Wildes Costa Rica | Costa Rica Naturreise - travel-to-nature
Wildes Costa Rica

Costa-Rica-Naturreise für Tierbeobachter und aktive Reisende

Must Do

Lassen Sie sich in unserer La Tigra Rainforest Lodge zeigen, wie man „Bizcochos“ herstellt. Das ist ein einfach nachzukochendes Gebäck, das bei den Einheimischen Kultcharakter hat. Die Eier werden direkt aus dem Hühnerstall geholt. Alicia, unsere Köchin, verrät Ihnen ihr Hausrezept.

Freuen Sie sich auf:

  • Deutsch sprechender, naturkundlich ausgebildeter Reiseleiter 
  • Krokodile in freier Wildbahn sichten
  • Besuch einer tierreichen Hacienda
  • Walbeobachtung
  • Boots- und Kajaktouren
  • Corcovado-Trekking
  • Schnorcheln am Riff

Tour Special

  • Pflanzen Sie Ihren eigenen Regenwaldbaum! In unserem Projekt „Reserva Bosque La Tigra“ vermessen wir Ihr Bäumchen mit GPS und kümmern uns drei Jahre lang darum. Wir halten Sie über das Wachstum auf dem Laufenden; danach wird der Baum der Natur überlassen. Hier erfahren Sie mehr darüber
  • Wir haben auf dieser Reise sehr gute Chancen, einen Tapir zu sehen! Aber nicht nur ihn, wir machen uns auf die Suche nach vielen anderen wilden Tieren. 

Leise bewegt sich unsere Gruppe am einsamen Sandstrand von Corcovado, die Palmen reichen bis zum Strand, wir folgen seltsamen Spuren im warmen Sand. Der Reiseleiter stoppt und zeigt aufgeregt in Richtung eines kleinen Buschs. Was soll da sein? In Costa Rica kann man immer viele Tiere sehen, selbst wenn man 14 Tage den Reisebus nicht verlassen würde. Wer dagegen mal richtig viele und richtig seltene Tiere sehen möchte, der muss raus in die Wildnis, mit uns wandern und Boot fahren. Die Tierwelt will ein Stück weit „erarbeitet“ werden! Diese Costa-Rica-Naturreise richtet sich ganz speziell an Tierbeobachter und an Menschen, die im Urlaub gerne aktiv sind. Sie ist auch als sinnvolle Ergänzung gedacht, für Gäste, die bereits in Costa Rica waren. Wir besuchen die schönsten und wichtigsten, aber auch wenig frequentierte und unbekannte Regionen Costa Ricas. Und wir konzentrieren uns auf die Schönheit der Natur. Natürlich legen wir großen Wert auf die Vogelwelt, aber wir werden uns auch den hochinteressanten Säugetieren, Amphibien, Reptilien und seltenen Pflanzen widmen. 

Reisebeschreibung

Willkommen in Costa Rica! Am Flughafen in San José angekommen, erwartet uns bereits ein Transfer, der uns in das etwa elf Kilometer entfernte Hotel bringt. Gegen 18 Uhr Ortszeit erwartet uns ein Treffen mit unserem Reiseleiter Alvaro, ein waschechter Tico, der schon seit vielen Jahren Teil unserer travel-to-nature-Familie ist. Er gibt uns einen kurzen Programmüberblick in lockerer Begrüßungsrunde, bevor wir ein wohlverdientes, leckeres Abendessen genießen dürfen.

Hotelinformationen

Villa Los Candiles

  • Abendessen inklusive
Costa Rica Krokodil

Der tropische Tag der Costa Rica Naturreise beginnt mit einem frischen, aromatischen costa-ricanischen Kaffee. Langsam gleiten wir mit unserem überdachten Boot über den Fluss. Riesige Spitzkrokodile sonnen sich faul auf den Sandbänken am Ufer. Wir schaudern etwas, wenn ein solcher Riese neben unserem Boot ins Wasser gleitet. Nebenbei hört man ab und an das Krächzen der Hellroten Aras, die über unsere Köpfe fliegen. Am Flussufer tummeln sich außerdem verschiedene Reiherarten und Eisvögel, während Leguane und Brüllaffen uns von den Bäumen aus beobachten.

Hotelinformationen

Hacienda la Pacifica

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Bootstour zu den Krokodilen
Dauer: ca. 3,5 Std., Schwierigkeit: einfach (keine Vorkenntnisse erforderlich)

Costa Rica Speerreiher

Den heutigen Tag nutzen wir, um die ebenso tier- wie pflanzenreiche Umgebung und den Trockenwald zu erkunden. Das Gelände der Hacienda ist so riesig, dass man es fast nicht an einem Tag erwandern kann. Alvaro führt uns geschickt und sicher über die Pfade des Landguts, vorbei an den Becken der Fischzucht, an denen auch Reiher und Jabirus – die größten Vögel des Landes – gerne ihre Frühstückspause verbringen. Insgesamt wandern wir hier gut zehn Kilometer.
 

Hotelinformationen

Hacienda la Pacifica

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 3-4 Std., Länge: 10 km, Schwierigkeit: mittel (leicht hügeliges Gelände, +/- 500 Hm)

Costa Rica Vulkan Arenal Wolkendeckel

Es geht um den Arenal-See herum bis zum Lago de Cote. Der glücklicherweise wenig bekannte See lädt uns zu einer tollen Umrundungswanderung von ca. neun Kilometern durch Sekundärregenwald ein. Nach einem Mittagessen setzen wir den Weg unserer Costa Rica Naturreise fort bis La Fortuna am Fuße des imposanten Feuerbergs. Das kleine, stilvolle Hotel Casa Luna liegt direkt an den Ausläufern des Vulkans Arenal. Nicht nur deshalb ist es für uns erste Wahl, sondern auch, weil das Hotel uns nach unseren langen Wanderungen ein stilvolles Ambiente zur Erholung bietet. 

Casa Luna Hotel and Spa

Am Fuße des Vulkan Arenal bietet Ihr Hotel eine Oase der Erholung. Das ökologisch geführte Hotel verfügt über gemütlich eingerichtete Zimmer mit zwei Queen Size Betten. Vom Zimmerfenster aus hat man einen tollen Blick auf den Vulkankegel des Arenal, wenn sich dieser nicht hinter einer Wolke versteckt. Im Pool mit Jacuzzi können Sie sich herrlich entspannen oder einen kleinen Rundgang durch den hoteleigenen Garten unternehmen.

Hotelausstattung
  • WLAN (kostenfrei)
  • Wellnessbereich
  • Bar
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Zimmerservice
  • Safe
  • Spa
  • Pool
  • Jacuzzi
  • Wäscheservice
  • Parkplatz
Zimmerausstattung
  • TV
  • Gartenblick
  • Privates Badezimmer
  • Safe
  • Ventilator
  • Klimaanlage
  • Balkon
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 3-4 Std., Länge: 9 km, Schwierigkeit: mittel (hügeliges, teils steiles Gelände, +/- 300 Hm)

Costa-ricanische Schulkinder beim Baum pflanzen in La Tigra, Costa Rica

Wir fahren in das nahe gelegene Aufforstungsprojekt von travel-to-nature. Auf dem Gelände der La Tigra Rainforest Lodge und des Reserva Bosque La Tigra gibt es viele, gut beschriftete Wanderwege. Wir wandern hier rund acht Kilometer und werden unseren eigenen Baum pflanzen. Am Abend unternehmen wir eine Nachtwanderung über das Gelände der Lodge, um die nachtaktiven Tiere zu suchen. Das Regenwaldprojekt ist in Gemeinschaftsarbeit der costa-ricanischen Firma Cerro de Oro und travel-to-nature entstanden. Hier erfahren Sie mehr über das Projekt

La Tigra Rainforest Lodge

Ihre heutige Unterkunft bietet Ihnen Dschungelfeeling pur! Die La Tigra Rainforest Lodge liegt inmitten des tropischen Regenwaldes – perfekt, um Tiere von der urigen Holzterrasse aus zu beobachten. Genießen Sie den unverstellten Blick in die Natur sowie das Zirpen und das Froschkonzert in der Nacht! Sie schlafen in Baumhäusern, die aus einheimischem Holz und anderen Naturmaterialien erbaut und eingerichtet sind. Jedes verfügt über ein eigenes Bad mit Dusche/WC und zwei separate Betten, die teilweise doppelstöckig sind. Die Baumhäuser befinden sich in angenehmer Entfernung zueinander, sodass für ausreichend Privatsphäre gesorgt ist. Im angeschlossenen Restaurant wird Ihnen hervorragende, costa-ricanische Küche serviert. Viele Zutaten stammen aus dem hauseigenen Permakulturgarten, in dem frische, landestypische Gemüse- und Obstsorten sowie Kräuter wachsen. Wer möchte, unternimmt eine kleine Wanderung durch den Regenwald. Der Pfad ist beschildert und beginnt direkt neben der Unterkunft.

Hotelausstattung
  • WLAN (kostenfrei)
  • Badeteich
  • Aktivitäten für Kinder
  • Rezeption
  • Restaurant
Zimmerausstattung
  • Regenwaldblick
  • Moskitonetz
  • Privates Badezimmer
  • Terrasse
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 3-4 Std., Länge: 8 km, Schwierigkeit: mittel (hügeliges, selten steiles Gelände, +/- 400 Hm)

Nachtwanderung
Dauer: ca. 2 Std., Länge: 2-3 km, Schwierigkeit: einfach (hügeliges, selten steiles Gelände, +/- 200 Hm)

Costa Rica Dreizehenfaultier

Heute hält unsere Costa-Rica-Naturreise eine besonderes Erlebnis bereit. Noch vor Erreichen der nächsten Lodge geht es in die Kajaks. Das Befahren des Flusses „Tres Amigos“ ist einfach, er fließt langsam und gemächlich. Wir werden viele Wasservögel sehen, vielleicht Wasserotter und sicherlich Krokodile. Auch Nasenbären, Faultiere, Waschbären, Tukane sowie mit etwas Glück Soldaten-Aras und den seltenen Agami-Reiher. Nur gelegentlich lassen sich die scheuen Jaguare und Pumas sichten, aber nichts ist hier unmöglich... Wer keine Kajaktour machen möchte, kann wunderbar auf Fotopirsch gehen. 
 

Maquenque Eco-Lodge

Ihre Unterkunft ist eine ökologisch geführte Lodge inmitten des Maquenque National Wildlife Refuge. Umgeben von einem 60 Hektar großen tropischen Garten – in dem über 410 Vogelarten beheimatet sind – und dem Río San Carlos, genießen Sie die Ruhe in einem der 14 freistehenden Bungalows. Nach einem ereignisreichen Tag können Sie sich einfach die Hängematte auf der Terrasse legen und den Blick durch den Regenwald schweifen lassen.

Hotelausstattung
  • Bar
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Pool
  • Tourdesk
  • Garten
  • Wäscheservice
Zimmerausstattung
  • Regenwaldblick
  • Terrasse
  • Ventilator
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Kajaktour
Dauer: ca. 3-4 Std., Schwierigkeit: einfach (kein Wildwasser, Schwimmkenntnisse vorausgesetzt)

Costa Rica Blue Jeans Frosch

Wir starten zu einer schönen Wanderung durch den Urwald, durch Primär- und Sekundärregenwald und durch mehrere Feuchtgebiete, die unzähligen Tieren eine Heimat bieten. Wir wandern ca. sieben Kilometer weit auf Dschungelpfaden. Mitunter wird es matschig sein und mal einen Schauer geben – das gehört im Regenwald einfach dazu. Wir riechen die feuchte Erde und lauschen dem unglaublichen Konzert von Zikaden, Fröschen und Vögeln. Auch heute erwarten wir, viele Tiere zu sehen, die wir bereits am Vortag beschrieben haben.

Maquenque Eco-Lodge

Ihre Unterkunft ist eine ökologisch geführte Lodge inmitten des Maquenque National Wildlife Refuge. Umgeben von einem 60 Hektar großen tropischen Garten – in dem über 410 Vogelarten beheimatet sind – und dem Río San Carlos, genießen Sie die Ruhe in einem der 14 freistehenden Bungalows. Nach einem ereignisreichen Tag können Sie sich einfach die Hängematte auf der Terrasse legen und den Blick durch den Regenwald schweifen lassen.

Hotelausstattung
  • Bar
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Pool
  • Tourdesk
  • Garten
  • Wäscheservice
Zimmerausstattung
  • Regenwaldblick
  • Terrasse
  • Ventilator
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 3-4 Std., Länge: 7 km, Schwierigkeit: mittel (relativ hügeliges, teils matschiges Gelände, +/- 300 Hm)

Wir verlassen dieses kleine Paradies und setzen mit dem Boot wieder über den Rio San Carlos. Wir reisen weiter nach Sarapiqui. Hier lassen wir unseren Gaumen bei einer wunderbaren Schokoladentour im La-Tirimbina-Reservat verwöhnen. Achtung: Bei zu viel Nascherei übernehmen wir keine Verantwortung für Energieschübe und einen Glücksflash! Anschließend führt uns unsere Costa-Rica-Naturreise weiter an die Südkaribikküste mit ihren hellen Sandstränden, karibischen Rhythmen, kleinen Restaurants und Bars sowie einem Nationalpark von unvergleichlicher Schönheit.

La Casa de Las Flores
Costa Rica Casa de las Flores Garten mit Pool

Ihre Unterkunft liegt im Zentrum von Cahuita und ebenso nur rund 200 Meter entfernt vom Eingang des Cahuita Nationalparks. Dort finden Sie malerische weiße Sandstrände, den tiefblauen Atlantik und wunderschöne Korallenriffe – perfekt zum Entspannen. Die Casa de las Flores ist ein idealer Ausgangspunkt für allerlei Unternehmungen, da alles fußläufig zu erreichen ist. Übernachten werden Sie in einem der 10 geräumigen Zimmer, die mit zwei Queen-Size-Betten ausgestattet sind. Der kleine Pool steht nach einem ereignisreichen Tag zur Erfrischung bereit. 

Hotelausstattung
  • Lounge
  • Rezeption
  • Pool
  • Garten
Zimmerausstattung
  • Klimaanlage
  • Frühstück inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Schokoladentour
Dauer: ca. 3-4 Std., Länge: 3 km, Schwierigkeit: einfach (+/- 100 Hm)

Costa Rica Sandstrand Brandung

Noch vor der großen Hitze brechen wir zur Wanderung in den Nationalpark auf. Schon am Eingang lassen sich häufig die ersten Kapuzineraffen oder Faultiere entdecken. Kleine Besonderheiten wie die gelbe Greifschwanzlanzenotter entdeckt Alvaro mit seinem geschulten Auge für uns im Unterholz. Die Wanderung führt auf einem Pfad die Küste entlang, vorbei an einsamen Stränden, Flussmündungen und durch Küstenwald. Einige Stellen laden zum Baden im warmen Atlantik ein. Nach ca. zehn Kilometern wird uns langsam sehr warm, da kommt eine Erfrischung im Meer gerade recht.

La Casa de Las Flores
Costa Rica Casa de las Flores Garten mit Pool

Ihre Unterkunft liegt im Zentrum von Cahuita und ebenso nur rund 200 Meter entfernt vom Eingang des Cahuita Nationalparks. Dort finden Sie malerische weiße Sandstrände, den tiefblauen Atlantik und wunderschöne Korallenriffe – perfekt zum Entspannen. Die Casa de las Flores ist ein idealer Ausgangspunkt für allerlei Unternehmungen, da alles fußläufig zu erreichen ist. Übernachten werden Sie in einem der 10 geräumigen Zimmer, die mit zwei Queen-Size-Betten ausgestattet sind. Der kleine Pool steht nach einem ereignisreichen Tag zur Erfrischung bereit. 

Hotelausstattung
  • Lounge
  • Rezeption
  • Pool
  • Garten
Zimmerausstattung
  • Klimaanlage
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 4 Stunden, Länge: 10 km, Schwierigkeit: einfach (relativ ebenes Gelände, +/- 200 Hm)

Genug der entspannten Atmosphäre! Wir verlassen die Karibik frühmorgens und begeben uns in unbekanntere Gefilde. Bei Pejibaye gelangen wir auf eine Schotterpiste, sechs Kilometer bis zu unserer ländlichen Unterkunft El Copal. Von diesen Kilometern können wir je nach Lust, Laune und Klima vier Kilometer wandern. Einsam, einfach und erstaunlich ist die kleine Albergue. Wir haben hier keinen Strom und keinen Handyempfang (bis auf eine einzige Stelle, die sogenannte „Telefonzelle“). Das Reserva El Copal haben wir ausgesucht, weil es ein sehr unterstützenswertes Projekt ist. Hier haben sich lokale Familien aus den Bezirken Pejibaye, El Humo und Taus im Jahr 1998 zusammengeschlossen, um in Eigeninitiative 160 Hektar tropischen Regenwald zu schützen.

Hotelinformationen

Reserva El Copal

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 2 Std., Länge: 4 km, Schwierigkeit: einfach (hügeliges Gelände, +/- 200 Hm)

Costa Rica Nebelwald

Die klare Bergluft weckt uns vermutlich früh am heutigen Tag der Costa-Rica-Naturreise. Nach dem frühen Frühstück starten wir zu einer 14-Kilometer-Wanderung bis nach Tapanti. Wir laufen durch wundervolle Natur mit steilen Berghängen, nebelverhangenen Wäldern und gigantischen Ausblicken. Im kleinen Ort Tapanti wartet unser Bus und wir fahren weiter in das malerische Orosi-Tal. In Cartago besichtigen wir die Basilica de los Angeles, das schönste Gotteshaus des Landes. Am späten Nachmittag geht es weiter bis zu unserer nächsten Unterkunft in San Gerardo de Dota.

Hotelinformationen

Savegre Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 4-5 Std., Länge: 14 km, Schwierigkeit: schwer (hügeliges, teils steiles Gelände, +/- 1200 Hm)

Wanderung am Cerro Chirripo Costa Rica

Die gute Luft der Berge macht uns wieder wach für die nächste Wanderung. Wir laufen durch den mystischen Nebelwald, wo sich der Berg Cerro Buena Vista befindet. Während der Wanderung genießen wir ganz bewusst und aufmerksam die Einsamkeit des Waldes. Flechten, Moose und Bromelien bestimmen das Bild. Ab und zu lässt sich der farbenfrohe Quetzal – schillernder Göttervogel der Mayas – zwischen den Ästen erblicken.

Hotelinformationen

Savegre Lodge

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 3-4 Stunden, Länge: 13 km (bergab), Schwierigkeit: schwer (hügeliges, teils steiles Gelände, +/- 1600 Hm)

Costa Rica Nasenbär

Unsere Costa-Rica-Naturreise führt uns heute bis ganz in den Südwesten Costa Ricas auf die Halbinsel Osa. Hier finden wir den größten Naturschatz des Landes: den legendären Corcovado-Nationalpark. Wir steigen in ein Boot um. Zunächst gelangen wir den Rio Sierpe hinauf, vorbei an Mangrovenwäldern. An der Flussmündung treffen wir auf das offene Meer. Entlang der Küstenlinie werden wir in unsere nächste Lodge gebracht. Am späten Nachmittag können wir endlich ein Bad im Pazifik nehmen. Bei gutem Wetter genießen wir einen traumhaften Sonnenuntergang über dem Pazifik.

Hotelinformationen

Rancho Corcovado

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Springender Delfin in Costa Rica

Heute entspannen wir und sammeln Kräfte für unsere große Wanderung am nächsten Tag. Wir können den Tag am Strand spazieren gehen, im Meer baden oder einfach mit Alvaro auf die Suche nach Tieren gehen. Wer noch Lust auf Aktivitäten hat, der mag vielleicht eine optionale Tour zur Isla del Caño unternehmen. Dabei lassen sich schon während der Überfahrt manchmal Delfine oder Buckelwale beobachten. Beim Schnorcheln beobachten wir Stachelrochen, kleine Riffhaie und mit etwa Glück sogar Meeresschildkröten.
 

Hotelinformationen

Rancho Corcovado

  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Costa Rica Bairds Tapir

Ein Boot bringt uns nach Sirena. Bevor die tropische Sonne voll am Himmel steht, wandern wir los in Richtung La Leona. Diese Wanderung ist bei einer Luftfeuchtigkeit von ca. 98 % und Temperaturen von meist über 32 °C eine richtige Herausforderung. Der Wanderweg führt entlang der Küste, mal direkt am Strand entlang, mal durch den Küstenwald. Fast 20 Kilometer werden wir heute zurücklegen, Flüsse durchqueren und einsame Traumstrände entdecken. Hier sind wir mitten im Lebensraum von Tapiren, Pumas und unzähligen weiteren Säugetieren, Insekten, Vögeln und Reptilien. Nicht umsonst ist der Corcovado-Nationalpark eines der artenreichsten Gebiete unserer Erde. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit erreichen wir die La Leona Eco Lodge. 

La Leona Eco Lodge

Ihre Lodge wird von der Familie Morales-Polanco nach nahhaltigen und ökologischen Standards bewirtschaftet und befindet sich in nächster Nähe zum Corcovado Nationalpark. Sie schlafen in komfortablen Zelten in Queen Size- oder Twin Betten. Alle Zelte verfügen über ein Badezimmer und eine gemütliche Veranda von der Sie den Blick in die Natur schweifen lassen können. So übernachten Sie mitten im Wohnzimmer der Natur. 

Hotelausstattung
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Tourdesk
  • Garten
Zimmerausstattung
  • Terrasse
  • Garten- oder Meerblick
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 8-10 Std., Länge: 20 km, Schwierigkeit: einfach (ebenes, sandiges Gelände, +/- 100 Hm)

Costa Rica Sandstrand Brandung

Wir gehen ein paar Schritte und schon liegt der unendliche, blaue Pazifik vor uns. Die Wellen sind hier heftig, aber trotzdem können wir die Füße noch vor dem Frühstück ins kühle Nass halten. Dieser Tag ist ein Ruhetag. Alvaro läuft mit uns am Strand entlang und hält nach Tieren Ausschau. Wir liegen faul in der Lodge und lesen Bücher oder lassen uns einfach auf die einmalige Natur ein. Abschalten und die Seele baumeln lassen ist heute bei der Costa-Rica-Naturreise angesagt!

La Leona Eco Lodge

Ihre Lodge wird von der Familie Morales-Polanco nach nahhaltigen und ökologischen Standards bewirtschaftet und befindet sich in nächster Nähe zum Corcovado Nationalpark. Sie schlafen in komfortablen Zelten in Queen Size- oder Twin Betten. Alle Zelte verfügen über ein Badezimmer und eine gemütliche Veranda von der Sie den Blick in die Natur schweifen lassen können. So übernachten Sie mitten im Wohnzimmer der Natur. 

Hotelausstattung
  • Rezeption
  • Restaurant
  • Tourdesk
  • Garten
Zimmerausstattung
  • Terrasse
  • Garten- oder Meerblick
  • Frühstück inklusive
  • Mittagessen inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 1-2 Std., Länge: 3 km, Schwierigkeit: einfach (ebenes, sandiges Gelände, +/- 100 Hm)

Costa Rica hellroter Ara

Nach dem Frühstück spazieren wir etwa 3 Kilometer zu Fuß am Strand entlang bis nach Carate. Hier schwingen wir uns auf die Ladefläche von Pick-ups oder in einen Kleinbus und werden bis nach Puerto Jiménez gebracht. Gemeinsam treten wir die Rückfahrt in das Zentraltal an.

Hotelinformationen

Villa Los Candiles

  • Frühstück inklusive
  • Abendessen inklusive
Aktivitäten

Wanderung
Dauer: ca. 1 Std., Länge: 3 km, Schwierigkeit: einfach (ebenes, sandiges Gelände, +/- 100 Hm)

Anflug auf San Jose in Costa Rica

Je nach Abflugzeit können wir noch ein leckeres Frühstück im Hotel genießen, bevor es im Laufe des Tages (ca. 4 Stunden vor Abflug) in Richtung Flughafen geht. Der Transfer ist inklusive. Wir wünschen eine gute Heim- oder Weiterreise mit vielen schönen Erinnerungen an Ihre Costa-Rica-Naturreise!

  • Frühstück inklusive

Termine & Preise

Reisezeit 2019 Dauer Preis p.P. im DZ EZ Verfügbarkeit
10. Feb – 27. Feb 18 Tage Preis p.P. im DZ 3.590,00 € EZ 4.240,00 € anfragen verfügbar
18. Mär – 04. Apr 18 Tage Preis p.P. im DZ 3.590,00 € EZ 4.240,00 € anfragen verfügbar
25. Apr – 12. Mai 18 Tage Preis p.P. im DZ 3.590,00 € EZ 4.240,00 € anfragen verfügbar
07. Jul – 24. Jul 18 Tage Preis p.P. im DZ 3.490,00 € EZ 4.090,00 € anfragen verfügbar
12. Aug – 29. Aug 18 Tage Preis p.P. im DZ 3.490,00 € EZ 4.090,00 € anfragen verfügbar

Alle unsere Gruppenreisen können auch privat für Sie und Ihre Freunde zu Ihrem Wunschdatum durchgeführt werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit). Kontaktieren Sie uns um Verfügbarkeit und Preis zu erfahren!

Verlängerungen & Kombinationsmöglichkeiten

Enthaltene Leistungen:
  • Transfer im klimatisierten, privaten Kleinbus vom 1. bis zum 17. Tag
  • Qualifizierte, lokale Deutsch sprechende Reiseleitung vom 1. bis zum 17. Tag
  • 17 Übernachtungen im Doppelzimmer in landestypischen, naturnah gelegenen Hotels und Lodges
  • Vollpension während der Reise außer am 8. und 17. Tag
  • Aktivitäten, Nationalparkgebühren und Eintrittspreise gemäß Detailprogramm
  • Pflanzen eines Baums im La-Tigra-Regenwaldreservat
  • Transfer vom Hotel zum Flughafen am Abreisetag (nicht bei selbst gebuchten Flügen oder einer individuellen Verlängerung)
  • Reiseunterlagen
  • Betreuung durch unsere Agentur vor Ort
Nicht enthaltene Leistungen:
  • Interkontinentalflug mit Condor o.ä. (wir senden Ihnen gerne ein Angebot zu)
  • Rail&Fly-Ticket, Sitzplätze, Sondermenüs (gegen Aufpreis zubuchbar)
  • Sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Als optional ausgeschriebene Aktivitäten und Eintrittspreise
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen
Sonstiges:

Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen, sind zwar nicht vorgesehen, behalten wir uns jedoch vor. Bitte bedenken Sie, dass Sie in Mittelamerika unterwegs sind; nehmen Sie das Detailprogramm bitte als Vorschlag und nicht als Checkliste, was jeden Tag passieren muss. Wenn das Programm umgestellt wird, dann nur zu Ihren Gunsten – der Charakter der Reise bleibt natürlich erhalten!

Die Costa-Rica-Reise „Wildes Costa Rica“ ist eine Gruppenreise mit 4 – 8 Personen. Sollte die erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis vier Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Wir versuchen grundsätzlich, die Reise trotzdem durchzuführen. Falls dies nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen gerne ein schönes Alternativangebot.

Zusatzinfos:
  • Anforderung der Reise: mittel-schwer
  • Wanderungen bis max. 20 Kilometer
  • Tropentauglichkeit erforderlich

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK