile der Stadt anzusehen. Empfehlenswert ist ein Besuch des Fischmarktes "Kalaturg". Nicht entgehen lassen sollte man sich außerdem den Wasserflugzeughafen mit einem der spannendsten Museen Europas: dem Estnischen Meeresmuseum. Wo Sie am Abend ein Restaurant ganz nach Ihren Wünschen finden, verrät Ihnen unsere Tour-App.

Fahrzeit ca. 1,5 Stunden (80 km)

Frühstück

  • Optionaler Besuch des Viru-Hochmoors
  • Besichtigung von Tallinn auf eigene Faust

Hotel St. Barbara

Das Hotel St. Barbara liegt mitten in Tallinn, nur einen Steinwurf von der Altstadt entfernt. Die historischen Mauern des Gebäudes und der beeindruckende Gewölbekeller, in dem Sie morgens ein reichhaltiges Frühstück einnehmen, versetzen Sie in Zeiten des historischen Tallinns. In Ihrem modernen, lichtdurchfluteten Zimmer können Sie alle Annehmlichkeiten genießen und sich nach den Stadtrundgängen entspannen.

alttext

8 Rückflug oder Weiterreise

Je nach Rückflug bleibt Ihnen noch ein wenig Zeit in Tallinn. Gönnen Sie sich noch ein Abschiedsgetränk in einem der zahlreichen hübschen Cafés im Zentrum, bevor Sie Ihren Mietwagen am Flughafen abgeben und die Heimreise antreten.

 

Fahrzeit ca. 30 Minuten (10 km)

Frühstück

  • Mietwagenabgabe am Flughafen

FAQ

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie vor Ort unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für das Baltikum?

Für das Baltikum sind keine speziellen Impfungen vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen zu überprüfen und bei Langzeitaufenthalten über vier Wochen eine Impfung gegen Hepatitis A und B. Ebenfalls wird eine Impfung gegen FSME empfohlen, da die Frühsommer-Meningoenzephalitis von April bis Oktober durch Zecken übertragen werden kann. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Ihren Arzt.

Mit welcher Währung bezahlt man im Baltikum?

Die Währung im Baltikum ist ebenfalls der Euro. Größere Hotels, Restaurants und Geschäfte akzeptieren eine Zahlung mit der Kreditkarte. Wir empfehlen dennoch, immer etwas Bargeld dabei zu haben. Geldautomaten für die Auszahlung von Bargeld stehen im Baltikum häufig zur Verfügung.

Welche Einreisebestimmungen gibt es für das Baltikum? Benötigt man ein Visum?

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise ins Baltikum kein Visum. Sie können mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass, dem Personalausweis, dem vorläufigen Personalausweis und dem Kinderreisepass einreisen. Die Reisedokumente müssen über den Reiseaufenthalt hinaus gültig und innerhalb der letzten zehn Jahre ausgestellt worden sein.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum in Costa Rica pflanzen.

Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen