Beratung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022 Siegel
Kolibri fliegt vor einer Blume

Costa Rica Naturreisen

Sattgrüner Regenwald, Tiere in schillernden Farben und wilde Küsten

Ihre Reise ist bei uns in den besten Händen

Icon

Spezialist für Naturreisen seit 1997 - vielfach ausgezeichnet

Icon

Mit Herzblut engagiert im Natur- & Artenschutz

Icon

Ehrliche und transparente Beratung zu Ihrer Wunschreise

Zu den Reisevorschlägen Ich möchte direkt zu den Reisevorschlägen

"Reisen in die Natur. So unterschiedlich, immer naturnah und nachhaltig, aber jedesmal neu überraschend für uns und in bester Lage für Unternehmungen"

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.144 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Der nächste Schritt zu Ihrer Naturreise?

Beratungstermin vereinbaren

  • Sie sparen sich stundenlange Recherchen
  • Sie profitieren von unserem Experten-Wissen
  • Sie können sich auf eine perfekt geplante Reise freuen

Hallo, ich bin Alina Busch, Ihre Costa Rica Expertin

Unsere Reisen stehen für:
Mehrfach ausgezeichnet für nachhaltige Reisen & Projekte

Mehr Infos zu unseren Auszeichnungen

Einzigartige Naturmomente

Lassen Sie sich inspirieren von unvergesslichen Augenblicken

Roter Pfeilgiftfrosch auf einem Blattzweig - künstlerisch

Regenwald

Zwischen Giftschlangen und Brüllaffen folgen wir dem Trail durch den Park

Schmatzende Geräusche lösen sich, als ich mit meinen Gummistiefeln über den feuchten Regenwaldboden laufe. Ich atme tief ein, meine Lungen füllen sich mit frischer Luft. Schillernd gaukelt ein Blauer Morpho an mir vorbei. Das Krächzen zweier Aras durchbricht das monotone Konzert der Zikaden. Meine Augen erblicken die Vögel in der Krone eines Ceibabaumes. In der Ferne höre ich zwei Tukane im Duett. Ich spüre, dass dieser Wald lebt, dass er ein Geheimnis vor mir zu bewahren versucht. Lieber Wald, zeige mir mehr, ich bin gewillt dich zu verstehen.

Junge Frau neben zwei großen Meeresschildkröten am Strand bei Sonnenaufgang

Tierwelt

Im Mondschein ohne Taschenlampe beobachten wir die Meeresschildkröten bei der Eiablage.

Im Morgendämmern senkt sich der Vollmond behäbig ins Meer. Die aufgehende Sonne hüllt die Umgebung in einen Mantel aus warmen Farben. Es ist Zeit der Arribada. Der Ankunft. Zehntausende Oliv-Bastardschildkröten tummeln sich auf dem dunklen Sandstrand und sorgen für ein Spektakel, das man nur in Costa Rica erleben kann. Kilometerweit ist der Strand übersät mit den glänzenden Panzern der Meerestiere. Die meisten der Tiere verlassen bereits den Strand um in ihre blaue vertraute Welt zurückzukehren. Doch sie werden wieder kommen, wieder und wieder.

Nahaufnahme eine Kaimanauges

Artenvielfalt

Die biologische Vielfalt Costa Ricas versetzt uns immer wieder ins Staunen

Ich finde mich wieder in einem hölzernen Boot auf dem Caño Negro, an der nicaraguanischen Grenze. Der bräunliche Fluss ist gesäumt von frischgrüner Vegetation. Aus dem Wasser erblicken mich zwei steinerne Augen. Es sind die eines Kaimans. Über ihm, in den Ästen riesiger Bäume, die über den Fluss ragen, hüpfen Kapuzineraffen spielend von Ast zu Ast, Eis- und Schlangenhalsvögel lauern auf den richtigen Moment, Beute zu machen. Viele Tiere werde ich noch sehen, Tiere, von deren bloßer Existenz ich noch nicht einmal zu träumen wagte.

Drohnenaufnahme eines Hüttchens der La Tigra Rainforestlodge umgeben von Regenwald

Engagement

Im Naturschutzprojekt La Tigra erleben wir, wie Tourismus und Naturschutz Hand in Hand gehen

Ich öffne meine Augen. Mein Blick schweift in den brokkoligrünen Wald. Die Luft ist noch kühl, als ich aufstehe und durch die Gartenanlage flaniere. 2015 entschloss sich travel-to-nature Gründer Rainer dazu, aus der ehemaligen Baumplantage die nachhaltigste Lodge des Landes zu errichten. Die Zäune der ehemaligen Kuhweiden sind inzwischen unzähligen kleiner Biotope gewichen, die Zuflucht bieten für seltene Tiere und Pflanzen. Auf der Veranda werden mir frisches Obst und Gallo Pinto, gereicht, Kaffeeduft steigt in meine Nase. Ein Morgen so friedlich, dass er schon wieder spektakulär ist.

Mehr Infos zu unserem Engagement

"Wir hatten eine ganz traumhafte Mietwagenrundreise in Costa Rica mit sorgfältig ausgewählten Unterkünften."

4.9 / 5

(Durchschnitt von 1.144 Kundenbewertungen für travel-to-nature)

Ihre Naturreisen nach Costa Rica

Jeder Reisevorschlag ist flexibel an Ihre Wünsche anpassbar.

Die Abkürzung zu Ihrer Naturreise?

Beratungstermin vereinbaren

Ihre Unterkünfte kennen wir persönlich
Gründer und Geschäftsführer Rainer Stoll schaut direkt in die Kamera und lächelt

Costa Rica ist ganzjährig gut zu bereisen! Das Klima ist tropisch und dank der verschiedenen Klimazonen scheint immer irgendwo die Sonne.

Rainer Stoll, CEO travel-to-nature

Klima und Reisezeit für Costa Rica

Costa Rica ist durch seine verschiedenen Klimazonen ganzjährig gut zu bereisen. In manchen Reiseführern wird es oft etwas anders dargestellt. Wir hatten bisher auch in den vermeintlich schlechteren Reisemonaten Mai, Juni, September und Oktober immer tolle Reisen. In den Tropen ist der ein oder andere Regenschauer meist sowieso nicht vermeidbar.

Fazit: Costa Rica ist immer eine Reise wert.

Weiterlesen im Blog:

8 gute Gründe, warum man Costa Rica während der Regenzeit bereisen sollte

Ein Oropendula, ein dunkelbrauner Vogel mit gelben Schwanz sitzt auf einem Ast im Regen

Mehr Tipps zu Costa Rica

Kann ich die Individualreisen wirklich nach meinen Wünschen verfeinern?

Natürlich - Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Reiseroute, die Unterkünfte und die Aktivitäten, die Sie vor Ort unternehmen möchten. Wir arbeiten die komplette Reise nach Ihren Wünschen aus, damit Ihrem Traumurlaub nichts im Weg steht.

Welche Impfungen benötige ich für Costa Rica?

Information zu Covid-19: Auf unserer Seite Zielländer im Überblick finden sie alle wichtigen Informationen bezüglich der aktuellen Impfvorschriften. Gerne informieren wir Sie aber auch persönlich bei Ihrer Reiseanfrage.
Als Reiseveranstalter dürfen wir keine Impfempfehlungen aussprechen. Aus eigener Erfahrung heraus haben sich jedoch Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus bewährt. Bitte lassen Sie sich zu den Impfungen bereits einige Zeit vor Ihrem Aufenthalt in Costa Rica ausführlich von Ihrem Arzt beraten, damit Sie diese auf jeden Fall rechtzeitig vornehmen können.

Mit welcher Währung bezahlt man in Costa Rica?

Die offizielle Währung in Costa Rica ist der Colón. Die Preise sind aber auch in US-Dollar ausgezeichnet. So kann eigentlich überall mit beiden Währungen bezahlt werden. Es empfiehlt sich Bargeld in US-Dollar mitzunehmen und ebenfalls eine Kreditkarte. Mit dieser kann man in den größeren Städten problemlos Bargeld abheben, muss aber ggf. mit Wartezeiten bei den Banken rechnen.

Welche Einreisebestimmungen gibt es für Costa Rica? Benötigt man ein Visum?

Information zu Covid-19: Auf unserer Seite Zielländer im Überblick finden Sie alle wichtigen Informationen bezüglich aktueller Ein- und Ausreisebestimmungen. Deutsche Staatsbürger können mit einem gültigen Reisepass für 90 Tage visafrei nach Costa Rica einreisen. Auch deutsche Kinderausweise werden anerkannt. Probleme kann es geben wenn das Kind lediglich im Reisepass der Eltern vermerkt ist. Beachten Sie dazu bitte die Bestimmungen des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de.

Wie vereint travel-to-nature Naturschutz, Artenschutz und Tourismus? Geht das überhaupt?

Wir glauben, dass es ohne Tourismus viele Umweltschutzprojekte, Nationalparks und Tierschutzinitiativen gar nicht mehr gäbe und die Biodiversität weitaus mehr gefährdet wäre, als es bereits jetzt der Fall ist. Deshalb haben wir unter anderem beschlossen, Mitglied bei "Biodoversity in Good Company" zu werden und uns dadurch zu verpflichten, den Schutz der Biodiversität in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und das betriebliche Management zu integrieren. Wir bieten außerdem jedem Reisegast die Möglichkeit, das durch den Langstreckenflug ausgestoßene CO² mit atmosfair zu kompensieren. Nachhaltiger Tourismus kann nach Meinung von Rainer Stoll, Gründer und Geschäftsführer von travel-to-nature – wenn er konsequent betrieben wird – dazu beitragen, Arten zu erhalten und soziale Initiativen zu unterstützen.

Wo pflanzt travel-to-nature die Regenwaldbäume? Kann ich die Bäume besuchen?

Indem Sie mit uns verreisen tragen Sie bereits zur nachhaltigen Entwicklung der Region La Tigra in Costa Rica bei, denn für jeden Reisenden pflanzen wir gemeinsam mit einer Schulklasse aus La Tigra einen Baum in Costa Rica. Wer selbst vor Ort ist, der pflanzt seinen Baum einfach selbst, kann mitten im Projekt übernachten und sich von diesem schützenswerten Paradies überzeugen. Die Bäume werden 3 Jahre gepflegt und dann sich selbst überlassen, sodass der Regenwald ganz eigenständig wachsen kann. Durch die Aufforstung entsteht ein artenreicher Korridor zwischen zwei Schutzgebieten, den die wilden Tiere nutzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der La Tigra Rainforest Lodge und darauf, dass auch Sie Ihren Baum in Costa Rica pflanzen.

Sind noch Fragen offen?

Beratungstermin vereinbaren