Anden, Inka und Naturwunder | Peru und Bolivien - travel-to-nature
Peru & Bolivien - Anden, Inka und Naturwunder

Dreiwöchige Rundreise durch die faszinierende Andenwelt von Peru und Bolivien

Lima – Arequipa – Colca Canyon – Titicacasee – La Paz – Uyuni – La Paz – Puno – Cusco – Heilige Tal der Inka – Machu Picchu – Lima

Must Do

Besuch auf dem San Pedro Markt in Cusco: Von bunten Tragetüchern über flauschige Baby-Alpaka Pullover, hausgemachtem Andenkäse bis hin zu peruanischem Gemüse und Fleisch-produkten ist der quirlige Markt ein ganz besonders authentisches Erlebnis. Tauchen Sie ein in das lebendige Markttreiben der Cusqueños!

Freuen Sie sich auf:

  • Drei Wochen Individualreise durch Peru & Bolivien
  • Belebte Orte wie Lima und La Paz
  • Magische Andenwelt und Inka Weltgeschichte 
  • Traditionsreiches Leben auf dem Titicacasee
  • Drei Tage Jeep-Tour auf dem Salzsee Uyuni
  • Das Heilige Tal der Inka
  • Weltwunder Machu Picchu 
  • Viele weitere inkludierte Ausflüge 
  • Eine Reise die Individuell anpassbar ist
     

Tour Special

  • Vermeidung unnötig hoher CO² Emissionen– Trotz riesiger Distanzen sind nur zwei Inlandsflüge vorgesehen
  • Natur- und Kulturerkundungen stehen im Gleichgewicht bei dieser Reise 
     

Erobern Sie mit uns die schönsten Regionen der Anden in dieser einzigartigen Erlebnisreise. Die spektakulärsten Höhepunkte des Hochlandes von Peru und Bolivien erwarten Sie! Ob der legendäre Titicacasee, die bizarre Mondlandschaften und die unglaubliche Weite der Salzwüste von Uyuni, diese überwältigenden Naturspektakel werden Sie absolut begeistern! Lernen Sie die Geschichte des sagenumwobenen Inka-Reiches kennen und tauchen Sie ein in das Leben der Bewohner dieser atemberaubenden Regionen. Selbstverständlich werden Sie auch das MUSS einer Reise in die Bergwelt der Anden kennenlernen:  Die sagenumwobene Stadt Machu Picchu. 
Die Ruhe und Weite der beeindruckenden unberührten Landschaften, die sich vom strahlendblauen Himmel absetzen, sind so abwechslungsreich wie die Historie der Kolonialzeit. Die Begegnungen zu den Einheimischen in den Städten Lima, Arequipa, La Paz und Cusco werden Ihnen vor allem durch die spürbare Herzlichkeit imponieren. Genießen Sie die Vielfalt der Kulturen auf dieser entspannten, facettenreichen und bestens organisierten Reise. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und unvergessliche Eindrücke!
 

Reisebeschreibung

Nach Ihrem Langstreckenflug kommen Sie heute in Perus Hauptstadt an. Am Flughafen von Lima werden Sie bereits erwartet und zur Ihrer ersten Unterkunft im schönen Stadtteil Miraflores mit seinen gepflegten Parks begleitet. Den restlichen Tag haben Sie zur freien Verfügung und können die nähere Umgebung erkunden. Ein Spaziergang an der Uferpromenade mit Blick aufs Meer lohnt sich in jedem Fall und stimmt Sie auf die kommende Reise durch Peru und Bolivien ein.

 

Hotelinformationen

Hotel Allpa&Suites*** (oder gleichwertig)

Heute erwachen Sie im quirligen Lima und können sich auf Entdeckungstour durch die Stadt aufmachen. Lima ist mit etwa 9 Millionen Bewohnern Perus größte Stadt und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt des Landes. Besonders die Altstadt mit ihrem kolonialen Charme ist ein Muss auf jeder Peru Reise. Für Museumsliebhaber hat Lima so einiges zu bieten, denn keine andere Stadt Südamerikas hat eine solche Vielfalt aufzuweisen. Ein Besuch im Museo Nacional de Antropología y Arqueología an der Plaza Bolívar oder auch im Museo de Armas del Mundo y de Oro ist besonders zu empfehlen. Die verschachtelten Straßen im Künstlerstadtteil Barranco laden zum Schlendern und Stöbern ein. Ob bei Ceviche, LomoSaltado oder einem Pisco Sour, mit einem hervorragenden peruanischen Abendessen in einem der vielen peruanischen Restaurants, macht es Spass den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf die kommenden Tage in den beeindruckenden Andenstaaten einzustimmen.

Optional buchbar: 4-stündige Stadtrundfahrt in Lima in einer Gruppe und mit einem englischsprachigen Guide (ab 25 € pro Person). Bei Interesse bitte zum Zeitpunkt der Buchung angeben.


 

Hotelinformationen

Hotel Allpa&Suites*** (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive

Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Hotel zum Flughafen gebracht. Sie machen sich heute auf den Weg in Richtung Süden Perus. Nach Ihrer Ankunft in Arequipa werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel in der Stadt begleitet. Die restliche Zeit des Tages haben Sie zur freien Gestaltung und können die zweitgrößte Metropole Perus erkunden.


 

Hotelinformationen

Hotel Su Majestad (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive

Arequipa liegt eingebettet in den schneebedeckten Vulkanen Nevado Misti, Nevado Chachani und Nevado PichuPichu. Daher bieten sich geführte Trekkingausflüge an. Abenteuerlustige können auch bei einer rasanten Abfahrt mit dem Mountainbike von einem der Vulkane die Aussicht und Umgebung erleben. Aber auch die Stadt hat einiges an Kultur und Geschichte zu bieten. Übersät mit weißen Gebäuden wird sie häufig auch die „weiße Stadt Perus“ genannt. Neben der Erkundung der historischen Straßen Arequipas lohnt sich auch ein Besuch im farbenfrohen Kloster Santa Catalina. Das alte, jedoch gut erhaltene Kloster, mit seinen vielen bunten Häusern, verwinkelten Gassen und charmanten Innenhöfen, ist eine kleine Stadt innerhalb der Stadt. Von der Terrasse des Klosters hat man einen fantastischen Ausblick auf die Stadt mit ihren weißen Häusern und dem Wahrzeichen, dem Vulkan Misti im Hintergrund. Im Anschluss können Sie in das historische Zentrum Arequipas, mit seinen kolonialen Bauten, zurückkehren. Hier lohnt sich besonders ein Besuch der Markthalle, wo Sie von frischem Obst und Gemüse über prachtvolle Blumen auch leckere, typisch peruanische Speisen, wie Tamales oder ChocloconQueso finden. Empfehlenswert ist auch ein Besuch in einem der legendären Restaurants Fusión. Hier werden typisch peruanische Gerichte verfeinert mit einer ganz individuellen, europäischen oder auch mal asiatischen Note serviert.

Optional buchbar: Private Stadtführung im historischen Zentrum sowie Besichtigung des Klosters Santa Catalina und der Stadtteile Cayma und Yanahuara mit einem deutsch- oder englischsprachigen Guide (ab 65 € pro Person).


 

Hotelinformationen

Hotel Su Majestad (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive

Am frühen Morgen verlassen Sie Arequipa wieder und machen sich auf den Weg zu einem der tiefsten Canyons der Welt, dem Colca Canyon. Auf dem Weg durchqueren Sie die peruanische Hochebene und bekommen sicher das ein oder andere Alpaka auf den saftig grünen Weiden zu Gesicht. Mit etwas Glück erhaschen Sie auch einen Blick auf die scheueren Vicuñas, die eine der hochwertigsten Wollen der Welt liefern. Unterwegs fahren Sie vorbei an den Bergriesen Perus, wo bis heute sogar von dem ein oder anderen Vulkan Asche ausgestoßen wird. Die Straße führt Sie in immer schwindelerregendere Höhen bis Sie schließlich den höchsten Punkt auf etwa 4.900 m erreichen. Hier haben Sie einen atem(be)raubenden Ausblick in die Weiten, die von Vulkanen und Gletschern im Hintergrund begrenzt werden. Auf einer kurvenreichen Straße erreichen Sie schließlich das Örtchen Chivay im Osten des Colca Canyons. Nachmittags können Sie den urigen Ort auf eigene Faust erkunden und einen der bunten Märkte der lokalen Kunsthandwerker besuchen. Oder erholen Sie sich in dem wärmenden Thermalbad von La Calera.



 

Hotelinformationen

Hotel Casa Andina Standard Colca*** (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive

Bereits früh morgens fahren Sie los in Richtung Cruz del Condor (dt. Kreuz des Kondors), wo die majestätischen Kondore über den Colca Canyon kreisend ein unvergessliches Schauspiel bieten. Besonders spektakulär ist dieses Erlebnis in den frühen Morgenstunden, wenn das Licht der ersten Sonnenstrahlen das Tal erstrahlen lassen. Die Rückfährt nach Chivay führt Sie durch wunderschöne Landschaft mir Gletschern vorbei an kleinen Dörfern, in denen sich seit der Kolonialzeit beinahe nichts verändert hat. Auf den spektakulär angelegten Terrassen aus der Inka-Zeit wird heute noch von den Einheimischen traditionelle Landwirtschaft betrieben. Hier werden die vielfältigen und schmackhaften Kartoffelarten Perus angebaut. Zurück in Chivay haben Sie die Möglichkeit ein klassisches peruanisches Mittagessen zu genießen. Am Nachmittag nehmen Sie den Bus nach Puno am berühmten Titicacasee. Dort werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft begleitet.

 

Hotelinformationen

Hotel Casona Plaza*** (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive

Heute tauchen Sie ein in das Leben indigener Peruaner, die sich ein Zuhause auf dem bekannten Titicacasee, dem höchst gelegenen schiffbaren See der Welt geschaffen haben. Morgens werden Sie von Ihrem Hotel in Puno abgeholt und fahren zunächst zum Hafen, wo Sie dann mit einem Motorboot weiter zu den Schwimmenden Inseln der Uros aufbrechen. Die Aymara sprechenden Bewohner bauen ihre Inseln traditionell mit Totora Schilf. Mit diesem nachwachsendem Naturbaustoff müssen die Inseln regelmäßig in Stand gehalten werden. Neben den Schilfinseln steuern Sie die natürliche Insel Taquile mit ihren landwirtschaftlich genutzten Flächen an. Die Bewohner sprechen Quechua, die Sprache der Inka und leben traditionsbewusst nach kommunistischen Ansätzen. Die Landwirte bewirtschaften ihre Felder und arbeiten einen Tag für den Eigenbedarf und den anderen für die Gemeinschaft. Von der Insel haben Sie einen fantastischen Ausblick auf den tiefblauen See, die Bucht von Puno und das Altiplano. Am Nachmittag kehren Sie wieder zurück nach Puno und werden zu Ihrem Hotel gebracht.


 

Hotelinformationen

Hotel Casona Plaza*** (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive

Heute verlassen Sie Puno und damit Peru, denn Sie werden entlang des Titicacasees über Kasani bis zum bolivianischen Copacabana gebracht. Genießen Sie die herrliche Aussicht auf den in der Sonne schimmernden See. Angekommen im verträumten Copacabana direkt am Titicacasee setzten Sie gemeinsam mit Ihrem heutigen Reiseleiter über zur Isla del Sol (dt. Sonneninsel). Freuen Sie sich auf das ehemalige Zentrum der Inka-Kultur und auf die fantastischen Ausblicke auf die Anden-Kordillere. Die Stille und Ruhe am Abend beim Sonnenuntergang wird Sie begeistern.



 

Hotelinformationen

Hostal Puerta del Sol (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive

Erwachen Sie mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen des Tages und machen sich auf den Weg zur Ortschaft Yumani im Süden der Sonneninsel fahren. Hier haben Sie eine besonders schöne Aussicht auf den tiefblauen Titicacasee. Im Anschluss besuchen Sie die heilige Quelle in den grün bewachsenen Ruinen der Inka Kultur. Danachverabschieden Sie sich von dieser mystischen Insel und besuchen die kleine Nachbarinsel Isla de la Luna (Mondinsel). Hier besichtigen Sie den Templo de las Virgenes (dt. Tempel der Jungfrauen). Über die Bedeutung des alten Inka Tempels gibt es viele Geschichten, in jedem Fall ist er eine ganz besondere Kultstätte. Mit dem Boot setzen Sie wieder über nach Copacabana und verlassen dann den strahlenden See in Richtung der Hauptstadt Boliviens.



 

Hotelinformationen

Casa de Piedra Boutique (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive

Heute haben Sie Zeit die quirlige Metropole La Paz auf eigene Faust zu erkunden. Ein Besuch im historischen Zentrum mit seinen imposanten Kolonialbauten ebenso wie eine Fahrt mit der Seilbahn mit einem traumhaften Ausblick auf das Häusermeer der bolivianischen Großstadt sind zu empfehlen. Besonders außergewöhnlich ist der berühmte Hexenmarkt, der Mercado de Hechicería, auf dem Sie allerlei Heilkräuter und Zutaten für die Rituale der Schamanen finden können. Am Abend werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und zum Busbahnhof gebracht, wo Sie dann den Nachtbus nach Uyuni nehmen.

Optional buchbar: Stadtführung im historischen Zentrum von La Paz, Fahrt mit der Seilbahn und Ausflug zum Valle de la Luna mit einem deutsch-/englischsprachigem Guide (ab 85,00 € pro Person). Bei Interesse bitte zum Zeitpunkt der Buchung angeben.

 

Hotelinformationen

Nachtbus von La Paz nach Uyuni

  • Frühstück inklusive

Früh morgens erreichen Sie nach der Nachtfahrt Uyuni und werden zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie sich bei einem leckeren Frühstück stärken und sich vor dem anschließenden Ausflug noch eine wohltuende Dusche gönnen. Gemeinsam mit weiteren Reisenden verlassen Sie den Ort Uyuni und machen sich auf den Weg zum spektakulärsten Salzsee der Welt, dem „Salar de Uyuni“. Ihren ersten Stopp machen Sie an einem alten Eisenbahnfriedhof, einem ehemals wichtigen Knotenpunkt Boliviens. Die vom Salz zerlöcherten Lokomotiven und Wagons bieten Ihnen spektakuläre Fotomotive, die in Ihrer Urlaubsbildersammlung nicht fehlen dürfen. Dann geht es weiterzu dem heutigen Highlight, dem Salar de Uyuni. Der imposante Salzsee ist der größte dieser Art weltweit. Der Horizont wirkt grenzenlos. Die Weite mit optischen Täuschungen und die ersten Spuren vom Leben auf unserem Planeten sind sehr beeindruckend. Unvergessliche Momente an diesen fantastischen Ort der Weltgeschichte werden in Ihrer Erinnerung bleiben. Auf dem riesigen Salzsee befindet sich die kleine Vulkaninsel Incahuasi, eine mit versteinerten Stromalithen und gigantischen Kakteen übersäte Oase. Hier ist der Urspung von erstem Leben auf unserer Erde. Nachmittags kommen Sie in Puerto Chuvica an, wo Sie die Nacht verbringen.



 

Hotelinformationen

Einfache Unterkunft in Puerto Chuvica

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive

Bereits morgens machen Sie sich auf den Weg in Richtung Süden und durchfahren eine weitere Salzwüste, den Salar de Chiguana. Die Fahrt führt Sie vorbei am aktiven Vulkan Ollague (3.650 m), der eine Schwefelmine auf Rekord verdächtiger Höhe beherbergt. Auf dem Weg zur Laguna Colorada fahren Sie auf der Route der Juwelen, der Ruta de las Joyas. Hierbei handelt es sich um eine Anreihung der Bergseen Ramaditas, Honda, Charkota, Hedionda und Canapa. In den Seen sind drei verschiedene Flamingo Arten zu Hause und sorgen gemeinsam mit der Seenlandschaft für eine wunderschöne Farbkulisse. Durch die Siloliwüste mit den bekannten Steinbäumen erreichen Sie schließlich die Laguna Colorada. Schon vom Weiten wird Ihnen die orange-rote Färbung des Bergsees ins Auge stechen. Durch den hohen Anteil an Mineralstoffen und den vielen kleinen Krustentieren, färbt sich dieser See in kräftigen Farben. Der Farbkontrast mit tausenden von rosafarbenen Flamingos lässt das Schauspiel paradiesisch wirken. Die nächste Nacht erwartet Sie ein sternenklarer Himmel in der Hochebene von Bolivien.



 

Hotelinformationen

Einfache Unterkunft (mit Gemeinschafts - WC)

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive

Nach dem Frühstück in traumhaftschöner Landschaft brechen Sie zu den spektakulären Geysiren von Sol de Manaña. Die Mondähnliche Landschaft ist ein besonders schönes Fotomotiv. Faszination pur versprechen die auf etwa 4.850 m hoch liegenden Vulkankrater, denn dort werden regelmäßig Schwefeldämpfe in den Himmel geschleudert. Erholung pur versprechen die Natur-Thermalbäder von Polques mit fantastischer Aussicht auf die umliegende Landschaft. Nach einer Fahrt vorbei an der „Laguna Salada“ und durch die Wüste Salvador Dalí, die wahrlich einem seiner Werke gleicht, erreichen Sie die Laguna Verde und die Laguna Blanca. Die Laguna Verde am Fuße der Vulkane Juriques und Licancabur (5.960 m) verzaubert Ihren Besucher mit smaragdgrünen Farbtönen. Zurück in Uyuni können Sie in einem Hostal duschen und sich entspannen. Im Anschluss nehmen Sie den Nachtbus nach La Paz.


 

Hotelinformationen

Nachtbus von Uyuni nach La Paz 

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive

Früh morgens erreichen Sie La Paz und werden zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie sich bei einem Frühstück stärken können. Danach stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen den Tag selbst zu gestalten. Wie wäre es mit einem spektakulären Fotomotiv im Valle de la Luna (Mondtal), das sehr einfach am Rande der Stadt erreichbar ist? Bizarre Felsformationen lassen die Natur hier in einer ganz besonderen Art und Weise erscheinen. Im Anschluss macht es Spass sich einfach durch die Stadt treiben zu lassen und das alltägliche Leben der Bolivianer zu beobachten.

 

Hotelinformationen

Hotel Casa de Piedra Boutique (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive

Auf dem Weg von La Paz nach Puno werden Sie die beeindruckende archäologische Fundstätte Tiahuanaco besichtigen. Tiahuanaco ist die größte Ruinenstadt der Prä-Inka Kultur in Bolivien und UNESCO Weltkulturerbe. Vor dem Rundgang auf dem Gelände besichtigen Sie sich die Fundstücke im Museum. Forscher vermuten hier die Wiege der südamerikanischen Zivilisation. Bestaunen Sie die alten Tempel und das Sonnentor der uralten Tiahuanaco Kultur. Dann geht die Fahrt weiter in Richtung Peru. An der Grenze in Desaguardero erledigen Sie die Einreiseformalitäten und fahren im Anschluss weiter bis nach Puno am Titicacasee.



 

Hotelinformationen

Hotel Casona Plaza*** (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive
Raqchi Tempel in Peru

Auf dem Weg nach Cusco überqueren Sie zunächst die Hochebene von Collao und machen Halt in dem kleinen Ort Pukara, der für sein peruanisches Kunsthandwerk bekannt ist. Auf der gleichnamigen Tempelanlage finden Sie Ruinen aus der Prä-Inka Zeit Perus. Der Pass La Raya auf 4.360 m Höhe markiert den Übergang vom Altiplano, dem peruanischen Hochland und der Region Cusco. Dann werden Sie in dem Örtchen Sicuani eine Pause einlegen und ein landestypisches Mittagessen probieren. Gestärkt geht es weiter zur Inka-Stätte Raqchi. Die hohen lehmfarbenen Mauern aus Vulkangestein heben sich hier eindrucksvoll vom stahlblauen Himmel ab. Der Inkaherrscher Pachacuteq ließ den Tempel zu Ehren des Gottes Viracocha errichten und diente als Kontrollpunkt in das prunkvolle Inka-Reich Cusco. Im Anschluss machen Sie Halt in Andahuaylillas, wo Sie die Kirche von San Pedro besichtigen, die auch als Sixtinische Kapelle Südamerikas bezeichnet und vor allem wegen Ihrer prächtig bemalten Decke bekannt ist. Bei Ihrer Ankunft in Cusco werden sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht.



 

Hotelinformationen

Hotel Royal Inka I*** (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive
Plaza Mayor in Cusco

Die UNESCO Weltkulturstadt Cusco, mit seinen imposanten Spuren aus der mystischen Vergangenheit der Inka-Kultur, ist ein absolutes Highlight der Reise. Cusco verzaubert seine Besucher mit der bis heute existierenden Inka-Kultur und den Spuren aus der Kolonialzeit. Den heutigen Tag können Sie der Erkundung auf eigene Faust widmen und zum Beispiel das historische Zentrum entdecken. Schlendern Sie durch die engen Gassen und begeistern Sie sich für die beeindruckende Baukunst und Fähigkeiten der Inkas. Besonders schön ist ein Besuch der Inka-Festung Saqsayhuamán, auf einem Hügel über Stadt gelegen. Von dort aus haben Sie einen herrlichen Blick auf Cusco und die umliegenden Andenberge. Lohnenswert ist auch die Besichtigung der prächtigen Kathedrale am Plaza de Armas. Im Anschluss bietet sich ein Besuch der Kirche Santo Domingo an, die auf den Ruinen des SonnentempelsQorikancha erbaut wurde, und dessen Grundmauern zu besichtigen sind. Zur Entspannung setzen Sie sich auch mal in die Sonne am Plaza de Armas und genießen Sie die außergewöhnliche Atmosphäre der Stadt.

Optional buchbar: Besichtigung der Kathedrale und des Inka-Sonnentempels Qorikancha im historischen Zentrum sowie der 4 Inka-Ruinen in der Umgebung Cuscos mit einem deutsch- oder englischsprachigen Guide (ab 55,00 €).



 

Hotelinformationen

Hotel Royal Inka I*** (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive
Moray Ruinen im Heiligen Tal der Inka in Peru

Das Heilige Tal der Inka ist von einer ganz besonders schönen Aura umgeben. Von hier beherrschten die Inka früher ihr Reich und hielten Eindringlinge fern. Zunächst besuchen Sie den Markt in Pisac, wo sich beeindruckende Terrassenbauten, frische Wasserquellen und eine Grabstätte in einer sehr friedvollen Landschaft befinden. Nicht zuletzt wegen seinem malerischen Markt, ist Pisac für viele Reisende eines der schönsten Städtchen im Heiligen Tal der Inka. Nachdem Sie selbst ins bunte Markttreiben im Ortskern eingetaucht sind, fahren Sie weiter entlang des Urubamba Flusses. Danach besichtigen Sie das ehemalige landwirtschaftliche Versuchszentrum der Inkas mit seinen außergewöhnlichen Terrassenringen. Besonders eindrucksvoll sind auch die Salzterrassen von Maras. In mehr als 3.500 Salzbecken wird aus dem extrem salzhaltigen Wasser von den dortigen Bewohnern mit Methoden, die bereits die Inkas anwendeten, gewonnen. Schließlich erreichen Sie den urigen Ort Ollantaytambo, der am Ende des heiligen Tales liegt und bis heute durch das urtümliche Leben der Dorfbewohner geprägt ist. Die Tempelfestung beeindruckt durch ihre großen Steinmauern, die den Zugang in das Heilige Tal bewachen und vor Angriffen aus dem Regenwald schützen sollten. Nach der Besichtigung verabschieden Sie sich von Ihrem Guide und nehmen den Zug nach Aguas Calientes. In großer Vorfreude auf den Besuch bei Machu Picchu am nächsten Tag, nähern Sie sich bei einer etwa zweistündigen Zugfahrt, Ihrem heutigen Tagesziel, an. 

*Um einen sicheren und pünktlichen Service zu gewährleisten, lässt die nationale Zuggesellschaft PeruRail für die Fahrt nach AguasCalientes und nach Ollantaytambo bzw. Poroy nur Gepäck mit einem Höchstgewicht von 5kg und einer maximalen Größe von 157 cm (Höhe + Breite + Länge) zu. Wir empfehlen Ihnen deshalb einen kleinen Rucksack mitzunehmen und Ihr restliches Gepäck bis zu Ihrer Rückkehr in Ihrem Hotel in Cusco zu deponieren. Hier gibt es einen Gepäckraum zur Aufbewahrung Ihrer Sachen. Wir weisen Sie darauf hin, dass PeruRail die zuvor genannten Beschränkungen bezüglich des Gewichts und der Größe des Gepäcks strikt einhält und keine großen Koffer im Zug akzeptiert.
 

Hotelinformationen

Hotel Hatun Inti Classic*** (oder gleichwertig)

Inka Ruinen Machu Picchu in Peru

Heute steht einer der größten Höhepunkte dieser Reise auf dem Programm. Sie besichtigen die „Verlorene Stadt der Inka“ – Machu Picchu!
Schon sehr früh fahren Sie mit den Bus hinauf, auf den anmutigen Berg, wo das Juwel der Inka-Kultur erbaut wurde. Machu Picchu ist von der UNESCO zum Kulturerbe benannt worden und zählt zu den Weltwundern dieser Erde. Die einzigartige Lage dieser Stadt mit ihrem Anden-Panorama wird Ihnen den Atem rauben und unvergesslich bleiben. Die Stadt beeindruckt durch seine Größe, inmitten einer immer tropisch-grünen Berglandschaft. Die vielen Gassen, verschiedenen Viertel, Terrassen und astronomischen Observatorien, wurden am 24. Juli 1911 von dem US-amerikanischen Forscher Hiram Bingham wiederentdeckt. Im Anschluss an den Besuch von Machu Picchu kehren Sie mit dem Bus nach Aguas Calientes zurück, wo Sie den Zug zurück nach Ollantaytambo nehmen. Dort erwartet Sie bereits Ihr Fahrer und bringt Sie in Ihr Hotel in Cusco. 

Optional buchbar: Wer möchte, und früh bucht, der kann auch, den von vielen Bildern so bekannten und steil in den Himmel ragenden Berg, Huayna Picchu (Junger Gipfel), erklimmen. Ein Ticket für den Aufstieg auf den Jungen Gipfel sollte allerdings mindestens 6 Monate im Voraus reserviert werden. Der Aufpreis beträgt etwa 20,00 € (Kontaktieren Sie uns bei Interesse!).

WICHTIGE ZUSATZINFORMATION:
Ab dem 01.07.2017 kann Machu Picchu nur zu einer der folgenden zwei Zeiten besichtigt werden: 
Entweder von 06:00 bis 12:00 Uhrodervon 12:00 bis 17:30 Uhr.
Für welche dieser beiden Zeiten Eintrittskarten gekauft werden, hängt von der jeweiligen Verfügbarkeit ab, weil für beide Zeiten ein Besucherlimit besteht. 
Zudem darf Machu Picchu ab Juli 2017 nur noch mit einem Guide besichtigt werden. Der Guide wird Sie am Ende der Tour bis zum Ausgang begleiten. Das bedeutet, dass die Besucher nach der Tour mit dem Guide keine freie Zeit mehr zur Verfügung haben, um die Stätte auf eigene Faust zu erkunden. 
Bitte beachten Sie auch, dass es nicht mehr erlaubt ist, Fotostative für Kameras mit nach Machu Picchu zu nehmen




 

Hotelinformationen

Hotel Royal Inka I*** (oder gleichwertig)

  • Frühstück inklusive
Lamas in Peru

Heute nehmen Sie nach einer abwechslungsreichen Reise durch Peru und Bolivien Abschied und machen sich auf den Rückweg nach Deutschland. Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel zum Flughafen gebracht und nehmen dort Ihren Inlandsflug nach Lima, um dann im Anschluss in die Heimat zu fliegen.


 

  • Frühstück inklusive

Termine & Preise

Diese Reise ist in folgenden Zeiträumen individuell zu Ihrem Wunschtermin buchbar.

Reisezeit Preis p.P. im DZ EZ
09. Dez 2018 – 31. Dez 2019 Preis p.P. im DZ 2.990,00 € EZ 3.490,00 € anfragen

Verlängerungen & Kombinationsmöglichkeiten

Enthaltene Leistungen:
  • 15 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Privatbad in einfachen landestypischen Hotels und Mittelklasse-Hotels inkl. Frühstück
  • 2 Übernachtungen in einfachen landestypischen Hostales (in Zwei-, Drei- oder Vierbettzimmern mit Gemeinschafts-WC in der Salzwüste von Uyuni)
  • 2 Übernachtungen im komfortablen, öffentlichen Nachtbus: La Paz – Uyuni, Uyuni – La Paz
  • Qualifizierte, lokale Englisch sprechende Reiseleitung bei den inkludierten Ausflügen (Auf Wunsch buchen wir gerne auch Deutsch sprechende Reiseleiter, wo möglich. Fragen Sie uns!)
  • Transfers mit privatem Kleinbus oder Auto gemäß Detailprogramm
  • Zugfahrt von Ollantaytambo nach Aguas Calientes und von Aguas Calientes nach Ollantaytambo
  • Weitere Mahlzeiten gemäß Detailprogramm
  • Eintrittspreise in die Nationalparks, Kirchen, Ruinen, Museen etc.
  • Inlandsflug Lima – Arequipa, Cusco – Lima
  • Transfer vom Hotel zum Flughafen am Abreisetag (nicht bei selbst gebuchten Flügen oder einer individuellen Verlängerung)
  • Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit: Hotel Allpa & Suites, Hotel Su Majestad, Casa Adina Standard Colca, Hotel Casona Plaza, Hostal Puerta del Sol, verschiedene Hostales mit Gemeinschafts-WC auf dem Salzsee von Uyuni, Tageshotel zum Duschen: Hostal La Magia de Uyuni, Casa Piedra Hotel Boutique, Hotel Royal Inka I, Hotel Hatun Inti Classic
  • Spende für ein soziales Projekt in Peru
  • Reiseunterlagen
  • Betreuung durch unsere Agentur vor Ort
Nicht enthaltene Leistungen:
  • Internationaler Linienflug (wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
  • Rail&Fly-Ticket
  • Sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Aktivitäten und Eintrittspreise
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • Persönliche Ausgaben, Souvenirs
  • Reiseversicherungen
  • Für Ihre laufenden Kosten (Essen, Getränke) benötigen Sie erfahrungsgemäß pro Mahlzeit zwischen 6 und 14 USD pro Person.
Sonstiges:

Verfügbarkeit der Unterkünfte unter Vorbehalt! Sollten Unterkünfte aus dem erstellten Angebot zum Buchungszeitpunkt nicht mehr verfügbar sein, buchen wir eine schöne Alternative im gleichen Standard für Sie. Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen, sind zwar nicht vorgesehen, wir behalten sie uns aber vor. Bitte bedenken Sie, dass Sie in Südamerika reisen. Nehmen Sie daher das Detailprogramm als Vorschlag, aber nicht als Checkliste, was jeden Tag passieren muss. Das Programm kann umgestellt werden, wobei der Charakter der Reise jedoch erhalten bleibt. Wenn die Reise umgestellt wird, dann nur zu Ihren Gunsten.
 

Zusatzinfos:

Machu Picchu kann nur zu einer der folgenden zwei Zeiten besichtigt werden: entweder von 06:00 bis 12:00 Uhr oder von 12:00 bis 16:00 Uhr! Für welche dieser beiden Zeiten Eintrittskarten gekauft werden, hängt von der jeweiligen Verfügbarkeit ab, weil für beide Zeiten ein Besucherlimit besteht. Zudem darf Machu Picchu nur noch mit einem Guide besichtigt werden. Der Guide wird Sie am Ende der Tour bis zum Ausgang begleiten. Das bedeutet, dass Besucher nach der Tour mit dem Guide keine freie Zeit mehr zur Verfügung haben, um die Stätte auf eigene Faust zu erkunden. Bitte beachten Sie auch, dass es nicht mehr erlaubt ist, Fotostative für Kameras mit nach Machu Picchu zu nehmen.

Bei Buchung von nur einer Person fällt ein höherer Reisepreis als ausgeschrieben an. 
 


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK