Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Driverguide Reise in die Wildnis Chiles
  • Schlafen an unentdeckten Orten und Nationalparks
  • Pumas, Kondore und Huemule im Nationalpark Patagonia
  • Hängende Gletscher im Nationalpark Queulat
  • Authentische Begegnungen mit der traditionsreichen Kultur der Region

Tauchen Sie ein in ein faszinierendes Abenteuer in Chile! Diese 13-tägige Reise führt Sie von der pulsierenden Hauptstadt Santiago zu den atemberaubenden Landschaften der Region Aysén. In Aysén erwarten Sie endlose Berge, majestätische Gletscher und eine einzigartige Fauna mit Huemulen, Pumas und Kondoren. Wanderungen durch unberührte Landschaften, Übernachtungen an abgelegenen Orten und die Begleitung von lokalen Guides machen diese Reise unvergesslich. Entdecken Sie die reinste Natur und Kultur, die anderswo schwer zu finden ist.

You can do MOOR!
Mit dieser Reise hilfst du uns, die Doppelschnepfe nach Litauen zurückzubringen.

Erfahre hier mehr >

Reiseverlauf

Skyline of Santiago de Chile

1 Ankunft in Chile

¡Bienvenido a Chile! Bereits am Flughafen können Sie anhand einer beeindruckenden Bildergalerie einen ersten Eindruck von den Schönheiten des Landes gewinnen. Dort werden Sie von einem Reiseleiter und einem Fahrer begrüßt, die Sie direkt zu Ihrem Hotel in Lastarria bringen. Dieses klassische Bohème-Viertel in Santiago ist nicht nur für seine kulturelle Vielfalt bekannt, sondern auch ein gastronomisches Zentrum der Stadt.

Am Nachmittag holt Sie ein Reiseleiter im Hotel ab und lädt Sie zu einer Stadtrundfahrt durch die wichtigsten Viertel ein. Dabei werden Sie die faszinierende Geschichte der Stadt und ihre lebhaften Straßen kennenlernen. Die Tour endet mit einer exquisiten Verkostung sorgfältig ausgewählter nationaler Weine, begleitet von informativen Einblicken in ihre Geschichte.

Keine Verpflegung

  • Transfer Flughafen - Hotel
  • Stadtrundfahrt
  • Weinverkostung

Hotel Singular Lastarria

Das Singular Lastarria ein im klassischen Stil gestaltetes und mehrfach ausgezeichnetes Hotel in einem der wichtigsten Viertel von Santiago.

2 Per Flug in die abgelegene Aysén-Region

Am Morgen werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Flughafen in Santiago gebracht, von wo aus Sie einen Flug nach Balmaceda nehmen. Dort erwarten Sie bereits Ihr Reiseleiter und Fahrer, die Sie während Ihres gesamten Aufenthalts in der Region begleiten werden. Beim Verlassen des Flughafens erhaschen Sie einen ersten Blick auf die atemberaubende Landschaft, die Sie in den kommenden Tagen begleiten wird.

Nach Ihrer Ankunft in Coyhaique, der Hauptstadt der Region, haben Sie die Gelegenheit, durch die Straßen zu schlendern, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und die exquisite Gastronomie der Stadt zu genießen.

Frühstück

  • Transfer Hotel - Flughafen
  • Transfer Balmaceda - Coyhaique
  • Stadtrundfahrt Coyhaique

Hotel Raíces B&B

Das Hotel Raíces B&B ist ein kleines Hotel, nur wenige Blocks vom Zentrum entfernt, dabei aber ruhig gelegen und mit Blick auf die umliegenden Wälder und Berge.

3 Wildnis und Kultur auf der Estancia

Am frühen Morgen werden Sie am Hotel abgeholt und zur Estancia Punta del Monte gebracht, von wo aus Sie bis zu dem Ort namens "Las Condoreras" fahren. Während dieser Fahrt haben Sie die Gelegenheit, eine reiche Vielfalt heimischer Fauna zu beobachten, die nur in den frühen Morgenstunden aktiv ist. Am Ziel angekommen, gehen Sie ein kurzes Stück zu Fuß, um schließlich von den Höhen einer beeindruckenden Klippe aus die majestätischen Kondore in ihrer natürlichen Umgebung hautnah zu erleben. Dabei erhalten Sie Einblicke in das Verhalten dieser faszinierenden Tierart sowie in ihre physiologischen Merkmale und lernen, sie anhand von Alter und Geschlecht zu unterscheiden.

Auf dem Rückweg besuchen Sie zwei repräsentative archäologische Stätten, den "Picadero"- und den Friedhof "Chenque", wo Sie etwas über die Ureinwohner dieser Gegend der patagonischen Pampa erfahren und ihre ferne Vergangenheit in diesem Gebiet nachvollziehen können; von den ersten menschlichen Eindringlingen in das Gebiet bis hin zur ausgestorbenen Tehuelche-Kultur.

Anschließend kehren Sie zur Estancia zurück, wo Ihnen von den Besitzern zum Abschluss ein typisch patagonischer Lammbraten serviert wird.

Frühstück und Mittagessen

  • Transfer zur Estancia Punta del Monte und zurück.
  • Führung und Besichtigung der Estancia Punta del Monte
  • Mittagessen auf der Estancia Punta del Monte

Hotel Raíces B&B

Das Hotel Raíces B&B ist ein kleines Hotel, nur wenige Blocks vom Zentrum entfernt, dabei aber ruhig gelegen und mit Blick auf die umliegenden Wälder und Berge.

4 Puerto Rio Tranquilo und Marmorhöhlen

Vom Hotel aus brechen Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter und Fahrer in südlicher Richtung auf, erleben dabei eine Reise voller beeindruckender Stopps bei verschiedenen Dörfern, Hügeln, Flüssen, Wasserfällen und atemberaubenden Aussichten. Mit etwas Glück haben Sie sogar die Möglichkeit, Huemules zu sehen. An diesem Tag erleben Sie die Schönheiten entlang der gesamten Länge der Carretera Austral.

Nach mehreren Stunden Fahrt erreichen Sie den General Carrera See, den größten See Südamerikas, der für seine einzigartige Farbe bekannt ist. In der Stadt Puerto Rio Tranquilo angekommen, unternehmen Sie eine Bootsfahrt, um die weltberühmten Marmorhöhlen zu besichtigen.

Um die Mittagszeit kehren Sie auf dem Rückweg in ein traditionelles Restaurant der Stadt ein und erkunden anschließend die Straßen und die Umgebung, die voller Geschichte und einzigartiger Landschaften sind.

Am Nachmittag fahren Sie zu Ihrem Hotel, das etwa 50 Minuten von der Stadt entfernt liegt.

Frühstück und Mittagessen

  • Bootstour zu den Marmorhöhlen (private Tour gegen Aufpreis möglich)

Mallin Colorado Ecolodge

Die Mallín Colorado Ecolodge ist ein unvergleichlicher und behaglicher Rückzugsort inmitten von Wäldern und ermöglicht Ihnen eine einzigartige Erfahrung der Ruhe und des Abschaltens.

5 Glamping an der Laguna San Rafael

Heute beginnt ein Abenteuer, von dem nur wenige berichten können. Frühmorgens begeben Sie sich auf eine malerische Fahrt ins „Valle Exploradores“, eine Landschaft, die bleibende Eindrücke hinterlassen wird. Am Ende der Strecke erreichen Sie eine Anlegestelle, wo bereits Ihre Crew auf Sie wartet.

Hier gehen Sie an Bord eines Bootes und fahren etwa zwei Stunden auf dem Exploradores-Fluss, bevor Sie an der Lagune San Rafael von Bord gehen. Dort angekommen, unternehmen Sie einen etwa 40-minütigen Spaziergang zu den historischen Ruinen des Ofqui-Hotels, bevor Sie zum Campingplatz gelangen.

Im Verlauf des Nachmittags machen Sie eine Wanderung entlang eines Waldpfades zum Aussichtspunkt des San Rafael-Gletschers. Dieser Pfad gewährt Ihnen verschiedene Perspektiven auf die Lagune und führt schließlich zu einem Aussichtspunkt, von dem aus Sie den Gletscher in seiner majestätischen Größe bewundern können.

Entlang des Weges erleben Sie das imposante Grollen des Gletscherbruchs, sowohl akustisch als auch visuell. Dabei entdecken Sie eine Vielzahl von Pflanzenarten wie Coigüe, Canelo, Nalca und andere. Zudem bieten sich Gelegenheiten zur Beobachtung zahlreicher Vögel, die typisch für die immergrünen Wald- und Meeresökosysteme sind. Mit etwas Glück können Sie sogar Pudús und Güiñas erspähen.

Auf dem Rückweg von der Wanderung werden Sie zu Abend essen und die Nacht im Glamping Lotus Belle verbringen, ein einzigartiges Erlebnis, bei dem Sie mit der Natur eins sein werden.

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Boot zur Laguna San Rafael und Wanderungen 

Glamping Lotus Belle

Eine einzigartige Unterbringung inmitten des Nationalparks Laguna San Rafael, ausgestattet mit Betten, Schlafsäcken und einer kleinen Feuerstelle.

6 Bootsfahrt in der Lagune von San Rafael


Am folgenden Morgen genießen Sie Ihr Frühstück, bevor Sie zur Anlegestelle zurückkehren. Dort besteigen Sie das Boot, um in die Nähe des Gletschers zu fahren und seine Unermesslichkeit aus einer neuen Perspektive zu bewundern.

Nach einem Mittagessen an Bord treten Sie die Rückfahrt zur Exploradores-Bucht an, wo Ihr Fahrer auf Sie wartet, um Sie zum Abendessen nach Puerto Rio Tranquilo und dann weiter zum Hotel zu bringen. 

Frühstück, Mittag- und Abendessen

Mallin Colorado Ecolodge

Die Mallín Colorado Ecolodge ist ein unvergleichlicher und behaglicher Rückzugsort inmitten von Wäldern und ermöglicht Ihnen eine einzigartige Erfahrung der Ruhe und des Abschaltens.

7 Baker River und Umgebung

Heute setzen Sie Ihre Reise nach Süden entlang der Carretera Austral fort und durchqueren dabei die atemberaubende Landschaft. Unterwegs machen Sie einen kurzen Halt am Zusammenfluss des Baker-Flusses und des Nef-Flusses. An dieser Stelle treffen die türkisfarbenen Wasser des größten chilenischen Flusses, des Baker, auf das Wasser des Nef-Flusses, der von den schneebedeckten Bergen und Gletschern gespeist wird.

Nach dieser beeindruckenden Pause setzen Sie Ihre Fahrt fort und erreichen bald den Baker, wo Sie die Möglichkeit haben, eine Rafting- oder Kajaktour zu unternehmen und die malerische Umgebung zu erleben.

Am Nachmittag erkunden Sie die schönen Wanderwege und einzigartigen Wasserfälle der Region, wobei Sie gleichzeitig mehr über die lokale Flora und Fauna erfahren können.

Frühstück und Abendessen

  • Rafting oder Kajaktour

Mallin Colorado Ecolodge

Die Mallín Colorado Ecolodge ist ein unvergleichlicher und behaglicher Rückzugsort inmitten von Wäldern und ermöglicht Ihnen eine einzigartige Erfahrung der Ruhe und des Abschaltens.

8 Nationalpark Patagonia - Cochrane-See

An diesem Tag erkunden Sie den Nationalpark Patagonia, beginnend im Tamango-Naturschutzgebiet. Dieses Gebiet ist besonders bekannt für den Cochrane-Fluss und den Cochrane-See, die sich durch ihr kristallklares Wasser und die reiche Tierwelt auszeichnen.

Im Park haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Wanderwegen, die durch ihre außergewöhnliche Schönheit bestechen. Eine besondere Möglichkeit besteht darin, diese Wanderungen mit einer Bootsfahrt auf dem Fluss und dem Cochrane-See zu verbinden – ein unvergessliches Erlebnis.

Am Ende des Tages kehren Sie nach Cochrane zurück, dem Hauptort im südlichen Teil der Carretera Austral. Dort werden Sie zu Mittag essen und haben die Gelegenheit, diese schöne Stadt und ihre Einwohner näher kennenzulernen.

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Eintritt in den Patagonien-Nationalpark
  • Bootsfahrt auf dem Cochrane Fluss und dem Cochrane See

Mallin Colorado Ecolodge

Die Mallín Colorado Ecolodge ist ein unvergleichlicher und behaglicher Rückzugsort inmitten von Wäldern und ermöglicht Ihnen eine einzigartige Erfahrung der Ruhe und des Abschaltens.

The Puma (genus) from Patagonia

9 Nationalpark Patagonia - Valle Chacabuco-Tal

Sie sich auf den Valle Chacabuco Sektor. Hier wird Ihnen die Abgeschiedenheit von Menschen und die unberührte Natur der Region zunehmend bewusst. Auf einer Reihe von atemberaubenden Wanderungen zu verschiedenen Aussichtspunkten erhalten Sie Einblicke in die Arbeit der Stiftung Rewilding Chile im Park. Während dieser Exkursionen bestehen gute Chancen, faszinierende Tiere wie Huemules, Pumas und Ñandús zu erspähen.

Am Nachmittag machen Sie sich auf eine lange Fahrt zurück in die Hauptstadt der Region, Coyhaique. Dabei genießen Sie unterwegs wunderschöne Ausblicke.

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Eintritt in den Nationalpark Patagonien

Calafate Apart Hotel

Das Calafate Apart Hotel beeindruckt mit seinen ansprechenden Zimmern und atemberaubenden Ausblicken. Obwohl es nur 2 km von der Stadt Coyhaique entfernt ist, bringt Ihnen die friedvolle und ruhige Athmosphäre dieses Hotels ein Gefühl der Abgeschiedenheit.

10 Puyuhuapi und heiße Quellen

An diesem Tag setzen Sie Ihre Reise gen Norden fort, bis Sie die Stadt Puyuhuapi erreichen, die in der Zwischenkriegszeit von deutschen Einwanderern gegründet wurde. In dieser märchenhaft anmutenden Stadt schlendern Sie durch die charmanten Straßen, spazieren entlang der wunderschönen Uferpromenade und haben die Gelegenheit, einige Nachfahren der Gründer zu treffen, die Ihnen die Geschichte und Bräuche der Stadt näherbringen.

Am Nachmittag begeben Sie sich mit dem Boot zur Puyuhuapi Lodge, einem Hotel, das durch seine abgelegene Lage nur über den Seeweg erreichbar ist. Dort können Sie sich in den Thermalbecken im Freien entspannen, das Spa genießen und sich von der exquisiten Gastronomie verwöhnen lassen.

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Transfer zur Puyuhuapi Lodge 
  • Eintritt zu den Thermalfreibädern und Spa 

Puyuhuapi Lodge & Spa

Die Puyuhuapi Lodge bietet ein durchgängig einzigartiges Erlebnis. Angefangen bei der abgelegenen Lage, die nur über den Seeweg erreichbar ist, über die einzigartigen Einrichtungen bis hin zu den Thermalpools und dem Spa wird Ihr Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und das alles unter Einhaltung hoher Nachhaltigkeitsstandards.

11 Queulat-Nationalpark

Der international anerkannte Queulat-Nationalpark mit seinem „hängenden Gletscher“(Ventisquero Colgante) und seinen immergrünen Wäldern wird Ihnen Postkartenmotive bieten, die Sie für immer in Erinnerung behalten werden. Der Park verfügt über eine Reihe von Wanderwegen mit niedrigem und mittlerem Schwierigkeitsgrad, die auf jeden Fall eine Wanderung wert sind. Auf den Wanderungen können Sie eine breite Vielfalt an Pflanzen und auch Vögel wie den Chucao, den Carpintero Negro (Magellanspecht), den Hued Hued und andere entdecken, sowie beeindruckende Aussichtspunkte erreichen.

Am Ende des Parkbesuchs kehren Sie in die Stadt Coyhaique zurück, wo Sie Ihre letzte Nacht in der Region verbringen werden. 

Frühstück und Mittagessen

  • Eintritt in den Queulat-Nationalpark 

Hotel Raíces B&B

Das Hotel Raíces B&B ist ein kleines Hotel, nur wenige Blocks vom Zentrum entfernt, dabei aber ruhig gelegen und mit Blick auf die umliegenden Wälder und Berge.

12 Flug nach Santiago und Übernachtung in den Weinbergen

Obwohl dieser Tag Ihr letzter in der Region Aysen sein wird, markiert er nicht das Ende Ihrer Reise. Nachdem Sie zum Flughafen Balmaceda gefahren sind und nach Santiago geflogen sind, erwartet Sie ein Fahrer, der Sie zu einem einzigartigen Erlebnis auf einem Weingut im Casablanca-Tal bringt. 

An diesem Tag übernachten Sie in einem für die chilenische Landschaft charakteristischen Kolonialhaus aus dem Jahr 1900 und können in dessen Restaurant eine exquisite Gastronomie zusammen mit einer feinen Auswahl an Weinen genießen, die es Ihnen ermöglichen, eines der international anerkanntesten chilenischen Produkte aus erster Hand kennen zu lernen.

Frühstück, Mittag- und Abendessen

Hotel Boutique la Casona

Das Hotel La Casona, das sich auf dem Weingut Matetic befindet, ist ein Erlebnis, das Sie auf Ihrer Reise nach Chile nicht verpassen dürfen. Das Hotel ist in einem ehemaligen Herrenhaus aus der Kolonialzeit um 1900 untergebracht. Schon beim Betreten des Hauses taucht man in die Geschichte und Tradition des Landes ein. 

13 Weinlese und Rückreise

An Ihrem letzten Tag im Land unternehmen Sie eine geführte Tour durch die Weinberge und das Tal, entweder mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Dabei werden Sie den gesamten Prozess der Weinlese und -produktion erleben und Wissenswertes über die verschiedenen Rebsorten des Landes sowie ihre herausragenden Eigenschaften erfahren. Die Tour endet mit einer exquisiten Verkostung von vier Weinen.

Nachdem Sie die chilenische Weinkultur kennengelernt haben, werden Sie von unserem Fahrer zum Flughafen in Santiago gebracht, von wo aus Sie Ihren Rückflug antreten.

Keine Verpflegung

Mehr Infos zu Ihrer Chile Reise

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie vor Ort unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für Chile?

Es sind aktuell keine Impfungen für die Einreise nach Chile vorgeschrieben. Impfempfehlungen dürfen wir als Reiseveranstalter nicht aussprechen. Bitte lassen Sie sich zu den Impfungen bereits einige Zeit vor Ihrem Aufenthalt in Chile ausführlich von Ihrem Arzt beraten, damit Sie diese auf jeden Fall rechtzeitig vornehmen können.

Mit welcher Währung bezahlt man in Chile?

Die offizielle Währung in Chile ist der chilenische Peso. Bargeld in US-Dollar oder Euro kann problemlos vor Ort in Wechselstuben getauscht werden. Wir empfehlen ebenfalls eine Kreditkarte mitzunehmen, um hiermit Bargeld in der Landeswährung abzuheben. Bitte beachten Sie, dass viele Geldautomatenbetreiber in Chile inzwischen Gebühren erheben und auch nur einen relativ niedrigen Abhebebetrag (umgerechnet ca. 200 Euro) pro Tag zulassen.

Welche Einreisebestimmungen gibt es für Chile? Benötigt man ein Visum?

Für die Einreise nach Chile muss der Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Einreise gültig sein. Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsangehörige können sich dann visumsfrei 90 Tage im Land aufhalten. Bei der Einreise in Chile bekommt man eine kostenlose Touristenkarte, die Tarjeta de Turismo, ausgehändigt. Bitte bewahren Sie diese gut auf, da sie sie bei Ausreise wieder vorzeigen müssen! Reist ein Minderjähriger nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten, so wird die Einwilligung des anderen Erziehungsberechtigten verlangt. Da sich die genannten Bestimmungen auch ändern können, informieren Sie sich am besten vor Ihrem Urlaub auf der Seite des Auswärtigen Amtes über die aktuellen Einreisebestimmungen.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum in Costa Rica pflanzen.

Mehr Infos zu Ihrer Argentinien Reise

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie vor Ort unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für Argentinien?

Es sind aktuell keine Impfungen für die Einreise nach Argentinien vorgeschrieben. Impfempfehlungen dürfen wir als Reiseveranstalter nicht aussprechen. Bitte lassen Sie sich zu den Impfungen bereits einige Zeit vor Ihrem Aufenthalt in Chile oder Argentinien ausführlich von Ihrem Arzt beraten, damit Sie diese auf jeden Fall rechtzeitig vornehmen können.

Mit welcher Währung bezahlt man in Argentinien?

Die offizielle Währung in Argentinien ist der argentinische Peso. Bargeld in US-Dollar oder Euro kann problemlos vor Ort in Wechselstuben getauscht werden. Wir empfehlen ebenfalls eine Kreditkarte mitzunehmen, um hiermit Bargeld in der Landeswährung abzuheben. Bitte beachten Sie, dass viele Geldautomatenbetreiber in Argentinien inzwischen Gebühren erheben und auch nur einen relativ niedrigen Abhebebetrag (umgerechnet ca. 200 Euro) pro Tag zulassen.

Welche Einreisebestimmungen gibt es für Argentinien? Benötigt man ein Visum?

Für die Einreise nach Argentinien muss der Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Einreise gültig sein. Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsangehörige können sich dann visumsfrei 90 Tage im Land aufhalten. Reist ein Minderjähriger nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten, so wird die Einwilligung des anderen Erziehungsberechtigten verlangt. Da sich die genannten Bestimmungen auch mal ändern können, informieren Sie sich am besten vor Ihrem Urlaub auf der Seite des Auswärtigen Amtes über die aktuellen Einreisebestimmungen.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum in Costa Rica pflanzen.

Doch lieber eine andere Argentinien oder Chile Reise?

Hier unsere flexibel anpassbaren Reisevorschläge oder Verlängerungen

Überzeugt? Oder ist noch ein Wunsch offen?

Beratungstermin vereinbaren

  • Jeder Reisevorschlag ist flexibel anpassbar
  • Lassen Sie uns gemeinsam diese Reise zu Ihrer
    perfekten Naturreise machen

Hallo, ich bin Alina Busch, Ihre Südamerika Expertin

Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen