Guyana – Dschungel pur

Zweiwöchige Kleingruppenreise in ein kreolisches Naturparadies

Tobago – Georgetown – Surama – Iwokrama – Karanambu – Georgetown – Trinidad

Must Do

Delven Adams ist Chefkoch im kleinsten Restaurant der Stadt, dem Backyard Café. Auf eigene Faust eröffnet, sprichwörtlich im Hinterhof seines Zuhauses, bereitet Delven hier „simply delicious food“ zu. Immer mit den frischesten Zutaten, ihr könnt ihm beim Einkaufen auf dem lokalen Markt über die Schulter schauen und anschließend eure Gaumen verwöhnen lassen.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Vogelparadies Little Tobago
  • Bootstouren in wilder Natur
  • Manatis im botanischen Garten
  • Staunen bei den Kaieteur-Wasserfällen
  • Einblick in eine indigene Gemeinschaft
  • Harpyie und Tieflandfelsenhahn
  • Canopy Walk im Iwokrama-Nationalpark
  • Ameisenbären, Riesenotter und Tapire
  • Kochkunst und Karibikflair in Georgetown

Tour Special

  • Begleitet unseren Reiseleiter auf eine spannende Nachtwanderung und sucht den Tagbaumschläfer. Wie der Name schon sagt, sitzt der nachtaktive Vogel tagsüber unbeweglich auf einem Ast und schläft. Nachts allerdings ist er unterwegs und ihr könnt sein Treiben beobachten. 
  • Bewundert den Einflug von Millionen von Mauerseglern zu ihrem Schlafplatz. Und der ist nicht irgendwo, sondern hinter den mächtigen Wassermassen des Kaieteur-Wasserfalls. Ein bewegendes Erlebnis.
     

Nur noch wenige Orte auf unserem Planeten bieten ihren Besuchern ein so authentisches Abenteuer, wie das dichtbewaldete Guyana. Wir nehmen euch mit in das wohl am besten gehütete Geheimnis Südamerikas in Sachen Ökotourismus. Über die karibischen Eilande Trinidad und Tobagos, denen wir bei der An- und Abreise einen Besuch abstatten, erkunden wir auf unserer Guyana-Kleingruppenreise die Hauptstadt Georgetown. In der die kreolische Lebensweise der Menschen verschmilzt mit einer kolonialen Vergangenheit. Ausgesprochen karibisch und ein absolutes Gegenstück zum Landesinneren. Hier erwartet uns Amazonien, wie wir es aus Dokumentationen und Büchern kennen. Indigene Stämme, die im Einklang mit der Natur leben, Regenwald soweit das Auge reicht und eine unglaubliche Flora und Fauna. Freut euch auf ein erstaunliches Abenteuer im wohl grünsten Land Südamerikas.

Reisebeschreibung

Ganz nach dem Motto der Weg ist das Ziel, starten wir auf unsere Guyana-Kleingruppenreise. Der Langstreckenflug über den Atlantik ist anstrengend genug, deshalb steigen wir kurzerhand in Tobago aus dem Flieger, werden am Flughafen abgeholt und zu unserer ersten Unterkunft nach Speyside gebracht. Auf dem Weg in unser Hotel lohnt sich ein Blick aus dem Fenster definitiv. An uns vorbei zieht die wunderschöne Ostküste der Insel, mit ihren Stränden, den dichten Wäldern und malerischen Karibikdörfern.

Hotelinformationen

Hotel Blue Waters

Die erste Nacht unter karibischem Sternenhimmel liegt hinter uns und voller Energie starten wir gemeinsam mit unserem Reiseleiter Newton auf ein Vogelbeobachtungsabenteuer nach Little Tobago. Fünfzig verschiedene Vogelarten kann man auf dem kleinen Eiland vor Tobagos Nordostküste entdecken. Nicht umsonst trägt sie den Beinamen „Insel der Paradiesvögel“ und sogar Sir David Attenborough verirrte sich für seine Dokumentationsreihe „Trials of Life“ auf die 113 Hektar große Insel. Unter anderem werden wir Ausschau halten nach dem Rotschnabel-Tropikvogel, dem Rotfußtölpel und dem Krähenstirnvogel. Am späten Nachmittag fahren wir zurück nach Tobago und besuchen Jemma´s Seaview Kitchen Treehouse – ein Restaurant mit Meerblick. Vom Anblick, Ausblick und dem Inhalt der Speisekarte können wir uns vor Ort selbst überzeugen. Anschließend statten wir dem bescheidenen Zuhause von Newton und seiner Frau Diane einen Besuch ab. Diane hat die Veranda 2012 in eine Kolibrigalerie umgewandelt und mindestens sechs verschiedene Exemplare der virtuosen Flugkünstler tummeln sich täglich hier und lassen sich gerne ablichten.

Hotelinformationen

Hotel Blue Waters

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
Aktivitäten

Vogelbeobachtungstour
Dauer: ca. 2 Std.

Bevor wir Tobago heute verlassen und später über Trinidad endlich unser Ziel Guyana erreichen werden, bleibt Zeit ganz gemütlich in den Tag zu starten. Ein Spaziergang am Strand oder ein bisschen Entspannung im Pool, bevor wir am Hotel abgeholt werden und vom internationalen Flughafen Tobagos übersetzen nach Port of Spain auf Trinidad. Hier wartet bereits unser Anschlussflug zum Cheddi Jagan International Airport in Guyana. Dort angekommen, werden wir von unserem Reiseleiter in Empfang genommen und zu unserer Unterkunft gebracht. Wo wir den Tag ausklingen lassen können.

Hotelinformationen

Cara Lodge

  • Frühstück inklusive

Noch bevor die Sonne den Tag offiziell ins Leben ruft, schnappen wir uns die Lunchpakete und fahren entlang der Atlantikküste gen Osten zum Mahaica River. Ehe wir das Boot besteigen, können wir noch eine Badepause einlegen oder gemütlich einen Kaffee trinken. Der Mahaica River ist die Lebensader der Region: versorgt die Menschen hier mit Wasser für die Felder und dient als Transportweg für Lebensmittel. Wir haben die seltene Gelegenheit den bedrohten Blutrückenspecht zu sehen und viele andere Vogelarten die typisch für die Region sind unter anderem den Nationalvogel Guyanas – den Hoatzin.

Zurück im Haus unseres Bootsführers gibt es endlich ein ausgiebiges Frühstück, bevor wir nach Georgetown zurückkehren. Am späten Nachmittag fahren wir einmal quer durch die Stadt zum Stabroek Market am Demerara River. Wir fahren entlang des Flusslaufes bis zur Demerara Harbour Bridge, die einst die längste schwimmende Brücke der Welt war. 1978 in Betrieb genommen, erstreckt sie sich über 1 851 m. In der Abenddämmerung fliegen die leuchtendroten Scharlachsichler über unseren Köpfen hinwegfliegen, um sich für die Nacht in den Mangrovenwäldern niederzulassen.

Hotelinformationen

Cara Lodge

  • Frühstück inklusive
Aktivitäten

Bootstour auf dem Mahaica River 
Dauer: ca. 1 Std.

Die Tage unserer Guyana-Kleingruppenreise beginnen früh – aber ausschlafen kann man ja auch zuhause. Kurz vor 6 Uhr morgens, nach einem kleinen Frühstück, werden wir abgeholt und zum Botanischen Garten von Georgetown gebracht. Neben zahlreichen exotischen Pflanzen gibt es hier viele tropische Vögel zu sehen und sogar die absolut urig wirkenden Manatees – Seekühe. Zurück im Hotel geht es nach einem kleinen Zwischenhalt direkt weiter zum Eugene F. Correia International Airport und ehe wir uns versehen, überfliegen wir den Demerara und den Essequibo River und unter uns erstreckt sich weiter unberührter Regenwald. Wir landen unweit des berühmten und absolut beeindruckenden Kaieteur-Wasserfalls. Hier am Potero-Fluss, stürzen sich 1 140 metrische Tonnen über eine 247 m hohe Sandsteinklippe in die Tiefe. Damit ist der Kaieteur-Wasserfall 5-mal so hoch wie die Niagarafälle. Der Sprühnebel des Wasserfalls erschafft ein einzigartiges Mikroklima und ermöglicht dadurch Pflanzen wie einer der größten Trichterbromelie und vielen Tierarten einen Lebensraum. Zurück in Georgetown lassen wir den Abend in einem hervorragenden indischen Restaurant ausklingen.

Hotelinformationen

Cara Lodge

  • Frühstück inklusive
Aktivitäten

Besuch im botanischen Garten
Dauer: ca. 2 Std.

Ausflug zum Kaieteur-Wasserfall
Dauer: 3 Std.

Auch heute besteigen wir einen Flieger und fliegen erneut bis tief in den tropischen Regenwald. In Surama angekommen werden wir zur Lodge gefahren, die sich in einem indigenen Dorf befindet. Die Bewohner Suramas stammen größtenteils von den Macushi ab und haben die traditionellen Praktiken ihrer Vorfahren bewahrt. Mitten im Dschungel kann man das hektische Großstadtleben vergessen und sich mit dem Reiseleiter, der sein ganzes Leben hier im Regenwald verbracht hat, auf dieses Abenteuer einlassen. Bei einem Spaziergang lernen wir den Wald und seine Vogelwelt kennen und gegen Nachmittag brechen wir auf zu einer örtlichen Schule, lernen das medizinische Zentrum und die Kirche kennen. Bei einer Nachtwanderung – Taschenlampe nicht vergessen – lernen wir die nachtaktiven Waldbewohner kennen und tauchen ein in die Mystik des Waldes nach Sonnenuntergang.

Hotelinformationen

Surama Eco Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Spaziergang
Dauer: 1 Std.,  Schwierigkeit: leicht, (+/- 50 Hm)

Tour durchs Dorf
Dauer: ca. 2 Std., 

Nachtwanderung
Dauer: 2-3 Std., Schwierigkeit: einfach

Für alle Frühaufsteher bietet es sich an die Wanderung auf den Surama-Berg mitzumachen. Der Trail erfordert keine besondere Fitness, kann aber z.B. nach Regenschauern für manche Teilnehmer schwieriger werden. Der Aufstieg lohnt sich allemal, denn oben angekommen hat man eine hervorragende Sicht auf die Savanne und die umliegenden Pakaraima Berge – der Sonnenaufgang verleiht dem Ganzen das gewisse Etwas. Zurück in der Lodge gibt es Mittagessen und im Anschluss geht es in den Regenwald auf eine 5 km lange Wanderung zum Burro Burro Fluss. Am Ufer angekommen geht es mit dem Kanu weiter. Wir kommen in den Genuss Riesenotter, scheue Tapire, Spinnenaffen und mit der richtigen Portion Glück sogar eine Harpyie zu sehen. Am Abend sind wir zurück in unserer Lodge und können den Tag nach dem Abendessen gemütlich ausklingen lassen.

Hotelinformationen

Surama Eco Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung zum Burro Fluss
Dauer: ca. 3 Std., Schwierigkeit: einfach (+/- 50 Hm)

Kanutour auf dem Burro Fluss
Dauer: ca. 2 Std., Schwierigkeit: mittel

Ganz in Ruhe starten wir in den Tag und beginnen die Guyana-Kleingruppenreise nach unseren Wünschen. Wer mag, kann einen Spaziergang machen und die Atmosphäre des Waldes auf sich wirken lassen. Nach einem leckeren Frühstück fahren wir mit einem Geländewagen von Surama nach Corkwood in den Iwokrama Forest. Auf einem 4 km langen Wanderweg begegnen wir eventuell erneut dem orangefarbenen Tiefland-Felsenhahn. Auf jeden Fall gibt es eine Menge Pflanzen, deren zum Großteil medizinischen Gebrauch uns unser Reiseleiter gerne erläutert. In der Atta Rainforest Lodge angekommen laden wir unsere Habseligkeiten ab und starten ohne Umschweife ins nächste Abenteuer. Die Iwokrama-Hängebrücken sind nur einen Steinwurf entfernt und geben uns eine völlig neue Perspektive über den unendlich scheinenden Regenwald. Auch rund um unsere Lodge gibt es einiges zu entdecken. In den Bäumen nistet ein weiterer ganz spezieller Vogel Guyanas – der purpurrote Karminkotinga.

Hotelinformationen

Atta Rainforest Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Hängebrücken-Tour
Dauer: 3 Std., Schwierigkeit: einfach (jedoch Schwindelfreiheit erforderlich, +/- 200 Hm)

Wir starten erneut zu den Hängebrücken und tauchen in den erwachenden Regenwald ein. Ganz bestimmt tauchen einige Bekannte vom Vortag auf, aber auch andere Kletterkünstler und exotische Vogelarten werden wir zu Gesicht bekommen. Zurück am Boden folgen wir den markierten Wegen und entdecken farbenfrohe Amphibien, skurril aussehende Insekten und viele größere Regenwaldbewohner, wie Agutis oder Tapire. Wenn es dämmrig wird im dichten Grün kommen nicht nur nachtaktive Vögel, wie der Weißflügel-Tagschläfer zum Vorschein – mit einer ordentlichen Portion Glück kann man hier auch den scheuen Jaguar (der sich durchschnittlich immerhin einmal im Monat sehen lässt) sehen.

Hotelinformationen

Atta Rainforest Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Hängebrücken-Tour
Dauer: 2 Std., Schwierigkeit: einfach (jedoch Schwindelfreiheit erforderlich, +/- 200 Hm)

Wanderung
Dauer: 2 Std., Schwierigkeit: einfach (+/- 100 Hm)

Wir erwachen mit den Geräuschen des Dschungels im Ohr. Vogelgezwitscher und Insektengezirpe führen uns noch ein letztes Mal auf die Hängebrücken von Iwokrama. Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von der Atta Rainforest Lodge und unsere Guyana-Kleingruppenreise führt uns zum Rupununi-Fluss. Ungefähr zwei Stunden fahren wir bis nach Karanambu. Nachdem wir unsere Unterkunft bezogen haben, fahren wir am späten Nachmittag mit dem Boot hinaus, um nach wilden Riesenflussottern Ausschau zu halten. Sobald es dunkler wird, kann man hier zudem die wunderschöne Amazonas-Riesenseerose sehen, die nur in der Dämmerung blüht. Auf der Rückfahrt versuchen wir erneut, den Mohrenkaiman und die verschiedenen nachtaktiven Vögel und Tiere zu entdecken. 

Hotelinformationen

Karanambu Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Bootstour
Dauer: ca. 2 Std.

Am heutigen Morgen legen wir uns auf die Pirsch in die weiten Grassavannen rund um die Lodge. Hier halten sich die riesigen Ameisenbären gerne auf, die bis zu 2 Meter lang werden können und sich ihre Nahrung gerne aus den roten Termitenhügeln holen. Am Abend brechen wir auf zu einer Vogelbeobachtungstour. Auf einem nahegelegenen See kann man hier während der Regenzeit Ibisse, Schlangenhalsvögel und Reiher beobachten. Alle die generell an Vögeln interessiert sind, können gerade zur Abendzeit entlang der Landebahn sieben verschiedene Arten von Nachtschwalben entdecken.

Hotelinformationen

Karanambu Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Ameisenbär-Safari
Dauer: ca. 3 Std.

Vogelbeobachtungstour
Dauer: 1 Std., Schwierigkeit: einfach

Vor dem Frühstück können wir uns noch mal auf Ameisenbär-Pirsch begeben oder den Rupununi nach den wilden Riesenflussottern absuchen. Anschließend werden wir zur Flugpiste gefahren, was je nach Zustand der Piste drei bis vier Stunden dauern kann. Zurück in Georgetown erfahren wir von unserem Reiseleiter allerlei interessante Details über die einzigartige Geografie und Infrastruktur der Hauptstadt. Ein Besuch der berühmtesten Sehenswürdigkeiten lohnt sich auf jeden Fall. Da gibt es die St. George´s Cathedral, die Bibliothek im Carnegie Building, das Rathaus und die St. Andrew´s Kirche, die älteste in Guyana erhaltene Kirche überhaupt. 
Kulinarisches Highlight des Tages ist der Besuch im Backyard Café. Chefkoch und Gründer Delven wird uns in die vielseitige Küche Guyanas einweihen und allein das Ambiente in diesem kleinen Juwel macht den Aufenthalt zu einem Erlebnis.

Hotelinformationen

Cara Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Stadtführung
Dauer: 3 Std.

Es heißt Abschied nehmen von Guyana. Unsere Kleingruppenreise neigt sich dem Ende zu, aber bevor wir den Großen Teich überqueren, legen wir noch einen Zwischenstopp auf Trinidad ein. Wir werden direkt am Flughafen in Empfang genommen und zur Asa Wright Nature Lodge gebracht. In den Bergen der Northern Range gelegen, ist das Gelände einer ehemaligen Kaffee-Kakao- und Zitrusplantage ein wahres Idyll und perfekt geeignet, um das Ende der Reise mit ganz viel Natur ausklingen zu lassen.

Die AWNC ist eine Non-Profit-Organisation, in den 70ern gegründet, um den natürlichen Zustand des Arima-Tals zu bewahren und die hiesige Tier- und Pflanzenwelt zu schützen. Bei einem Spaziergang über und um das Gelände der Lodge können wir unzählige Vogelarten beobachten und am Nachmittag besuchen wir die Caroni-Sümpfe – ein Mangrovenwaldgebiet, welches unter anderem den Scharlachsichler beheimatet. Dieser kehrt in der Abenddämmerung in zu seinen geschützten Schlafplätzen in den Mangroven zurück.

Hotelinformationen

Asa Wright Nature Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Ausflug zu den Caroni-Sümpfen
Dauer 1 Std., Schwierigkeit: einfach

Auf dem Weg an die Ostküste Trinidads, wo wir auf eine Vogelbeobachtungstour in den Nariva-Sümpfen gehen, durchqueren wir das Tiefland der Insel. Wer die Augen offen hält, bekommt bereits einen Vorgeschmack auf die eigentliche Tour. Seltene Vogelarten, wie der Savannenbussard, Bronzekiebitz und der Grünbürzel-Sperlingspapagei sind hier zu finden. An der Küste angekommen erkunden wir dann den größten Süßwasser-Sumpf der Insel. Wer keine Lust hat auf Vogelbeobachtung, der kann die Zeit auch für ein erfrischendes Bad im Atlantik nutzen. Zurück in der Lodge lassen wir den letzten Abend unserer Kleingruppenreise durch Guyana und die beiden Karibikeilande Trinidad und Tobago in aller Ruhe und ganz gemütlich ausklingen. 

Hotelinformationen

Asa Wright Nature Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Vogelbeobachtungstour
Dauer: 3 Std., Schwierigkeit: einfach

Es ist so weit. Wir verabschieden uns vom Team der Asa Wright Nature Lodge und werden zum Flughafen nach Piarco gebracht. Von hier aus betreten wir je nach Abflugzeit unsere Flieger gen Heimat. Wenn das aber noch nicht alles gewesen sein soll, verlängert eure Reise einfach und verbringt noch ein paar weitere Tage auf Trinidad. Es lohnt sich!

  • Frühstück inklusive
Aktivitäten

Stadtführung
Dauer: ca. 4 Std.


Termine & Preise

Reisezeit 2020 Dauer Preis p.P. im DZ EZ Verfügbarkeit
24. Mär – 07. Apr 15 Tage Preis p.P. im DZ 6.890,00 € EZ 7.715,00 € verfügbar anfragen
01. Sep – 15. Sep 15 Tage Preis p.P. im DZ 6.890,00 € EZ 7.715,00 € verfügbar anfragen
Reisezeit 2021 Dauer Preis p.P. im DZ EZ Verfügbarkeit
09. Feb – 23. Feb 15 Tage Preis p.P. im DZ 6.890,00 € EZ 7.715,00 € verfügbar anfragen

Alle unsere Gruppenreisen können auch privat für euch und eure Freunde zu eurem Wunschdatum durchgeführt werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit). Kontaktiert uns, um Verfügbarkeit und Preis zu erfahren!

Verlängerungen & Kombinationsmöglichkeiten

Enthaltene Leistungen:
  • Englischsprachige Reiseleitung vom 1. bis zum 15. Tag
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Privatbad in guten Mittelklasse-Hotels (bzw. 3-4 Sterne Hotel am Strand), guten und einfachen Lodges und Cabinas 
  • Flughafentransfer, Boots- und Bustransfers
  • Flüge in Guyana in kleinen Propellermaschinen
  • Zusätzliche lokale Reiseleiter
  • Besuch des Kaieteur-Nationalpark inklusive Nationalparkgebühren
  • Iwokrama-Forest Nutzungsgebühr und Eintritt zu den Hängebrücke
  • Inlandsflüge in Guyana 
  • Verpflegung und Ausflüge gemäß Detailprogramm
  • Transfers im klimatisierten Bus gemäß Detailprogramm
Nicht enthaltene Leistungen:
  • Teilweise Verpflegung
  • Interkontinental Flüge (wir senden Ihnen gerne ein Angebot zu)
  • Zusatzleistungen Flüge: Rail & Fly Ticket, Sitzplatz, Spezialverpflegung, etc. (auf Anfrage und gegen Aufpreis bei uns buchbar – bitte bei Buchung mit angeben)
  • Fakultative/optionale Ausflüge und Eintritte 
  • Visumgebühr
  • Trinkgelder für die Reiseleiter und Fahrer
  • Persönliche Ausgaben, Souvenirs etc.
  • Reiseversicherung

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
×