Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel

"Costa Rica ist das perfekte Land für eine Reise mit der Familie"

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.294 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erlebnisse, die begeistern:

  • Unsere längste Costa Rica Gruppenreise, speziell für Familien und Naturliebhaber
  • Vom südlichen Zentralpazifik bis in den Norden des Landes und weiter an die Karibik
  • Regenwaldabenteuer zu Fuß, mit dem Boot und rauschend durch die Luft
  • Highlights und besondere Naturschätze
  • Vielseitige Tierbeobachtungsmöglichkeiten
  • Hin und wieder freie Tage zur individuellen Gestaltungsmöglichkeit

Überblick Reiseroute

✈ Tag 1 San Jose
Tag 2-3 Dominical
Tag 4-5 Monteverde
Tag 6-7 Rincon de la Vieja
Tag 8-10 Fortuna, Arenal
Tag 11-12 La Tigra
Tag 13-14 Boca Tapada
Tag 15-18 Puerto Viejo de Talamanca
Tag 19 San Jose
✈ Tag 20 Heimflug

Tour Special

Natureindrücke für alle Altersklassen

Bootstouren, leichte Wanderungen, Touren zum Mitmachen, wie ein kleiner Einsteigerkochkurs und der Farmbesuch. Hier kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Alles begleitet von einem Deutsch sprechenden, einheimischen Reiseleiter, der auch versteckte Naturbewohner für Sie aufspürt.

Entdecken Sie das faszinierende Costa Rica auf einer unvergesslichen Familienreise, die Sie in 20 Tagen durch die Vielfalt des Tropenparadieses führt! Unsere Route beginnt in der pulsierenden Hauptstadt San Jose, von wo aus wir uns auf den Weg in Richtung Dominical machen, unser erster Kontakt mit dem Pazifik, aber auch dem dichten Regenwald. Die nächste Station ist Monteverde, wo uns die atemberaubenden Hängebrücken und das aufregende Canopy-Abenteuer inmitten des üppigen Nebelwaldes erwarten. Anschließend geht es zum Rincon de la Vieja. Hier haben wir Gelegenheit, in den erholsamen Thermalquellen zu entspannen und optional auf einer abenteuerlichen Regenwaldrutsche die Natur hautnah zu erleben. Die faszinierende vulkanische Aktivität des Landes wird uns weiter in Staunen versetzen, dann geht es ins Regenwaldprojekt La Tigra, wo wir erfahren, wie wichtig der Schutz dieser einzigartigen Umgebung ist und was man in 20 Jahren Naturschutz erreichen kann. Unvergessliche Abenteuer warten auf uns bei der nächtlichen Froschsuche und dem Pflanzen des eigenen Regenwaldbaumes. In Boca Tapada erwartet uns eine spannende Bootstour auf dem Rio San Carlos, bevor sich die Naschkatzen besonders auf die Schokoladentour freuen.

Die Südkaribik mit einem Hauch von Jamaikaflair krönt den Abschluss der Reise. Wir durchlaufen den Regenwald am Strand von Cahuita und Gandoca Manzanillo. Hier können wir auch entspannte Strandtage genießen und das unvergleichliche Zusammenspiel von Regenwald und karibischem Flair erleben.

Diese erlebnisreiche Familienreise bietet Ihnen eine perfekte Mischung aus Abenteuer, Natur, kulturellen Aspekten und Entspannung, die Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Costa Rica erwartet Sie mit offenen Armen!

You can do MOOR!
Mit dieser Reise hilfst du uns, die Doppelschnepfe nach Litauen zurückzubringen.

Erfahre hier mehr >

Must do

Imposante Meeressäuger hautnah

Für alle, die das Meer und seine Bewohner lieben, empfehlen wir an Tag 3 eine Halbtagestour zur Delfinbeobachtung. Im Juli beginnt am südlichen Pazifik außerdem die Walsaison, die im August und September ihren Höhepunkt erreicht. Die Tour kann für 120,00 Euro pro Person vorgebucht werden (Kinder bis 8 Jahre zahlen den halben Preis).

Reiseverlauf

???????????????????????????????

1 Willkommen in Costa Rica

Unser Abenteuer beginnt und alle machen sich auf den Weg nach Costa Rica! Schon am Flughafen werden wir von lebendigen Bildern der costaricanischen Flora und Fauna empfangen, die uns auf die kommenden Erlebnisse einstimmen. Nachdem wir das Terminal verlassen haben, werden wir mit einem privaten Transfer nach San José gebracht. Dort beziehen wir unser Hotel und haben die Gelegenheit, den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. So können wir uns vom langen Flug erholen und schon einmal alle Familien kennenlernen. 

Keine Verpflegung

  • Transfer zum Hotel

Hotel Park Inn

Das Park Inn San Jose by Radission befindet sich in der gleichnamigen Hauptstadt Costa Ricas und liegt etwa 2km von den bekanntesten Sehenswürdigkeiten entfernt. Annehmlichkeiten der Unterkunft sind ein eigenes Restaurant, ein kleiner Außenpool und ein Fitnessraum. Die Zimmer verfügen über Minibar, Kaffeemaschine, Fernseher und ein privates Badezimmer. 

2 Krokodile, Wasservögel und der Pazifik

Nach einem gemeinsamen Frühstück mit den Reieseleiter startet unsere Familienrundreise durch Costa Rica. Wir steigen in den Tourbus und fahren zunächst etwa 1,5 Stunden in die Region Carara. Auf dem Tarcoles Fluss steht eine Krokodilsafari an. Neben großen Krokodilen sehen wir mitunter auch Wasservögel, rote Aras oder Affen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Anschluss geht die Fahrt noch etwa zwei Stunden weiter südlich bis Dominical. Am Nachmittag können wir uns in einem der beiden Pools erfrischen, einen Ausflug zum etwa einen Kilometer entfernten Strand unternehmen oder den tropischen Garten erkunden. In Dominical übernachten wir heute und morgen. 

Frühstück und Mittagessen

  • Transfer nach Dominical
  • Safari Float auf dem Tarcoles Fluss auf dem Weg

Villas Río Mar

Das Villas Rio Mar begrüßt seine Gäste mit Zimmern in drei Kategorien, einem Bade-, sowie einem Schwimmpool und einem bunten tropischen Garten ca. 1km außerhalb des kleinen Surferortes Dominical. 

3 Ein freier Tag zu Land oder Wasser

Einige von uns mögen es vielleicht lieber ruhiger und möchten einen Tag am Pool oder Strand verbringen, andere möchten heute etwas mehr erleben. Der Reiseleiter steht für die Planung des Tages gerne zur Verfügung und hilft beim Buchen optionaler Touren. Hier haben wir die Möglichkeit, an einer optionalen Wal- und Delbeobachtungstour teilzunehmen und die majestätischen Meeressäuger in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben, aber auch die Nauyaca-Wasserfälle und verschiedene Reservate sind einen Besuch wert. 

Frühstück

  • Wal- und Delfinbeobachtung (optional)
  • Besuch der Hacienda Barú (optional)

4 Auf in die mystische Bergwelt von Monteverde

Heute staunen wir nicht schlecht. Während der etwa vierstündigen Fahrt schauen wir immer wieder aus dem Fenster und merken, wie sich die Natur nach und nach verändert. Langsam wird es kurviger und etwas kühler, denn es geht in den märchenhaften Nebelwald Monteverde. Schon aus dem Bus sehen wir mit Moosen, Flechten und Bromelien bewachsene Bäume. Angekommen in der Unterkunft brauchen wir am späten Nachmittag vielleicht auch eine Jacke oder einen Pullover, denn durch die Höhe kühlt es hier ab, sobald die Sonne weg ist. Wer möchte, kann mit dem Reiseleiter schon einmal das Lodgegelände erkunden oder eine optionale Nachttour buchen. Zwei Nächte verbringen wir in Monteverde.

Frühstück

  • Weitertransfer nach Monteverde

Cala Lodge Monteverde

Die Cala Lodge unter costaricanischer Führung bietet ihren Gästen rustikale Zimmer mit Platz für zwei bis fünf Personen sowie einen eigenen Nebelwaldpfad durch das großzügige Grundstück.

5 Rauschend durch den Nebelwald

Zum Frühstück stärken wir uns für den heutigen Tag, dann geht es in den Selvatura Park. Hier erkunden wir mit unserem Reiseleiter das Wegenetz von drei Kilometern und überqueren dabei verschieden lange Hängebrücken. Was können wir wohl in den Bäumen entdecken? Vielleicht sogar einen Quetzal? Dann erhalten wir die nötige Ausrüstung für den zweiten Teil der Tour. Beim Canopy rauschen wir gesichert an Stahlseilen durch den Nebelwald. Kleine Kinder machen die Tour gemeinsam mit einem lokalen Guide des Parks, etwas größere Kinder machen die Tour jeweils zu zweit. Ein Spaß für die ganze Familie. Im Anschluss kann optional auch noch das Insektenmuseum oder der Schmetterlingsgarten besucht werden, bevor es zurück zur Lodge geht. Wer das Canopy lieber weglassen möchte, kann natürlich auch eine andere Aktivität des Parks unternehmen.

Frühstück

  • Selvarura Hängebrücken
  • Selvatura Canopy Tour

6 Weiter nach Rincon de la Vieja

Heute geht es auf unserer Costa Rica Familienreise noch gut drei Stunden weiter in den Norden. Wir checken in unserer rustikalen Lodge ein und können den Nachmittag auf dem Grundstück genießen. So gibt es ein Privatreservat mit Hängebrücke, welches wir mit unserem Guide erkunden können und einen Aussichtspunkt, an dem man wunderbar den Sonnenuntergang beobachten kann. Die Unterkunft verfügt ebenso über eigene Thermalquellen und auch die längste Regenwaldrutsche des Landes. Diese kann optional gegen eine kleine Gebühr vor Ort genutzt werden und ist ein großer Spaß für die ganze Familie! Wir bleiben zwei Nächte in der der Lodge.

Frühstück

  • Transfer nach Rincon de la Vieja
  • Nutzung der Annehmlichkeiten der Lodge (Thermalquellen, Privatreservat)

Buena Vista Lodge & Adventure

Ihre Unterkunft ist eine kleine Oase am Rincón de la Vieja. Das ökologisch geführte, im Hacienda-Stil eingerichtete Hotel verfügt über verschiedene Zimmertypen – jedes mit eigenem Charme. In den hauseigenen Restaurants können Sie nach einem spannenden Tag gemütlich zu Abend essen und sich im Pool erfrischen. Die Unterkunft ist ein idealer Ausgangspunkt für verschiedene Regenwald-Touren und Ausflüge.

7 Blubbernd, dampfend und qualmend

Heute steht ein aufregendes Kapitel unseres Familienabenteuers an: Wir machen uns auf den Weg zum Nationalpark Rincon de la Vieja, etwa eine Stunde Fahrt entfernt. Ein absolutes Muss ist der etwa drei Kilometer lange Rundweg. Bereits auf diesem gibt es viel zu sehen, da der Vulkan aus mehreren Kratern, kleinen Kraterseen und zahlreichen Fumarolen besteht. Diese Naturschätze können wir gar nicht verpassen, da die Schwefelgase teilweise schon von Weitem wahrgenommen werden.
Ebenfalls im Park beheimatet ist eine beeindruckende wilde Population der Guaria Morada Orchidee, welche als Costa Ricas Nationalblume gilt. Am Nachmittag können wir dann optional entweder noch verschiedene Wasserfälle besuchen oder es uns in der Unterkunft wieder so richtig gut gehen lassen.

Frühstück

  • Besuch des Rincon de la Vieja Nationalparks

8 Der größte See des Landes

Vom Norden fahren wir heute wieder ein Stück südöstlich. Auf dem Weg nach La Fortuna machen wir einen Abstecher zum Lago Cote, dem größten natürlichen See des Tropenparadieses Costa Rica und nicht weit vom Arenal See entfernt, dem größten Stausee. Wir unternehmen eine kleine Wanderung und können die Natur genießen. Ist im Anschluss ein kleiner Snack gewünscht? Dann können wir zum Beispiel eine Pause in der deutschen Bäckerei in Nuevo Arenal einlegen, bevor es zu unserer Unterkunft weiter geht. Das Casa Luna bietet verschiedene Jacuzzis im tropischen Garten verteilt, sowie einen erfrischenden Pool nach den Erkundungen des heutigen Tages. In la Fortuna übernachten wir drei Nächte.

Frühstück

  • Transfer nach la Fortuna
  • Kleine Wanderung am Lago de Cote auf dem Weg

Casa Luna Hotel & Spa

Nahe des Vulkan Arenal können Sie sich in den Jacuzzis des Casa Luna herrlich entspannen oder einen kleinen Rundgang durch den hoteleigenen Garten unternehmen. Zudem ist das Hotel bekannt für die gute Küche im hoteleigenen Restaurant.

9 Dem Vulkan Arenal ganz nahe

Der Vulkan Arenal darf natürlich auf keiner Costa Rica Reise fehlen und so statten wir dem Mirador El Silencio heute Vormittag einen Besuch ab. Etwa zwei bis drei Stunden laufen wir über erkaltetes Lavagestein und durch den Sekundärwald. Affen und Faultiere können häufig gesichtet werden und so legen wir natürlich auch den ein oder anderen Stopp am Fuße des Vulkans ein. Seit 2010 befindet sich sicher in einem Ruhezustand und so sieht man nur noch leichte Rauchschwaden aufsteigen. Nach unserer Mittagspause geht es weiter ins Ecocentro Danaus. Seit 25Jahren unterstützt travel-to-nature dieses Projekt und so ist aus dem ehemaligen Brachland ein tolles Naturjuwel geworden. Wir erkunden verschiedene Pfade mit der Chance auf einige tierische Begegnungen. Was können wir wohl noch entdecken? 

Frühstück

  • Besuch des Vulkan Arenal Nationalparks
  • Besuch des Ecocentro Danaus

10 Ein Tag zum Entspannen und Erleben

Ein bisschen Ruhe oder doch mehr Abenteuer? Heute können wir wieder selbst entscheiden, worauf wir Lust haben. Floatingtouren oder für die größeren unter uns Rafting? Canyoning oder doch noch einmal rauschend durch den Nebelwald? Vielleicht einfach nur entspannen?
La Fortuna und die Umgebung bieten zahlreiche Möglichkeiten. Thermalquellen mit Rutschen, Naturreservate und vieles mehr. Der Reiseleiter gibt uns die besten Tipps, organisiert optionale Aktivitäten und kann natürlich auch die Mehrheit der Gruppe begleiten, wenn es durch die Natur geht. 

Frühstück

11 Travel-to-nature Herzensangelegenheit

Am späten Vormittag fahren wir auf unserer Costa Rica Familienreise weiter in das Aufforstungsprojekt „La Tigra“. Schon im Jahr 2004 wurden hier die ersten Bäume gepflanzt, um CO²-Emissionen auszugleichen. Nach unserer Ankunft und dem Bezug unserer Zimmer haben wir die Möglichkeit, den eigenen Permakulturgarten zu erkunden oder über die Naturpfade zu streifen. Am Nachmittag erwartet uns ein kleiner costa-ricanischer Kochkurs, bei dem wir lernen, wie man köstliche Tortillas, Empanadas oder einen leckeren süßen Snack zubereitet. Nach dem optionalen Abendessen begeben wir uns auf eine spannende Nachttour, um Pfeil- und Rotaugenfrösche sowie das ein oder andere Gürteltier zu entdecken.Heute und morgen findet die Übernachtung im wiederaufgeforsteten Regenwald in der La Tigra Rainforest Lodge statt.

Zusatzinformation zur La Tigra Rainforest Lodge: Die Lodge wurde im Dezember 2014 eröffnet und besteht aus einfachen und rustikalen Zeltbungalows, die auf Stelzen gebaut sind. Die Badezimmer und Grundkonstruktionen sind aus Beton, während die Wände aus stabiler Zeltplane bestehen. Die Balkone und Terrassen sind aus Holz und mit bequemen Hängematten ausgestattet. Alles in der Lodge wurde selbst von Einheimischen aus der Region gebaut und gezimmert. Im großen, halboffenen Gemeinschaftsbereich, genießen wir unser Frühstück und dort gibt es auch Wifi. Hier erwartete Sie kein Luxus, aber kleine Annehmlichkeiten und ein aufregender Aufenthalt im Dschungel.

Frühstück

  • Transfer zur la Tigra Lodge
  • kleiner Kurs am Nachmittag zur Zubereitung eines typischen Snacks
  • Nachttour an den Teichen der Lodge

La Tigra Rainforest Lodge

Erleben Sie Dschungelfeeling pur! Die La Tigra Rainforest Lodge liegt inmitten des tropischen aufgeforsteten Regenwaldes – Sie schlafen in offenen Bungalows mit Baumhausfeeling durch die Lage am Hang. Im Restaurant gibt es neben hervorragender, costa-ricanischer Küche auch Wlan Zugang und ein beschilderter Wanderpfad durch den Regenwald beginnt direkt neben der Unterkunft.

12 Wir forsten den Regenwald auf!

Die sanften Klänge der Vogelstimmen im Wald ersetzen den schrillen Wecker am Morgen. Nach einem traditionellen Frühstück tauchen wir tiefer in das lokale Regenwaldprojekt ein und bekommen bei einer kleinen Präsentation einen Einblick, wie diese Gegend noch vor 25 Jahren aussah. Anschließend begeben wir uns auf den Weg zum Reserva Bosque la Tigra. Während wir den Wanderpfad entlangschreiten, passieren wir verschiedene Stationen, wie zum Beispiel Insektenhotels, und gelangen schließlich in das Gebiet der Wiederaufforstung. Etwa 45 Minuten verbringen wir auf diesem Weg, und dank eines Zertifikats werden wir unseren Baum auch noch Jahre später wiederfinden können.

Nach diesem ereignisreichen Vormittag haben wir den Nachmittag zur freien Verfügung. Wir können uns in den erfrischenden Pools austoben, die Wege der Lodge am Bach entlang erkunden oder einfach in unserer gemütlichen Hängematte mit Blick auf den Regenwald entspannen.

Frühstück

  • Kennenlernen des Projekts Bosque la Tigra
  • Pflanzen Ihres Regenwaldbaumes

13 In den Dschungel von Boca Tapada

Wir genießen noch einmal unser Campesino Frühstück, denn gegen Mittag führt uns unsere Costa Rica Familienreise weiter in den Nordosten und zwar besonders nördlich, fast bis an die Grenze mit Nicaragua. Wir passieren Ananas- und Maniokplantagen und erreichen letztendlich über eine holprige Straße eine kleine Lodge am Río San Carlos. Vom Restaurant aus können wir den hier lebenden Tukanen nahezu direkt in die Augen schauen und mit ein bisschen Glück sehen wir sogar die äußerst seltenen, vom Aussterben bedrohten, grünen Aras. Nasenbärenfamilien streifen durch den Garten und Zivilisationslärm suchen wir hier vergeblich. Am Nachmittag können wir mit dem Reiseleiter die Pfade der Lodge auf einer Schnupperwanderung erkunden oder einfach mal die Füße hochlegen. Wir übernachten zwei Nächte in der Region. 

Frühstück

  • Transfer nach Boca Tapada

Maquenque Eco-Lodge

Die Lodge mit ihren Bungalows und Baumhäusern befindet sich im authentischen Boca Tapada abseits der Touristenpfade und liegt in einem gemischten National Wildlife Refuge mit mehr als 50 000 Hektar Fläche, begrenzt von Feuchtgebieten und dem San Carlos Fluss. Aktivitäten sind unter anderem das Erkunden der Pfade, Boots- und Floatingtouren sowie das Erfrischen im Pool.

14 Tierbeobachtung zu Wasser und dann auf die Farm

Boot ahoi! Denn auf dem Río San Carlos gleiten wir fast lautlos entweder mit dem Kajak oder im Schlauchboot dahin, die perfekte Beobachtungstour für Familien. Dabei sollten wir stets Ausschau halten, denn in den Uferböschungen tummeln sich neben trägen Leguanen und kecken Äffchen auch Faultiere, und ab und zu sonnt sich sogar die eine oder andere Boa im Geäst. Die Kaimane beobachten uns mit ihren Augen knapp über der Wasseroberfläche, während wir den Reihern und Eisvögeln beim Fischen zuschauen können. Für diejenigen, die lieber einen entspannten Tag verbringen möchten, besteht die Möglichkeit, dass sie Tour im Motorboot unternehmen. Am Nachmittag besuchen wir Don Eduardo auf seiner Finca und lernen mehr über den Anbau und die Verarbeitung von Kakao und Zuckerrohr. Wie schmeckt die rohe Kakaofrucht und wie wird daraus Schokolade? Wir lauschen gespannt den Erklärungen und können selbstverständlich auch mal naschen. Zum Abschluss des Nachmittags können wir in den Pool hüpfen oder mit unserem Reiseleiter noch einmal die Pfade der Lodge erkunden. 

Frühstück

  • Safari Float auf dem Tres Amigos Fluss
  • Schokoladen und Zuckerrohr Tour auf Don Educardos Farm

15 Regenwald bis zum Strand an der Karibikküste

Heute erwartet uns der längste Fahrtag der Costa Rica Familienreise, denn bis an die Südkaribik sind wir etwa sechs Stunden unterwegs. Natürlich können wir in Absprache mit Reiseleiter und Fahrer unterwegs auch den ein oder anderen Stopp einlegen. Am späten Nachmittag kommen wir dann in unserem Quartier am Playa Cocles an, ein Stück südlich des Ortskerns von Puerto Viejo de Talamanca. Wir beziehen unsere Zimmer und können uns ein schönes Plätzchen für das Abendessen suchen. Typisch in der Region sind Rice&Beans, wobei der Reis in frisch hergestellter Kokosmilch gekocht wird und einige besondere Aromen hinzugefügt werden wie auch fangfrischer Fisch. 

Frühstück

Lanna Ban Hotel

Das Lanna Ban Hotel befindet sich gegenüber dem südöstlichen Ende des Playa Chiquita an der Südkaribik Costa Ricas, etwa vier Kilomenter vom Ortszentrum von Puerto Viejo de Talamanca entfernt. 
Die Unterkunft verfügt über neun Bungalows im balinesischen Stil für 3-4 Personen sowie sechs Zimmer für vier Personen in drei zweistöckigen Gebäuden. Jede der Kategorien ist mit Ventilator, Fernseher, Safe und einem privaten Badezimmer mit Handtüchern und Hygieneprodukten ausgestattet. Gästen steht der hoteleigene Pool für eine kleine Abkühlung zur Verfügung. 

16 Faultiere, Affen und eine Abkühlung im Meer

Heute begeben wir uns auf die Pirsch. Im wunderschönen Cahuita-Nationalpark erwarten uns Schlangen, Kapuziner- und Brüllaffen sowie bezaubernde Faultiere - ein Abenteuer für die ganze Familie. Gemeinsam mit unserem Reiseleiter wandern wir entlang des Ufers des Karibischen Meeres. Auf unserem Weg könnten uns manche Brüllaffen mit ihren lauten Rufen erschrecken, während die Faultiere friedlich in den Baumkronen faulenzen. Doch der Nationalpark hat nicht nur faszinierende Tiere zu bieten, sondern auch einsame Strände und traumhafte Buchten, die zum Baden einladen. Die perfekte Mischung aus Tierbeobachtungen und Erholung macht den Cahuita-Nationalpark zu einem aufregenden und abwechslungsreichen Tagesausflug, nur etwa 30 Fahrminuten von Puerto Viejo entfernt. Die Länge der Wanderung von 2-8 Kilometern legt unser Reiseleiter in Absprache mit allen Teilnehmern fest. 

Frühstück

  • Besuch des Cahuita Nationalparks (Eintritt in Form einer Spende)

17 Aussichtspunkt im Gandoca Manzanillo Reservat

Wer heute noch einmal die Vielfalt der Region erleben möchte, besucht mit dem Reiseleiter das nahegelegene Gandoca Manzanillo Reservat. Der Eintritt ist in Form einer Spende vor Ort zu entrichten. Die Länge der Tour wird auch hier wieder individuell festgelegt und uns erwarten Faultiere, Krebse, Affen, Tukane und auch Amphibien sowie Reptilien. Wie viel können unsere Familien wohl heute entdecken? Zu Beginn der Tour erwartet uns der Aussichtspunkt, von welchem aus wir einen etwas erhöhten Blick auf die Küste haben. Toll für das ein oder andere Erinnerungsfoto! Je weiter wir den Pfaden folgen, desto weniger Touristen sehen wir und desto eher finden wir auch einen Strandabschnitt nur für uns alleine. Gandoca Manzanillo ist ein hybrides Reservat und so leben hier in einem bestimmten Teil auch Personen im Einklang mit der Natur. Aus diesem Grund kann man sich hier in der Nähe zum Eingang auch ein natürliches Eis oder eine erfrischende Kokosnuss kaufen. 
 

Frühstück

  • Besuch des Reservats Gandoca Manzanillo (Eintritt in Form einer Spende)

18 Entspannen und Abenteuer in der Südkaribik

Früh aufstehen lohnt sich in der Karibik ganz besonders, denn die Küste ist bekannt für ihre schönen Sonnenaufgänge! Am Strand lassen sich diese natürlich am besten beobachten. Für den heutigen Tag ist kein festes Programm eingeplant, wir können jedoch aus einer Vielzahl an Aktivitäten auswählen. Es bietet sich zum Beispiel eine Tour mit Leihfahrrädern Richtung Süden an, bei wir an verschiedenen traumhaften Stränden vorbeiradeln und unterwegs immer wieder in die Wellen springen können. Wer mehr über die Lebensweise der indigenen Bribri erfahren möchte, die inzwischen die größte ethnische Gruppe in Costa Rica darstellen, der sollte eine Tour ins Hinterland buchen. Hier erfahren wir hautnah wie die Bribri leben und welche Traditionen sie pflegen. Heute verbringen wir nun schon unseren letzten Abend an der Südkaribikküste Costa Ricas. 

Frühstück

19 Zurück in den Trubel der Hauptstadt

Am Vormittag heißt es heute wieder Koffer packen, denn wir machen uns auf den Rückweg nach San Jose. Die Fahrt dauert in der Regel etwa 5 Stunden, kann sich jedoch je nach Verkehr und Anzahl der Stopps auch verlängern. Wir übernachten wieder im Hotel, wo wir auch unsere Costa Rica Familienreise begonnen haben. 

Frühstück

  • Rückfahrt nach San Jose

Hotel Park Inn

Das Park Inn San Jose by Radission befindet sich in der gleichnamigen Hauptstadt Costa Ricas und liegt etwa 2km von den bekanntesten Sehenswürdigkeiten entfernt. Annehmlichkeiten der Unterkunft sind ein eigenes Restaurant, ein kleiner Außenpool und ein Fitnessraum. Die Zimmer verfügen über Minibar, Kaffeemaschine, Fernseher und ein privates Badezimmer. 

20 Hasta Luego Costa Rica

Der Abschied steht an! Je nach Abflugszeit können wir mit dem Reiseleiter am Vormittag noch das Zentrum von San Jose mit dem Plaza de la Cultura und dem Mercado Central erkunden. Wer möchte, kann auch optional noch dem Gold- oder Jademuseum einen Besuch abstatten. Etwa drei bis vier Stunden vor Abflug geht es dann Richtung Flughafen. 

Wir verabschieden uns und treten mit jedermenge frischen Erinnerungen die Heimreise an. Wer möchte, kann seine Reise natürlich auch noch individuell verlängern. 

Frühstück

  • Transfer zum internationalen Flughafen San Jose

Kundenbewertungen

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.294 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

alttext
Die Reiseroute sowie das Programm war sehr gut auf Kinder zugeschnitten

Es war eine tolle, spannende und sehr abwechslungsreiche Reise für die ganze Familie. Das Programm war sehr ausgewogen - es gab neben dem anstehenden Programm auch genügend Zeit, sich am Pool zu entspannend. Die Reiseroute sowie das Programm war sehr gut auf Kinder zugeschnitten, aber auch für die Erwachsenen sehr interessant. Eine sehr schöne, abwechslungsreiche Familienreise!

Ein Gast Juli 2017

Mensch rennt im Sonnenuntergang am Strand entlang im Gegenlicht
Sehr gut organisierte Reise mit ganz viel Natur

Sehr gut organisierte Reise mit ganz viel Natur, die sowohl den Ansprüchen der Kinder als auch denen der Erwachsenen gerecht wurde.

Ein Gast Juli 2015

FAQ

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie auf Ihrer Costa Rica Reise unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für Costa Rica Reisen?

Als Reiseveranstalter dürfen wir keine Impfempfehlungen aussprechen. Aus eigener Erfahrung heraus haben sich jedoch Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus bewährt. Bitte lassen Sie sich zu den Impfungen bereits einige Zeit vor Ihrem Aufenthalt in Costa Rica ausführlich von Ihrem Arzt beraten, damit Sie diese auf jeden Fall rechtzeitig vornehmen können.

Mit welcher Währung bezahlt man in Costa Rica?

Die offizielle Währung in Costa Rica ist der Colón. Die Preise sind aber auch in US-Dollar ausgezeichnet. So kann eigentlich auf Ihrer Costa Rica Reise überall mit beiden Währungen bezahlt werden. Es empfiehlt sich Bargeld in US-Dollar mitzunehmen und ebenfalls eine Kreditkarte. Mit dieser kann man in den größeren Städten problemlos Bargeld abheben, muss aber ggf. mit Wartezeiten bei den Banken rechnen.

Welche Einreisebestimmungen gibt es für Costa Rica Reisen? Benötigt man ein Visum?

 Deutsche Staatsbürger können mit einem gültigen Reisepass für 90 Tage visafrei nach Costa Rica einreisen. Auch deutsche Kinderausweise werden anerkannt. Probleme kann es geben, wenn das Kind lediglich im Reisepass der Eltern vermerkt ist. Beachten Sie dazu bitte die Bestimmungen des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de.

Sollte ich besser einen Rucksack oder Koffer auf meine Costa Rica Reise mitnehmen?

Die Wahl zwischen Rucksack oder Koffer hängt ganz von persönlichen Vorlieben ab. Wenn Sie mit einem Mietwagen oder Transferbus reisen, ist es in der Regel möglich, beides problemlos unterzubringen. Manchmal können jedoch längere Wege vom Parkplatz zur Unterkunft anfallen, bei denen man den Koffer eventuell über ein paar Treppenstufen tragen muss. Ein Rucksack kann in solchen Situationen komfortabler sein, aber es kann schwieriger sein, eine Ordnung im Inneren zu bewahren. Stoffkoffer sind leichter und flexibler, ziehen aber möglicherweise je nach Jahreszeit mehr Feuchtigkeit an. Im Vergleich dazu bieten Hartschalenkoffer jedoch besseren Schutz vor Feuchtigkeit aufgrund ihrer gewölbten Form.

Brauche ich einen Adapter für Elektrogeräte in Costa Rica?

Ja, den braucht man auf jeden Fall. Für Costa Rica benötigen Sie einen Adapter vom Typ A oder B, da diese beiden Typen von Steckdosen in Costa Rica am häufigsten vorkommen. Der Typ A hat zwei flache Stifte, während der Typ B drei Stifte hat (zwei flache Stifte und einen Erdungsstift). Sie werden auch Duplex Stecker genannt.

Welche Kleidung sollte ich in Costa Rica tragen?

In Costa Rica ist das Klima tropisch und kann je nach Region und Höhenlage variieren. Deshalb empfiehlt es sich, leichte und atmungsaktive Kleidung zu tragen, die sich für warmes und feuchtes Wetter eignet. Baumwollkleidung oder leichte Synthetikstoffe sind eine gute Wahl. Es ist auch ratsam, Kleidung in Schichten zu tragen, um sich an unterschiedliche Temperaturen und Wetterbedingungen anpassen zu können. Die Kleidung sollte nach Möglichkeit auch sehr hell oder dunkel sein, denn diese ist für Mücken nicht so anziehend wie bunte Kleidung oder sehr intensive Farben. Am besten kaufen Sie sich vor Ort ein Mückenspray z.B. eines der Marke OFF. Diese Sprays schützen in der Regel relativ zuverlässig. Möchten Sie schon vor der Reise Sprays kaufen, sollten diese den Wirkstoff Deet enthalten.

Welches Schuhwerk soll ich für meine Costa Rica Reise einpacken?

Das empfohlene Schuhwerk für Costa Rica hängt ganz von den geplanten Aktivitäten ab. Wenn Sie beispielsweise vorhaben, Wanderungen durch den Regenwald oder Vulkanbesteigungen zu unternehmen, sind bequeme Wanderschuhe mit guter Stabilität empfehlenswert. Meist ist es völlig ausreichend, im Dschungel Turnschuhe, Trekking- oder Wanderschuhe zu tragen. Von Sandalen raten wir bei Wanderungen strikt ab. Wenn Sie hauptsächlich Strände besuchen und in Küstennähe bleiben möchten, sind leichte Sandalen oder Flip-Flops eine gute Wahl. Es ist auch wichtig, dass Sie bequeme Schuhe einpacken, die bereits eingelaufen sind, um Blasen und Schmerzen zu vermeiden.

Kann man das Leitungswasser in Costa Rica trinken?

Das Wasser in Costa Rica ist grundsätzlich trinkbar, wenn auch nicht unbedingt für den europäischen
Magen empfehlenswert (hoher Chloranteil). Daher sollten Sie sich Trinkwasser aus den Supermärkten
kaufen, am besten in großen Gebinden und in kleinere Flaschen für die Tagestouren abfüllen. Das
reduziert den Plastikmüll deutlich.

Welche Tiere kann man auf einer Reise nach Costa Rica sehen?

Oliv-Bastardschildkröte am Strand bei der Eiablage

Zu bestimmten Zeiten kann man in Costa Rica ganz besonders eindrucksvolle Tierbeobachtungen machen, nämlich dann, wenn an den verschiedenen Stränden in der Karibik und am Pazifik die Schildkröten an Land kriechen um ihre Eier abzulegen. Sechs bis acht Wochen später ist dann das Schlüpfen der Babys ein weiteres Highlight, das man nicht so schnell vergessen wird. Aber auch in den Meeresnationalparks ist einiges an Leben geboten: beim Schnorcheln im vorgelagerten Riff vor Cahuita begegnet man durchaus einmal einem Streifenrochen oder dem Blauen Papageienfisch und im Marino Ballena Nationalpark sowie vor der Isla del Caño wurden schon Wale gesichtet.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum auf Ihrer Costa Rica Reise pflanzen.

Welche Aktivitäten kann man in Costa Rica unternehmen?

Surfer surft auf einer Welle

Abenteuerlustige kommen beim sogenannten Canopy durch die Baumwipfel von Urwaldriesen auf ihre Kosten. Genauso kann man gleich auf mehreren Flüssen beim Rafting seinen Pulsschlag erhöhen. Wer es lieber sportlicher mag, kann mehrtägige Trekkings unternehmen und dabei im Zelt den Geräuschen des Dschungels lauschen oder bei costa-ricanischen Familien wohnen. Darüber hinaus können sich Wagemutige an den Traumstränden zum ersten Mal im Surfen versuchen. Oder man entscheidet sich einfach dafür, sich in eine Hängematte zu legen und den fantastischen Ausblick zu genießen – sei es auf einen atemberaubenden Vulkan oder auf die glutrote Sonne, die im Meer versinkt. Für alle, die nicht direkt bei uns anrufen möchten, gibt es noch einiges mehr an Infos über Land und Leute auf unserem Portal Costa Rica Insider.

Doch lieber eine andere Costa Rica Reise?

Hier unsere flexibel anpassbaren Reisevorschläge oder Verlängerungen

Überzeugt? Oder ist noch ein Wunsch offen?

Beratungstermin vereinbaren

  • Jeder Reisevorschlag ist flexibel anpassbar
  • Lassen Sie uns gemeinsam diese Reise zu Ihrer
    perfekten Naturreise machen

Hallo, ich bin Veronika Strecker, Ihre Costa Rica Expertin

Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen