Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel
Typisches Gericht namens "Tamales" in Costa Rica an Weihnachten.

Weihnachten in Costa Rica

In der Wärme Weihnachten feiern.

Elisa Stoll / 22.12.2020 Blog author avatar

Anstatt im kalten, grauen und regnerischen Deutschland das Fest der Liebe zu feiern, könnte man auch einfach einmal wegfliegen und Weihnachten zum Beispiel in Costa Rica verbringen. Zugegeben ein bisschen kurzfristig für dieses Jahr, aber vielleicht eine Überlegung für 2021 wert? In diesem Blogbeitrag berichten wir Dir, was Dich Weihnachten in Cosa Rica erwarten würde. 

Das Fest der Liebe in Costa Rica

Wie auch in Deutschland findet die Bescherung am 24. Dezember statt. Doch anders als bei uns, finden an Weihnachten in Costa Rica zahlreiche Paraden und Straßenfeste mit Feuerwerk und glitzernder und funkelnder Dekoration statt. Abseits der öffentlichen Feierlichkeiten ist das Weihnachtsfest jedoch meist religiös geprägt. Nach dem Gottesdienst geht man zurück in die eigenen vier Wände und feiert gemeinsam mit der gesamten Familie. Die Geschenke bringt um Mitternacht der Weihnachtsmann, die anschließende Feier kann gut und gerne bis in den nächsten Morgen hinein andauern. 

Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest

Die Costa Ricaner, auch Ticos genannt, bereiten sich häufig schon Wochen vor dem Fest auf Weihnachten vor. Schon im November kann man zahlreiche, mit Lichterketten und Weihnachtsbäumen geschmückte Häuser und Vorgärten bewundern. Pünktlich zur Weihnachtszeit endet zudem die Regenzeit und die Sonne kommt wieder öfter zum Vorschein. 
Im Gegensatz zu Deutschland und dem Adventskalender gibt es in Costa Rica die sogenannten Posadas. Hierbei ziehen Gruppen von Kindern von Haus zu Haus und singen den Bewohnern Weihnachtslieder vor und erinnern so an die Wanderung von Maria und Josef nach Betlehem. 

Weihnachtliche Dekoration

Echte Tannenbäume sind in Costa Rica so gut wie nicht zu finden, weshalb sich der Plastikweihnachtsbaum für die meisten Ticos bewährt hat. An seine grünen Nadeln werden am liebsten auffällig bunte und glitzernde Schleifen, Lametta, Lichter und Kugeln angebracht – je bunter und pompöser, desto besser. Des Weiteren findet man so gut wie immer eine Krippe unter dem Baum. Wie bereits erwähnt, sind die Ticos sehr religiös, weshalb die Geburt Jesu eine zentrale in der Weihnachtsdekoration einnimmt. 

Das Weihnachtsmenü in Costa Rica

Zu Weihnachten gibt es, wie beispielsweise bei uns die Weihnachtsgans, auch in Costa Rica ein paar Spezialitäten und Festessen. Eines davon sind die sogenannten Tamales. Hierbei wickelt man Maisbrei mit einer Füllung aus Fleisch und Gemüse in Bananenblätter und kocht diese anschließend. Als Nachspeise wird dann gerne ein Queque navideño gereicht, also ein Weihnachtskuchen mit Trockenfrüchten. Und zu Trinken gibt es einen Rompope, ein Eierlikörähnliches Getränk mit Zimt, Nelken und Vanille. 

Falls wir Dein Interesse geweckt haben sollten, kannst Du natürlich gerne bei uns anrufen, oder eine Mail schreiben, um gemeinsam mit uns Deine passende Weihnachtsreise auszuarbeiten. 

Zu unseren Costa Rica Reisen


Reisevorschlag

Naturreisen mit travel-to-nature
  • Einzigartige Naturmomente
  • Perfekte Organisation
  • Exzellente Naturguides
  • Transparentes Engagement
  • Handverlesene Unterkünfte
Grüner Mehrwert
  • Pro Teilnehmer ein Baum
  • Transparentes Engagement für den Natur- und Artenschutz

Fragen zu Weihnachten in Costa Rica?

Beratung vereinbaren