Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel
Reisegruppe läuft zu einem Boot am Strand von Corcovado in Costa Rica

Welcher Reisetyp bin ich eigentlich?

Test für Ihre nächste Costa Rica Reise

Paul Stoll / 06.08.2021 Blog author avatar

Bei individuellen Costa Rica Reisen denken viele zuerst an den Mietwagen, doch braucht man den überhaupt? Es gibt nämlich auch eine andere entspannte Option, das Land zu bereisen: Den Shuttle-Bus. Es handelt sich um klimatisierte und komfortable Kleinbusse, in denen meist 2-12 Reisende bequem unterwegs sein können.

Wie funktioniert der Shuttle Bus? Ganz einfach! Die verschiedenen Anbieter haben feste Streckennetze zwischen beliebten Zielen, meist ein bis zwei Abfahren am Tag. Sie werden an Ihrem Hotel zur bestätigten Uhrzeit abgeholt und bis zu Ihrem nächsten Hotel gebracht. Müssen also nicht erst zu einem Treffpunkt kommen oder im Anschluss noch ihr Hotel suchen.

Hier nun ein kleiner Test für Sie! Würden Sie diese Fragen eher mit ja oder nein beantworten? Am Ende finden Sie die Erklärung. 

  1. Ich will die Highlights Costa Ricas kennen lernen! 
  2. In Nationalparks bin ich am liebsten alleine unterwegs. 
  3. Am liebsten verbringe ich auch mal einfach 4-7 Tage am Strand.  
  4. Ich reise alleine oder als Paar. 
  5. Abseits der bekannten Ziele bin ich am liebsten unterwegs. 
  6. Ich möchte viele geführte Aktivitäten unternehmen.
Junge Frau neben zwei großen Meeresschildkröten am Strand bei Sonnenaufgang
Zwei Menschen laufen im Dschungel für ein Trekking
Frau in Hängematte entspannt am Strand

Auflösung - Welcher Reisetyp sind Sie: 

  1. Das kann man mit dem Shuttle-Bus super machen, denn die beliebten Ziele wie La Fortuna, Puerto Viejo und Cahuita, Monteverde, Rincon de la Vieja, Manuel Antonio, Guapiles (Verbindungspunkt Tortuguero) und viele Nordpazifikstrände sind mit dem Shuttle-Bus problemlos erreichbar  
  2. Mit dem Mietwagen haben Sie hier mehr Flexibilität, mit Shuttle Bussen, sind Sie dann eher mal auf Taxis oder Busse angewiesen. Je nachdem, was Sie sich zutrauen und wie weit der nächste Nationalpark entfernt ist. 
  3. Warum also den Mietwagen nur im Parkmodus stehen haben? Sind Sie im Shuttle-Bus unterwegs, sparen Sie währenddessen natürlich Geld. Je nachdem wo und wie lange Sie am Strand sind, kann es auch Sinn machen, diesen vorher abzugeben und dann die Reise entspannt ausklingen zu lassen. Ein Shuttle-Bus kann Sie dann nach San Jose oder direkt zum Flughafen bringen. 
  4. Gerade für Alleinreisende aber auch Paare ist der Shuttle-Bus eine tolle Option. Viele Routen werden ab mindestens 1-2 Teilnehmern gefahren. Dies gilt gerade für preisbewusste Reisende und auch Personen, die länger an den einzelnen Orten verweilen und das Land auf sich wirken lassen möchten. So haben Sie auch keine zusätzlichen Gebühren für Benzin, Maut oder Parkplätze. 
  5. Hier spricht vieles für den Mietwagen, denn Shuttle-Routen gibt es nur auf Strecken, die oft nachgefragt werden. Das Hinterland von Uvita, Tenorio, Turrialba, der Cerro de la Muerte oder Carate werden so nicht frequentiert. Ausnahme ist hier z.B. die Drake Bay, die ab/bis Manuel Antonio oder San Jose auch gut per Shuttle erreicht werden kann. Neben den Shuttle-Transfers gibt es aber auch noch private Transfers, die Sie überall hinbringen können, wenn Sie nicht selbst fahren möchten. 
  6. Super! Egal ob vorher reserviert oder spontan vor Ort - wenn Sie schon wissen, dass Sie viele geführte Touren unternehmen möchten, egal ob Bootstouren, Nationalparkbesuche oder auch actionreiche Aktivitäten wie Canyoning, Rafting oder Ziplining ist der Shuttle Bus eine gute Option, denn dann werden Sie in der Regel am Hotel abgeholt. Es gibt sogar auf bestimmten Strecken Transfers bei denen auf dem Weg eine Raftingtour oder ähnliches ansteht.
Costa Rica turkisblauer Wasserfall

Reisevorschlag

Fragen zu unseren Costa Rica Reisen?

Beratung vereinbaren