Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel

"Wir haben so viel erlebt und gesehen und Afrika ist einfach unbeschreiblich schön!"

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.322 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Die klassischen Highlights Namibias auf eigene Faust erkunden
  • Beeindruckende Tierbeobachtungen
  • Abwechslungsreiche Landschaften
  • Sossusvlei und Deadvlei
  • Besteigen der höchsten Düne der Welt
  • Kajaktour in der Walvis Bay
  • Felsgravuren bei Twyfelfontein
  • Besuch des Etosha-Nationalparks

Überblick Reiseroute

✈ Tag 1 Windhoek
Tag 2 Kalahari
Tag 3 Sesriem Canyon
Tag 4 Sossusvlei
Tag 5 Namib Wüste
Tag 6-7 Swakopmund
Tag 8 Erongo Gebirge
Tag 9 Twyfelfontein
Tag 10 Vingerklip
Tag 11-13 Etosha NP
Tag 14 Otjiwarongo
✈ Tag 15 Heimflug

Tour Special

Kajak Tour zu den Seelöwen

Sie erkunden die Walvis Bay mit dem Kajak und können die frechen Seelöwen in ihrem Element – beim Rumtollen im Wasser – beobachten.

Begeben Sie sich auf eine Reise in eines der schönsten und artenreichsten Länder des afrikanischen Kontinents. Namibia gilt nicht grundlos als perfekte Destination für Safari-Einsteiger. Hier gibt es bunte Dünen und mächtige Berge, Wüsten treffen an den teilweise rauen Küsten auf den Atlantischen Ozean und deutsche Gewissenhaftigkeit spiegelt sich in der gut ausgebauten Infrastruktur wieder. Optimale Voraussetzungen für eine 15-tägige, individuelle Mietwagenreise, die Sie in die Weiten der beliebtesten Nationalparks und Naturschutzgebiete Namibias führt. Große Katzen und gestreifte "Pferde" teilen sich die Wasserlöcher mit vielen anderen Bewohnern des Etosha-Nationalparks. Und im Damaraland können Sie die seltenen Wüstenelefanten und schwarzen Nashörner sehen. Nach dem erlebnis- und "tierreichen" Tagesprogramm, können Sie sich auf einen entspannten Abend in den wunderschönen afrikanischen Lodges freuen.

Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

You can do MOOR!
Mit dieser Reise hilfst du uns, die Doppelschnepfe nach Litauen zurückzubringen.

Erfahre hier mehr >

Must do

Suche nach den "Little Five"

Schauen Sie gezielt nach den "Little Five"! Das ist oftmals interessanter, als nach den "Big Five" zu suchen. Die "Little Five" sind die Elefantenspitzmaus, der Büffelweber, die Leopardenschildkröte, der Ameisenlöwe und der Nashornkäfer.

Reiseverlauf

1 Ankunft in Windhoek – Fahrt zur Unterkunft – Farmrundfahrt

Das Abenteuer beginnt: Heute landen Sie in Windhoek. Sobald alle Einreiseformalitäten erledigt sind, werden Sie von einem Transfer zur ersten Unterkunft gebracht. Ihr Gästehaus liegt idyllisch mitten in der afrikanischen Steppe. Sie können im weitläufigen Garten der Anlage entspannen oder sich im Pool erfrischen und einfach nur die grandiose Aussicht auf das Farmland genießen. Als Auftakt für die bevorstehenden Tage findet am Nachmittag eine Farmrundfahrt mit englischer Führung statt. Beim Abendessen sollten Sie sich einen köstlichen südafrikanischen Rotwein gönnen und den ersten Tag Ihrer Afrika-Mietwagenreise genussvoll ausklingen lassen.

Fahrzeit ca. 1,5 Stunden (75 km)

nur Abendessen

  • Flughafentransfer
  • Farmrundfahrt mit Englisch sprechendem Fahrerguide

Guesthouse Voigtland

Das Guesthouse Voigtland ist ein kleiner Geheimtipp! Es liegt wie eine Oase in einer Gegend mit sanften Hügeln. Wir konnten bei unserer Testreise wunderbar die Blauracken beobachten. Die Zimmer sind sehr groß und hell, sie verfügen über eine schöne Terrasse und ein großes Bad. Der Pool ist ebenfalls sehr ansprechend, jedoch kalt. Wir empfehlen Ihnen, die Aussichtsplattform aufzusuchen, die man kostenfrei nutzen darf.

2 Mietwagenübernahme – Fahrt zur Unterkunft – Naturrundfahrt

Die überschaubare Hauptstadt Namibias liegt mit ihren 160 000 Einwohnern im geografischen Herzen des Landes. Mit einem kleinen Bus werden Sie direkt zur Mietwagenfirma gefahren, wo Sie den passenden fahrbaren Untersatz für Ihre Namibia-Selbstfahrerreise erhalten. Nach einer kurzen Einführung zu den technischen Details kann es losgehen. Bitte denken Sie dran: In Namibia herrscht Linksverkehr! Wenn Sie möchten, werfen Sie noch einen kurzen Blick auf Windhoek und dann nichts wie los über Rehoboth und Kalkrand in die berühmte Kalahari-Halbwüste. Im Dorf Kalkrand finden Sie auch die einzige Tankstelle in der Umgebung. Sie erreichen Ihre Lodge im westlichen Teil der Kalahari am Nachmittag, die am Rand eines privaten Naturschutzgebiets liegt. Von den auf Stelzen errichteten Zeltbungalows aus kann man die traumhaft schöne afrikanische Landschaft genießen. Zum Sonnenuntergang unternehmen Sie Ihre erste Naturrundfahrt entlang der roten Längsdünen – ein schier unvergessliches erstes Abenteuer in Namibia.

Fahrzeit ca. 3 Stunden (220 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Mietwagenübernahme mit Einführung
  • Fahrt zum Sonnenuntergang mit Englisch sprechendem Fahrerguide

Teufelskrallen Tented Lodge

Die Teufelskrallen Tented Lodge ist eine weitere außergewöhnliche Unterkunft, die wir für Sie ausgewählt haben. Die Zelte mit Privatbad stehen auf Stelzen, sodass Sie einen grandiosen Blick in die Umgebung haben. Die Zimmer sind schön eingerichtet und versprühen afrikanischen Charme.

3 Fahrt in die Namib – Besuch des Sesriem-Canyons

Ihre Namibia Individualreise führt Sie heute von der Kalahari in die Namib-Wüste. Nach dem Frühstück geht es über Mariental und einen Pass bei den Tsarisbergen nach Sesriem. Unterwegs zeigt sich Ihnen mit etwas Glück der ein oder andere Bewohner der Savanne. Das Desert Quiver Camp liegt nur 5 Kilometer entfernt vom Eingang zum Sossusvlei, sodass Sie pünktlich zum Sonnenaufgang zu den höchsten Dünen der Welt aufbrechen können. Die große Salz-Ton-Pfanne zählt zu den Highlights auf jeder Namibia-Reise. Je nachdem, wann Sie das Camp erreichen, lohnt es sich, einen Abstecher zum Sesriem-Canyon zu machen. Er fällt unweit des Sossusvlei 30 Meter tief in die Erde hinab und bietet einen imposanten Einblick in die Erdgeschichte Namibias.

Fahrzeit ca. 5 Stunden (360 km)

Frühstück und Abendessen

  • Optionaler Besuch des Sesriem Canyon

Desert Quiver Camp

Das Desert Quiver Camp verbindet auf einzigartige Weise moderne Selbstversorgerunterkünfte mit Komfort und Stil. Das Camp liegt nur 5 km vom Eingangstor zum Sossusvlei entfernt. Die inspirierende Landschaft mit ihren Granitfelsen, spektakulären Aussichten und der umherstreifenden Tierwelt wird Ihre Sinne fesseln. Die 24 einzigartig gestalteten Unterkünfte für Selbstversorger verfügen über geräumige, klimatisierte Schlafzimmer, ein eigenes Bad, eine Terrasse und einen privaten Parkplatz. 

4 Sossusvlei und Deadvlei – Erklimmen der höchsten Düne der Welt

Der Tag in der ältesten Sandwüste der Welt startet früh, denn der Sonnenaufgang am Sossusvlei im Namib-Naukluft-Nationalpark ist ein einmaliges Erlebnis. Das trockene Flussbett des Tsauchab führt Sie auf direktem Weg zu der faszinierenden Dünenlandschaft. Mit nahezu deutscher Pünktlichkeit öffnet der Park um Viertel nach sechs seine Tore. Sie fahren – vorbei an der Düne 45, die Sie auf dem Rückweg noch genauer in Augenschein nehmen können – zur höchsten Düne der Welt. Die Wanderung zum Deadvlei, dem wohl malerischsten der ausgetrockneten Seen, ist ein Muss auf Ihrer Namibia Individualreise. Erklimmen Sie in aller Ruhe die 325 Meter hohe Crazy Dune, ebenfalls bekannt als "Big Daddy", und genießen Sie den Augenblick, wenn Sie vom Kamm der Düne in die Weite schauen. Im Anschluss an das Wüstenerlebnis können Sie in Ihrem Camp am Pool relaxen. Sie übernachten eine weitere Nacht im Desert Quiver Camp o.ä.

Fahrzeit ca. 4 Stunden (140 km)

Frühstück und Abendessen

  • Optionaler Besuch der Dune 45, Deadvlei und/oder Big Daddy Dune

5 Fahrt nach Solitaire – Wanderung um den Hausberg der Lodge

Nachdem Sie die wichtigste Mahlzeit des Tages zu sich genommen haben, geht es weiter in Richtung Norden nach Solitaire. Bedenken Sie am besten schon während des Frühstücks, etwas Platz für den sagenhaften Apfelkuchen zu lassen, den Sie unter keinen Umständen verpassen dürfen. Mit gefüllten, zufriedenen Bäuchen fahren Sie weiter zu Ihrer Lodge, die einen exklusiven Panoramablick über die weiten Ebenen der Namib bietet. Hier können Sie am Pool relaxen oder zum Sonnenuntergang eine kleine Wanderung um den Hausberg der Lodge unternehmen.

Fahrzeit ca. 2 Stunden (140 km)

Frühstück

  • Wanderung um den Hausberg der Lodge

Rostock Ritz Desert Lodge

Die Rostock Ritz Desert Lodge liegt weit weg vom Trubel der Städte und bietet ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Hier verbindet sich Gastfreundschaft mit atemberaubenden Naturerlebnissen. 19 Rundhäuser im afrikanischen Stil mit Bad und eigenem Balkon schmiegen sich unauffällig in die Umgebung ein und gestatten den Besuchern einen Blick über die grenzenlose Weite der Namib. (Fotos: Rostock Ritz Desert Lodge)

6 Ankunft am Atlantik

Über Walvis Bay oder durch den Namib-Naukluft-Park erreichen Sie später Ihr Tagesziel Swakopmund. Das "südlichste Nordseebad der Welt" ist sicherlich die deutscheste Stadt Namibias mit ihren Fachwerkhäusern und der Strandpromenade. Unmittelbar am Atlantik gelegen, herrscht in der etwa 44 000 Einwohner zählenden Stadt ein eher mildes Klima. Ihre Lodge liegt oberhalb des Swakop-Trockenflusses und verfügt über eine fantastische Aussicht auf den Dünengürtel, der sich südlich von Swakopmund bis nach Walvis Bay erstreckt. Für das Abendessen empfiehlt es sich, einen Tisch in einem der zahlreichen Restaurants mit Meerblick zu reservieren, um den Tag gediegen ausklingen zu lassen.

Fahrzeit ca. 4 Stunden (240 km)

Frühstück

Desert Breeze Lodge

Wenige Kilometer vom Zentrum Swakopmunds entfernt, bietet die Desert Breeze Lodge eine spektakuläre Lage, Ruhe und Frieden abseits der belebten Stadt. Hier hat man die Gelegenheit, die uralte Wüste Namib hautnah zu erleben. Die Lodge ermöglicht das ultimative Wüstenerlebnis durch die einmalige Lage am Trockenfluss, dem Swakop. Sie gibt den Blick frei auf den Dünengürtel, der sich südlich von Swakopmund bis nach Walvis Bay erstreckt. Die farbenfrohen Bungalows beeindrucken mit ihrem künstlerischen Ambiente und einer einzigartigen Architektur. (Fotos: Desert Breeze Lodge)

7 Kajaktour – auf Tuchfühlung mit den Einheimischen – Zeit für optionale Aktivitäten

Ausgeschlafen erwachen Sie in Ihrer Lodge und dürfen sich heute auf ein sportliches Programm freuen. In der Lagune von Walvis Bay besteigen Sie im Zweierteam ein Kajak und unternehmen eine Tour zu den frechen Seelöwen. Begleitet von einem erfahrenen, Englisch sprechenden Guide ist es auch für Kajak-Neulinge einfach, an dieser spaßigen und aufregenden Kajaktour teilzunehmen. Ihr zweites Date haben Sie am Nachmittag: Gemeinsam mit einem Einheimischen lernen Sie die Lebensweise und Sprache der Namibier kennen. Wer im Anschluss noch Energie hat, der kann durch Swakopmund schlendern und das Museum, Aquarium oder die Kristallgalerie besichtigen. Es gibt auch einen Schlangenpark und für Adrenalinjunkies bietet sich das Sandboarding auf einer Düne an. Sie übernachten eine weitere Nacht in der Desert Breeze Lodge o.ä.

Fahrzeit ca. 1,5 Stunden (90 km)

Frühstück

  • Kajak-Tour mit Englisch sprechendem Guide
  • Tour mit Einheimischen

8 Fatbike-Tour – Fahrt ins Erongo-Gebirge

Am heutigen Tag Ihrer individuellen Namibia-Reise sollten Sie ruhig etwas mehr frühstücken, denn vor Ihnen liegt eine Tour der besonderen Art. Mit dem Fatbike fahren Sie durch die älteste Wüste der Welt. Vorbei an den größten Dünen, erleben Sie die beeindruckende Weite der Namib vom Sattel Ihres Fatbikes aus. Ohne Abgase, völlig ökologisch – das Einzige, was Sie auf dieser außergewöhnlichen Tour hinterlassen, ist der Abdruck Ihres Reifens im Sand der Namib-Wüste. Nachdem Sie sich auf der Fatbike-Tour austoben durften, geht es ins Inland. Sie passieren den Inselberg Spitzkoppe, bevor Sie das Erongo-Gebirge erreichen. Den Tag können Sie am Pool Ihrer Lodge mit Panoramablick über die runden Felsformationen ausklingen lassen. 

Fahrzeit ca. 3 Stunden (210 km)

Frühstück und Abendessen

  • Geführte Fat-Bike Tour
  • Farmrundfahrt zum Sonnenuntergang

Ai Aiba - The Rock Painting Lodge

Die Ai-Aiba - The Rock Painting Lodge liegt dramatisch vor imposanten Granitblöcken in den Ausläufern des Erongo-Gebirges. Die Lodge in Omaruru bietet Bergblick, ein Restaurant, eine Gemeinschaftslounge, eine Bar, einen Garten, einen ganzjährig geöffneten Außenpool und eine Terrasse. WLAN und die Privatparkplätze an der Lodge nutzen Sie kostenfrei.

9 Fahrt in den Nordwesten – Besichtigung der Felsgravuren

Vorbei am Brandenberg – Namibias höchstem Berg – fahren Sie heute nach Twyfelfontein. Ihre Unterkunft, die gleichnamige Lodge, liegt am Fuße eines riesigen Sandsteinmassivs. Die Zufahrt ist durch die aufgetürmten Felsen einzigartig. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, die berühmten Buschmann-Gravuren zu besichtigen oder Sie unternehmen eine Tour zu den Trockenflüssen des Huab und Aba Huab (optional). Fahren Sie durch den tiefen Sand des trockenen Flussbettes zwischen Kameldorn- und Anabäumen und entdecken Sie mit einer Portion Glück einen Wüstenelefanten.

Fahrzeit ca. 4 Stunden (250 km)

Frühstück und Abendessen

  • Optionaler Besuch der Buschmanngravuren oder des Huab Trockenflusses

Twyfelfontein Country Lodge

Die Twyfelfontein Country Lodge in Twyfelfontein bietet Unterkünfte mit einem Restaurant, kostenfreien Privatparkplätzen und einer Bar. Einige Zimmer der Unterkunft verfügen über eine Terrasse mit Bergblick.Jedes Zimmer im Hotel verfügt über eine Terrasse sowie Klimaanlage und auch einen Schreibtisch.

10 Besuch im Versteinerten Wald – Fingerklippe

Der Weg ist das Ziel auf Ihrer individuellen Namibia-Reise. Der "Versteinerte Wald" liegt etwas nördlich der Hauptstraße und man findet bis zu 60 fossile Baumstämme, die zwischen 240 bis 300 Millionen Jahre alt sind. Noch heute sind die Jahresringe deutlich zu erkennen. Wissenschaftler vermuten, dass es sich bei den Baumstämmen aufgrund der fehlenden Wurzeln um Treibholz handelt. Nach dem Besuch des Versteinerten Waldes geht es über Khorixas zu Ihrer Unterkunft, der Vingerklip Lodge. Wie der Name vermuten lässt, liegt die Lodge unweit der Vingerklip, im deutschsprachigen Raum unter der Bezeichnung "Fingerklippe" bekannt. Highlight ist die Klippe an sich, die ungefähr 35 Meter in die Höhe ragt und ein Erosionsrest aus dem Tertiär ist. Ein Spaziergang zum berühmtesten Felsen Namibias lässt sich bei Interesse unkompliziert von der Lodge aus organisieren.

Fahrzeit ca. 3 Stunden (180 km)

Frühstück und Abendessen

  • Optionaler Besuch des Versteinerten Waldes
  • Optionaler Spaziergang zur Vingerklippe

Vingerklip Lodge

Die Vingerklip Lodge ist ein Kleinod, abgeschieden in der Natur gelegen. Die stilvollen Zimmer sind sehr liebevoll und gepflegt eingerichtet und das Interieur ist geschmackvoll ausgesucht worden. Die Zimmer verfügen über ein Himmelbett mit Moskitonetz und Privatbad. Selbstverständlich gibt es auch einen Pool und ein ansprechendes Restaurant. (Fotos: Vingerklip Lodge)

11 Fahrt zum Etosha-Nationalpark – erste Beobachtungen im Park

Heute geht es in eines der bekanntesten Tierreservate der Welt – in den Etosha-Nationalpark. Über Outjo fahren Sie in diesen Wildpark, der als einer der herausragenden des afrikanischen Kontinents gilt. Ihre Unterkunft liegt nur wenige Kilometer vom Eingangstor des Nationalparks entfernt, sodass Sie nicht viel Zeit aufwenden müssen, um in den Park zu gelangen. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge können Sie sich direkt auf eine Tierbeobachtungstour im Park begeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie schon die ersten Löwen und Elefanten an den Wasserlöchern. Der Etosha-Nationalpark ist bekannt für seine hohe Anzahl an endemischen Tierarten wie Zebras, Springböcke, Kudus, Gnus, Giraffen, Elefanten, Löwen und Antilopen.

Fahrzeit ca. 3 Stunden (190 km) + Fahrten im Park

Frühstück und Abendessen

  • Optionale Pirschfahrten im Etosha NP (im eigenen Auto)

Etosha Safari Lodge

Diese abgelegene, zwanglose Lodge mit Blick auf die weitläufigen Mopane-Wälder liegt als Startpunkt und Erholungszone unvergesslicher Safaris.   Die geräumigen, schlichten Zimmer ohne Fernseher haben eine Terrasse mit Panoramablick und sind mit Möglichkeiten zur Kaffee- und Teezubereitung ausgestattet. In den Familienzimmern ist Platz für bis zu 4 Personen. Kinder bis einschließlich 5 Jahre übernachten in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos.

12 Ausgiebige Pirschfahrten im Park

Sobald die Sonne den zwölften Tag Ihrer Namibia Individualreise einleitet, starten Sie auf ganztägige Pirschfahrt rund um Okaukuejo, einer ehemaligen deutschen Polizei- und Militärstation. Tauchen Sie ein in die faszinierende Tierwelt der afrikanischen Savanne! An den bei Zebras und anderen Wildtieren beliebten Wasserstellen lässt sich die Hierarchie gut beobachten und es ist beeindruckend, wie friedlich es hier größtenteils zugeht. Wenn der Tag sich dem Ende neigt und die Schatten der Sonne länger werden, verlassen Sie den Park wieder und kehren in Ihre Lodge zurück. Sie übernachten eine weitere Nacht in der Etosha Safari Lodge o.ä.

Fahrzeit individuell nach Lust und Laune

Frühstück und Abendessen

  • Optionale Pirschfahrten im Etosha NP (im eigenen Auto)

13 Pirschfahrten im östlichen Teil des Parks

Vor Ihnen liegt ein weiterer, kompletter Tag Safari-Abenteuer im Etosha-Nationalpark. Beobachten Sie in aller Ruhe eine Elefantenherde am Wasserloch und eine Löwenfamilie beim Dösen unter den Schatten spendenden Bäumen. Abends verlassen Sie den Park durch das östliche Tor und fahren zu Ihrer Lodge, wo man bereits mit einem köstlichen Abendessen auf Sie wartet.

Fahrzeit individuell, direkte Fahrt ca. 4 Stunden (190 km)

Frühstück und Abendessen

  • Optionale Pirschfahrten im Etosha NP (im eigenen Auto)

Mushara Bush Camp

Das Mushara Bush Camp mit Platz für 32 Erwachsene und 8 Kinder. hat maßgefertigten zeltartigen Unterkünfte. Das reetgedeckte Haupthaus vermittelt eine naturverbundene Busch-Camp Atmosphäre. Am frühen Abend wird das Lagerfeuer entfacht. Dort kommen Gäste gerne zusammen, um sich über ihre Wildbeobachtungen auszutauschen.  Die Unterkunft bietet Familienzimmer und einen Kinderspielplatz. Jedes Zimmer verfügt über eine Terrasse mit Gartenblick und kostenfreies WLAN.

14 Fahrt zum Cheetah Conservation Fund – Cheetah-Fahrt

Von einem tierischen Paradies geht es direkt ins nächste. Sie verlassen den Etosha-Nationalpark und fahren ins etwa 200 Kilometer entfernte Otjiwarongo, wo sich der Cheetah Conservation Fund (CCF) befindet. Die Non-Profit-Organisation setzt sich für den Schutz von Geparden ein und wurde bereits 1990 gegründet. Neben einem Forschungs- und Bildungszentrum befindet sich hier auch eine kleine Lodge mit fünf einfach eingerichteten Zimmern. Bereits am Nachmittag nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie eine Cheetah-Fahrt und beobachten weibliche Geparden. Dabei lassen sich tolle Tieraufnahmen einfangen!

Fahrzeit ca. 3 Stunden (220 km)

Frühstück und Abendessen

  • Besuch des Cheetah Conservation Fund
  • Geführte Cheetah-Fahrt mit Englisch sprachigem Fahrerguide

Cheetah View Lodge

Die Cheetah View Lodge bietet 5 geräumige Zimmer mit privater Veranda und ist für ihre gute Küche bekannt. Abgesehen von der günstigen Lage zwischen Windhoek und dem berühmten Etosha Nationalpark ermöglicht der Aufenthalt einen tiefen Einblick in das Leben und Verhalten des Gepards und die Herausforderungen seine Überlebens in freier Wildbahn zu gewährleisten.

15 Holzschnitzermarkt Okahandja – Mietwagenabgabe – Heimreise

Die zwei Wochen quer durch Namibia vergingen wie im Flug. Heute heißt es Abschied nehmen von den Geparden, der Savanne und den Menschen dieses Landes. Auf dem Rückweg nach Windhoek kommen Sie in Okahandja vorbei. Hier besuchen Sie den Holzschnitzermarkt und finden eventuell noch das ein oder andere Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Im Anschluss geben Sie Ihren Mietwagen ab und werden in einem Kleinbus von der Mietwagenfirma zum Flughafen gebracht, von wo Sie Ihren Rückflug antreten.

Fahrzeit ca. 3,5 Stunden (300 km) + Transfer ca. 1 Stunde (45 km)

Frühstück

  • Optionaler Besuch des Holzschnitzermarkts
  • Flughafentransfer

FAQ

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie vor Ort unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für Namibia?

Als Reiseveranstalter dürfen wir keine Impfempfehlungen aussprechen. Für Namibia sind zurzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Es ist ratsam, neben den Grundimpfungen wie Tetanus und Diphterie, auch Ihren Impfstatus von Hepatitis A und B überprüfen zu lassen. Zudem empfiehlt das Gesundheitsministerium von Namibia die Polioschutzimpfung für Reisen ins südliche Afrika. Wir empfehlen Ihnen, sich von Ihrem Arzt oder vom Tropeninstitut hinsichtlich Malariaprophylaxe beraten zu lassen, insbesondere wenn Sie die nördlichen Gebiete bereisen. Nehmen Sie genügend Mückenschutzmittel und lange Kleidung mit, um sich abends gegen Moskitos zu schützen.

Mit welcher Währung bezahlt man in Namibia?

Die offizielle Währung von Namibia ist der Namibia-Dollar (NAD). Es dürfen maximal 25000 NAD eingeführt werden. Der Südafrikanische Rand (ZAR) wird als gleichwertiges Zahlungsmittel akzeptiert. Fremdwährung darf uneingeschränkt eingeführt werden. Geld wechselt man am besten am Flughafen und in den Banken (Euro, Schweizer Franken) oder zieht es an Bankautomaten (EC-Maestro, Kreditkarten). Kreditkarten werden in den meisten Hotels und Lodges akzeptiert. Wechseln Sie die NAD wieder in Rand zurück, bevor Sie das Land verlassen, denn außerhalb der Landesgrenze können Sie den NAD nicht mehr umtauschen. Bitte stellen Sie vor der Reise bei Ihrer Bank sicher, dass Sie mit Ihrer Karte ausreichend Bargeld abheben können.

Welche Einreisebestimmungen gibt es für Namibia? Benötigt man ein Visum?

Sie benötigen für Namibia einen Reisepass, der mindestens sechs Monate über Ihr Rückreisedatum hinaus gültig ist und über zwei freie Seiten verfügt. Reisende mit einem Pass aus Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und Österreich benötigen kein Visum für Namibia. Bitte achten Sie darauf, dass das von den Einreisebehörden möglicherweise im Pass dokumentierte Ausreisedatum mindestens bis zum Tag der Rückreise gilt. Es ist besser, einen Tag länger im Einreiseformular anzugeben, falls der Rückflug Verspätung hat. Beachten Sie bitte auch die Einreisebestimmungen des Auswärtigen Amtes wenn Sie mit minderjährigen Kindern reisen. Beachten Sie dazu bitte die Bestimmungen des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de.

Was sollte ich auf meine Namibia Reise mitnehmen?

Für eine Reise nach Namibia sollten Sie an einige wichtige Dinge denken, um sicherzustellen, dass Sie gut vorbereitet sind und Ihre Reise genießen können. Hier sind einige Vorschläge, was Sie mitnehmen sollten:

  • Kleidung: Wenn Sie eine Reise nach Namibia planen, sollten Sie leichte und bequeme Kleidung einpacken, da das Klima in der Regel warm bis heiß ist. Baumwoll-T-Shirts, Shorts, Röcke, Kleider und luftige Hosen sind eine gute Wahl, um kühl und bequem zu bleiben. In den Abendstunden kann es in Namibia jedoch auch kühl werden, insbesondere in den Wintermonaten von Juni bis August. Daher sollten Sie auch eine leichte Jacke oder einen Pullover einpacken.
  • Kleidung Safari: Wenn Sie eine Safari planen, ist es ratsam, neutrale Farben wie Khaki, Beige oder Braun zu tragen, um sich in der Natur zu tarnen und die Wildtiere nicht zu stören. Vermeiden Sie leuchtende Farben oder Muster, da sie Tiere aufschrecken und vertreiben können.
  • Schuhwerk: Schließlich sollten Sie bequeme Schuhe mitbringen, insbesondere wenn Sie eine Safari planen oder lange Wanderungen unternehmen möchten. Ein Hut oder eine Mütze und Sonnencreme sind auch wichtige Utensilien, um sich vor der starken Sonne zu schützen.
  • Reiseadapter: In Namibia werden in der Regel Steckdosen des Typs D, M und C verwendet. Es ist daher ratsam, einen Reiseadapter mitzubringen, der zu diesen Steckdosen passt. Der Adapter sollte eine Eingangsspannung von 220-240 Volt akzeptieren, da dies die Standardspannung in Namibia ist.
  • Insektenschutzmittel: Malaria ist in Namibia ein Risiko in einigen Gebieten, daher sollten Sie Insektenschutzmittel mitnehmen und ggf. prophylaktische Medikamente einnehmen.
  • Kamera und Fernglas: Um die Tierwelt und Landschaften Namibias optimal zu genießen, sollten Sie eine Kamera und ein Fernglas mitnehmen.
  • Wasserflasche: Trinkwasser ist in Namibia nicht immer verfügbar, daher sollten Sie eine wiederverwendbare Wasserflasche mitbringen, um Wasser aufzufüllen und Hydratation zu gewährleisten.
  • Reisepass und Kopien: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Reisepass mitbringen und Kopien davon an verschiedenen Orten aufbewahren.

 

Was sollte ich beim Autofahren in Namibia beachten?

Beim Autofahren in Namibia gibt es einige Dinge zu beachten:

  • In Namibia wird auf der linken Straßenseite gefahren, was für Reisende aus Ländern mit Rechtsverkehr eine Umstellung sein kann. Achten Sie daher besonders auf Verkehrsschilder und Verkehrsregeln.
  • Viele Straßen in Namibia sind nicht asphaltiert, sondern bestehen aus Schotter oder Sand. Es ist wichtig, vorsichtig zu fahren und sich auf unerwartete Straßenbedingungen einzustellen.
  • Tankstellen sind in Namibia nicht so häufig wie in anderen Ländern. Es ist wichtig, rechtzeitig zu tanken und sicherzustellen, dass Sie genügend Treibstoff haben, um Ihre geplante Route zu fahren.

Weitere Tipps zum Autofahren in Namibia können Sie in diesem Reisebericht durchlesen.

 

Was für typischen Gerichte sollte ich auf meiner Reise nach Namibia unbedingt probieren?

Namibia bietet eine Vielzahl an einzigartigen kulinarischen Erfahrungen, die Sie unbedingt probieren sollten. Eine der bekanntesten lokalen Spezialitäten ist Biltong, das aus getrocknetem Fleisch (meist Rind, Strauß oder Wild) hergestellt wird und als Snack oder als Beilage zu anderen Gerichten serviert wird. Ein weiteres beliebtes Gericht ist Potjiekos, ein Eintopfgericht, das in einem gusseisernen Topf auf offenem Feuer zubereitet wird.

Das Grillen im Freien, auch bekannt als Braai, ist in Namibia sehr beliebt. Hierbei werden verschiedene Fleischsorten auf einem offenen Feuer gegrillt und mit Beilagen wie Maiskolben, Kartoffeln oder Brot serviert.

Oshifima, auch bekannt als Pap, ist ein weiteres traditionelles Gericht, das aus Maisbrei besteht und oft mit Fleisch, Gemüse oder Soße serviert wird. In den Küstenregionen gibt es außerdem frischen Fisch und Meeresfrüchte, die man unbedingt probieren sollte.

Namibia ist auch bekannt für seine tollen Weine. Eine Weinprobe in einer der vielen Weingüter des Landes sollten auf Ihrer Liste stehen.

Insgesamt bietet Namibia eine einzigartige Mischung aus afrikanischen, europäischen und südafrikanischen Einflüssen, die sich in seiner Küche widerspiegeln. Es gibt viele Möglichkeiten, lokale Spezialitäten zu probieren und in den verschiedenen Restaurants und Cafés zu genießen.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum in Costa Rica pflanzen.

Doch lieber eine andere Namibia Reise?

Hier unsere flexibel anpassbaren Reisevorschläge oder Verlängerungen

Überzeugt? Oder ist noch ein Wunsch offen?

Beratungstermin vereinbaren

  • Jeder Reisevorschlag ist flexibel anpassbar
  • Lassen Sie uns gemeinsam diese Reise zu Ihrer
    perfekten Naturreise machen

Hallo, ich bin Christian Seifert, Ihr Afrika Experte

Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen