Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel

"Ein großartiges Erlebnis die Tierwelt zu beobachten und die Einwohner zu erleben. Pura Vida ist ein Lebensgefühl das man erleben muss!"

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.322 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Klassische Highlights Costa Ricas mit Karibik- und Pazifikküste
  • Kanaltouren in Tortuguero
  • Übernachtung nahe Manuel Antonio im Safari-Zelt am Strand
  • Schildkröten bei der Eiablage (je nach Saison)
  • Schokoladentour im Regenwald
  • Imposanter Vulkan Arenal
  • Geheimnisvoller Nebelwald Monteverde
  • Strandtage am Nord- und Zentralpazifik
  • abwechslungsreiche Ausflugsmöglichkeiten

Überblick Reiseroute

✈ Tag 1 San Jose
Tag 2-3 Tortuguero
Tag 4 Sarapiqui
Tag 5-6 La Fortuna, Arenal
Tag 7-9 Nordpazifikstrand
Tag 10-11 Monteverde
Tag 12-13 Matapalo nahe Manuel Antonio
Tag 14 Santa Ana
✈ Tag 15 Heimflug

Tour Special

Abkühlung gefällig?

Sie besuchen den einsamen Wasserfall El Salto de Gamaltillo auf dem Weg von Monteverde Richtung Zentralpazifik. Das zweite Becken befindet sich in einem Canyon und nach ca. 15 Minuten erreichen Sie das dritte Becken. Auf den ruhigen Naturpfaden sind Sie oft ganz alleine unterwegs und haben Chancen auf Affen, Vögel, Reptilien und sogar Wildkatzen wie ein Ozelot.

Auf dieser Reise entdecken Sie viele Facetten von Costa Rica. Ihre zweiwöchige Costa Rica Mietwagenreise beginnt ohne Mietwagen in San José, denn Sie verbringen die ersten Tage an der Karibikküste im Pacuare Reservat, welches nur über eine Wasserstraße erreichbar ist. Im Boot durch die Kanäle und zu Fuß erkunden Sie den Regenwald mit seinen zahlreichen Bewohnern, bevor Sie in der Nähe von Puerto Viejo de Sarapiquí Ihren Mietwagen übernehmen und auf eigene Faust losfahren. Das kleine Örtchen La Fortuna liegt am Fuße des mächtigen Vulkan Arenal, der bei Wanderungen durch den Nationalpark immer wieder hinter den Baumwipfeln aufragt. Nach diesem Regenwaldabenteuer entspannen Sie die nächsten Tage an einem der zahlreichen Sandstrände der Nordpazifikküste, bevor die üppige Flora und Fauna Sie im Nebelwald von Monteverde wieder einholt. Der mystische Nebelwald bezaubert durch sein einmaliges Ökosystem mit einem starken Moos- und Flechtenbewuchs an den Bäumen. Ihr letztes Ziel, der kleine Ort Matapalo etwas südlich von Manuel Antonio, bietet Ihnen einerseits reichlich Entspannung an den Pazifikstränden, andererseits eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt im gleichnamigen Nationalpark.

You can do MOOR!
Mit dieser Reise hilfst du uns, die Doppelschnepfe nach Litauen zurückzubringen.

Erfahre hier mehr >

Must do

Wasserabenteuer

Sie sind eine Wasserratte? Dann auf zum Reifenschwimmen (Neumaticos) auf dem Rio Sardinal. In einem Reifen sitzend bewältigen Sie die kleinen Stromschnellen, Sie werden garantiert abgekühlt! Schnappen Sie neuen Mut an den ruhigeren Flussstellen und weiter geht’s!

Reiseverlauf

1 Anreise nach Costa Rica

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in San José werden Sie am Ausgang bereits von unserem Fahrer erwartet und in Ihr Hotel in die Hauptstradt gebracht. Im Zentraltal lebt der Großteil der costa-ricanischen Bevölkerung. Hier liegen die Hauptstadt San José und bei Alajuela der Hauptflughafen Juan Santamaría. Ihr Hotel bietet alles, um eine Nacht zu entspannen, bevor es am nächsten Morgen zeitig weiter geht.

Fahrzeit: ca. 30-60 Minuten

Keine Verpflegung

  • Flughafentransfer

Sabana Hotel, Suites und Apartments

Das kleine und persönlich geführte Sabana Hotel bietet Zimmer, sowie Studios und Apartments mit eigener Küchenzeile. Zur Standardausstattung gehören TV, WLAN und Klimaanlage. Zur Erfrischung lädt der hoteleigene Pool mit schöner Terrasse ein.

2 Atemberaubende Flora und Fauna

Die Reise beginnt ganz früh morgens mit einem Transfer durch den beeindruckenden Braulio Carrillo-Nationalpark. Unterwegs gibt es Frühstück im Restaurant in Guapiles, das auf dem Weg nach zur Bootsanlegestelle (La Pavona/Caño Blanco) liegt.  Am Anleger angekommen, beginnen Sie die knapp 1,5-stündige Fahrt im Motorboot durch die Kanäle bis nach Tortuguero. Sie legen zunächst gegen 12 Uhr einen Besuch des Dorfes ein - wie lebt es sich so ohne Straße und Autos? Nach etwa 20-30 Minuten geht es dann weiter zur Lodge. Diese liegt einsam am wilden Karibikstrand. Dort stärken Sie sich erst einmal mit dem Mittagessen gegen 13 Uhr und können im Anschluss im schildkrötenförmigen Pool entspannen, die Wege der Lodge erkunden oder einen Strandspaziergang unternehmen. Ebenso können optional Kajaks geliehen werden. 
Der Tortuguero Nationalpark ist bekannt für seine Flora und Fauna sowie die wunderschönen Kanäle, umgeben von Regenwald und – je nach Jahreszeit – Möglichkeiten zur Schildkrötenbeobachtung. Vorteil der von der Ausstattung eher einfachen Turtle Beach Lodge ist, dass sich diese weit außerhalb des Dorfes und der Mehrheit der meisten anderen Lodges befindet. So hören Sie hier weniger Motorboote und mehr Natur. 

Fahrzeit ca. 3,5 Stunden (130km) plus ca. 90 Minuten Bootsfahrt

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Transfer per Bus und Boot zur Lodge
  • Besuch des Tortuguero Dorfes

Turtle Beach Lodge

Die Lodge verfügt über einfache Zimmer mit Ventilator und privatem Bad. Entspannung finden Sie in einem der Aufenthaltsräume, am Pool oder in den Hängematten. Der Strand ist fußläufig zu erreichen und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Bestens versorgt werden Sie im karibischen Restaurant und an der Bar.

3 Dschungeltouren in Tortuguero

Frühaufsteher sind heute besonders glücklich, doch durch den Zeitunterschied ist man in der Regel an Tag 3 der Reise eh noch zeitig munter. Um 5:30 Uhr erwartet man Sie mit Kaffee und Keksen, dann geht es in den berühmten Tortuguero Nationalpark (Nationalparkeintritt nicht enthalten) - So können Sie dem Dschungel beim Erwachen zuschauen. Vor der Hitze des Tages sind auch die Affen, Kaimane und weitere Tiere auf der Suche nach ihrem Frühstück. Für Sie gibt es dies nach Rückkehr in der Lodge gegen 8 Uhr. Bei einer späteren Wanderung auf leisen Sohlen können Sie den Lauten von Affen, Nasenbären und unzähligen Vogelarten lauschen. Zurück geht es den menschenleeren Strand entlang zur Lodge. Nach einem leckeren Mittagessen können Sie noch eine optionale Tour, wie Angeln, eine Wanderung oder Kajaktour planen oder einfach die Umgebung genießen. Den heutigen Abend Ihrer Costa Rica Naturreise lassen Sie entspannt beim Konzert der Zikaden beim Abendessen ausklingen.
Die enthaltenen Touren können sich in der Reihenfolge der Durchführung verändern. Ihr lokaler Guide informiert Sie entsprechend. 

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Morgentour durch den Tortuguero Nationalpark
  • Geführte Wanderung über das Grundstück

4 Regenwälder in Puerto Viejo de Sarapiquí

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Lodge und fahren mit dem Boot zurück zur Anlegestelle und dann im Transferservice der Lodge weiter bis zum Restaurant in Guapiles. Das Mittagessen ist hier noch einmal enthalten und Sie übernehmen im Anschluss Ihren Mietwagen inkl. Basis- und Vollkaskoversicherung, freien Kilometern, GPS und Steuern und brechen nach La Virgín bei Puerto Viejo de Sarapiquí auf. Mitten im tropischen Wald können Sie hier auf dem Fluss raften oder, wenn Sie lieber etwas Ruhigeres unternehmen wollen, eine geführte Tour auf einer ökologischen Ananasplantage machen. Sie schlafen in einer Lodge mit eigenem Privatreservat in der Nähe des Sarapiqui Flusses. Gleich dahinter beginnt der Regenwald und schöne Wanderpfade liegen direkt vor der Tür.

Fahrzeit ca. 2 Stunden (95km) plus ca.90 Minuten Bootsfahrt (im Mietwagen davon knapp eine Stunde)

Frühstück und Mittagessen

  • Transfer per Boot und Bus
  • Mietwagenübernahme

Tirimbina Reservat

Die Tirimbina Lodge liegt in Puerto Viejo de Sarapiqui. Highlight der Lodge ist das Privatreservat, welches über die längste Hängebrücke der Region zu erreichen ist. Im Restaurant El Ceibo können Gäste alle gewünschten Mahlzeiten einnehmen. 

5 Auf zum Vulkan Arenal

Nach dem Frühstück erwartet Sie ein genauer Einblick in eine der beliebtesten Süßigkeiten der Welt - Schokolade. Die Tour findet auf dem Gelände des Tirimbina Reservates statt, wobei Sie die längste Hängebrücke der Region überqueren. Sie erfahren mehr über die verschiedenen Schritte, wie den Anbau der Kakaopflanze, den Geschmack der rohen Frucht und den Röstprozess.  Vergessen Sie bitte nicht geschlossenes Schuhwerk, sowie Sonnen- und Mückenschutz.
Im Anschluss daran führt Sie die Route Ihrer Costa Rica Mietwagenreise in die Kleinstadt La Fortuna am Fuße des majestätischen Vulkans Arenal. Von hier aus können Sie viele verschiedene Ausflüge rund um den Vulkan und im Regenwald unternehmen. Vor allem unser nahegelegenes Aufforstungs-Projekt „La Tigra“ möchten wir Ihnen ans Herz legen. Auf unserer Projektfläche pflanzen Sie einen einheimischen Baum und helfen uns so, einen neuen Lebensraum für die dort in der Gegend angesiedelten Tiere zu schaffen.

Fahrzeit ca. 1,5 Stunden (70 km)

Frühstück und Mittagessen

  • Schokoladentour (Englisch, weitere internationale Reisende)

Casa Luna Hotel & Spa

Nahe des Vulkan Arenal können Sie sich in den Jacuzzis des Casa Luna herrlich entspannen oder einen kleinen Rundgang durch den hoteleigenen Garten unternehmen. Zudem ist das Hotel bekannt für die gute Küche im hoteleigenen Restaurant.

6 Abenteuerprogramm

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie haben die Möglichkeit die Gegend um La Fortuna und das Städtchen selbst unter die Lupe zu nehmen oder einen der vor Ort angebotenen Ausflüge zu buchen. Dazu zählen: 

  • Eine spannende Canopy Tour
  • Faultiertour - auf der Suche nach dem Nationaltier
  • Erkundung der Baumwipfel beim Besuch der Hängebrücken
  • Ausflug nach Caño Negro mit Bootstour und Tierbeobachtung
  • Wanderung im Nationalpark Arenal oder dem Path 68
  • Bad in heißen Quellen, die von tropischen Gärten umgeben sind
  • Rafting auf dem Río Balsa
  • Besuch des ökologischen Zentrums Ecocentro Danaus
  • Besuch der Venado Höhlen

Sie übernachten weiter im Casa Luna 

Frühstück

7 Vamos a la Playa

Der nächste Stopp Ihrer Costa Rica Mietwagenreise ist die Region Guanacaste im Nordwesten Costa Ricas. Neben Vulkanen und dem vom Aussterben bedrohten Trockenregenwald ist Guanacaste vor allem für seine endlos langen Sandstrände bekannt. Die nächsten Tage haben Sie Zeit, sich am Strand zu entspannen, surfen, tauchen oder segeln zu gehen. Wer noch nicht genug Tierbeobachtungen gemacht hat oder sich für Fumarole und heiße Schlammlöcher interessiert, für den lohnt sich ein Besuch der Nationalparks Santa Rosa und Rincón de la Vieja. Sie übernachten drei Nächte in der Region.

Fahrzeit ca. 3,5 Stunden (180 km)

Frühstück

Bahia del Sol Beach Front Hotel

Ihre Unterkunft liegt an der Küste des Nordpazifiks, an der sonnigen und unberührten Potrero Bay. Das Boutique Hotel befindet sich nur einen Steinwurf vom Meer und vom Strand entfernt. Atemberaubende Sonnenuntergänge sorgen für den perfekten Urlaub. Das Hotel verfügt über insgesamt 28 Zimmer, darunter 10 Suiten sowie ein Restaurant und einen wunderschönen Pool. Auf dem Gelände des Hotels gibt es einen liebevoll angelegten Garten mit hundertjährigen Bäumen. Portrero Bay ist ein weitläufiger, tropischer Strand mit ruhigem, warmem Wasser. Hier können Sie spazieren gehen, joggen oder Fahrrad fahren und gegen Gebühr auch tauchen. Weitere entspannende Freizeitmöglichkeiten können an der Hotelrezeption gebucht werden. Persönlicher Service ist hier selbstverständlich. Das Restaurant ist auf Meeresfrüchte und internationale Küche spezialisiert. Bei den Speisen haben die Gäste die Wahl zwischen dem Besten der traditionellen Küche Costa Ricas und aufwendigen internationalen Gerichten.

8 Sol, arena y mar

Genießen Sie den Blick auf das Meer und das Rauschen der Brandung und entspannen Sie sich am Strand. Affen, Leguane und verschiedene Vogelarten sind ebenfalls gern zu Gast auf dem Hotelgrundstück. Wer sich gerne etwas bewegen möchte, kann verschiedene Touren im Hotel buchen oder einfach zu Fuß über einen kleinen Wanderweg bis zum Strand "Playa Penca" laufen. Nur eine kurze Autofahrt entfernt, gibt es verschiedene Wanderwege zu versteckten Stränden wie Playa Dantica.
Der nördliche Teil von Guanacaste ist bei Tauchern sehr beliebt. Sollten Sie Lust auf etwas mehr Trubel haben, dann können Sie zum Beispiel den Ort Tamarindo besuchen, äußerst beliebt bei nordamerikanischen Touristen und entsprechend gut besucht. 

Frühstück

9 Ein Ausflug in den tropischen Trockenwald

Schon genug vom Strand? Dann empfehlen wir einen Tagesausflug nach Rincon de la Vieja. Pro Strecke dauert die Fahrt im Mietwagen bis zum Sektor las Pailas etwa 1,5 Stunden (75km). Hier können Sie auf einem etwa drei Kilometer Rundweg die vulkanische Aktivität mit blubbernden Schlammlöchern und dampfenden Fumarolen bestens beobachten - dabei darf der Schwefelgeruch natürlich nicht fehlen. Längere Wanderwege von fünf bis sechs Stunden führen teilweise in der Sonne bergauf zu versteckten Wasserfällen.
Alternativ können Sie die verschiedensten Strände der Region erkennen - Baden, Surfen, Schnorcheln und Tauchen - je nach Strand alles möglich. 

Frühstück

  • Besuch des Rincon de la Vieja Nationalparks (optional)

10 Mystischer Nebelwald

Die nächste Region erwartet Sie schon und die Reise führt über eine abenteuerliche Schotterpiste nach Monteverde. Wer nicht so durchgeschüttelt werden möchte, kann die asphaltierte Zufahrt via Guacimal nutzen. Das bergige Monteverde (grüner Berg) ist durch den tropischen Berg-Nebelwald geprägt. Die ständig hohe Luftfeuchtigkeit ist Grund für den starken Moos- und Flechtenbewuchs, der Ihnen den Wald wie im Märchen erscheinen lässt. Nicht umsonst nennen sogar Wissenschaftler dieses Ökosystem Elfenwald. Hier können Sie bei ausgedehnten Spaziergängen die Seele baumeln lassen und mit viel Glück den Göttervogel Quetzal entdecken. Legen Sie Ihre warme Kleidung im Koffer oben drauf, hier kann es richtig frisch werden! 

Fahrzeit ca. 3,5 Stunden (160 km)

Frühstück

Arco Iris Lodge

Die Arco Iris Lodge befindet sich nur zwei Gehminuten vom Dorfzentrum entfernt und ist trotzdem eine Oase der Ruhe. Alle Zimmer verfügen über eine Terrasse oder einen Balkon. Es gibt auch schöne Familienzimmer. Sonnenliegen und Schaukeln im weitläufigen Garten laden zum Verweilen ein. Das Hotel wirtschaftet nachhaltig und bietet ein hervorragendes Bio-Frühstück.

11 Freizeit im Nebelwald

Heute haben Sie Zeit, den Märchenwald mit seinen von Moos und Flechten bewachsenen Bäumen auf verschiedene Art und Weise zu erkunden. Bei ausgedehnten Spaziergängen schreiten Sie durch den Nebelwald und entdecken dabei mit ein wenig Glück den Göttervogel Quetzal hoch oben in den Baumwipfeln thronen. Eine ganz andere Perspektive des Regenwaldes bietet Ihnen der Gang über Hängebrücken, die in schwindelerregender Höhe uf sicheren Plattformen an den Bäumen angebracht sind. Wer etwas außerhalb des Waldes unternehmen möchte, kann eine ortsansässige Kaffeeplantage besuchen, die einen Einblick in Herstellung und Verarbeitung der goldenen Bohne gibt, oder kleine Krabbeltierchen im Insektenmuseum des Selvatura Parks bestaunen. Sie übernachten weiter in der Arco Iris Lodge.

Frühstück

12 Auf zur schönen Zentralpazifikküste

Ihr heutiges Ziel, der Zentralpazifik, ist durch seine Nähe an San José sehr gut erschlossen. Auf dem Weg machen Sie einen kleinen Abstecher und besuchen den noch unbekannten Wasserfall Salto de Gamaltillo. Neben verschiedenen Becken zum Baden und erfrischen, können Sie auch die naturbelassenen Wanderpfade nutzen. Hier wurde unter anderem auch schon ein Ozelot gesichtet.
Etwas später setzen Sie Ihre Fahrt fort. Die hellen Sandstrände und die gute touristische Infrastruktur machen es leicht, in dieser Region zu entspannen. Die Zentralpazifikküste bietet mannigfache Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Diese und die folgende Nacht verbringen Sie etwa 45 Fahrminuten vom berühmten Manuel Antonio Nationalpark.

Hinweis: Im Rafiki Beach Camp gibt es nur vier Zelte. Sollte es keine Verfügbarkeit geben, buchen wir eine schöne Alternative für Sie.

Fahrzeit ca. 4 Stunden (215 km)

Frühstück

  • Eintritt zum Wasserfall Salto de Gamalotillo

Rafiki Beach Camp

Das Rafiki Beach Camp bietet ein Glamping-Erlebnis der besonderen Art. 4 Safari-Zelte mit modernem, angebauten Bad und Terrasse bieten Komfort und Naturerlebnis zugleich. Direkt am schönen und ruhigen Strand von Matapalo gelegen können Sie hier ausgedehnte Spaziergänge unternehmen, sich unter Palmen entspannen oder sich im Pool erfrischen. Affen und Faultiere sind häufige Besucher des Camps. Ausflugsziele wie Manuel Antonio, Dominical und Uvita sind in maximal 30 Minuten mit dem Auto zu erreichen.

13 Strände, Wasserfälle und Nationalpark Manuel Antonio

Heute haben Sie noch einmal Zeit für sich! Zur Tierbeobachtung empfehlen wir Ihnen einen Besuch des Manuel Antonio Nationalparks ca. 45min (40km) entfernt. Dieser Nationalpark gilt als einer der schönsten, aber auch am meisten besuchten in ganz Costa Rica und viele Tiere wie Affen, Waschbären, Faultiere und Nasenbären leben hier. Der Nationalpark ist ebenso ein Rückzugsort für das Totenkopfäffchen, nach dem Sie Ausschau halten sollten. Wer erinnert sich nicht an den niedlichen Herrn Nilsson von Pippi Langstrumpf! Da die Eintritte begrenzt sind, muss die Reservierung vorher online erfolgen, wenn man den Park besuchen möchte.  
Weitere Ausflugsmöglichkeiten sind neben malerischen Stränden auch der Marino Ballena Nationalpark, verschiedenste Wasserfälle im Hinterland, wie die Nauyacafälle in Dominical. Wer die Natur entdecken will, aber es weniger touristisch mag, dem empfehlen wir einen Besuch der Hacienda Barú. Auch Delfin- und Walbeobachtungen sind je nach Saison in der Region möglich. 

Frühstück

14 Zurück ins Herz des Landes

Heute fahren Sie zurück ins Zentraltal in das beschauliche Örtchen Santa Ana, was etwa drei Stunden in Anspruch nimmt. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie haben Zeit, die Kleinstadt für letzte Souvenirs zu erkunden oder optional zum Beispiel die Auffangstation Refugio Herpetologico in Alto las Palomas zu besuchen, nur ca. 10 Minuten von Santa Ana. 

Fahrzeit: ca. 3 Stunden (180km)

Frühstück

  • Mietwagenabgabe

Hotel Villa los Candiles

Dieses hübsche im viktorianischen Stil errichtete Hotel liegt nur ca. 8 km vom internationalen Flughafen entfernt und befindet sich trotzdem in einer sehr ruhigen Gegend. Es gibt einen großen Garten und einen Swimming-Pool. Die Zimmer sind komfortabel und gemütlich und das Hotel legt wert auf einen schonenden Umgang mit der Natur (Bio-Reinigungsmittel, Bio-Frühstück, Recycling, etc.)

15 Ab in Richtung Heimat

Heute müssen Sie Abschied nehmen von Costa Rica, denn Ihre zweiwöchige Costa Rica Mietwagenreise ist zu Ende. Der Transfer zum Flughafen ist im Reisepreis enthalten, so dass Sie etwa dreieinhalb Stunden vor Ihrer Abflugzeit am Hotel abgeholt werden. Die Ausreisesteuer von 29 US$ pro Person sollte inzwischen in allen Flugtickets enthalten sein. 

Fahrzeit: ca. 30 Minuten (15km)

Frühstück

  • Flughafentransfer

Kundenbewertungen

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.322 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Perfekt organisierte Mietwagen-Rundreise

Von der Ankunft bis zur Abreise hat alles reibungslos geklappt. Die ausgewählten Unterkünfte (Los Candiles, Lirio Lodge, Chilamate Rainforest Eco Retreat, Casa Luna Hotel & Spa, Arco Iris Lodge, Rafiki Beach Camp) sind alle sehr zu empfehlen und bieten viele Möglichkeiten für Aktivitäten, Natur- und Tierbeobachtungen. Die bei einigen Unterkünften enthaltenen Touren sind klasse und die zum Teil schon enthaltenen landestypischen Mahlzeiten waren alle sehr gut, das Obst, welches zu jedem Frühstück gereicht wurde, war einfach ein Traum. Transfer vom Flughafen zum Hotel und wieder zurück, Shuttle-Service und Mietwagenübernahme - alles hat zur vereinbarten Zeit perfekt geklappt.
Leider hatten wir nur 12 Tage zur Verfügung, haben aberunglaublich viel erlebt und gesehen, dass wir einiges erst im Nachhinein so richtig verarbeiten konnten. Also unbedingt mehr Zeit einplanen!
Auch für Costa-Rica-Neulinge - so wie wir - kann ich eine Mietwagen Rundreise nur empfehlen. Wir haben uns gut in Englisch verständigen können und haben uns auch jederzeit sicher gefühlt.

Birgit Rauer November 2019

Perfekt für das erste Mal in Costa Rica

Die Reise ist wirklich sehr zu empfehlen! Costa Rica ist ein Traum. Es wird sicherlich nicht das letzte mal gewesen sein, dass wir da waren!
Gut geplante Rundreise, perfekt für das erste Mal in Costa Rica, da die bekanntesten Orte besucht wurden. Sind sehr zufrieden!

Julia S. Februar 2019

Wir würden die Reise auf jeden Fall weiter empfehlen!

Wir waren insgesamt sehr zufrieden mit der Reise. Die Hotels waren alle gut ausgewählt und sehr familiär. Besonders gut hat uns die Lirio Lodge gefallen. Da man die Lodge nur mit dem Boot erreichen konnte , wurden wir erst von einem Fahrer abgeholt und sind dann mit dem Boot zu der Lodge gefahren. Dadurch hatten wir die ersten Tage noch keinen Mietwagen, was durch den Jetlag sehr zu empfehlen ist . Auch die nächste Unterkunft Tirimbina Lodge hat uns gut gefallen, es gab sehr gute Dschungeltouren und sie lag direkt in der Natur.
Costa Rica ist von der Tier und Pflanzenwelt sehr vielseitig und durch die Reiseroute hatten wir einen sehr guten Überblick über das Land. Auch zwei Wochen waren ausreichend, um das Land zu entdecken.

Annika H. Dezember 2022

FAQ

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie auf Ihrer Costa Rica Reise unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für Costa Rica Reisen?

Als Reiseveranstalter dürfen wir keine Impfempfehlungen aussprechen. Aus eigener Erfahrung heraus haben sich jedoch Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus bewährt. Bitte lassen Sie sich zu den Impfungen bereits einige Zeit vor Ihrem Aufenthalt in Costa Rica ausführlich von Ihrem Arzt beraten, damit Sie diese auf jeden Fall rechtzeitig vornehmen können.

Mit welcher Währung bezahlt man in Costa Rica?

Die offizielle Währung in Costa Rica ist der Colón. Die Preise sind aber auch in US-Dollar ausgezeichnet. So kann eigentlich auf Ihrer Costa Rica Reise überall mit beiden Währungen bezahlt werden. Es empfiehlt sich Bargeld in US-Dollar mitzunehmen und ebenfalls eine Kreditkarte. Mit dieser kann man in den größeren Städten problemlos Bargeld abheben, muss aber ggf. mit Wartezeiten bei den Banken rechnen.

Welche Einreisebestimmungen gibt es für Costa Rica Reisen? Benötigt man ein Visum?

 Deutsche Staatsbürger können mit einem gültigen Reisepass für 90 Tage visafrei nach Costa Rica einreisen. Auch deutsche Kinderausweise werden anerkannt. Probleme kann es geben, wenn das Kind lediglich im Reisepass der Eltern vermerkt ist. Beachten Sie dazu bitte die Bestimmungen des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de.

Sollte ich besser einen Rucksack oder Koffer auf meine Costa Rica Reise mitnehmen?

Die Wahl zwischen Rucksack oder Koffer hängt ganz von persönlichen Vorlieben ab. Wenn Sie mit einem Mietwagen oder Transferbus reisen, ist es in der Regel möglich, beides problemlos unterzubringen. Manchmal können jedoch längere Wege vom Parkplatz zur Unterkunft anfallen, bei denen man den Koffer eventuell über ein paar Treppenstufen tragen muss. Ein Rucksack kann in solchen Situationen komfortabler sein, aber es kann schwieriger sein, eine Ordnung im Inneren zu bewahren. Stoffkoffer sind leichter und flexibler, ziehen aber möglicherweise je nach Jahreszeit mehr Feuchtigkeit an. Im Vergleich dazu bieten Hartschalenkoffer jedoch besseren Schutz vor Feuchtigkeit aufgrund ihrer gewölbten Form.

Brauche ich einen Adapter für Elektrogeräte in Costa Rica?

Ja, den braucht man auf jeden Fall. Für Costa Rica benötigen Sie einen Adapter vom Typ A oder B, da diese beiden Typen von Steckdosen in Costa Rica am häufigsten vorkommen. Der Typ A hat zwei flache Stifte, während der Typ B drei Stifte hat (zwei flache Stifte und einen Erdungsstift). Sie werden auch Duplex Stecker genannt.

Welche Kleidung sollte ich in Costa Rica tragen?

In Costa Rica ist das Klima tropisch und kann je nach Region und Höhenlage variieren. Deshalb empfiehlt es sich, leichte und atmungsaktive Kleidung zu tragen, die sich für warmes und feuchtes Wetter eignet. Baumwollkleidung oder leichte Synthetikstoffe sind eine gute Wahl. Es ist auch ratsam, Kleidung in Schichten zu tragen, um sich an unterschiedliche Temperaturen und Wetterbedingungen anpassen zu können. Die Kleidung sollte nach Möglichkeit auch sehr hell oder dunkel sein, denn diese ist für Mücken nicht so anziehend wie bunte Kleidung oder sehr intensive Farben. Am besten kaufen Sie sich vor Ort ein Mückenspray z.B. eines der Marke OFF. Diese Sprays schützen in der Regel relativ zuverlässig. Möchten Sie schon vor der Reise Sprays kaufen, sollten diese den Wirkstoff Deet enthalten.

Welches Schuhwerk soll ich für meine Costa Rica Reise einpacken?

Das empfohlene Schuhwerk für Costa Rica hängt ganz von den geplanten Aktivitäten ab. Wenn Sie beispielsweise vorhaben, Wanderungen durch den Regenwald oder Vulkanbesteigungen zu unternehmen, sind bequeme Wanderschuhe mit guter Stabilität empfehlenswert. Meist ist es völlig ausreichend, im Dschungel Turnschuhe, Trekking- oder Wanderschuhe zu tragen. Von Sandalen raten wir bei Wanderungen strikt ab. Wenn Sie hauptsächlich Strände besuchen und in Küstennähe bleiben möchten, sind leichte Sandalen oder Flip-Flops eine gute Wahl. Es ist auch wichtig, dass Sie bequeme Schuhe einpacken, die bereits eingelaufen sind, um Blasen und Schmerzen zu vermeiden.

Kann man das Leitungswasser in Costa Rica trinken?

Das Wasser in Costa Rica ist grundsätzlich trinkbar, wenn auch nicht unbedingt für den europäischen
Magen empfehlenswert (hoher Chloranteil). Daher sollten Sie sich Trinkwasser aus den Supermärkten
kaufen, am besten in großen Gebinden und in kleinere Flaschen für die Tagestouren abfüllen. Das
reduziert den Plastikmüll deutlich.

Welche Tiere kann man auf einer Reise nach Costa Rica sehen?

Oliv-Bastardschildkröte am Strand bei der Eiablage

Zu bestimmten Zeiten kann man in Costa Rica ganz besonders eindrucksvolle Tierbeobachtungen machen, nämlich dann, wenn an den verschiedenen Stränden in der Karibik und am Pazifik die Schildkröten an Land kriechen um ihre Eier abzulegen. Sechs bis acht Wochen später ist dann das Schlüpfen der Babys ein weiteres Highlight, das man nicht so schnell vergessen wird. Aber auch in den Meeresnationalparks ist einiges an Leben geboten: beim Schnorcheln im vorgelagerten Riff vor Cahuita begegnet man durchaus einmal einem Streifenrochen oder dem Blauen Papageienfisch und im Marino Ballena Nationalpark sowie vor der Isla del Caño wurden schon Wale gesichtet.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum auf Ihrer Costa Rica Reise pflanzen.

Welche Aktivitäten kann man in Costa Rica unternehmen?

Surfer surft auf einer Welle

Abenteuerlustige kommen beim sogenannten Canopy durch die Baumwipfel von Urwaldriesen auf ihre Kosten. Genauso kann man gleich auf mehreren Flüssen beim Rafting seinen Pulsschlag erhöhen. Wer es lieber sportlicher mag, kann mehrtägige Trekkings unternehmen und dabei im Zelt den Geräuschen des Dschungels lauschen oder bei costa-ricanischen Familien wohnen. Darüber hinaus können sich Wagemutige an den Traumstränden zum ersten Mal im Surfen versuchen. Oder man entscheidet sich einfach dafür, sich in eine Hängematte zu legen und den fantastischen Ausblick zu genießen – sei es auf einen atemberaubenden Vulkan oder auf die glutrote Sonne, die im Meer versinkt. Für alle, die nicht direkt bei uns anrufen möchten, gibt es noch einiges mehr an Infos über Land und Leute auf unserem Portal Costa Rica Insider.

Doch lieber eine andere Costa Rica Reise?

Hier unsere flexibel anpassbaren Reisevorschläge oder Verlängerungen

Überzeugt? Oder ist noch ein Wunsch offen?

Beratungstermin vereinbaren

  • Jeder Reisevorschlag ist flexibel anpassbar
  • Lassen Sie uns gemeinsam diese Reise zu Ihrer
    perfekten Naturreise machen

Hallo, ich bin Nicola Späth, Ihre Mittelamerika Expertin

Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen