Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel

"Danke für eine super Reise mit unvergesslichen Eindrücken! Wir haben so viel erlebt und gesehen und Namibia ist einfach unbeschreiblich schön!"

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.322 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Unterwegs mit einem Deutsch sprechenden Guide
  • Die größten Highlights Namibias kennenlernen
  • Besuch von Sossuvlei und Dead Vlei
  • Abstecher in die Kalahari Halbwüste
  • Katamaran-Fahrt in der Walvis Bay
  • Beeindruckende Tierbeobachtungen im Etosha NP
  • Wanderung auf dem Waterberg Hochplateau

Überblick Reiseroute

✈ Tag 1 Windhoek
Tag 2 Kalahari
Tag 3 Sesriem Canyon
Tag 4 Sossusvlei
Tag 5-6 Swakopmund
Tag 7 Erongo Gebirge
Tag 8-10 Etosha NP
Tag 11-12 Waterberg
Tag 13 Windhoek
✈ Tag 14 Heimflug

Tour Special

Artenschutz in Afrika erleben

Während unserer Reise besuchen wir die AfriCat-Stiftung und lernen dabei, wie sich die Kollegen dieser Organisation für den Erhalt der afrikanischen Großkatzen, insbesondere von Geparden und Leoparden, einsetzen.

Kommen Sie mit auf eine erlebnisreiche Rundreise durch Namibia, auf der wir einige der größten Highlights Namibias entdecken werden. Wir erleben unendliche Weiten, kontrastreiche Landschaften in allen Formen und Farben, Spuren uralter Kulturen und nicht zuletzt: eine Artenvielfalt wilder Tiere, die Sie überwältigen wird. Es geht zu den roten Dünen der Kalahari-Wüste, den beeindruckend hohen Dünen des Sossusvleis in der Namib, dem gemütlichen Küstenstädtchen Swakopmund und weiter ins Erongo-Gebirge bevor wir in die erstaunlich vielfältige Tierwelt des Etosha Nationalparks eintauchen. Auch ein Besuch des Waterbergs mit seiner einzigartigen Flora und das Erlebnis AfriCat-Stiftung bei Okonjima dürfen nicht fehlen. Während dieser abwechslungsreichen Gruppenreise werden wir von einem Deutsch sprechenden Reiseleiter begleitet, welcher uns die Vielfalt und Schönheit Namibias näherbringen wird und viele interessante Geschichten zu erzählen hat.

Die Abkürzung zu Ihrer Naturreise?

Beratungstermin vereinbaren

Must do

Nachts den Sternenhimmel bestaunen

Lassen Sie sich auf keinen Fall den wirklich beeindruckenden Sternenhimmel über Namibia entgehen - aufgrund der geringen Lichtverschmutzung kann man hier die wahre Pracht der Milchstraße bestaunen und dieses Erlebnis wird man so schnell nicht mehr vergessen!

Reiseverlauf

1 Ankunft in Windhoek

Am Flughafen werden wir von unserem Reiseleiter abgeholt und zu unserer ersten Unterkunft mitten im Busch gefahren. Das private Naturreservat ist 6.000 ha gross und beherbergt etwa 1.600 wilde Tiere. Alle Bungalows haben eine prächtige Aussicht auf das Farmland am Fusse der Auas Berge. Wir können relaxen und unternehmen am Nachmittag eine erste Rundfahrt, auf der wir sicher viele Tiere sehen.

Fahrzeit ca. 1,5 Stunden (ca. 90 km)

nur Abendessen

  • Flughafentransfer
  • Geführte Farmrundfahrt

Auas Safari Lodge

2 Besuch der Kalahari Halbwüste

Wir geniessen den ersten Morgen in Namibia und lassen uns das Frühstück schmecken. Anschliessend fahren wir zur Kalahari Anib Lodge, die am Rande der Wüste Kalahari inmitten roter Dünen liegt. Am späten Nachmittag unternehmen wir eine Naturrundfahrt im offenen Geländewagen in den bis zu 30 m hohen roten Längsdünen mit typischer Flora und Fauna der Kalahari Wüste. Bei einem Drink geniessen wir einen unvergesslichen Sonnenunter-gang, bevor wir uns mit einem köstlichen Nachtessen vom Buffet verwöhnen lassen. Abends können wir am beleuchteten Wasserloch Tiere beobachten.

Fahrzeit ca. 3 Stunden (ca. 270 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Geführte Naturrundfahrt mit Sundowner

Kalahari Anib Lodge

3 Fahrt zur Namibwüste und Besuch des Sesriem Canyon

Über den landschaftlich spektakulären Tsarisbergpass geht in die Namib Wüste. Unterwegs lassen uns die traumhaften Landschaften am Namib Rand erahnen, was uns in den nächsten Tagen erwartet: die unglaublichen Weiten der Namibwüste mit vereinzelten Inselbergen und Dünenlandschaften. Am Nachmittag können wir bereits den Sesriem Canyon besichtigen.

Fahrzeit ca. 4-5 Stunden (ca. 310 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Besuch des Sesriem Canyon

A Little Sossus Lodge

4 Die höchsten Dünen der Welt und das unwirkliche Dead Vlei

Gleich früh morgens fahren wir ins Sossusvlei, zu den höchsten Dünen der Welt. Da die Sonne am Morgen noch recht tief steht, schimmern die hohen Sanddünen auf der einen Seite golden, gelb und rötlich, sind aber auf der anderen Seite dunkel und schattig. Dadurch hebt sich der Dünengrat messerscharf ab. Kleine Wanderung und Besichtigung des fotogenen Dead Vlei mit seinen abgestorbenen Baumstämmen. Anschliessend geht die Fahrt weiter Richtung Norden via Solitaire zu einer sehr interessanten Lodge.

Fahrzeit ca. 4 Stunden (ca. 270 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Besuch der höchsten Dünen der Welt
  • Wanderung und Besichtigung des Dead Vlei

Rostock Ritz Desert Lodge

Die Rostock Ritz Desert Lodge liegt weit weg vom Trubel der Städte und bietet ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Hier verbindet sich Gastfreundschaft mit atemberaubenden Naturerlebnissen. 19 Rundhäuser im afrikanischen Stil mit Bad und eigenem Balkon schmiegen sich unauffällig in die Umgebung ein und gestatten den Besuchern einen Blick über die grenzenlose Weite der Namib. (Fotos: Rostock Ritz Desert Lodge)

5 Auf gehts nach Swakopmund!

Wir passieren den Gaub- und Kuiseb-Canyon und durchqueren die zentrale Namib Wüste. Unterwegs sehen wir bestimmt Strausse, vielleicht aber auch Springböcke, Zebras und Oryxantilopen. Via Walvis Bay gelangen wir zur Küstenstadt Swakopmund, wo wir direkt am Meer übernachten. Abendessen in einem Restaurant mit Blick auf das Meer.

Fahrzeit ca. 4 Stunden (ca. 230 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

6 Bootsfahrt und Zeit zur freien Verfügung

Wir unternehmen eine sehr interessante Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay und erleben Robben, Delfine, Flamingos und Pelikane. Am Nachmittag haben wir Zeit, uns in Swakopmund umzusehen, zu shoppen oder in einem der deutschen Cafés einen Kuchen zu probieren. Es sind viele optionale Aktivitäten wie Fat-Bike-Touren, Sandboarding, Quad-Biking etc. möglich. Wir übernachten eine weitere Nacht in der Beach Lodge o.ä.

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Katamaran-Fahrt in der Lagune von Walvis Bay

7 Das wunderschöne Erongo Gebirge

Wir nehmen Abschied vom Meer und fahren zum Erongo-Gebirge. Im Norden sehen wir die majestätische Spitzkoppe, auch Matterhorn Namibias genannt, welche 600 Meter aus der Ebene ragt. Unsere Lodge liegt eingebettet zwischen riesigen Granitfelsen in der wildschönen Landschaft am Fusse der Erongo-Berge. Von unserem Bungalow haben wir einen herrlichen Ausblick auf die Savanne. Wir können am Pool entspannen, das herrliche Panorama geniessen oder einen kleinen Spaziergang unternehmen. 

Fahrzeit ca. 2,5 Stunden (ca. 200 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

Ai Aiba - The Rock Painting Lodge

Die Ai-Aiba - The Rock Painting Lodge liegt dramatisch vor imposanten Granitblöcken in den Ausläufern des Erongo-Gebirges. Die Lodge in Omaruru bietet Bergblick, ein Restaurant, eine Gemeinschaftslounge, eine Bar, einen Garten, einen ganzjährig geöffneten Außenpool und eine Terrasse. WLAN und die Privatparkplätze an der Lodge nutzen Sie kostenfrei.

8 Weiterfahrt in das Reich der Tiere

Heute möchten wir möglichst schnell zum Etosha Nationalpark. Der Park gehört zu den grossen Tierreservaten der Welt und gilt als einer der herausragendsten Wildparks Afrikas. Nach Ankunft in unserer heutigen Unterkunft beziehen wir unser Zimmer und wenn unsere Zeit es erlaubt, können wir bereits heute Nachmittag zu ersten Tierbeobachtungen in den Park fahren. Zurück in der Lodge können wir einen Drink zum Sonnenuntergang genießen.

Fahrzeit ca. 3,5 Stunden (ca. 300 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Geführte Pirschfahrt im Etosha NP

Etosha Safari Camp

9 Ausgiebige Tierbeobachtungen im Etosha NP

Spannende Tierbeobachtungen erwarten uns heute im Etosha Nationalpark. Wir haben Zeit, die verschiedenen Wasserstellen zu besuchen und unterwegs Tiere wie Giraffen, Kudus, Zebra, Oryx Antilopen, Schwarznasen Impala, Gnus, Springböcke, Strausse und mit etwas Glück sogar Löwen zu beobachten.

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Geführte Pirschfahrt im Etosha NP

10 Ein weiterer Tag im Reich der Tiere

Auch heute werden wir uns wieder auf die Pirsch begeben und den Etosha Nationalpark mit seiner artenreichen Tierwelt erkunden. Die Wasserstellen innerhalb des Parks ziehen gerade in den Trockenzeiten viele Tiere an und daher werden diese ein Fokus unserer Pirschfahrten sein. Wir übernachten eine weitere Nacht in der Mokuti Lodge o.ä.

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Geführte Pirschfahrt im Etosha NP

11 Weiterfahrt zum Waterberg

Wir verlassen die Tierwelt des Etosha Nationalparks und fahren via Tsumeb und Otjiwarongo zum legendären Waterberg. Der Waterberg ist ein Naturparadies mit einer einzigartigen Vegetation. Er ist bekannt für seine seltenen Tierarten, eine bunte Vogelwelt und seine grandiose Landschaft. Die Waterberg Guestfarm liegt am "Kleinen Waterberg", etwa 30 km vom Waterberg Nationalpark entfernt.

Fahrzeit ca. 3,5 Stunden (ca. 340 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

Waterberg Guest Farm

12 Besuch des Waterberg Hochplateaus

Morgens können wir mit unserem Reiseleiter auf das Waterberg Hochplateau wandern, auf der wir fast alle Bäume und Sträucher sehen, die es in Namibia gibt. Die herrliche Aussicht auf die weite Savanne ist unser Lohn für den Aufstieg. Nach unsere Wanderung fahren wir zu einem privaten Wildschutzgebiet vor den Toren Windhoeks. Hier werden wir uns bereits von unserem Reiseleiter verabschieden.

Fahrzeit ca. 4 Stunden (ca. 270 km)

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Wanderung auf das Waterberg Hochplateau

Okapuka Safari Lodge

13 Zeit zum Entspannen und letzte Pirschfahrt

Den heutigen Tag können wir am Pool unserer Unterkunft relaxen und die vergangenen Tage nochmal Revue passieren lassen. Am Nachmittag unternehmen wir eine letzte Pirschfahrt und können dabei hoffentlich noch einige schöne Tierbeobachtungen erleben. Wir übernachten eine weitere Nacht in der Okapuka Safari Lodge o.ä.

Frühstück, Mittag- und Abendessen

  • Geführte Pirschfahrt

14 Abschied von Namibia

Heute endet unsere Namibia Safari. Wir fahren nach Windhoek und haben je nach Abflugzeit vielleicht noch Zeit für einen letzten Stadtbummel. Anschliessende Fahrt zum Flughafen, von wo wir am Nachmittag oder Abend zurück nach Hause fliegen.

Fahrzeit ca. 1,5 Stunden (ca. 80 km)

Frühstück

  • Flughafentransfer

FAQ für Ihre Namibia Reise

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie vor Ort unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für Namibia?

Als Reiseveranstalter dürfen wir keine Impfempfehlungen aussprechen. Für Namibia sind zurzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Es ist ratsam, neben den Grundimpfungen wie Tetanus und Diphterie, auch Ihren Impfstatus von Hepatitis A und B überprüfen zu lassen. Zudem empfiehlt das Gesundheitsministerium von Namibia die Polioschutzimpfung für Reisen ins südliche Afrika. Wir empfehlen Ihnen, sich von Ihrem Arzt oder vom Tropeninstitut hinsichtlich Malariaprophylaxe beraten zu lassen, insbesondere wenn Sie die nördlichen Gebiete bereisen. Nehmen Sie genügend Mückenschutzmittel und lange Kleidung mit, um sich abends gegen Moskitos zu schützen.

Mit welcher Währung bezahlt man in Namibia?

Die offizielle Währung von Namibia ist der Namibia-Dollar (NAD). Es dürfen maximal 25000 NAD eingeführt werden. Der Südafrikanische Rand (ZAR) wird als gleichwertiges Zahlungsmittel akzeptiert. Fremdwährung darf uneingeschränkt eingeführt werden. Geld wechselt man am besten am Flughafen und in den Banken (Euro, Schweizer Franken) oder zieht es an Bankautomaten (EC-Maestro, Kreditkarten). Kreditkarten werden in den meisten Hotels und Lodges akzeptiert. Wechseln Sie die NAD wieder in Rand zurück, bevor Sie das Land verlassen, denn außerhalb der Landesgrenze können Sie den NAD nicht mehr umtauschen. Bitte stellen Sie vor der Reise bei Ihrer Bank sicher, dass Sie mit Ihrer Karte ausreichend Bargeld abheben können.

Welche Einreisebestimmungen gibt es für Namibia? Benötigt man ein Visum?

Sie benötigen für Namibia einen Reisepass, der mindestens sechs Monate über Ihr Rückreisedatum hinaus gültig ist und über zwei freie Seiten verfügt. Reisende mit einem Pass aus Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und Österreich benötigen kein Visum für Namibia. Bitte achten Sie darauf, dass das von den Einreisebehörden möglicherweise im Pass dokumentierte Ausreisedatum mindestens bis zum Tag der Rückreise gilt. Es ist besser, einen Tag länger im Einreiseformular anzugeben, falls der Rückflug Verspätung hat. Beachten Sie bitte auch die Einreisebestimmungen des Auswärtigen Amtes wenn Sie mit minderjährigen Kindern reisen. Beachten Sie dazu bitte die Bestimmungen des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de.

Was sollte ich auf meine Namibia Reise mitnehmen?

Für eine Reise nach Namibia sollten Sie an einige wichtige Dinge denken, um sicherzustellen, dass Sie gut vorbereitet sind und Ihre Reise genießen können. Hier sind einige Vorschläge, was Sie mitnehmen sollten:

  • Kleidung: Wenn Sie eine Reise nach Namibia planen, sollten Sie leichte und bequeme Kleidung einpacken, da das Klima in der Regel warm bis heiß ist. Baumwoll-T-Shirts, Shorts, Röcke, Kleider und luftige Hosen sind eine gute Wahl, um kühl und bequem zu bleiben. In den Abendstunden kann es in Namibia jedoch auch kühl werden, insbesondere in den Wintermonaten von Juni bis August. Daher sollten Sie auch eine leichte Jacke oder einen Pullover einpacken.
  • Kleidung Safari: Wenn Sie eine Safari planen, ist es ratsam, neutrale Farben wie Khaki, Beige oder Braun zu tragen, um sich in der Natur zu tarnen und die Wildtiere nicht zu stören. Vermeiden Sie leuchtende Farben oder Muster, da sie Tiere aufschrecken und vertreiben können.
  • Schuhwerk: Schließlich sollten Sie bequeme Schuhe mitbringen, insbesondere wenn Sie eine Safari planen oder lange Wanderungen unternehmen möchten. Ein Hut oder eine Mütze und Sonnencreme sind auch wichtige Utensilien, um sich vor der starken Sonne zu schützen.
  • Reiseadapter: In Namibia werden in der Regel Steckdosen des Typs D, M und C verwendet. Es ist daher ratsam, einen Reiseadapter mitzubringen, der zu diesen Steckdosen passt. Der Adapter sollte eine Eingangsspannung von 220-240 Volt akzeptieren, da dies die Standardspannung in Namibia ist.
  • Insektenschutzmittel: Malaria ist in Namibia ein Risiko in einigen Gebieten, daher sollten Sie Insektenschutzmittel mitnehmen und ggf. prophylaktische Medikamente einnehmen.
  • Kamera und Fernglas: Um die Tierwelt und Landschaften Namibias optimal zu genießen, sollten Sie eine Kamera und ein Fernglas mitnehmen.
  • Wasserflasche: Trinkwasser ist in Namibia nicht immer verfügbar, daher sollten Sie eine wiederverwendbare Wasserflasche mitbringen, um Wasser aufzufüllen und Hydratation zu gewährleisten.
  • Reisepass und Kopien: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Reisepass mitbringen und Kopien davon an verschiedenen Orten aufbewahren.

 

Was sollte ich beim Autofahren in Namibia beachten?

Beim Autofahren in Namibia gibt es einige Dinge zu beachten:

  • In Namibia wird auf der linken Straßenseite gefahren, was für Reisende aus Ländern mit Rechtsverkehr eine Umstellung sein kann. Achten Sie daher besonders auf Verkehrsschilder und Verkehrsregeln.
  • Viele Straßen in Namibia sind nicht asphaltiert, sondern bestehen aus Schotter oder Sand. Es ist wichtig, vorsichtig zu fahren und sich auf unerwartete Straßenbedingungen einzustellen.
  • Tankstellen sind in Namibia nicht so häufig wie in anderen Ländern. Es ist wichtig, rechtzeitig zu tanken und sicherzustellen, dass Sie genügend Treibstoff haben, um Ihre geplante Route zu fahren.

Weitere Tipps zum Autofahren in Namibia können Sie in diesem Reisebericht durchlesen.

 

Was für typischen Gerichte sollte ich auf meiner Reise nach Namibia unbedingt probieren?

Namibia bietet eine Vielzahl an einzigartigen kulinarischen Erfahrungen, die Sie unbedingt probieren sollten. Eine der bekanntesten lokalen Spezialitäten ist Biltong, das aus getrocknetem Fleisch (meist Rind, Strauß oder Wild) hergestellt wird und als Snack oder als Beilage zu anderen Gerichten serviert wird. Ein weiteres beliebtes Gericht ist Potjiekos, ein Eintopfgericht, das in einem gusseisernen Topf auf offenem Feuer zubereitet wird.

Das Grillen im Freien, auch bekannt als Braai, ist in Namibia sehr beliebt. Hierbei werden verschiedene Fleischsorten auf einem offenen Feuer gegrillt und mit Beilagen wie Maiskolben, Kartoffeln oder Brot serviert.

Oshifima, auch bekannt als Pap, ist ein weiteres traditionelles Gericht, das aus Maisbrei besteht und oft mit Fleisch, Gemüse oder Soße serviert wird. In den Küstenregionen gibt es außerdem frischen Fisch und Meeresfrüchte, die man unbedingt probieren sollte.

Namibia ist auch bekannt für seine tollen Weine. Eine Weinprobe in einer der vielen Weingüter des Landes sollten auf Ihrer Liste stehen.

Insgesamt bietet Namibia eine einzigartige Mischung aus afrikanischen, europäischen und südafrikanischen Einflüssen, die sich in seiner Küche widerspiegeln. Es gibt viele Möglichkeiten, lokale Spezialitäten zu probieren und in den verschiedenen Restaurants und Cafés zu genießen.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum in Costa Rica pflanzen.

Doch lieber eine andere Namibia Reise?

Hier unsere flexibel anpassbaren Reisevorschläge oder Verlängerungen

Überzeugt? Oder ist noch ein Wunsch offen?

Beratungstermin vereinbaren

  • Jeder Reisevorschlag ist flexibel anpassbar
  • Lassen Sie uns gemeinsam diese Reise zu Ihrer
    perfekten Naturreise machen

Hallo, ich bin Christian Seifert, Ihr Afrika Experte

Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen